Serienmittwoch 134: Welches sind die besten guten Helden (Serien)

Heute gibt’s wieder eine Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Fragen.

Major – izombie

Major war Klasse. Er hat zwar auch Mist gebaut. Aber nicht freiwillig. Aber er hat vor allem verursucht gutes tun und Liv zu helfen. Ich mochte ihn so gerne.

Toby – pll

Auch Toby war Klasse und als Polizist auf jeden Fall auch ein guter Held. Er hat immer versucht das richtige zu tun. Auch wenn das nicht immer einfach war.

Bellamy – The 100

Zunächst war ich nicht sicher was ich von Bellamy halten sollte. Aber er war doch immer einer der guten. Und ich möchte ihn immer so gerne und auch wenn nicht alles gut warwas er machte war er einfach toll.

Jackson – Zoo

Den fand ich auch Klasse. Er hat so sehr für das gute gekämpft und für die Tiere. Und auch von der Art her war er einfach toll. Er hatte schon was.

Bae – once upon a time

Bae fand ich auch so Klasse. Er war zwar nur eine Nebenfigur, hatte es aber in sich. Er war mir einfach sehr sympathisch.

Bobby nash 9-1-1

Auch ein super Held. Ich mochte bobby so gerne. Er hat sich echt in seinen Job reingehängt und wollte unbedingt anderen helfen. Sicher hatte das auch mit seiner eigenen Vergangenheit zu tun, aber dennoch war er mit dem Herzen dabe und einfach ein toller Chef.

Buck – 9-1-1

Ihn mochte ich eigentlich sogar noch lieber als Bobby. Auch wenn seine Werte am Anfang fraglich waren. Aber er hat sich echt gemacht und ihm waren seine Arbeit und die Menschen echt wichtig und das gefiel mir.

Vincent – Beauty and the beast

Den möchte ich ja auch immer total gern. Ein toller Geld, der es nicht immer leicht hatte und den ich gerne verfolgt habe.

Max Xander – Der Clown

Max fand ich ja auch Immer Klasse. Die Serie habe ich so gerne gesehen und auch immer mit max mitgefiebert. Die Serie hatte was.

Caleb – pll

Und zu guter Letzt gibt’s bei mir noch Caleb eingefallen. Ich fanded Klasse wie er immer versuchte den Mädels zu helfen und auch den Mädels so gute Tipps gegeben hat. Er war echt hilfreich.

 

Liv – Zombie

Liv ist wohl keine große Überraschung, was? Ich finde sie einfach Klasse. Sie hat Stil und die Sache mit den Gehirnen gefällt mir so gut. Außerdem mag ich sie gerne und sie ist witzig. Sie hat einfach was. Meine Nummer 1.

Belle – once upon a time

Belle ist zwar nur ein Nebencharakter, aber ich mag sie so gerne. Sie ist so eine liebe und irgendwie eine Heldin weil sie Rumpelstilzchen zu was guten macht.

Clarke – The 100

Zugegeben sie hat auch so ihre Schattenseiten, aber sie versucht dennoch nur das richtige zu tun. Ich mag sie aber meistens gerne und finde sie stark und mutig. Sie ist eine gute Anführerin.

Bones – Bones

Über ihren Charakter lässt sich wohl streiten, aber ich find Bones Klasse. Und sie hilft so vielen Leuten und klärt so viele Fälle auf. Das ist schon toll.

Piper – Charmed

Piper fand ich auch so klasse. Sie hatte so ein gutes Herz. Und sie kümmerte sich auch noch so gut um alle. Und nebenei erledigte sie auch noch die Bösen. Coole Frau.

Lana Lang – Smallville

Die mochte ich auch immer so gerne. Sie war so eine Liebe. Und sie stand Clarke am Anfang super zur Seite und hat ihm toll geholfen. Sie hatte was.

Spencer – Pretty Little Liars

Spencer mochte ich auch immer so gerne. Gut, sie war nicht immer eine Heldin, aber sie hat es versucht. Und sie hat versucht das Richtige zu tun. Ich mochte sie.

Fantaghiro

Sie ist zwar auch oft schräg, aber sie hat auch was. Aber sie hat was und kämpft für das gute. Ich mochte sie.

Paige – Charmed

Die mochte ich auch so gerne. Sie war eine Liebe und auch unter den Charmed-Schwestern mochte ich sie mit am liebsten.

Emma – Once upon a time

Die mochte ich auch immer so gerne. Sie war schon eine liebe. Und sie hat echt viel gutes getan. Sie hatte was.

Was guckst du gerade: 

The Last Ship: Staffel 2

Ich habe das weiter geguckt und die letzte Folge war immerhin schon die 6. Folge. Ich mag die Serie, auch wenn sie manchmal intensiver sein könnte.

MediaMonday 150/ 151: Zoo, Shannara Chroniken und Schreiben

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #410

  1. Ich glaube im Mai werde ich dann auch (endlich) mal wieder etwas zur Ruhe kommen.

  2. Dass an manche Filme/Serien trotz Streaming und allem noch immer so schwer ranzukommen ist mir eigentlich egal. Für mich ist das sowieso schwer hier auf dem Land, weil das Internet dafür zu schlecht ist und ich wenn nur was auf den Now Sendern nachhole, was ich im TV nicht gucken konnte.

  3. Meine Begeisterung für Das Schreiben nimmt mittlerweile bedenkliche Ausmaße an, denn ich fange so viele neue Sachen an, dass ich irgendwann den Überblick verlieren müsste.

  4. MEin  fast ausgelesenes Buch Morgen lieb ich dich für immer hätte durchaus das Potential, aber leider wurde da sehr viel verschenkt.

  5. Wenn ich mal in richtiger Leselaune bin kann ich durchaus auch recht viel am Stück lesen, aber das ist ja eher selten der Fall.

  6. Schade eigentlich, dass die Fernsehserie Zoo offenbar nicht so recht sein Publikum gefunden hat, schließlich wurde es dann ja abgesetzt. Ich hätte gerne noch weiter gesehen..

  7. Zuletzt habe ich 7 Folgen Shannara Chroniken in 2 Tagen gesehen und das war eine recht spontane Entscheidung, weil ich mir nicht sicher war ob ich es überhaupt gucken will, aber dann hab ich gesehen, dass es eh nur drei Wochen geht und somit nächste Woche schon die letzten 3 Folgen kommen. Das kann man mal machen. Mag die Staffel auch gern. Es hat mich doch irgendwie gepackt.

 

So, das wars dann schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

 

Serienmittwoch 152: Lieblingsschauspieler/ innen 2018?

Heute ist wieder ein Serienmittwoch. Es mag sein, dass nicht alle Schaupspieler ausführlich beschrieben werden, aber zumindest geannnt. Wenn Ausführliches fehlt fehlte mir die Zeit dazu.

Top Ten Lieblingsschauspieler/ Lieblingscharaktere: Männlich und weiblich aus 2018?

Welches waren dieses Jahr eure Lieblingsschauspieler/ Lieblingsschauspielerinnen? Wer konnte euch begeistern und wieso? Zeigt sie her und macht mit beim Rückblick für diese Woche.

Achtung, bei mir wirds lang, da ich es diesmal nach Serie mache.

Bones:

John Francis Daley als Dr. Lance Sweets
David Boreanaz als Agent Seely Booth
Brandon Fehr als Jared Booth
Michael Grant Terry – Wendall Bray
T.J. Thyne als Dr. Jack Hodgins

Michaela Conlin als Angela Montenegro
Emily Deschanel als Dr.  Temperenz Brennan

John mag ich wirklich gerne. Er konnte mich begeistern. Er passt zu Lance und spielt ihn einfach super. Er ist total charismatisch und ich mag seine Art.

David kannte ich schon aus Buffy und Angel und ich mochte ihn schon da. Wegen ihm habe ich die Serie angefangen. Ich mag einfach seine Art und er passt in die Rolle.

Brandon kannte ich schon aus Roswell und mochte ich schon da. Auch hier hat er mir wieder gut gefallen. Er passt auch einfach zu gut in die Rolle.

Michael konnte mich irgendwie sofort begeistern. Seine Rolle gefiel mir ach irgendwie. Mehr oder weniger. Nicht immer.  Aber er hat was.

T.J. ist nicht direkt mein Typ, aber sehr charismatisch. Er hat mir auf Anhieb gefallen und ich mag einfach seine Art. Er konnte mich total überzeugen.

Michaela mag ich einfach von der Art her total gern und sie ist so hübsch. Sie ist so sanft und doch auch irgendwie verrückt und passt so gut in ihre Rolle.

Emily mag ich auch sehr gern. Sie muss schon ordentlich was drauf haben um Brennan richtig rüber zu bringen.

Pretty Little Liars:

Troian Bellisario als Spencer Hastings
Ashley Benson als Hanna Marin
Holly Marie Combs als Ella Montgomery

Keegan Allen/ Toby Cavenaugh
Ian Harding als Ezra Fitz
Drew van Acker als Jason DiLaurentis
Brandon Jones als Andrew Campbell
Tyler Blackburn als Caleb Rivers
Julian Morris als Dr. Wren Kingston

Troian mag ich ja total gern. Ich mag ihre Natürlichkeit und sie passt auch gut zu Spencer. Sie wirkt auch in der Rolle nicht abgehoben oder so.

Ashley mag ich auch sehr gern. Eine Rolle wie Hannah gefällt mir nicht immer und am Anfang war ich auch skeptisch. Aber Ashley konnte mich überzeugen und ich mochte sie sehr.

Holly mochte ich schon in Charmed sehr gern und auch hier konnte sie mich wieder überzeugen. Sie hat einfach so eine sanfte, sympatische Art an sich.

Keegan find ich ja total süß. Bei seiner Rolle war ich mir erst nicht sicher, ob ich sie mag. Aber er konnte mich überzeugen. Ich mag ihn sehr.

Mich verwirrte zunächst den Rollenwechsel zu Jason. Aber eigentlich mochte ich Drew sogar lieber als seinen Vorgänger. Er war auch viel eher mein Typ. Er war ein smarter Typ, der gut zu der Rolle passte.

Brandon hatte ja nur eine Nebenrolle, aber irgendwie hat er mich beeindruckt. Ich mochte ihn einfach sehr gern. Dabei war seine Rolle nicht mal was besonderes.

Tyler mochte ich auch sehr gern. Er ist der geborene Bad Boy. Er ist nicht wirklich mein Typ, aber ich fand ihn in seiner Rolle sehr sympatisch und er hatte irgendwie was.

Julian mochte ich schon irgendwie. Er ist nicht ganz mein Typ und doch passt er in die Rolle. Er hatte schon was.

Gilmore Girls:

Lauren Graham als Lorelai Gilmore
Melissa McCarthy als Sookie St. James

David Suttcliffe als Christopher Hayden
Scott Patterson als Luke Danes
Milo Ventimiglia als Jess Mariano
Jared Padalecki als Dean Forrester
Yanic Truesdale als Michel Gerard

Lauren mag ich richtig gern. Sie spielt die Lorelai auch gut. Sie ist auch sehr sympatisch. Sie passt sehr gut in die Rollle und ich mag sie einfach.

Melissa mag ich auch ziemlich gerne. Sie hat so eine lustige Art an sich. Sie ist irgendwie quierilg süß und fröhlich. Sie hat schon was.

David hat es mir ja angetan. Ein totaler Sunnyboy. Und er passt gut in seiner Rolle. Ich  mochte ihn auf Anhieb. Er ist genau mein Typ.

Scott ist mir auch total sympatisch. Er hat einfach so einen tollen sarkastischen Humor in seine Rolle gelegt. Er ist einfach witzig und toll.

Milo hat zwar mehr das Bad Boy Image, aber ich mag ihn trotzdem gerne. Und es ist ja auch nur seine Rolle. Er kommt einfach sympatisch rüber.

Jared mochte ich früher mal lieber. Ich find ihn jezt irgendwie milchbuibhaft, aber ich mag ihn irgendwie auch noch immer. Nur nicht mehr so wie früher.

Yanic hat einfach was und er ist so witztig. Er passt einfach perfekt in die Rolle und hat mir gut gefallen.

Zoo:

James Wolk als Jackson Oz
Billy Burke als Mitch Morgan
Josh Salatin/ Logan Jones
Nonso Anozie als Abraham Kenyatta

Nora Arnezeder als Chloe Tousigant
Gracie Dzinny als Clementine Lewis
Kristen Conelly als Jamie Campbell
Alyssa Diaz/ Dariela Marzan

James mag ich einfach total gern. Er ist so ein Sunnyboy. Er ist sehr charismatisch und passt in seine Rolle perfekt.

Billy war in Twilight noch gar nicht so mein Fall, aber hier konnte er mich überzeugen. Aber in Zoo fand ich ihn toll. Es war genau die richtige Rolle für ihn und brachte seinen trockenen Humor gut zur Geltung.

Josh fand ich auch irgendwie süß. Er hatte eine zwielichtige Rolle, aber er spielte sie gut und konnte mich überzeugen.

Nora mochte ich von Anfang an gern. Sie hatte so eine einnehmende Art an sich. Sie war sympatisch und hatte irgendwie was an sich.

Kristen mochte ich ebenfalls sehr gern. Sie hatte so eine energische Stärke.

Sankt Maik:

Daniel Donsky als Maik Schäfer
Vincent Krüger als Kevin Schäfer

Bettina Burchardt als Eva Hellwarth
Susi Banzhaff als Maria Böhme

October Road:

Geoff Stiles als Eddie Latekka
Bryan Greenberg als Nick Garrett
Slade Pearce als Sam Daniels

Lindy Booth als Pizzagirl
Rebecca Field als Janet Meadows
Odette Annable als Aubrey
Laura Prepon als Hannah Daniels

iZombie:

Rose McIlver als Liv Moore
Aly Michaelka als Peyton Charles

Robert Buckley als Major Lilywhite
Malcolm Goodwin als Clive Babineaux
Greg Finley als Drake Holloway
Bradley James als Lowell Tracey
Rahul Kohli als Dr. Ravi Chakrabarti

Lucifer:

Aimee Garcia als Ella Lopez
Lauren German als Chloe Decker
Scarlet Estevez als Trixie
Lesley-Ann Brandt als Mazikeen

Kevin Alejandro als Dan Espinoza
D.B. Woodside als Amenadiel

9-1-1:

Oliver Stark als Buck
Peter Krause als Bobby Nash

Connie Britton als Abby Clark
Cocoa Brown/ Carla Price

MediaMonday 69/ 291: Von Serien, Zoo und Schreiben

Wieder gibt es einen Media Monday und wieder bin ich mit dabei.

Media Monday #384

 

  1. Bevor das Jahr endet will ich unbedingt noch mehr Serien sehen. Vor allem October Road beenden.

  2. Ich glaube ja, dass in nächster Zeit das auch mal klappen könnte.

  3. ??? könnte ohne Frage das „Next-Big-Thing“ werden Da bin ich leider überhaupt nicht auf dem Laufenden.

  4. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich schon darüber lachen, dass ???.

5. Dass das Ende von Zoo offen bleibt hätte nun wirklich nicht sein müssen, denn man hätte die Serie ja zumindest abschließen können.

  1. Wenn demnächst Phantastische Tierwesen kommt würde ich das gerne sehen. Wann war das noch mal oder ist es gar schon draußen?.

  2. Zuletzt habe ich einige Bloggeschichten geschrieben und das war echt schön, weil ich momentan total im Schreibfieber bin und die Ideen nur so fließen.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

 

MediaMonday 66/288: Von TV, Zoo und schreiben

Und wieder ist ein Media Monday und ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #381

  1. Wenn ich schon den Ausruf „Waaas? Das kennst du nicht?“ höre dann passiert das nicht so häufig. Ich kenne aber bei den Blogger einiges nicht, was sie gucken oder habe es nicht selbst gesehen.

  2. Was ich vor 2018 nicht für möglich gehalten hätte: das ich so oft ins Kino gehe. Aktuell 5 mal.

  3. Dass ständig Serien abgesetzt werden oder immer weniger im TV kommen zeugt nicht eben davon, dass sich die Verantwortlichen wirklich Gedanken gemacht haben, denn so geht die Fernsehzukunft vor die Hunde.

  4. Womit man mich mittlerweile echt jagen kann ist Games of Thrones. Das wird wohl einfach nichts  mehr.

  5. Billy Burke ist mir erst mit Zoo so richtig ans Herz gewachsen, wobei er in Twilight okay war, aber in Zoo hat er erst richtig gezeigt, was in ihm steckt.

  6. Wenn ich mal etwas überschüssige Zeit und Energie hätte würde ich noch viel mehr schreiben.

  7. Zuletzt habe ich eine neue Idee für eine Geschichte gehabt und das war seltsam, weil ich sowas normal nicht schreibe und doch ist sowas nicht ganz so neu für mich.

 

und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Serienmittwoch 143: Lieblingsschauspieler – Lieblingscharaktere männlich?

Wieder steht ein Serienmittwoch vor der Tür. Vorbereitung ist alles. Meistens gelingt mir das gut. Meistens ist so viel anderes, dass ich es vergesse oder zu kanpp wird. Heute gibts aber eine Vorbereitung von mir.

10.10. 18 Wiederholung Serienmittwoch:

Serienmittwoch Nr. 3: Welches sind eure Top Ten Lieblingsschauspieler/ Lieblingscharaktere männlich?

 

das ist meine Top Ten. Diesmal in der umgekehrten Reihenfolge:

Das ist jetzt aus den Serienjahren der letzten zwei Jahren. Von jeder Serie einen.

Nummer 10

Bones – David Boreanaz – Seely Booth

Hier gab es allerdings auch noch andere tolle Schauspieler und Charaktere. Zum Beispiel John Francis Davis und T.J. Thyne.
Wieso habe ich Booth gewählt? Sicher. Booth liegt sehr viel Wert auf bestimmte Werte und sein Ego, aber er ist auch sehr sympatisch und smart. Ich mag ihn einfach. Er hat was.
Wieso David? Nun, ich mag ihn schon sehr, sehr lange sehr gern. Seit Buffy um genau zu sein. Seit er Angel spielte. Ich fand ihn schon immer toll und wegen ihm habe ich Bones erst begonnen. Deswegen finde ich ist er eine sehr gute Wahl.

Nummer 9

October Road – Bryan Greenberg – Nick Garett

Auch hier gab es einige tolle Charkatere und Schauspieler. Eigentlich hätte ich Geoff Stiles nennen müssen, denn den fand ich auch schon immer symapatisch. Wieso also wurde es Bryan Greenberg?

Bryan Greenberg fand ich auch schon immer toll. Also seit ich One Tree Hill für mich entdeckt habe und er darin vorkam. Und auch durch ihn wurde ich auf diese Serie aufmerksam. Deswegen ist er es geworden. Ich mochte ihn schon immer.

Natürlich hat auch Nick so seine Fehler. Aber er ist schon sympatisch und versucht das richtige zu tun. Ich mag ihn. Er hat einfach was.

Nummer 8

Zoo – Jackson Oz – James Woelk

Noch so ein toller Charakter und Schauspieler, aber auch hier gab es andere gute davon. Einer meiner Lieblinge ist ja zum Beispiel Billy Burke als Mitch. Konnte er mich in Twilight nicht überzeugen hat das in Zoo auf jeden Fall geklappt. Dennoch ist es Jackson geworden.

Wieso James? Weil er einfach ein sympatischer Sunnyboy ist. Er ist sympatisch und konnte mich überzeugen. Er hat einfach das gewisse Etwas und ich kannte ihn sogar auch nicht. Er hat mich so überzeugt. Ohne Vorkenntnisse.

Wieso Jackson? Weil er einfach sympatisch ist. Er hat mir von Anfang an gefallen. Er hat so ein gutes Herz und versucht immer das Richtige zu tun. Er ist ein ganz süßer.

Nummer 7

The Last Ship – Eric Dane – Captain Chandler

Auch hier gab es tolle Schauspieler, aber der Kern der Serie ist Eric Dane. Und den mochte ich auch schon immer. Er hat eine tolle Ausstrahlung und bringt seine Rollen wirklich gut rüber.

Captain Chandler war auch echt toll. Er hatte ein gutes Herz und kämpft für die Schwachen.  Und er setzt sich für andere ein. Er hat alles, was ein guter Captain haben sollte. Außerdem kann er sich durchsetzen.

Nummer 6

Outlander – Sam Heughan – Jamie Fraser

Der Jamie. Der hat schon was. Ich find ihn sehr sympatisch, auch wenn er so seine Macken hat. Aber er hat ein gutes Herz und kämpft für das Richtige. Auch wenn ich seine Meinung nicht immer teilen kann.

Auch hier ist Sam dran Schuld, dass ich auf die Serie gekommen bin. Einfach weil ich ihn im einem Film vorher schon mochte. Und was hat er sich in der Serie gemacht. Hier hat er erst sein richtiges Können gezeigt. Ein toller Typ mit viel Talent.

Nummer 5

Sankt Maik – Daniel Donsky – Mark Schäfer

Der hat es mir auch angetan.  Ein richtig sympatsicher Sunnyboy.  Und er macht seine Sache wirklich gut. Er hat mir von Anfang an gefallen und ist auf jeden Fall ein Platz wert. Er hat auf jeden Fall talent.

Maik ist schon ein interessanter Charakter. Spitzbübisch und ein bisschen linkisch, aber auch sehr sympatisch und einfühlsam. Er hat auf jeden Fall was und ich mag ihn. Er hat auch irgendwie ein gutes Herz und seine Kinderheit war nicht leicht.

Nummer 4

Once upon a time – Scott Michael Foster – Kristoff

Auch Scott hat es mir schon länger angetan. Noch etwas lieber mochte ich ihn in Chasing Life. Aber er hat einfach Charisma und Ausstrahlung. Er ist einfach wahnsinnig sympatisch.

Kristoff hat schon was. Er ist lustig und anders und magisch. Er war mir von Anfang an sympatisch. Und er ist immer für Anna da. Das ist toll.

Nummer 3

PLL – Keegan Allen – Toby Cavenaugh

Der Keegan. Der ist auch ein süßer. Der hat es mir von Anfang an angetan. Er ist einfach so ein Sunnyboy. Er hat die richtige Ausstrahlung und das Charisma.

Auch Toby ist ein wirklich smarter Typ. Und ein bisschen zwielichtig. Das mag ich an ihm. Aber er hat ein gutes Herz. Ein ganz süßer der es mir immer serh angetan hat und zurecht Platz 2 ergattert hat.

Nummer 2

The 100 – Bob Morley – Bellamy Blake

Ach, ja. Bob Morley. Der ist auch so eine Marke.  Ein ganz süßer, charismatischer Typ. Er hat es mir sofort angetan. Er bringt seine Rolle auch einfach rüber und ist sehr sympatisch.

Bellamy Blake. Hach, hach. Auch so ein zwielichter Kerl. Aber auch megasympatisch und smart. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Dort ist er auch geblieben. Was wäre diese Serie ohne Bellamy Blake? Eine würdige Nummer eins.

Nummer 1

iZombie – Robert Buckley – Major Liliwhite

Ja, ja. Meine Nummer 1. Ein ganz süßer. Seit One Tree Hill lässt er mich nicht mehr los. Der Robert Buckley. Schon damals hat er mich beeindruckt. Auch in iZombie ist er wieder klasse.

Major mag ich super gerne. Er ist genauso charismatisch wie seine Rolle in One Tree Hill. Ihre Rollen hatten von der Art des Charakters her auch Ähnlichkeiten. Ich mag ihn einfach super gern.

Das waren meine zehn Jungs für heute. Jetzt bin ich auf eure gespannt. Kennt ihr welchen von meinen und wie findet ihr sie?

 

MediaMonday 49/352: Von Colleen Hoover, Zoo und iZombie

Und natürlich gibts auch wieder den MediaMonday. Ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #353

  1. An so einem verlängerten Wochenende wie diesem Osterwochenende komme ich zu wenig, weil die Feiertage voll verplant sind.

  2. Zombies und andere Wiedergänger mag ich manchmal schon. Vor allem iZombie find ich total klasse.

  3. Colleen Hoover ist aus meinen persönlichen Favoriten absolut nicht mehr wegzudenken, schließlich habe ich bisher jedes Buch von ihr gelesen was auf deutsch erschienen ist und fand alle gut.

  4. Es ist ja bei mir/uns regelrechte Tradition, dass wir am ersten Feiertag zu Ostern oder Weihnachten Romme spielen.

  5. Diese ewigen Aprilscherze im Netz (und auch sonstwo) mag ich nicht so oder sind mir egal.

  6. Dass Zoo eingestellt wurde ist ja eine dieser Meldungen, von der ich mir wünschen würde, es wäre mehr gewesen als bloß ein schlechter Scherz, schließlich hätte diese Serie einen guten Abschluss verdient.

  7. Zuletzt habe ich zwei Folgen Lucifer gesehen und das war okay, weil die Folgen wieder ganz gut waren.

Und wie würdet ihr heute die Lücken füllen?

MediaMonday 47/ 350: Von iZombie, Games of Thrones und Zoo

und wieder gehts mit dem MediaMonday weiter. Ich bin natürlich mit dabei.

Media Monday #350

 

  1. Nun, da die Oscars auch wieder hinter uns liegen bin ich immer noch nicht mehr interessiert daran als letztes Mal.

  2. Die Leipziger Buchmesse steht ja auch schon wieder vor der Tür und ich werde nicht hinfahren, wie jedes Jahr.

  3. Von iZombie hätte gerne noch ein wenig letzte Woche gesehen, aber ich kam einfach nicht dazu.

  4. Wenn alle wieder über Games of Thrones reden, tangiert mich das kaum, schließlich reizt mich das so gar nicht mehr.

5. Mit dir an meiner Seite ist auch so ein Film zum immer wieder anschauen, denn ich liebe ihn total.

  1. Mich würde ja mal interessieren, wie Zoo weiter gegangen wäre, wenn es fortgesetzt worden wäre, wird es aber nicht.

  2. Zuletzt habe ich mal wieder privat was sehr aufregendes erlebt und das war ziemlich durcheinander bringend, weil ich das in der Form so gar nicht erwartet habe. Vielleicht gehofft, aber nicht erwartet.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würet ihr heute die Lücken füllen?

Rezension: Zoo: Staffel 3

Story: 1 (+)

Das Team versucht erneut die Menschreit zu retten und die Unfruchtbarkeit zu heilen, aber wird es ihnen gelingen und was ist eigentlich mit Clems Baby?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 (+)

Jackson Oz/ James Wolk: 1 (+)

Jackson mochte ich immer sehr gern. Allerdings wurde er irgendwann auch etwas langweilig. Ich weiß auch nicht wieso. Da kam nichts wirklich neues. Es wirkte etwas zu klischeehaft mit ihm.

James mag ich als Schauspieler ziemlich gern und er passte perfekt zu Jackson. Er hat ihn schon gut verkörpert.

Bekannte Schauspieler: Keine

Jamie Campbell/ Kristen Conelly: 1 (+)

Jamie war ja immer eine meiner Lieblinge, aber manche Aktionen hier fand ich echt fragwürdig und nicht unbedingt gut. Ich konnte es halbwegs verstehen, aber das machte es nicht wirklich besser.

Kristen spielt Jamie super und passt perfekt zu ihr. Sie hat mir schon immer sehr gut gefallen.

Bekannte Rollen: Mona Lisas Lächeln,

Abraham Kenyatta/ Nonso Anozie: 1 +

Abe mochte ich immer ziemlich gern und er ist einer der wenigen, die sich selbst treu geblieben sind. Das fand ich toll.

Nonso spielt Abe gut und passt perfekt zu ihm. Mir ist er sehr sympatisch.

Bekannte Rollen: Jack Ryan

Mitch Morgan/ Billy Burke: 1 +

Mitch war ja irgendwie mein heimlicher Liebling.  Ich mochte seinen trockenen Humor und die Art die Dinge zu sehen. Ihm war nicht alles Gleichgültig, aber manchmal wirkte es so.

Billy mag ich hier ja ziemlich gern. Er passt einfach super zu Mitch. Ich könnte mir keinen besseren für Mitch vorstellen.

Bekannte Rollen: Twilight, Gilmore Girls

Dariela Marzan/ Alyssa Diaz: 1 +

Dariela mochte ich ziemlich gern. Ich mochte nicht immer all ihre Entscheidungen, aber sie hatte was.

Alyssa spielt Dariela super und passt pefekt zu ihr. Ich könnte mir keine bessere vorstellen.

Bekannte Rollen: keine

Logan Jones/ Josh Salatin: 1 (+)

Logan mochte ich immer gern, aber dennoch traute ich ihm nicht ganz. Das Ende mit ihm fand ich aber schade.

Josh mochte ich total gern und er spielte Logan echt super.

Bekannte Rollen: Keine

Clementine Lewis/ Gracie Dzienney: 1 +

Clem mochte ich echt gern, auch wenn ich nicht alles auf ihre Situation bezogen logisch fand. Aber sie war sympatisch und versuchte auch mal Streit zu schlichten.

Gracie mag ich total gern. Sie konnte mich schon immer überzeugen. Ein wenig passte sie aber nicht zu dem Bild von der jungen Clem, die ich von ihr hatte.

Bekannte Rollen: Chasing Life

Professor Oz/ Ken Olin: 1

Professor Oz war ja eher recht zwielichtig. Das fand ich nicht immer gut. Manches, was er gemacht hat war echt heftig.

Ken spielte Professor Oz gut und passte gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine

Max Morgan/ Robin Thomas: 1 (+)

Max fand ich auch oft zwielichtig, aber gegen Ende war er mir sogar sympatisch. Deswegen fand ich das Ende mit ihm auch traurig.

Robin passte gut zu Max und spielte ihn toll.

Bekannte Rollen: keine

Isaac Kenyattea/ Jesse Muhoozi: 1 +

Isaac war echt süß und lieb. Armer Kleiner. Musste viel durchmachen.

Bekannte Rollen: keine

Abigail/ Athena Karkanis: 4 –

Abigail ging einfach gar nicht. Die war einfach total durchgeknallt. Sie hatte so gar keine Skrupel und schreckte auch vor nichts zurück.

Athena spielt Abigail zwar gut, konnte mich aber leider nie überzeugen. Sie war einfach nicht mein Ding.

Bekannte Rollen: Saw

Tessa/ Hillary Jardine: 1 +

Tessa konnte ich erst nicht einordnen, mochte ich dann aber doch ziemlich gern.

Hillary mochte ich eigentlich sehr gern und sie passte super zu Tessa.

Bekannte Rollen: keine

Clementine 2/ Virginia Gardner: 1

Clementine 2 fand ich verwirrend, aber das war wohl auch Sinn der Sache.

Virginia spielte Clementine 2 gut und überzeugend.

Bekannte Rollen: Glee

Sam Parker/ Delon de Matz: 1

Sam fand ich oft etwas anstrengend. Er war mir zu rebellisch.

Delon spielte Sam gut, aber ein anderer wäre vermutlich besser gewesen.

Bekannte Rollen: keine

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1

Jamie und Mitch: 1

Ich fand sie eigentlich sehr süß zusammen, aber durch diverse Konflikte konnten sie mich nie ganz überzeugen.

Jackson und Tessa: 1

Ich mochte sie schon sehr gern zusammen, aber oft wusste ich auch nicht ganz was ich von ihnen halten sollte.

Clementine und Sam: 1

Die mochte ich eigentlich ganz gern zusammen, aber Sam war mir oft zu komisch.

Kleidung und Kulissen: 1

Die passten gut zur Serie, bleiben aber nicht unbedingt in Erinnerung.

Besondere Ideen: 1

Das war ja das mit den Tieren, aber das war hier etwas zu durchgeknallt.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon immer mal wieder vorhanden, aber weniger als sonst glaube ich.

Parallelen: 1

Die kann ich zu den anderen Staffel stellen und da fand ich diese Staffel schon recht durchgeknallt.

Störfaktor: 1

Mir war diese Staffel zu durchgeknallt. Das lag vor allem an Abigail, die einfach total durchgeknallt war. Auch einige Charaktere waren mir hier nicht so symapatisch oder waren seltsam. Manches fand ich auch unlogisch bzw. unrealistisch.

Auflösung: 1 –

Das war ja keine richtige Auflösung. Es hätten ruhig noch ein paar Folgen kommen können. Mir war das alles zu offen.

Fazit: 1

Die Staffel konnte mich leider nicht mehr ganz überzeugen, auch wenn sie durchaus spannend war. Aber einiges war mir hier doch zu unlogisch bzw. unrealistisch und anderes auch einfach zu durchgeknallt.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Zoo ist eine interessante Serie. Wenn sie was für euch ist solltet ihr mal reingucken. Diese 3. Staffel muss man allerdings nicht unbedingt gesehen haben und ihr solltet beachten, dass die Serie eingestellt wurde.

Serienmittwoch 111: Serien immer aktuell oder auch mal im Verzug gucken?

Und schon wieder gibts einen Serienmittwoch von mir. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen das Logo neu zu bearbeiten.

Schaut ihr die Serien gleich immer aktuell oder auch mal Jahre später?

Das ist unterschiedlich. Manche Serien schaue ich ganz aktuell und manche erst Jahre später. Je nach dem wie es kommt.

Serien, die ich sofort geguckt habe sind zum Beispiel folgende:

Outlander, The 100 und Zoo

Auf verschiedene Weise bin ich auf die Serien gekommen.

Outlander durch jemanden in einem Forum, da darüber gesprochen wurde.

The 100 durch die Vorschau im TV und

Zoo hab ich glaub ich von gehört.

Alle Serien sind bei mir auf dem neusten Stand und ich habe immer die aktuelle Staffeln im TV geguckt. Ich mag alle drei Serien sehr gern und bin froh, dass ich sie gesehen habe.

Nicht gleich geguckt:

Glee, One Tree Hill, iZombie

Glee hab ich erst später für mich entdeckt. Vorher konnte es mich nicht reizen, aber dann habe ich die Serie geliebt. Ich konnte nicht genug davon kriegen. Allerdings läuft die 5. Staffel leider nicht mehr im TV.

One Tree hatte ich schon lange im Hinterkopf, aber erst 2014 bin ich dazu gekommen sie zu gucken. Aber dann habe ich sie geliebt und 9 Staffeln durchgesuchtet.

iZombie habe ich erst letztes Jahr begonnen. Bisher habe ich nur 1 Staffel gesehen, aber die 2. liegt jetzt bei mir zu Hause.

Aber es gibt auch Serien, die habe ich früher immer mal wieder geguckt, aber nie ganz und Serien, die ich angefangen habe zu gucken und wieder aufgehört. Das ist wirklich ganz unterschiedlich. Bei mir kommt es drauf an wie ich gerade Lust hab, wie ich was entdecke und wann ich dann dazu komme. Natürlich sind das nur einige Beispiele. Es gibt noch mehr.

Und wie ist das bei euch so?