Corlys Themenwoche 19.6.: Zukunft: Wörter für die Zukunft

Heute ist nun wirklich der vorletzte Tag zum Thema Zukunft. Na, noch Lust darauf?

Corlys Themenwoche Logo

Zukunft. Was für ein Begriff! So vielschichtig und so bedeutungsschwer.

Welche Begriffe könnt ihr an Zukunft dranhängen oder vorwegnehmen und was bedeuten diese Begriffe für euch?

Zukunftsgerecht

Wie mein zukunftsgerechtes Leben

Zukunftsversionen

Wie jeder hat Zukunftsversionen

Zukunftsplan:

Wie der Plan meiner Zukunft

Zukunftsmusik:

Wie was wird es zukünftig für Musik geben?

Zukunftsroman:

Wie der Roman meiner Zukunft.

 

Und was für Wörter fallen euch ein?

Corlys Themenwoche 19:6: Zukunft: Überlebenschancen für euren Ort?

Ein weiterer Zukunftstag steht an. Da ist doch mehr möglich als ich dachte.

Corlys Themenwoche Logo

Glaubt ihr eure Orte haben in der Zukunft Überlebenschancen?

Ich selbst wohne in einem kleinen Ort. Der wohl eher weniger. Es ist ja doch eher, dass alle in die Stadt oder zumindest in einer Umgebung einer Stadt wollen. So wird es schwer die kleinen Orte zu halten. Also sind die Überlebungschancen für meinen kleinen Ort eher gering aus. Wie ist es mit euch?

Und wie sieht es mit eurem Ort für die Zukunft aus?

Corlys Themenwoche 19.5.: Zukunft: Leben im All

Okay, Morgen fliege ich schon wieder zurück und übermorgenbin ich vermutlich schon wieder on. Einen weiteren Tag mit Zukunftsüberlegungen gibts aber auch wieder von mir heute.

Corlys Themenwoche Logo

Glaubt ihr irgendwann wird ein Leben im All möglich sein?

Es ist ja jetzt schon die Rede von Allhotels oder sowas und es gibt ja den ein oder anderen Planeten wo menschliches Leben durchaus möglich wäre. Ich denke falls der Fortschritt weiter geht könnte es das für uns Menschen durchaus machbar werden glaube ich. Aber sicherlich auch nicht für jeden und vielleicht wirklich nur ohne Rückfahrkarte. Wäre aber sicherlich interessant oder was glaubt ihr?

Corlys Themenwoche 19.4.: Zukunft: Zukunft im Urlaub?

Hach, da gibts einfach so viel vorzudartieren. Schon wieder Donnerstag und dann gehts schon wieder zurück. Laut meinem Plan gibts heute eine Tagestour in den Nationalpark Killarney. Also auch wenn ich den Beitrag schon am 10.08. vordartiert habe. Hier kommt von mir ein schöner Gruß aus Irland.

Corlys Themenwoche Logo

Seid ihr im Urlaub oder bei Ausflügen schon mal in irgendeiner Form der Zukunft begegnet?

Ich war letztes Jahr im Klimahaus in Bremerhaven. Da gabs ja am Ende solche Kapseln wo die mögliche Zukunft für die verschiedenen Länder vorgestellt wurde. Das war ziemlich interessant und echt beeindruckend. Da lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch. Aber nicht nur wegen dem sondern wegen dem ganzen Klimahaus.

Und ihr so?

Corlys Themenwoche 19.3. Zukunft: Zahlreiche Dystopien realistisch?

Und ein weiterer Beitrag zum Thema Zunkunft. Für mich ein sehr spannendes Thema.

Corlys Themenwoche Logo

Thema Dystopien. Welche Dystopie scheint für euch die am ehesten einzutreffende zu sein?

Gute Frage. Ich hab keine Ahnung. Ich hoffe nicht, dass es zu sowas wie Panem kommt. Schließe aber auch aus, dass es zu einer wie Selection kommen wird. Vielleicht am ehesten sowas wie Maddie mit einem Misch aus Panem was die Regierung angeht, nicht die Spiele? Vielleicht Maddie im eingeschrenkten Sinn? Nicht ganz so krass.

Wie sieht ihr das? Was haltet ihr für realistich?

Corlys Themenwoche 19.2. Zukunft: Weltuntergangsprophezeiungen oder Computerausfall

und ein erneuter Zukunftstag. Ist doch ein spannendes Thema wie ich find.

Corlys Themenwoche Logo

Heute gehen wir zunächst ein Stück zurück in die Vergangenheit. Stichwort 2000 und 2012.

Könnt ihr euch noch daran erinnern was an der 2000 – Wende über die Zukunft gesagt wurde?

Es wurden Katastrophen vorhergesagt. Zum Beispiel, dass die Computer alle nicht mit der Umstellung umgehen könnten und alles abstürzen würde. Ein totaler Systemausfall sozusagen. Das kam laut Wikipedia durch den Milennium-Bug zustande. Allerdings blieben wie wir wissen besagte Katastrophen aus. Auch am 1.1. 2000 funktionierte noch alles. Ich weiß nicht ob alles funktionierte. Jedenfalls stürzten sie soweit ich weiß nicht zusammen.

Ausserdem gab es den Stichtag zum 21.12.2012 eine Prophezeiung des Weltuntergangs der Maya.

Auch die blieb aus. Die Welt ging nicht unter sondern lief einfach weiter.

Was sagt ihr zu solchen Zukunftsvorstellungen?

Na ja, irgendwie ist es bei mir von letzter Frage ja ähnlich. Man macht sich einfach Gedanken. Man weiß es noch nicht besser und irgendwann stellt man fest, dass die Lösung ganz einfach ist und die Welt gar nicht untergeht sondern immer weiter geht. Aber es ist viel interessanter sich was auszudenken was sein könnte. Und frührer war mal vermutlich auch einfach noch unerfahrener.

Und was meint ihr dazu?

Corlys Themenwoche 19.1.: Zukunft: Wie stellt ihr euch die kommende Zukunft vor?

Ich bin zwar im Urlaub, aber meine Themenwoche gibts natürlich trotzdem. Heute zum Thema Zukunft.

Corlys Themenwoche Logo

Wie stellt ihr euch so die kommende Zukunft vor?

Das ist gar keine so einfache Frage. Denn da gibts ja gar keine einfache Antwort.

Ich würd sagen in meinem Kopf könnte es zwei Versionen geben.

Entweder sie wird so zerstört durch den ganzen Krieg, dass eine Art neue Dystopie entstehen könnte (Anfänge sind durch die Terroranschläge ja schon zu sehen) oder aber die Technik wird immer weiter erweitert und irgendwann gibts wirklich fliegende Autos oder sowas. Ob wir das noch erleben ist fraglich, aber ich denke so in etwa könnte es werden. Was davon besser ist weiß ich nicht. Beides ist nicht unbedingt in dem Ausmaß an Vorteil. Vielleicht wird es ja auch noch ganz anders.

Und wie seht ihr das so?

Jeden Tag Aktiv 3 Zeitreisen

Heute will ich mich mit Zeitreisen beschäfitgen. Ist ja auch ein beliebtes Thema in Büchern.

Tag 3: Würdet ihr gerne mal eine Zeitreise machen? Und wenn ja wohin? Könntet ihr in einem vergangenen Jahrhundert leben? Also etwa so um oder vor den zweiten Weltkrieg oder weiter zurück und welches wäre das? Würdet ihr vielleicht gerne mal in die Zukunft reisen und wie stellt ihr euch diese vor?

Okay, das sind jetzt mehrere Fragen, aber es geht immer um Zeitreisen.

Also. Ich würde schon gern mal Zeitreisen machen. Ich find historische Ereignisse oder Katastrophen interessant. Zum Beispiel wäre ich gerne auf dem Bord der Titanic (okay, untergehen müsset es nicht unbedingt), aber ich stelle mir das Schiff wunderschön vor. Oder ich würde auch gern mal einen Abstecher ins Mittelalter machen, sagen wir für etwa eine Woche? Oder doch nur zwei Tage? Andere Zeiten sind aber auch recht interessant.

Die Zukunft wie sie in Büchern beschrieben wird find ich auch oft interessant. Ich würde gern mal so eine Zukunft für kurze Zeit erleben. Als Zuschauer vielleicht. Ach so ein Prinz wie Maxon wäre natürlich auch nicht schlecht. Aber ehrlich gesagt weiß ich nicht wie unsere Zukunft in 100 Jahren aussehen könnten. So fortschrittlich wie in den Filmen wie im Weltall leben und fliegende Autos usw. oder so rückschrittlich wie in vielen Dystopien? Oder ganz anders?

 

Wie seht ihr das? Ich find das ist ein ganz spannendes Thema und mich würde eure Meinung interessieren.

Tag 22: In welchem Jahrhundert würdest du gerne leben?

Heute hat Lea eine interessante und schwierige Frage gestellt.

Ich hab keine Ahnung.

Das Mittelalter fasziniert mich immer wieder, aber als Frau möchte ich so jetzt da nicht unbedingt leben. Es ist doch eine recht miese Zeit und hart gerade für Frauen da.

Auch Dystopien find ich faszinierend, die ja in der Zukunft spielen, aber meist ist die Welt ziemlich krass. Möchte ich da also wirklich leben? In einer Welt wie Selection vielleicht, aber garantiert nicht in einer wie Panem. Allerdings würde mich die Zukunft schon interessieren. Fliegende Autos, noch modernere Technik usw.

Wenn ich eine Zeitreise machen könnte, würde ich in verschiedene Zeiten leben. Aber jede Zeit hat gute und schlechte Zeiten. Wie bei uns auch.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob ich wirklich ernsthaft in einer anderen Zeit leben möchte.

Blogparade Plötzlich Unsterblich!

Hier wollte ich auch schon ewig mal mitmachen. Hab das diese Woche entdeckt bei Vanessa und bin noch nicht dazu gekommen. Fand das Thema aber ziemlich interessant. Es gibt auch dabei ein paar Hilfsfragen zu. Sie wurde von Hirngepspenstererstellt.

Gibt es Aspekte in Deinem Leben, an denen Du bereits kurzfristig etwas ändern würdest? 

Hm, kann sein. Bestimmt. Also so wie jetzt möchte ich nicht unsterblich sein. Wenn dann müsste ich auf jeden Fall auch voll fit und körperlich unbeschadet sein. Meine Krankheit gäbe es dann natürlich nicht mehr. Ich möchte nicht ein Leben lang krank sein.

An meiner jetztigen Situation würde ich natürlich auch was ändern. Ich wäre selbstbewusster und würde verschiedene Berufe ausprobieren. Das tut man zwar ab und zu im normalen Leben auch, aber ich würde wirklich nur machen, was mir gefällt. Und nach und nach würde ich vielleicht so viel Geld haben, dass ich nur noch arbeiten müsste, weil es mir Spass macht. Mit einem unsterblichen Leben wäre das natürlich machbar. Nicht umsonst sind so viele Untsterbliche in Büchern reich. Ich wäre vielleicht gerne Autorin oder Ärztin. Ärztin könnte ich im normalen Leben nämlich vergessen. Aber wenn ich unsterblich bin, wieso nicht? Vielleicht würde ich auch einfach mein Wissen erweitern und studieren oder so. Hach, es gäbe so viele Möglichkeiten. Ich würde alles intensiv machen und hätte die Zeit dazu.

Welchen neuen Zielen und Aufgaben würdest Du Dich als Zeitmilliardär/in stellen?

Hab ich ja teilweise oben schon beantwortet. Aber ich würde wohl viel reisen, denn die Zeit dazu hätte ich ja jetzt. Die Welt erkunden. Vielleicht sogar ins Weltall reisen? Ich wäre ja unsterblich und könnte alles überstehen. Ich könnte einen fremden Planeten entdecken, auf den auch Menschen leben können. Ich könnte ja weiter ins Weltall und trotzdem zurück, weil ich genug Zeit hab.

Wie würde sich Deine Unsterblichkeit sich auf Deine Beziehungen zu anderen Menschen im hier und jetzt und auch später auswirken?

Deswegen hab ich meine Familie im zweiten Punkt noch nicht gewählt. Icih wäre nur unsterblich, wenn der größte Teil meiner Familie das auch würde. Vor allem meine engere Familie. Denn wieso sollte ich ohne sie so lange leben wollen? Das macht für mich keinen Sinn. Gut, auf den ein oder anderen könnte ich verzichten, aber auf die meisten nicht. Es ist eben meine Familie und die gehört zu meinem Leben dazu.

Sonst stell ich mir das nämlich schwierig vor, wenn ich unsterblich wäre und die nicht. Dann wäre ich ja irgendwann ganz allein, selbst wenn ich noch wieder neue Leute kennen lernen würde. Klar, würde ich sicherlich auch einen Teil der Unsterblichkeit allein verbringen oder mit anderen Leuten ausserhalb meiner Familie, aber ich könnte immer wieder zu ihnen zurück kehren.

Wie stellst Du Dir mittel- und langfristig die Zukunft der Menschheit und die des Planeten vor?

Böse Frage. Keine Ahnung. Da ist alles drin. Von der Umsiedlung zu einem anderen Planeten, zur völligen Zerstörung ders Planeten hinzu Krieg und allem drum und dran. Und ich denke, wenn wir so weiter machen wie bisher, ist das mit der Zerstörung gar nicht so abwegig. Ob durch Krieg oder Unwetter spielt dabei ja keine Rolle. Aber auf jeden Fall wird es wohl noch mehr Fortschritte, Erfindungen und Technologie geben. Fliegende Autos schließ ich auch nicht ganz aus. Wer weiß was die Zukunft noch alles bringt.

Ich war im Klimahaus in Bremerhaven und da gibts so Kapseln von verschiedenen Ländern und Teilen der Welt, wo die Menschen aus der Zukunft kommen und ihre Situation beschreiben. Da kann man reingehen und sich das anhören. Ich find die beschreiben das schon ganz gut und das hört sich alles eher so Dystopiemäßig an. Natürlich wetterbedingt. Aber abwegig find ich das nicht. Aber das muss man schon selbst hören.

IMG_8122

So sehen die Kapseln jedenfalls aus. Unschwer zu erkennen, dass das die aus der Shweiz ist. Vorne ist dann ne Öffnung wo man riengehen kann. Sieht doch schon sehr nach Zukunft aus, oder?

Wenn Du mal ganz ehrlich zu Dir selbst bist: Würdest Du unsterblich sein wollen?

Nein. Und wenn nur mit meiner Familie, wie ich schon sagte. Aber ich glaub kaum, dass da alle mitmachen würden.

Ich würde es schon interessant finden, zu sehen, wie die Welt sich tatsächlich entwickelt. Aber ich will nicht den Weltuntergang mitkriegen oder wenn dann schon woanders sein. Auf einem anderen Planeten oder so. Aber ich glaub nicht, dass die Erde ewig existieren wird, selbst wenn sie schon so alt ist. Ausserdem würde es doch irgendwann auch langweilig werden. Irgendwann hat man doch einfach schon alles ausprobiert und es wäre einfach immer nur noch das Selbe und man würde sich vermutlich gegenseitig auf den Keks gehen. Dann würde man vielleicht schon aus lauter Langeweile die Welt zerstören. Solange es immer wieder neues zu entdecken gibt oder auszuprobieren gibt, mag das alles total interssant sein. Aber später stell ich mir das nicht mehr so schön vor.