Die besten 5 am Donnerstag 58 + 59: Top 5 Filme und Top 5 Serien

Solche Rückblicke wie bei den besten 5 gibt’s bei mir sowieso. Erst gestern kam mein Filmrückblick Raus. Deswegen habe ich da letzte Woche noch nicht mitgemacht. Das hole ich jetzt zunächst nach. Darunter sind die Top 5 Serien. Serienrückblick wird noch dauern. Habe allerdings auch nur 9 Serien gesehen.

Top 5 Filme

Das Haus am See

Dieser Film ist einfach toll und Sandra Bullock und Keanu Reeves sind sowieso ein tolles Schauspieler paar. Aber auch die Idee ist toll und der Film gut umgesetzt und ich liebe das Haus am See. Sehr romantisch.

P.S. Es weihnachtet sehr

Den fand ich auch echt toll. Chad Michael Murray mag ich ja sowieso total gern. Bei Torrey der Vito war ich erst unsicher, aber hier war sie echt toll und sie waren ein schönes Schauspielerin paar. Aber auch die Idee mit den Briefen gefiel mir total und er war wirklich Weihnachtlich. Außerdem fand ich sehr die Nebencharaktere toll wie zum Beispiel jessicas Bruder. Der Film war einfach gut gemacht.

The greatest showman

Der Film ist ja sowieso einer meiner Lieblinge. Er ist einfach gut gemacht und ich mag die Schauspieler. Vor allem auch Zac Efron. Aber auch die Musik ist echt Klasse und es ist Mal wieder was anderes. Ich gucke ihn immer wieder gerne.

Meine Weihnachtsliebe

Den fand ich auch sehr süß. Cynthia und Liam möchte ich aber auch total gern. Vor allem Liam fand ich echt Klasse. Auch die Idee war süß und der Film war schön Weihnachtlich und ein tolles setting.

Während du schliefst

Den kann ich auch einfach immer wieder sehen. Ich liebe diesen Film und Bill Pullman und Sandra Bullock sind auch ein süßes Schauspieler paar. Auch thematisch hat er einfach was. Ein toller Film.

Top 5 Serien

Once upon a time: Staffel 5

Ich liebe diese Serie noch immer und diese Staffel war bisher mit die beste. König Artus und Camelot als Hauptthema fand ich Klasse gemacht und auch die Hölle war gut mit reingenommen. Auch die meistens Schauspieler und Charaktere waren einfach Klasse. Ich liebe diesen Märchenmisch.

9-1-1 Notruf l. A.: Staffel 3 Folge 1 – 10

Die Serie gucke ich auch immer total gerne. Ich find sie auch überraschend gefühlvoll und die Schauspieler sind einfach toll. Bobbys Team ist Klasse. Ich mag aber auch diese besonderen Fälle. Diesmal war etwas viel Drama dabei, aber dennoch habe ich ordentlich mitgefiebert. Habe gerade gelesen, dass die Staffel im Februar weiter geht. Hoffe zumindest, dass es sich um die Staffel dreht, aber denke schon.

Outlander: Staffel 5

Das war auch eine ziemlich starke Staffel. Sehr gefühlvoll und echt. Ich gucke die serie ja sowieso total gern. Die Charaktere und Schauspieler sind aber auch einfach Klasse. Hier gab es zwei, drei heftige Szenen, aber da hatte ich mit mehr gerechnet.

Downtown Abbey: Staffel 2

Downtown Abbey finde ich auch nach wie vor Klasse. Ich finde da ist immer was los und verfolge das immer wieder gerne. Auch hier mag ich die meisten Schauspieler und Charaktere und das setting ist einfach toll.

The Last ship: Staffel 2

Und zu guter Letzt habe ich noch The Last ship gewählt. Hier waren die Bösewichte und das ende zwar nicht so meins aber ich verfolge die Serie immer wieder gerne. Auch chandlers Crew mag ich wirklich gerne. Und es passt zum Pandemie Thema. Es hat einfach was.

Und was habt ihr für eine Top 5? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

TV Charaktere: Teil 6: Fragen 26 – 30

Und bald hab ich die Fragen beantwortet, aber hier sind noch ein paar. Eigentlich für den 6.1. Leider hat er das falsch vordartiert. Deswegen erst heute.

26. Ein TV-Charakter, den jeder hasst, ich aber liebe:

Mary – Dowonton Abbey

Zumindest wird sie von vielen vermutlich nicht gemocht. Oder nur so halb. Normalerweise wäre sie eigentlich auch gar nicht die Art Charakter, die meins ist. Aber ich mag sie sogar mit am liebsten. Ich weiß auch nicht wie das passieren konnte. Aber ich fand sie immer sehr sympatisch. Sie tat mir oft leid und ich habe sehr mit ihr mitgefiebert.  Ich mochte sie einfach. Sie hatte was.

27. Ein TV-Charakter, den jeder liebt, ich aber hasse:

da würde wieder Lucifer passen, aber den hatte ich ja jetzt schon. Wobei Hass da auch recht hart ist. Deswegen muss ich jetzt erst mal überlegen. Aber mir fällt einfach nichts ein.

28. Ein übernatürlicher TV-Charakter

Max – Roswell

Max fand ich schon klasse. Man kann ihn wohl als Außerirdischen als Übernatürlichen bezeichnen. Er war schon ein Lieber. So sanft und lieb.

29. Ein TV-Charakter, den ich mag, obwohl ich die Serie hasse:

Sowas gibts glaub ich nicht. Wenn ich die Serie nicht mag gucke ich nicht weiter und interessiere mich auch selten für die Charaktere.

30. Ein TV-Charakter mit einer tollen Entwicklung:

Damon Salvatore – Vampire Diaries

Da fiel mir dieser Charakter ein. Der hat sich echt gemacht. Am Anfang so unsympatisch  und dann so toll. Es ist lange her, aber Damon war irgendwann mein Liebling. Einfach klasse.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

Charaktere Tag Teil 4: Fragen 16 – 20

Heute gibts einen neuen Teil vom Charakter-Tag von mir mit neuen Fragen.

16. Ein TV-Charakter, den ich erst nicht mochte, nun aber liebe:

John Grey – Outlander

Am Anfang war er mir glaube ich tatsächlich nicht so sympatisch. Aber mittlerweile finde ich ihn richtig klasse. Er ist so ein Lieber und kann auch zurückstecken. Und er ist sehr loyal und ich mag seine Freundschaft zu Jamie. Einfach toll. Ein richtiger Sympathieträger.

17. Ein TV Charakter, den ich erst mochte, nun aber nicht mehr:

Octavia – The 100

Zumindest zwischendrin mochte ich sie überhaupt nicht mehr. Mittlerweile gehts wieder. Aber zwischendrin war sie einfach nur schrecklich. Was sie da machte war einfach grausam. Da hätten sich bestimmt andere Lösungen gefunden. Das hat sie mir leider teilweise recht unsympathisch gemacht.

18. Ein Badass-Character:

Hook – Once upon a time

Irgendwie fiel er mir ein. Und er war schon teilweise ein echter Schurke. Erst mochte ich ihn auch nicht so. Aber dann war er sehr sympatisch. Er ist eigentlich ein ziemlich lieber mit einem guten Herz. Ich hab ihn mittlerweile ziemlich in mein Herz geschlossen.

19. Ein feministischer TV-Charakter:

Angela Montenegro – Bones

Da fiel sie mir irgendwie ein. Sie wirkte immer sehr weiblich. Ich fand sie auch immer sehr sympatisch. Sie war so eine Liebe und so eine tolle Freundin. Etwas exotisch, aber sie hatte was.

20. Ein TV-Charakter, mit dem ich gerne befreundet wäre:

Spencer – Pretty Little Liars

Da gibts sicher auch mehrere. Aber irgendwie fand ich Spencer immer so natürlich und echt. Für mich war sie trotz mancher Aktionen die sympatischste der Freundinnen. Ich glaube das würde interessante Gespräche geben und auch so wäre es sicher eine interessante Gesellschaft.

Und was meint ihr? Wie würdet ihr antworten? Kennt ihr welche davon und wie fandet ihr sie?

Serienmittwoch 138: Lieblingsserien 2020?

Heute gibt’s wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage. Vielleicht kommen bei dem ein oder anderen noch Lieblingsserien dabei. Aber das hier sind aktuell meine.

Corlys Serienmittwoch

Welches sind eure liebsten Serien aus 2020? (Vielleicht mit einer Reihenfolge)

Once upon a time: Staffel 5

Ich liebe die Serie einfach immer noch. Sie ist so gut und ich liebe diese Märchenvielfalt. Auch die Schauspieler sind unheimlich gut gewählt (bis auf eine, die ich gar nicht mag).

9-1-1 Notruf L.A.: Staffel 3 Folge 1 – 10

Diese Serie liebe ich ja auch irgendwie. Es war zwar auch irgendwie diesmal viel unnötiges und was mir nicht so gefiel, aber die Schauspieler sind toll und die Serie hat viel Gefühl. Sie ist einfach was besonderes.

Downton Abby: Staffel 2

Die fand ich auch wieder klasse. Es reißt einfach mit und die Schauspieler sind toll. Ich habe echt mitgefiebert und mag Charkatere wie Mary am liebsten, die sonst gar nicht meins sind. Oder auch Thomas. Die Serie hat einfach was.

Outlander: Staffel 5

Ich bin noch nicht durch, aber mir gefällt die Serie richtig gut. Da passiert so viel und die Charaktere und die Story ist wieder so gut. Da wird richtig viel draus gemacht.

The Last Ship: Staffel 2

Ich mochte zwar nicht immer alles und diese Bösewichte konnten mich gar nicht überzeugen, aber die Staffel war trotzdem wieder gut und ich mag das Team und die Schauspieler so gerne. Ich gucke die Serie schon gerne.

Gemini Devisions: Staffel 1 Folge 1 – 9

Leider waren nur 9 Folgen der Serie online, denn ich mochte sie wirklich sehr gerne. Sie hatte was mit den Videobotschaften und der Dystopie. Die Story war spannend und ich mochte die Schauspieler.

Gilmore Girls: Staffel 5 + 6

Es war schon sehr viel Drama. Oft war das auch einfach zu viel. Aber dennoch mochte ich die Serie doch  gerne. Auch wenn mir vieles nicht so gefiel und ich auch mal genervt war. Aber sie hatte was.

The 100: Staffel 6

Eine Staffel habe ich noch vor mir. Auch hier hat mir nicht immer alles gefallen, aber ich finde die Serie weiterhin gut. Die Schauspieler sind mir einfach ans Herz gewachsen. Auch wenn vieles oft sehr konfus ist.

Prinzessin Fantaghiro

Die Serie fand ich ganz gut, aber auch sehr veraltet. Dennoch war sie gut zu sehen und ich habe mich an ihr erfreut. Auch wenn sie nicht mein Liebling war.

Und was waren eure Lieblingsserien dieses Jahr? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Was guckt ihr gerade?

Outlander: Staffel 10

Die Folge war krass, aber schon gut und ich fand vor allem das Ende gut. Aber auch so habe ich echt mitgezittert.

Während du schliefst: 

Der Film ist immer wieder schön anzusehen. Ich finde auch die Schauspieler toll. Vor allem Sandra Bullock und Bill Pullman. Aber er ist auch schön , weihnachtlich und romantisch. Ich mag ihn einfach.

Serienmittwoch 137: Top Ten Lieblingsschauspielerinnen aus Serien 2020?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Corlys Serienmittwoch

 

Welches sind eure liebsten weiblichen Darsteller aus Serien?

Sehr once upon a time – lastig in den oberen Reihen.

Jennifer Morrison – Emma Swan – Once upon a time

Ich mochte sie ja schon damals in House. In Once upon a time fand ich sie klasse. Sie passt so gut zu Emma und spielt sie toll. Selbst als Dunkle gefiel sie mir gut. Sie hat kleinere Schwächen, aber ich finde sie toll.

Emilie DeRavin -Belle – Once upon a time

Sie mochte ich schon damals in Roswell. Auch hier finde ich sie wieder wirklich klasse. Sie ist so sanft

Joanne Frogratt – Anna Bates – Downton Abbey

Die mochte ich auch immer total gerne. Ich mochte ihre sanfte Art, die sie in ihren Charakter legte. Sie schaffte es sehr viel Feingefühl rüber zu bringen. Das ist toll. Sie ist aber auch so einfach sympatisch

Meghan Ory – Ruby – Once upon a time

Ich mag Meghan Ory so gerne. Sie wirkt so sanft und gefühlvoll. Sie spielt Ruby echt super und ich freue mich immer, wenn sie dabei ist.

Keegan Connor Tracey – Mutter Oberin – Once upon a time

Keegan mag ich auch so gerne. Sie ist auch so sanft und gefühlvoll. Sie kommt wenig vor, aber ich mag sie.

Clarke Griffin – Eliza Taylor – The 100

Eliza mag ich auch nach wie vor gerne. Auch wenn ihr Charakter nicht immer meins ist. Aber ich mag sie und sie spielt Clarke super gut. Sie passt einfach gut in die Rolle und kann mich trotzdem überzeugen.

Marissa Neitling – Leuitnant Kara Green – The Last Ship

Die mochte ich ja auch immer gerne. Auch am liebsten von der Serie. Sie hatte ja leider nur eine Nebenrolle. Sie hätte auch das Zeug zu mehr gehabt.

Lauren Graham – Loralai Gilmore – Gilmore Girls

Die mochte ich ja auch immer total gerne. Sie hat so eine tolle Art an sich und ich mag ihren Humor. Sie bringt Lorelai super rüber und passt perfekt zu ihr. Sie hat was.

Chelsea Harper Mc Intire – Chelsey Reist – The 100

Chelsea mag ich auch total gerne. Sie ist so lieb und wirkt sehr gefühlvoll. Sie passte auch so toll zu Harper. Sie wirkt einfach sympatisch.

Jennifer Love Hewitt – Maddie Buckley – The 100

Jennifer mochte ich ja schon damals in Party of Five. Auch in 9-1-1 find ich sie ziemlich gut. Ihre Rolle ist nicht immer meins, aber sie spielt sie schon sehr gut

Sonstige Schauspielerinnen, die mich dieses Jahr in Serien begeistern konnten:

Rosario Dawson – Anna Diaz – Gemini Devisions
Faye Materson – Leuitnant Andrea Garner – The Last Ship
Emma Caufiled – Blinde Hexe – Once upon a time
Lana Parrilla – Regina Mills – Once upon a time
Lindsey Morgen – Raven Reyes – The 100
Elizaeth Bogush – Elizabeth Gallivan – Gemini Devisions
Alexis Bledl – Rory Gilmore – Gilmore Girls
Anne Helm – Michelle Dockerhy – Downton Abbey
Caroline Ford – Nimue – Once upon a time
Rhonda Mitra – Dr. Rachel Scott – The Last Ship
Maggie Smith – Violet Crawley – Downton Abbey
Melissa McCarthy – Sookie St. James – Gilmore Girls
Jessica Brown Findley – Sybil Brenson – Downton Abbey
Amy Menson – Königin Merida – Once upon a time
Louisa DeOliveira – Emori – The 100
Kelly Bishop – Emily Gilmore – Gilmore Girls
Aisha Hinds – Henrietta Wilson – The 100
Angela Basset – Athena Grant – The 100

 

Und wie ist das bei euch so? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Was guckt ihr gerade?

Outlander: Staffel 5 Folge 7 + 8:

Die waren richtig gut. Sehr bewegend. Roger fand ich da auch wieder sehr gut. Aber da waren viele tolle Sachen bei und ein toller Charakter kam zurück. Und schöne Musik. Hatte was.

MediaMonday 155/156: Von Meine Weihnachtsliebe, Outlander und Downton Abbey

heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #493

  1. Vorweihnachtszeit heißt bei mir/uns ja immer auch, dass ich weihnachtlich lese und sehe und so habe ich gerade das 2. Weihnachtsbuch am Gange und auch schon zwei Weihnachtsfilme gesehen. Davon habe ich bisher am besten den Film „Meine Weihnachtsliebe“ empfunden.

  2. Eines der in meinen Augen schönsten Klischees in Bezug auf die besinnliche Zeit sind ja weiße Weihnachten, die momentan leider eher mau sind.

  3. Ich bin aber auch froh, wenn Ende des Monats das Kapitel 2020 beendet ist, denn es war ein Jahr, dass man ja doch lieber hinter sich lassen möchte. Auch wenn auch sogar das ein oder andere gute bei weg gekommen ist. Zum Beispiel mehr Zeit.

  4. Eine Serie, die ich erst spät für mich entdeckt habe ist Downton Abbey. ich wollte sie schon lange mal anfangen, aber wenn dann von vorne. So bin ich erst das 2. Jahr dabei.

  5. Die Serie Outlander verspricht beste Unterhaltung in meinen Augen, schließlich ist sie so vielseitig, die Charaktere sind so toll und sie hat so viel zu bieten. Da ist einfach immer was los.

  6. Schon kurios, wie sich der eigene Medienkonsum verändert, wenn man einfach dazu gebracht wird ohne Einfluss darauf zu haben. Damit meine ich jetzt Musik. Ich habe immer sehr wenig gehört und war nie so auf dem Laufenden, aber seit ich wieder regelmäßig Auto fahre höre ich auch wieder regelmäßig Musik.

  7. Zuletzt habe ich eine Playlist für Lieder 2020 angefangen und das war schon eine Herausforderung, weil ich mir selten was notiert habe und so oft nur am Klang höre ob ich das kenne und gut finde und auch altes mit neues mischen wollte. Aber einige Lieder habe ich schon zusammen. Ich bin schon ganz zufrieden damit. Und ein paar Notizen hatte ich ja.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Serienmittwoch 135: Top 10 Lieblingsschauspieler (männlich) aus Serien 2020

Heute gibt’s einen weiteren Rückblick zu Serien. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Frage.

Welches sind eure Lieblingsschauspieler aus Filmen 2020?

Liam Hemsworth – Gale Hawthorn – Panem 3.2./ Jake Morrison – Indenpandence Day 2

Ich finde Liam ja echt klasse. Auch wenn diese Rollen nicht gerade meine Lieblinge waren. Aber Liam selbst ist ja einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler, wenn nicht der Lieblingsschauspieler.  Ich mag ihn immer sehen, auch wenn ich fand, dass die Rolle in Indenpandence Day nicht zu ihm passte. Als Gale mochte ich ihn dann doch lieber.

Chris Evans – Hugh Ransom Drysdale – Knives Out

Chris Evans ist ja mittlerweile einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler und ziemlich weit oben mit dabei. In dieser Rolle fand ich ihn auch wieder überraschend gut. Ich fand ihn da sogar ziemlich genial. Obwohl so eine Rolle eigentlich nicht so meins ist. Chris Evans ist einfach super und ich mag ihn immer wieder richtig gerne.

Freddie Pr. Jr. – Zack Siler – Eine wie Keine/ Al Connelly – Die eine oder Keine

Freddie Pr. Jr. Mag ich ja auch schon lange ziemlich gerne. Er hat so einen ganz eigenen Charme an sich. Er ist einfach sympatisch und lustig. Ich gucke ihn einfach immer wieder gerne.

Paul Walker – Dean Sampson – Eine wie Keine

Paul Walker mag ich ja auch schon lange. Wobei seine Rolle in Eine wie Keine jetzt nicht die beste ist. Aber ich mag ihn da trotzdem irgendwie. Er hatte so eine ganz eigene besondere Art an sich, die einfach sympatisch war. Er hat einfach was.

Theo James – Tobias Eaton – Die Bestimmung 1 – 3

Ich mag Theo auch so gerne. Er gefällt mir als Four wirklich gut. Er hat so eine ganz eigene sympatische Art an sich. Ich kann es gar nicht wirklich beschreiben. Ich mag ihn einfach.

Josh Duhamel – Jack Spier – Love, Simon/ Eric Messer – So spielt das Leben

Josh Duhamel mag ich ja auch schon seit ich ihn damals in Transformers entdeckt habe total gerne. In Love, Simon mochte ich ihn ganz gerne, aber diesmal konnte er mich doch nicht ganz überzeugen. Als Eric Messer in  So spielt das Leben fand ich ihn wieder klasse. Er hat so eine tolle, sympatische Art an sich. Er ist ja sowieso einer meiner Lieblingsschauspieler seit langen.

Keanu Reeves – Jack Traven -Speed

Keanu Reeves mag ich ja eigentlich auch immer ziemlich gerne. Gerade auch in Speed finde ich ihn richtig klasse. Da war er so romantisch und gefühlvoll. Eine sehr geile Rolle für ihn, wo er mich mal wieder überzeugen konnte.

Eddie Redmayne – James Glaisher – The Aeronauts

Eddie Redmayne ist sowieso auch einer meiner Lieblinge. Und hier fand ich ihn auch wieder ziemlich gut. Die Rolle hatte einfach was und war schon was für ihn. Er bringt sie immer so toll rüber und ist auch immer so sympatisch. Ich mag ihn einfach unheimlich gerne.  Er ist so süß und charmant und hat seine ganz eigene Art.

Owen Wilson – Nate Pullman – Wunder

Den mag ich ja auch immer sehr gerne. Und das hier war eine ungewöhnlich ernste Rolle für ihn. Aber ich fand ihn hier wirklich gut. Schade nur, dass er so wenig vorkam. Ich hätte ihn gerne mehr gesehen. Ich mag ihn ja sowieso schon lange total gerne. Ich gucke ihn mir auch immer wieder gerne an.

Zac Efron – Logan Thiebault – Für immer der Deine

Den mag ich ja schon ziemlich gerne. Allerdings lieber in den ernsteren Rollen. Die anderen find ich meist nicht so gut. Aber hier hat er mir wieder gefallen. Es war eine schön romantische Rolle und er passte super dazu. Genau so mag ich ihn gerne.

 

Und diese Schauspieler habe ich dieses Jahr auch noch gerne gesehen:

Josh Lucas – Sam  – So spielt das Leben
Thomas Coquerel – Huck – Table 19 Liebe ist fehlgeschlagen
Josh Hutcherson – Peeta Mellark – Panem 3.2.
Sam Claflin – Finnick Odair – Panem 3.2.
Patrick Swayze – Johnny Castle – Dirty Dancing
Bill Pullman – Thomas J. Whitmore – Indenpandence Day 2
David Wenham – Graf Gerold – Die Päpstin
Matt Damon – Jason Bourne – Bourne Identität
Tom Hanks – Prof. Robert Langdon – Inferno
Joseph Gordon-Levitt – Cameron James – 10 Dinge, die ich an dir hasse
Omar Sy – Christoph Buchard – Inferno
Edward Burns – George – 27 Dresses
Edward Speelers – James Hartcrout – Alice Hinter den Spiegeln
Daniel Craig – Benoit Blanc – Knives Out
Hayes McArthur – Peter Novack – So spielt das Leben
Nick Jonas – Jefferson Seaplane McDonough – Alex Avatar – Jumanji neu
Colin Hanks – Alex Vrekee – Jumanji neu
Sean Patrick Thomas – Derek Reynolds – Save the last dance
Miles Teller – Peter – Die Bestimmung 1 – 3
James Marsden – Dawson Cole – The Best of me/ Kevin Doyle – 27 Dresses
Heath Ledger – Patrick Verona – 10 Dinge, die ich an dir hasse
Luke Bracey: Dawson (jung) – The Best of me
Nick Robinson – Simon Spier – Love, Simon
Sandro Lohmann – Matthias – Die Päpstin
Keith Standfiled – Det. Leut. Elliot – Knives Out
Kieran Culkin – Simon Boggs – Eine wie Keine
Ansel Elgort – Caleb Prior – Die Bestimmung 1 – 3
Channing Tatum – Tyler Gage – Step Up 1
Ashton Kutcher – Jim Morrison – Die eine oder Keine
Ben Foster – Bertrand Zorbist – Inferno
Jai Courtney – Eric – Die Bestimmung 1 – 3
Nadji Jeter – Justin – Wunder
Jessie Usher – Dylan Dubrow-Hiller – Indenpandence Day 2
John Goodman – Abgeordneter Lang – Evan Allmächtig/ Papst Serigus II. – Die Päpstin
Marian Meder – Arn – Die Päpstin
Johnny Depp – Tarrant, der verrückte Hutmacher – Alice hinter den Spiegeln
Miles Heizer – Cal Price – Love, Simon
Morgan Freeman – Gott – Evan allmächtig
Jaden Martell – Jacob Thrombey – Knives Out
Dwayne Johnson – Dr. Smolder Bravestone – Spencers Avatar – Jumanji neu
Christopher Plummer – Harlan Thrombey – Knives Out
Bill Skasgard – Matthew – Die Bestimmung
Mario Barrett – Miles Darby – Step Up 1
Jacob Tremblay – August Pullman – Wunder
Chris Cooper – Alexander Conklin – Bourne Identität
Robin Williams – Alan Parrish – Jumanji 90er
Jeff Goldblum – David Levinson – Indenpandence Day 2
Keiynan Lonsdale – Uriah Pedrad – Die Bestimmung/ Bram Greenfeld/ Love, Simon
Mahershala Ali – Boggs – Panem 3.2.
Rhys Ifans – Zanik Hightopp – Alice hinter den Spiegeln
Alan Ruck – Stephens – Speed
Jerry Orbach – Jake Houseman – Dirty Dancing
William Fichtner – General Joshua T. Adams – Indenpandence Day 2
Stanley Tucci – Cesar Flickerman – Panem 3.2.

 

Und welche Schauspieler habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Was guckt ihr gerade?

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 19 + 20

Die waren eigentlich wieder ganz gut.  Ein bisschen Drama mit Rory, aber sonst gut. Lanes Hochzeit ging recht schnell und das mit Luke find ich immer noch nicht so gut, aber bald ist die Staffel ja vorbei und dann werde ich auch erst mal nicht weiter gucken können. Noch zwei Folgen.

Outlander: Staffel 5 Folge 3 + 4

Auch hier bin ich weiter gekommen. Die Folgen waren wieder ruhiger, aber trotzdem gut. Oder auch gerade deswegen. Claire und Jamie waren natürlich wieder klasse. Aber auch Brianna und Roger mit Fergus und Marsali mochte ich sehr.

Twister

Den kann ich ja einfach immer wieder sehen. Ich find die Story und die Schauspieler einfach toll.

30 Day Challange: Tag 24: Lieblingsbösewicht

Heute gibts wieder die 30 Day Challange und ich bin mit dabei.

 

23. Wer ist dein Lieblingsbösewicht?

Eigentlich dachte ich die Frage sei gar nicht so einfach.  Aber dann fielen mir doch recht schnell zwei ein.

Jack Rendall  – Outlander

Zuerst fand ich ihn einfach nur furchtbar und konnte gar nichts mit ihm anfangen. Aber irgendwann hatte er mich doch. Denn irgendwann zeigte er tatsächlich Gefühle und man merkte, dass er nicht so eiskalt ist. Irgendwie fand ich ihn doch durchaus interessant und gut gemacht.

Thomas Barrow – Downton Abbey

Ist er überhaupt ein richtiger Bösewicht? Weiß ich nicht, aber er hat was. Ich finde ihn irgendwie genial und irgendwie gerissen, aber nicht so richtig böse. Auch wenn er viel Mist baut und schon die Ansätze dafür hat.

Wen habt ihr gewählt und kennt ihr welchen von meinen und wie fandet ihr sie?

 

Awsome Blogger Award die 2.

Und schon wieder wurde ich nominiert. Da mache ich mal gerne wieder mit. Mal sehen ob mir diesmal nicht eigene Fragen einfallen.

Erstmal danke für die Nominierung.

1. Welchen Film hast du zuletzt gesehen und wie war er?

Das war Wunder mit Julia Roberts und Owen Wilsen und ich fand ihn doch ganz gut, wenn auch nicht überragend.

2. Welche Serie hast du zuletzt für dich neu entdeckt und lieben gelernt?

Das war Downton Abbey. Ist aber jetzt schon eine Weile her. Anfang letzten Jahres. Ich habe jetzt schon die 2. Staffel durch. Seitdem gucke ich nur noch Fortsetzungen, aber ich liebe diese Serie wirklich. Ein absoluter Suchtfaktor.

3. Welches Buch hast du zuletzt zu Ende gelesen?

Promised von Kiera Cass. Leider war das nichts. Ich fand das alles sehr seltsam und es konnte mich nicht überzeugen.

4. Was gefällt dir am Bloggen am meisten?

Der Austausch untereinander. Und dass ich meine Listen online habe.

5. Was hast du während der Coronakrise gemacht?

Eigentlich nicht viel was anderes als vorher. Ich war schon immer viel alleine.

6. Inwiefern hat das deinen Alltag beeinflusst?

nicht viel. Ich war sowieso sehr viel zu Hause.

7. Spielst du ein Instrument?

Nein, ich bin total unmusikalisch.

8. Welcher ist dein aktueller Lieblingssong?

Schwer zu sagen. Ich höre nur im Auto Radio, bekomme momentan aber trotzdem viel mit. Den Lieblingssong hab ich nicht. Ich mag alte Sachen genauso wie neue. Aber momentan mag ich auch sehr gerne Max Giesinger, Johannes Ording und Justin Jesso. Mein persönlicher Song für 2020 ist aber wohl im 1. Halbjahr von BSB – I want it that way.

9. Was definiert für dich einen Kultfilm? 

Ein Film, den man nach Jahren immer noch sehen kann, weil er so gut ist. Und der von der Menge immer noch geliebt wird. Wie Karate Kid oder Titanic oder Harry Potter.

10. Welche war als Kind deine Lieblingsserie? 

Ich hatte einige. Aber jetzt muss ich doch erst mal überlegen. Die Glücksbärchen hab ich zum Beispiel total gerne gesehen.

Und da es schon wieder so spät ist schaff ich aktuell keine neuen Fragen mehr. Mal schauen vielleicht später noch.

Downton Abbey: Staffel 2

Story: 1 +

Es herrscht der 1. Weltkrieg und Downton Abbey nimmt Verletzte auf. Auch Personal und Angehörige müssen in den Krieg ziehen. So wird es turbulent auf Downton Abbey und auch privat ist wieder viel los.

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 +

Mary Crawley/ Michelle Dockery: 1 +

Mary ist ja mein heimlicher Liebling. Ich find sie irgendwie sympatisch und natürlich. Ich find sie auch gar nicht so kalt wie viele andere. Ich mag ihre trockene Art. Sie hat Humor und lässt sich nicht unterkriegen und macht auch mal unangenehme Dinge. Sie hat einfach was.

Irgendwie mag ich Michelle. Sie wirkt natürlich und passt super zu Mary. Sie bringt sie gut rüber und kann mich überzeugen. Dabei ist ihre Rolle jetzt nicht unbedingt die sympatischste. Eigentlich.

Bekannte Rollen: Wer ist Hannah?

Robert Crawley – Hugh Bonville: 1 +

Robert mag ich ja auch irgendwie. Ich mag seine Art. Manchmal ist er zwar ziemlich festgesessen und aufbrausend, aber er hat auch viele gute Seiten. Er setzt sich für viele in und versucht zumindest immer was gutes zu tun. Er versucht zu tun, was richtig ist. Dabei möchte er manches gar nicht machen, aber er rutscht da so rein. Mir ist er sympatisch.

Hugh mag ich ja. Ich hab ihn von Anfang an ein wenig in mein Herz geschlossen. Er hat so eine tolle Art an sich und bringt die bei Robert gut rüber. Er passt super zu ihm und hat einfach was.

Bekannte Rollen: Notting Hill, Monuments Men, Doktor Schiwago

Edith Crawley/ Laura Carmichael: 1 (+)

Bei Edith bin ich immer etwas unentschlossen. Ich kann sie oft nicht so richtig einschätzen. Andererseits wirkt sie manchmal wie das grau Entchen. Und dann hat sie aber auch wieder gute Seiten. Es ist toll wie sie den Offizieren half und sie tut mir auch leid. Aber manchmal ist sie auch ein wenig gemein.

Laura find ich okay, aber nicht überragend. Sie passt zu Edith, ist aber nicht mein Liebling. Sie kann mich nie ganz überzeugen.

Bekannte Rollen: keine

Sybill Branson/ Jessica Brown Findley: 1 +

Irgendwie hatte Sybill ja was. Sie war so aufsässig, aber ich konnte sie verstehen. Allerdings war sie oft auch leichtsinnig. Doch sie hatte was.

Jessica mag ich auch ganz gerne. Sie hat einfach was und passt gut zu Sybill.

Bekannte Rollen: Deine Juliet

Cora Crawley/ Elisabeth McGovern: 1 +

Cora hatte es in sich. Manchmal waren ihre Aktionen echt fragwürdig. Aber irgendwie mochte ich sie doch. Sie hat einfach was.

Elisabeth mag ich schon sehr gerne. Sie passt auch einfach gut zu Cora. Ich mag ihre doch recht sanfte Art.

Bekannte Rollen: keine

Violet Crawley/ Maggie Smith: 1 +(+)

Violet ist klasse. Ich fand sie in dieser Staffel ziemlich witzig. Sie hatte einfach geniale Sprüche drauf. Ich hab mich oft fast kaputt gelacht. Auch wie sie ihre Fäden zieht ist genial. Einfach witzig.

Maggie Smith ist toll. Sie bringt ihre Rollen so toll rüber. Auch in die der Violet passt sie perfekt und sie spielt sie wirklich großartig.

Bekannte Rollen: Harry Potter, Sister Act, Eine zauberhafte Nanny

Isobel Crawley/  Penelope Wilton: 1 (+)

Isobel war mir nicht so ganz geheuer. Ich fand sie auch immer ein bisschen zu aufdringlich. Sie wollte immer unbedingt ihre Interessen vertreten und gab nur selten nach. Sie hatte was, aber sie hätte mehr einlenken können.

Mit Penelope wurde ich nicht ganz warm. Sie wirkte immer etwas steif. Vielleicht lag das auch an ihrer Rolle, aber irgendwie konnte ich nicht ganz viel mit ihr anfangen.

Bekannte Rollen: Deine Juliet,

Matthew Crawley/ Dan Stevens: 1 +(+)

Ich fand ihn so toll. Er war so gefühlvoll und echt. Er hatte es auch wirklich nicht leicht und ich habe echt mit ihm mittgelitten. Allerdings konnte ich ihn nicht immer einschätzen in Bezug auf Mary und Levinia. Dennoch war er einfach toll und mein Liebling der Serie.

Dan mag ich so gerne. Er passte auch so gut zu Matthew. Er hat ihn richtig gut rüber gebracht. Ich fand ihn einfach toll und überzeugend und gerade in dieser Rolle richtig gut.

Bekannte Rollen: Die schöne und das Biest 2017, Sinn und Sinnlichkeit

Dr. Richard Clarkson/ David Robb: 1

Den Doktor fand ich okay, aber nicht überragend. Er wirkte irgendwie belanglos und nichtssagend.

David fand ich okay, aber er hat mich nicht vom Hocker gehauen. Er wird nicht in Erinnerung bleiben.

Bekannte Rollen: keine

Tom Brenson/ Allan Leech: 1 (+)

Tom war mir am Anfang ja sehr sympatisch.  Allerdings wurde er mir irgendwann zu aufdringlich. Ich fand ihn zu forsch und zu selbstbewusst. Das war mir später too much. Er war sich einfach zu sicher. Ich kann verstehen, dass er kämpfen will, aber ein wenig Zurückhaltung kann nicht schaden.

Allan mag ich eigentlich ganz gerne. Er passt auch gut zu Tom und spielt ihn gut. Aber ganz überzeugen konnte er mich nicht. Irgendwie fehlte da immer ein bisschen was.

Bekannte Rollen: keine

John Bates/ Brendon Coyle: 1 (+)

Den mochte ich ja auch immer total gerne. Er war immer so lieb und fürsorglich. Leider glänzte seine Geschichte ja hier nicht so. Das fand ich etwas schade und auch ganz schön krass. Aber er blieb diesmal auch etwas blass.

Brendon mag ich total gerne. Er ist kein Schönling, aber sympatisch. Er ist charismatisch und bringt John so gut rüber, dass er mich überzeugen kann. Er hat einfach was und passt wie angegossen in die Rolle des John Bates.

Bekannte Rollen: James Bond, Ein ganzes halbes Jahr

Daisey Mason/ Sophie McShera: 1 (+)

Daisey mochte ich eigentlich sehr gerne. Sie tat mir auch oft so leid. Sie wurde da in was echt blödes rein gezogen. Ich konnte ihre Meinung da gut verstehen. Die Arme.

Sophie mochte ich echt gerne. Sie passte auch gut zu Daisey. Sie hat schon was und kann mich immer mehr begeistern.

Bekannte Rollen: Cinderella 2015

Anna Bates/ Joanne Froggatt: 1 +(+)

Anna mochte ich immer so gerne.  Sie war so eine Liebe und so sanft. Sie hat so ein tolles Wesen. Sie ist einer meiner Lieblingscharaktere hier.

Anna find ich wirklich toll. Sie ist einfach total sympatisch bzw. kommt sympatisch rüber.  Sie passt auch wirklich gut in ihre Rolle. Mir gefällt sie.

Bekannte Rollen: Robin Hood,

Beryl Patmore/ Lesley Nicol: 1 (+)

Mrs. Patmore fand ich ja irgendwie auch besser als sonst. Sie war zwar schrullig, wie immer. Aber sie hat irgendwie was. Ihre Ratschläge waren nicht immer die besten, aber sie hat ein gutes Herz und meint es nur gut.

Lesley ist nicht unbedingt mein Liebling, aber sie hat was. Sie passt gut zu Mrs. Patmore und spielt sie auch gut.

Bekannte Rollen: Narnia, once upon a time,

Thomas Barrow/ Rob James-Collier: 1 (+)

Thomas ist ja immer so eine Sache. Irgendwie hat er was, aber seine Methoden sind immer fragwürdig. Dennoch hat er einfach was.  Ich fiebere mit ihm mit und er tut mir auch hin und wieder mal leid. Aber dann ist er wieder so ein Mistkerl, dass ich ihn am liebsten nur schütteln würde.

Es mag aber auch am Schauspieler liegen, dass ich Thomas doch so gerne hab. Er spielt Thomas einfach so gut und passt so gut zu ihm. Ich mag ihn total gerne und es könnte keinen besseren Thomas geben.

Bekannte Rollen: keine

William Mason/ Thomas Howes: 1 (+)

William konnte mich leider nicht mehr ganz überzeugen. Er war mir zu aufdringlich. Er hat nie nachgefragt, was Daisey eigentlich will. Jedenfalls nicht so richtig. Er hat seine Frage gleich so formuliert, dass Daisey gar nicht nein sagen konnte. Ich hätte ihm etwas mehr Feingefühl zugetraut.

Thomas mochte ich ganz gerne. Allerdings konnte er mich nicht mehr ganz überzeugen. Dennoch hatte er was. Vielleicht lag das auch einfach an seiner Rolle.

Bekannte Rollen: keine

Elsie Hughes/ Phyllis Logan: 1 +

Elsie fand ich ja irgendwie süß. Sie ist so herzlich und gütig. Ich fand es toll wie sie sich für andere einsetzte. Auch, dass sie auch mal über ihren Schatten spring um anderen zu helfen. Sie hat einfach so ein gutes Herz.

Phyllis mochte ich sehr gerne. Sie passte auch so gut zu Elise und spielte sie gut. Ich mochte sie total gerne.

bekannte Rollen: 1984,

Charles Carson/ Jim Carter: 1

Carson ist ja auch immer so eine Sache. Er hat schon was, kann mich aber nicht immer überzeugen. Er wirkte oft doch recht steif. Dennoch mochte ich ihn irgendwie. Er hatte ein gutes Herz und versuchte das Richtige zu tun. Doch er hat auch seine Überzeugungen und daran hält er fest.

Jim mochte ich schon irgendwie ganz gerne. Er konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber dennoch passte er zu seiner Rolle. Er hatte irgendwie was und konnte mich dennoch begeistern.

Bekannte Rollen: Dinotopia, Alice im Wunderland 2010, Transformers

Sarah OBrian/ Siohan Finneran: 1

OBrian hat was. Sie ist nicht gerade eine Sympatieträgerin. Dennoch hat sie manchmal mehr Gewissen als Thomas. Sie hat irgendwie was und ist durchaus interessant.

Siobhan ist nicht gerade mein Liebling. Aber sie passt gut zu OBrian und spielt sie gut. Sie hat schon was.

Bekannte Rollen: keine

Lavinia Swire/ Zoe Boyle: 1 +

Lavinia mochte ich eigentlich ziemlich gerne. Sie war so sanft und ehrlich. Man konnte sie gar nicht so wirklich nicht mögen. Eigentlich passte sie sogar ziemlich gut zu Matthew. Wäre da nicht Mary …

Zoe mochte ich ziemlich gerne. Sie passte auch gut zu Lavinia und spielte sie super. Sie wirkte so sanft und lieb auf mich.

Bekannte Rollen: Keine

Vera Bates/ Maria Doyle Kennedy: 1 –

Mrs. Bates fand ich schrecklich. Was die machte ging einfach gar nicht. Ich denke sie wollte nur ihre Haut retten. Aber wie sie das machte war echt unterstes Niveau. Ich weiß auch nicht so genau, wieso sie da so hartneckig war, aber manche Frauen haben ja erst genug, wenn sie andere zerstört haben.

Maria fand ich jetzt nicht so prickelnd. Sie passte zu Mrs. Bates, aber wirklich überzeugen konnte sie mich nicht.

Bekannte Rollen: keine

Sir Richard Carlisle/ Ian Glain: 1 –

Der war ja nicht wirklich mein Ding. Ich fand ihn auch einfach nur nervig und auch ein bisschen widerlich. Ich fand seine Methoden gar nicht gut.

Ian ist allerdings auch nicht so unbedingt mein Fall. Ich habe ihn aber auch ganz ehrlich nicht als diesen erkannt. Wie immer konnte er mich aber nicht wirklich überzeugen.

Bekannte Rollen: Die Päpstin, Lara Croft, Resident Evil

Albert Mason/ Paul Copley: 1 (+)

Wills Vater mochte ich recht gerne. Er tat mir auch irgendwie leid. Es war irgendwie logisch, dass er ein Trostpflaster suchte. Daisey kam da gerade recht.

Paul mochte ich ganz gerne. Er spielte Albert gut und passte gut zu ihm. Er war aber auch nur ein Nebencharakter.

Bekannte Rollen: keine

Jane Moorsum/ Clare Calbraith: 1 –

Jane war mir etwas suspekt. Ich fand das mit ihr und Robert auch komisch. Aber ihre letzte Handlung fand ich gut.

Clare war nicht wirklich meins. Irgendwie konnte sie mich nicht überzeugen. Sie wirkte so falsch, aber vielleicht liegt das auch an ihrer Rolle.

Bekannte Rollen: keine

Sir Anthony Strallan/ Robert Barthus: 1

Anthony fand ich ja irgendwie seltsam. Irgendwie korrupt. Er war mir die ganze Zeit nicht ganz geheuer. Vielleicht auch zu gewählt höflich.

Robert fand ich okay, aber wirklich vom Hocker gehauen hat er mich nicht. Irgendwie störte mich etwas an ihm.

Bekannte Rollen: Die Säulen der Erde,

weiter bei Nebendarsteller

Ethel/ Amy Nutall: 1

Ethel hatte irgendwie was. Ich fand sie nicht sonderlich sympatisch, aber sie tat mir auch leid. Doch sie war auch teilweise selbst Schuld.

Amy mochte ich ganz gerne. Ganz überzeugen konnte sie mich aber nicht. Irgendwie fehlte da noch was, aber vielleicht lag es auch an der Rolle.

Bekannte Rollen: Keine

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Mary und Matthew: 1 +

Die fand ich ja immer sehr süß zusammen. Leider sollte es ja immer nicht sein. Es war immer so ein hin und her. Aber umso schöner fand ich das Ende. Ich sehe sie so gerne zusammen und hoffe da kommt noch mehr von ihnen. Sie harmonieren so gut zusammen.

Matthew und Lavinia: 1 +

Die fand ich allerdings auch ganz süß zusammen. Lavinia muss man einfach mögen. Sie passten auch gut zusammen. Leider stand immer etwas zwischen ihnen und das störte.

Mary und Richard: 1 –

Mit denen konnte ich ja nie wirklich was anfangen. Ich fand sie passten auch nicht wirklich zusammen. Aber ich konnte Mary da zumindest teilweise verstehen.

Daisey und William: 1

Wirklich was anfangen konnte ich mit den beiden auch nicht mehr. Ich fand es einfach nicht echt. Ich konnte Daisey aber auch gut verstehen. Sie ist da echt in eine schwierige Situation geruscht. Sie wurde da ja praktisch reingedrängt. William fand ich auch hier viel zu ruppig.

Edith und Anthony: 1

Die fand ich immer irgendwie seltsam. Ich fand es passte nicht so wirklich. Das wirkte irgendwie alles erzwungen.

Violet und Tom: 1 (+)

Die mochte ich ja eigentlich immer sehr gerne zusammen. Aber hier konnten sie mich nicht mehr überzeugen. Tom war mir da auch einfach viel zu forsch und aufdringlich. Da hat mir das zurückhaltende besser gefallen.

Robert und Cora: 1 (+)

Die mochte ich ja immer ziemlich gerne zusammen. Allerdings ist es auch oft schwierig mit ihnen. Sie stehen sich auch oft selbst im Weg. Manchmal würde ich es mir romantischer wünschen, denn eigentlich harmonieren sie gut zusammen.

Parallelen: 1 +

Die gibts ja zur ersten Staffel. Da konnte diese hier durchaus mithalten. Ich fand sie auch wieder ziemlich gut. Sie war unterhaltsam und die Schauspieler weiterhin toll.

Störfaktor: 1 (+)

Da war ein bisschen was, aber das war nicht so von Belang. Allerdings mochte ich Sir Richard Carlisle nie so. Den hätte ich nicht gebraucht.  Sonst waren manche Intrigen wieder krass und Charaktere auch, aber das gehört nun mal zur Serie.

Auflösung: 1 +

Die fand ich ganz gut, wenn auch noch ein wenig offen. Doch ich will auf jeden Fall weiter gucken.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte die 2. Staffel wieder sehr gerne. Sie hat mich wieder gut unterhalten und ich mochte die Schauspieler weiterhin. Nicht unbedingt alles konnte mich überzeugen, aber gerade Mary und Matthew find ich ja klasse zusammen und ich kann auch immer wieder mitfiebern.

Bewertung: 5/5 Punkte

Mein Rat an euch:

Downton Abbey müsst ihr einfach anfangen, wenn es euch interessiert.