Ideenbild für September 2016: Das Meer und die verlorenen Seelen

Und noch eine Idee hat mir Tarlucy geschickt für eine Aktion und das ist gar nicht so leicht da was zu finden. Zu einem Bild sollen wir Geschichten finden.

2016 September Ideenbild

Das sieht doch traumhaft schön aus, oder? Das ist ein Schiff im Vordergrund, nehm ich an, oder? Ich liebe ja Sonnenuntergänge am Meer. Da wird mir sicherlich was einfallen.

Sonnenuntergänge am Meer sind immer so traumhaft schön. Ich setze mich gerne ans Meer, schaue aufs Wasser und beobachte wie die Sonne untergeht. Das wirkt so magisch. Meistens bin ich allein, aber hin und wieder gesellt mich auch jemand zu mir. Heute ist es ein junger Mann, ungefähr in meinem Alter. Er sieht nett aus und trägt kurze Shorts und ein weißes T-Shirt.

Er irritiert mich, weil er zunächst gar nichts sagt. Er schaut nur aufs Wasser. Ob er die Sonne betrachtet oder das Boot vor uns kann ich nicht genau sagen. Vielleicht hat er mich ja gar nicht bemerkt.

Doch dann sieht er mich an und fragt mich ganz unbestimmt: „Wünscht du dir auch manchmal Dinge, die unmöglich sind?“

„Ähm, klar“, antworte ich verwirrt. Doch es schien eher eine rhetorische Frage zu sein, denn er sprach einfach weiter und obwohl er mich ansah, schien er weit weg zu sein.

„Ich wollte schon immer gerne ein Boot steuern“, erzählte er. „aber dummerweise hab ich Angst vor Wasser.“

Er klang traurig und er tat mir leid, aber plötzlich stand er auf und verschwand. Einfach so. Ohne Erklärung. Ich blieb sitzen und sah ihm hinterher. Was war denn das?

Verwirrt blieb ich zurück. Die Sonne sank weiter. Das Schiff vor mir wippte hin und her. Ich bewunderte die Weite des Meeres und die Wellen darauf. Obwohl Leute am Meer entlangingen wirkte es ruhig hier.

Die Sonne sank weiter und wieder setzte sich jemand neben mir. Ein älterer Herr diesmal, um die 80. Er sah mit traurigen Blick auf das Wasser.

„Das Schiff was Sie da vorne sehen gehörte mir und meiner Frau. Wir verbrachten jeden Tag einige Stunden darauf. Doch nach ihrem Tot verkaufte ich es. Jetzt gehört es einem reichen Typen, der es als Schlafplatz benutzt“, erzählte der Mann und zeigte auf ein Boot in der Nähe.

„Das tut mir leid“, murmelte ich. Ich wusste genauso wenig was ich von ihm halten sollte wie von dem jungen Mann, der Angst vor Wasser hatte.

„Heute war unser Hochzeitstag. Ich komme jedes Jahr an diesem Tag und begutachte mein altes Schiff“, erklärte er weiter.

„Wie lange ist Ihre Frau denn tot?“, fragte ich. Keine Ahnung, ob das unsensibel war, aber den alten Mann störte es offenbar nicht.

„Seit 30 Jahren“, verkündete er traurig. Das machte mich nun auch traurig. Sowas musste Liebe sein.

Doch als es schon dämmerte und die Sonne fast untergegangen war verließ auch er mich. Ich blieb dennoch sitzen, weil ich gerne Abends am Meer war.

Das Mer verbindet, das Meer erzählt ungeahnte Geschichten. Wie viele Menschen hier wohl schon gesessen haben? Verliebt, einsam, glücklich, lachend, träumerisch … Jeden Tag kommen hier zig Menschen her. Ich bin nicht die Einzige, die den Sonnenuntergang und die Schiffe auf der See liebt. Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte.

Was wird wohl aus dem jungen Mann, der Angst vor Wasser hat? Was aus dem alten, der seine Frau vermisst? Zwei unterschiedliche Geschichten, die beide das selbe Wollen vom Meer. Trost. Die Sehnsucht stillen. Was wird aus ihnen werden?

Seufzend stehe ich auf als ich angesprochen werde: „Saßen sie eben auch schon hier?“

Es war der Mann, der Angst vor Wasser hat.

„Ja“, sagte ich schlicht.

„Oh Gott, tut mir leid, wenn ich wirres Zeug geredet habe. Ich wollte sie nicht belästigen“

Wieso entschuldigte er sich? Das musste er nun wirklich nicht, auch wenn es süß war.

„Das macht nichts. Ich fand es irgendwie traurig.“

„Darf ich sie als Entschädigung auf ein Eis einladen? Verraten Sie mir, wie Sie heißen?“, bot er mir an.

„Gerne. Und ich heiße Lena“, nickte ich.

„Freut  mich. Ich bin Lennart“, stellte er sich vor. Wir gingen Eis essen und trafen uns später häufiger. Er berührte mich. Ich erfuhr, dass er Angst vor Wasser hatte, seit er klein war und einmal fast ertrunken worden wäre. Ich half ihm diese Angst zu überwinden und verliebte mich in ihn. Noch heute denken wir gerne an diesen ersten Abend zurück. Und ich denke auch oft an den alten Mann, der seine Frau verloren hat.

Hach, bin ich diese Woche aber kreativ. Ich glaub ich muss mal Den Herbstmensch weiter schreiben den ich letztes Jahr angefangen hab. Kp ob der Text jetzt hundertprozentig zu dem Bild passt, aber er gefällt mir irgendwie.

3. Quartal 2016 Rückblick (Buch und privat)

Und hier kommt schon mein Quartalsrückblick. Wahsinn, wie schnell die Zeit vergeht …

Bookqueen:

Zurück ins Leben geliebt

Weitere Highlights des Quartals:

Colleen Hoover Maybe SomedayDas juwel die weiße RoseHarry potter und der FEuerkelchHarry Potter 3 AskabanEin Sommer und vier Tage

Flops des Quartals:

Märchenhaft erwähltPrinz William Maximilian udn ichNichts ist endlichZurück nach Holly Hill

Gelesene Bücher:

Seiten: 5616
Bücher: 14

Ich hab 1331 Seiten weniger als letztes Quaral gelesen und 6 Bücher weniger. Bücher sind ganz schön viel.

Fantasy: 6

Harry Potter 3 AskabanMärchenhaft erwähltZurück nach Holly HillNichts ist endlichLiebe ohne Punkt und KommaHarry potter und der FEuerkelch

Ich hab zwei weniger Fantasybücher gelesen als letzten Monat.

Dystopien: 1

Das juwel die weiße Rose

Ich hab 2 weniger Dystopien gelesen als letzte Woche.

Jugendbücher: 7

Prinz William Maximilian udn ichColleen Hoover Maybe SomedayUnd du musst gehenEin Sommer und vier TageBis zum Ende des SommersGirl onlineZurück ins Leben geliebt

Die Anzahl der Jugendübcher ist gleich geblieben.

Angefangene Reihen: 5
Fortgesetzte Reihen: 5
Beendete Reihen: 1
Einzelteile: 3

Lieblingscharaktere des Quartals:

männlich: (Top 30)

Miles (Zurück ins Leben geliebt)
Noah (Girl online)
Ridge (Maybe someday)
Lewis (Ein Sommer und vier Tage)
Ash (Das Juwel die Weiße Rose)
Fred + George Weasley (Harry Potter)
Cedric Diggory (Harry Potter)
Sirius Black (Harry Potter)
Elliott (Girl online)
Chris (Liebe ohne Punkt und Komma)
Josh (Zurück nach Holly Hill)
Riddle (Bis zum Ende des Sommers)
Thayer (Lying Game 6)
Iain (Nichts ist endlich)
Oliver Wood (Harry Potter)
Garnet (Das Juwel die weiße Rose)
Ron Weasley (Harry Potter)
Dobby (Harry Potter)
Albus Dumbledore (Harry Potter)
Remus Lupin (Harry Potter)
Corbin (Zurück ins Leben geliebt)
Cap (Zurück ins Leben geliebt)
Hagrid (Harry Potter)
Edgar (Liebe ohne Punkt und Komma)
Beau (Nichts ist endlich)
Professor Moody (Harry Potter)
Arthur Weasley (Harry Potter)
Warren (Maybe someday)
Viktor Krum (Harry Potter)
Harry Potter (Harry Potter)
Lucien (Das Juwel die weiße Rose)

weiblich: (Top 15)

Tate (Zurück ins Leben geliebt)
Sydney (Maybe someday)
Hermine Granger (Harry Potter)
Laurel (Lying Game 6)
Violet (Das Juwel die weiße Rose)
Bella (Girl online)
Fee (Zurück nach Holly Hill)
Jules (Liebe ohne Punkt und Komma)
Paula (Ein Sommer und vier Tage)
Maggie (Maybe someday)
Sadie Lee (Girl online)
Professor McGonagall (Harry Potter)
Raven (Das Juwel die weiße Rose)
Leah (Nichts ist endlich)
Emilys Großmutter (Zurück nach Holly Hill)

Und sonst so?

In diesem Quartal war auch schon recht viel los.

Auf dem Blog:

Ich hab hier im Beitrag jetzt die Cover mit meinen Rezis verlinkt. Dann kommt ihr ja auch weiter zum Verlag.

Dieses Quartal kamen die Lieblingscharaktere bei mir neu hinzu. Die Aktion ist natürlich noch nicht so beliebt, aber sie ist auch vor allem dafür, dass ich mir die Charaktere merken kann und später nachvollziehen kann. Ausserdem kam auch meine Aktion Samstags ausser der Reihe hinzu.

Auf meiner Moviewelt eröffnete ich ausserdem die Aktion Chrakter-Misch TV, wo es aber auch ruhig bleibt.

Neu hinzugefügte Blog-Aktionen sind:

Der Pratoganisten – Sonntag
Bookish-Sunday

Anfang des 3. Quartals hatte ich 154 Follower. Am Ende 193. Ich hab dieses Quartal 39 Follower dazu gekriegt. Ende Juli hatte ich dann schon 169 Follower.

Anfang des Quartals war auch das Sommerloch noch da.

Ausserdem hab ich meine Wochenübersicht etwas aufgepeppt.

Ich hatte dieses Quartal meinen 50. TTT. Wow, ist das schon viel.

Jetzt hab ich fast alles aufgeholt an Beiträgen. Nur mein Blog hinkt noch etwas hinterher, aber das wird auch noch.

Privat:

Anfang des 3. Quartals lief noch die EM, die ich gerne geguckt hab. Zumindest bei den Deutschlandspielen.

Anfang des Quartals war meine Vorfreude auf Irland noch groß und Anfang des Quratals hab ich auch noch den Sommer vermisst. Ein bisschen Sonne hatten wir dann ja doch noch im Juli. Ende August fing dann das heiße Wetter an. Im September wurde es dann noch mal richtig schön und richtig heiß. Passte irgendwie gar nicht so ganz, da es eigentlich ja schon wieder früh dunkel wird.

Im August war ich dann wirklich in Irland und das war toll. Es war ein toller Urlaub und wir hatten viel Spass.

Und mein Neffe kam in die Schule. Das ist schon interessant. So erlebe ich zumindest ein bisschen auch noch mal wie einem die Grundlagen beigebracht werden.

Ab Mitte September war dann wieder viel los bei mir. Vor allem an den Wochenenden. Da war kaum ein Wochenende wo nichts war. Eigentlich gar keins.

Das wars aber auch wirklich von meiner Quartalsübersicht. Irgendwie wird mit der Zeit alles immer umfangreicher. Jetzt kommt der Herbst und dieses Quartal ist auch schon wieder Weihnachten. Da bin ich nach dem schönen Spätsommer ja irgendwie noch gar nicht eingestellt. Seid ihr schon im Weihnachtsfieber?

Corlys Themenwoche 23.4.: Hobbys: Welche Hobbys hast du nicht mehr?

So und ein weiterer Tag für meine Themenwoche steht bereit. Wieder dreht sich bei mir alles um Hobbys.

Corlys Themenwoche Logo

Habt ihr das auch manchmal? Dass ihr auf Hobbys keine Lust mehr habt oder sich eure Hobbys wandeln?

Meine heutige Frage lautet also: Welche Hobbys sind euch aus irgendeinen Grund abhanden gekommen?

Teeniezeitschriften:

Früher hab ich die gelesen, Poster aufgehängt, Zeitungsschnitzel rausgeschnitten und aufgehoben usw. (Hab heute immer noch was davon), aber mit dem Internet hat sich das Hobby irgendwie aufgelöst. Das ist übers Internet alles so viel leichter. Am liebsten hab ich übrigens die Bravo gelesen. Die Foto-Loves-Storys fand ich auch klasse.

Bücherforen:

Ich befürchte das ist auch sehr viel weniger geworden. Nicht nur weil ich jetzt viel mehr auf meinem Blog bin sondern weil dort auch immer weniger los ist. Ich bin nur noch in einem einzigen Forum und da schreibe ich auch nicht mehr sehr regelmäßig. Nur noch wenn es was zu schreiben gibt und eigentlich eher wegen einer Brieffreundin.

Mein VZ/ Studi VZ/ Schüler VZ:

Früher war ich da ständig unterwegs. Erst um Kontakte zu erhalten, dann überwiegend um meine Spiele zu spielen. Aber die Bedingungen, die an das Spiel verknüpft waren (täglicher Bonus usw.) gingen mir irgendwann auf die Nerven und ich hab mit dem spielen aufgehört und so verließ ich auch diese Netzwerke. Ich bin jetzt nur noch bei Facebook unterwegs und spiele hin und wieder noch auf einer kostenlosen Seite Spiele, aber eher selten. Meistens beschäftige ich mich doch mit dem Blog.

Zelten:

Früher hab ich viel mit den Jungs aus meinem Dorf gezeltet, aber wir wurden natürlich älter und der Kontakt verlief sich und so war auch das Zelten irgendwann nicht mehr drin. Aber ich hab diese Zeiten sehr geliebt.

Da gibts besonders im Internet sicher noch einige Hobbys, die sich im Laufe der Zeit gewandelt haben und mit Sicherheit auch während des Heranwachsens, aber das solls erst mal von mir gewesen sein.

Wie ist das bei euch? Welche Hobbys habt ihr nicht mehr, die ihr früher hattet?

Die Frage für morgen lautet: Welches Hobby ist dir am wichtigsten und welches ist dir nicht so wichtig?

TTT 54: 10 Bücher von deiner Wunschliste

Und ein neuer TTT steht an. Ich bin natürlich wieder mit dabei. Heute gehts ums Thema Wunschliste. mal sehen, was sich da finden lässt.

Und das hier sind meine Bücher:

Halomeg-cabot-jenseitsRoyalHexenkusswindm-dchen-54211afd16bd6
elfentochtergefangenKüss mich im Sommerregenwanderer-der-zeitMitternachtszirkus 1

  1. Alexandra Ardonetto – Halo

Die Reihe will ich schon ganz lange lesen, aber ich schätze es wird auch noch länger dazu dauern bis ich dazu kommen werde.

  1. Meg Cabot – Jenseits

Das will ich schon ganz, ganz lange lesen und nächstes Jahr hab ich es mir endlich für eine Leserunde vorgenommen. Ich bin schon ganz gespannt darauf.

  1. Valentina Fast – Royal Ein Leben aus Glas

Diese Reihe will ich auch schon lange lesen, aber es gibt sie nur auf Kindle und dort les ich ja immer noch recht wenig.

  1. Nancy Holder – Witch 1 Hexenküsse

Auch die will ich schon lange lesen, aber es wird wohl noch länger dauern bis ich zu komme.

  1. Kai Aline Hula – Das Windmädchen

Da find ich den Namen sehr schön und deswegen und weil es mich interessiert würde ich das Buch gerne lesen. Mal sehen, wann ich dazu kommen werde.

  1. Holly Black – Elfentochter

Das Buch will ich schon seit Jahren lesen und bin immer noch nicht zu gekommen. Irgendwann wird es aber mal Zeit …

  1. Rebecca Lim – Mercy 1 Gefangen

Würde mich auch interessieren, auch wenn ich nicht genau weiß ob es wirklich mein Ding ist. Aber probieren würd ich es wohl irgendwann mal.

  1. Charlotte Cole – Küss mich im Sommerregen

Ja, auch das möchte ich immer noch lesen, aber vermutlich werde ich erst nächtes Jahr dazu kommen.

  1. Amelie Murmann – Wanderer der Zeit 1

Auch das würde mich von der Story her interessieren. Mal sehen, wann es was wird.

  1. Darren Shan – Mitternachtszirkus 1

Auch das will ich schon so lange lesen. Auch das ist für nächstes Jahr für eine Leserunde geplant und ich bin sehr gespannt drauf.

Buchrückblick: September 2016

Und schon wieder ist ein Monat rum. Meiner war von der Bücheranzahl her so lala, von den Seiten her normal und von den Büchern her wieder recht gut, aber seht selbst:

Bestes Buch:

Zurück ins Leben geliebt

Da hat sich Colleen Hoover sogar noch mal selbst übertroffen. Auch dieses Buch ist unheimlich intensiv und ich hab zurück ins Leben geliebt wieder einfach nur geliebt.

Schwächstes Buch:

Girl online

Wobei ich ja selbst teilweise dieses Buch noch geliebt hab, aber leider gefiel mir einiges nicht und vieles am Ende störte mich doch.

Gelesene Seiten: 1967
Gelesene Bücher: 4

Das waren mehr Seiten als letzes Jahr im September, aber dennoch hatte ich vorher immer bessere Ergebnisse. Letztes Jahr hab ich ein Buch mehr geschafft.

Fantasy:

Harry potter und der FEuerkelch

Jugendbücher:

Girl onlineZurück ins Leben geliebt

Dystopie:

Das juwel die weiße Rose

Erste Teile: 1
Fortsetzungen: 2
Einzelteile: 1

Lieblingscharaktere:

Männlich:

Miles (Zurück ins Leben geliebt)
Noah (Girl online)
Ash (Das Juwel 2)
Fred Weasley (Harry Potter)
George Wealey (Harry Potter)
Cedric Diggory (Harry Potter)
Garnet (Das Juwel 2)
Ian (Zurück ins Leben geliebt)
Corbin (Zurück ins Leben geliebt)
Sirius Black (Harry Potter)
Cap (Zurück ins Leben geliebt)
Dobby (Harry Potter)
Albus Dumledore (Harry Potter
Ron Weasley (Harry Potter)
Harry Potter (Harry Potter)
Elliott (Girl online)
Lucien (Das Juwel 2)
Rubeus Hagrid (Harry Potter)
Arthur Weasley (Harry Potter)
Viktor Krum (Harry Potter)

Weiblich:

Tate (Zurück ins Leben geliebt)
Violet (Das Juwel 2)
Hermine Granger (Harry Potter)
Raven (Das Juwel 2)
Minerva Mc Gongall (Harry Potter)

Amy Ewing – Das Juwel 2 Die weiße Rose

Das juwel die weiße Rose

Der blonde Junge drängt sich durch die Menge.
„Das ist … das ist Ash Lockwood!“
„Ach, red keinen Blödsinn“, sagt ein Mädchen in seinem Alter.
Ihre blonden Haare sind zu zwei Zöpfen nach hinten gebunden.
„Ash Lockwood ist untergetaucht. Oder tot.“
„Ash Lockwood hat es mit hundert Soldaten aufgenommen,
um aus dem Juwel zu fliehen“, beharrt der Junge.
„Er könnte überall sein, und ich sage dir: Er ist es.“
„Wenn Ash Lockwood dem Adel wirklich entkommen ist“,
zischt das Mädchen zurück, „würde er bestimmt nicht bei uns auftauchen.“
„Das ist abgedreht“, flüstert mir Ash ins Ohr. Ich nicke.

Eigentlich schon fast ein Spoiler, aber ich fand das Zitat so süß.

Meine Meinung:

Story: 1 +

Violet flieht aus dem Juwel. Sie kommt bis zur weißen Rose und lernt dort was ihre Fähigkeiten wirklich sein sollen. Zusammen mit dem Bund des schwarzen Schlüssels will sie den Adel stürzen, doch wie soll das eigentlich genau funktionieren?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Violet: 1 +

Ich mag sie sehr gern. Manchmal hätte ich zwar etwas anders reagiert, aber sie ist sanft und feinfühlig und geht alles mit Verstand an, nicht mit Kälte und Gewalt. Das mag ich so an ihr. Sie hat das Herz am rechten Fleck. Sie ist mir durchweg sympatisch.

Ash: 1 +

Ash ist süß und hilfsbereit und angespannt und seine Situation macht ihn rastlos. Aber  er ist super sympatisch und lieb und will sich nicht damit abfinden das zu sein, was er ist.

Raven: 1 +

Raven hat mir oft leid getan. Dabei ist sie eigentlich sehr stark und eine ganz liebe. Ich mag sie.

Lucien: 1

Ich fand es nicht so gut wie er Ash behandelte. Das ist unfair und Schubladendenken. Ansonsten mochte ich ihn wieder sehr gern und seine Geschichte hat  mich schon auch berührt.

Sil: 1 –

Ich kann nicht sagen, dass ich sie mag. Sie wirkte mir zu grob und hätte gerade bei Violet und so mit mehr Feingefühl rangehen müssen. Ausserdem behandelte sie Ash am Anfang ebenso fies wie Lucien. Aber sie steht immerhin auf der richtigen Seite.

Garnet: 1 +

Er wächst mir immer mehr ans Herz und tut mir sehr leid, weil er nicht aus seiner Haut kann. Ich mag ihn total gern und fand ihn hier echt toll.

Ocker: 1 +

Auch Ocker mag ich nach wie vor. Schade, dass er nur so kurz vorkam, aber das fand ich schön. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass er 14 sein soll.

Der Dieb: 1 +

Der hat mir auch super gut gefallen, denn er war irgendwie süß.

Sienna: 1

Teilweise zu grob und mürrisch und desinteressiert, aber sie hat was.

Olive: 2

War mir doch eher unsympatisch. Keine Ahnung wieso sie das Adel so toll findet.

Indi: 1 +

Die fand ich niedlich. Die war so lieb und friedlich. Das gefiel mir.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Vorrangig war natürlich die von Ash und Violet und die kam hier immer mal wieder an kleinen Stellen durch. Das fand ich süß. Es hätte noch mehr solcher Szenen geben können, aber sonst passte es ganz gut.

Ich find Raven und Garnet würden gut zusammen passen wäre da nicht die Sache mit Garnets Hochzeit. Sie scheinen sich gut zu verstehen.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wird aus Violets Sicht erzählt, was ich auch sehr gut find, denn so kriegt man viel davon mit.

Besondere Ideen: 1 +

Das ist ja einmal die ganze Grundidee mit dem System und der Gewalt da drin. Aber dennoch mag ich es lieber als Panem, weil die Charaktere um die es geht gefühlvoller und sanfter sind.

Ausserdem ist es die eigentliche Fähigkeit der Surrogates. Die find ich auch noch interessant und besonders. Auch wenn die Idee vielleicht nicht ganz neu ist.

Aber eigentlich ist es die Grundidee mit dem System und der Versteigerung und allem was mit Sicherheit nicht alltäglich ist.

Rührfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall vorhanden. Vor allem an einer Stelle ziemlich am Schluss wo Violet jemanden wieder trifft. Aber auch sonst hab ich mitgefiebert und war gerührt von dieser packenden Handlung.

Paralellen: 1 +

Natürlich gibt es Grundparalellen zu anderen Dystopien, aber es ist doch ganz anders, weil es oft auch eine andere Art von Gewalt ist. Und Lucien hat mich besonders im ersten Teil ein bisschen an Cinna erinnert.

Störfaktor: 1 +

Das apuppte Ende störte ein wenig den Lesefluss. Fand ich zumindest. Das war etwas schade. Und halt die Haltung von Lucien und Sil gegenüber Ash fand ich unnötig. Aber sonst gibts nichts auszusetzen.

Auflösung: 1

Na ja, was für eine Auflösung? Die gabs nur innerhalb des Buches, aber sicher nicht am Ende. Dennoch fand ich die ganzen Hintergründe und wie sich vieles zusammen fügte doch sehr interessant.

Fazit: 1 +

Ich mochte das Buch durchweg. Die ein oder andere Kleinigkeiten störten etwas, aber das war nicht weiter schlimm. Gerade auch, dass hier mehr geschichtliche Hintergründe rein kamen fand ich sehr interessant und Ash und Violet gefielen mir weiterhin sehr gut. Gerade auch Garnet fand ich hier ganz toll und das man mehr von den Distrikten sah. Das war schon gut gemacht und ich bin jetzt ganz gespannt auf den 3. Teil dieser Reihe.

Bewertung in Punkten: 5/5 Punkten

Leseplanung Oktober 2016

Drei der vier geplanten Bücher vom letzten Monat hab ich gelesen. Statt Royal 1 las ich aber Das Juwel 2 die weiße Rose. 4 Bücher hab ich aber tatsächlich geschafft.

Nun plane ich für Oktober:

damienorden des phoenixRoyal Band 1 PassionDie Krone Selection

Diese vier Bücher möchte ich gerne lesen. Mit Royal versuche ich noch mal mein Glück. Aber Hp ist ja auch schon allein ganz schön dick. Also weiß ich nicht wie viel ich nebenher noch schaffen werde.

Damien werde ich auf jeden Fall lesen und auch Hp 4. Ist ja ne Wiederholung. Hatte schon direkt nach Teil 4 weiter lesen. Auch auf Selection bin ich schon ganz gespannt.

Kennt ihr davon Bücher und wie fandet ihr sie? Welche würdet ihr empfehlen?

Das Neunte Wort: Muchsmäuschenstill: Der stille lebende Winterwald

Ich hab noch eine weitere Aktion über Tarlucy entdeckt, die auch mit dem Schreiben zu tun hat und die findet bei Dominik statt. Natürlich bin ich da mit dabei. Die Regeln lest ihr besser bei Dominik nach.

txt9-2016-blog.jpg

 

Darüber soll ich schreiben. Also los.

Irgendwie fiel mir da sofort der einsame Winterwald ein. Hach, da könnte man was zu schreiben.

Ich stand im tiefsten Winterwald. Alles um mich herum war muchsmäuschen Still. Der See auf der Lichtung war zugefroren, die Tiere in den Süden geflogen oder machten Winterschlaf. Kein Wind weht, kein Flugzeug fliegt, einfach nichts, gar nichts. Alles ist ruhig und wirkt verlassen. Meine Schritte sind das einzige, was den weißen Schnee trübt und die Einsamkeit unterbricht. Doch jetzt bleibe ich stehen auf dieser einsamen unheimlich ruhigen Lichtlung. Es ist einfach nur muchsmäuschenstill.

Doch je näher ich dem See komme, desto lauter wird es. Ich höre Stimmen. Doch wo kommen sie her, denn ich sehe nichts? Um mich herum ist nichts als Wald, Schnee und der See. Aber die Stille ist verflogen.

Ich stehe nun direkt vor dem See und sehe immer noch nichts.
„Wer ist da?“, frage ich, bekomme aber keine Antwort. Plötzlich ist es wieder muchsmäuschenstill. Einfach nur still.

Verwirrt schaue ich auf dem See. Dann sehe ich es. Tiere sind darin gefangen, aber sie sind noch nicht tot. Sie flüstern immer noch. Wie können sie in dem See überleben. Jetzt höre ich ganz deutlich die Stimme des Eichhörnchens reden, die ruft: „Hilf uns!“

Doch was soll ich tun. Hier ist nichts womit ich das Eis brechen kann. Die Tiere scheinen mein Dilemma zu bemerken. Sie rufen mir zu: „Wir helfen dir!“

Wie auch immer sie das machen wollen. Doch ich hole mir einen abgebrochenen Ast, der etwas spitzer wirkt und vielleicht helfen könnte. Auch wenn ich das eigentlich nicht glaube.

Doch kaum hat mein Ast das Eis zum ersten Mal berührt, fängt das Eis an zu brechen. Ich kann es kaum glauben was ich da sehe. Was passiert hier? Einmal angefangen hört es nicht mehr auf und immer mehr Eis bricht. Nacheinander können die Tiere aus dem See raus und es wird laut im winterlichen Wald. Von der Ruhe ist nichts mehr übrig.

Ein paar Tiere bleiben vor mir stehen und bedanken sich bei mir.

„Was ist passiert?“, frage ich sie verwirrt.

„Eine Hexe kam in den Wald und hat allen Tieren für kurze Zeit verboten zu sprechen. Dann sperrte sie uns in den See. Wir sollten muchsmäuschenstill sein bis jemand käme um uns zu retten. Zwei Tage lang haben wir praktisch nichts gespürt und dann kamst du. Du hast uns gerettet. Wir sind dir zu großem Dank verpflichtet.“, erklärte mir ein Reh. Wunderschön sah es aus. Braun und majestetisch.

„Das hab ich gern gemacht“, wiedersprach ich. „Wisst ihr, wer diese Hexe war?“

„Nein, es gibt viele Hexen im Wald. Jetzt müssen wir weiter. Der See hat uns lange genug aufgehalten. Falls du je irgendwas brauchst ruf nach Fen“, verabschiede sich das Reh von mir. Schon verschwanden die Tiere in alle Himmelsrichtungen und ich sah ihnen immer noch verwundert nach.

Ich blieb allein zurück und wieder wurde es muchsmäuschenstill um mich, doch diesmal hatte das Wort eine andere Bedeutung als zuvor für mich. Es kann angenehme Stille hevorrufen, gefährliche Stille, geheimnisvolle Stille oder mit Magie verändert und benutzt werden. Aber das trifft auf alle unsere Wörter zu. Man sollte sie bewusst gebrauchen und klug. So wie eben muchsmäuschenstill.

Ich wiederum verließ den winterlichen Wald. Den Weg kannte ich genau, denn ich kam öfter hierher. Ich ging zurück in mein Heimatdorf wo das Abendessen bestimmt schon auf mich wartete.

Zur Entstehung der Geschichte:

Als ich an das Wort „Muchsmäuschenstill“ dachte hatte ich sofort einen winterlichen Wald vor Augen und die Einsamkeit darin. Ein Mädchen, dass durch diesen Wald ging. Später kamen die Tiere hinzu, aber worauf die Geschichte hinaus laufen sollte war mir erst gegen Ende klar. Ich find sie gut so wie sie ist und lass sie so. Sowas macht mir einfach Spass und es war toll meinen Gedanken freien Lauf lassen zu können.

 

 

Corlys Themenwoche: Hobbys: 25.3.: Welches Hobby habt ihr schon am längsten?

Auch heute gibts wieder einen Beitrag zur Themenwoche dazu. Und heute hab ich natürlich wieder eine neue Frage für euch.

Corlys Themenwoche Logo

Kennt ihr das, wenn ihr neue Hobbys entdeckt und plötzlich verändern sich eure Interessen? Ihr verändert euch einfach und mit euch verändern euch eure Hobbys. Oder die Medien usw. verändern sich und mit ihnen verändern sich dann die Hobbys.

Und deswegen ist meine heutige Frage: Welche Hobbys sind euch denn am längsten erhalten geblieben? Welche liebt ihr schon ewig?

Schreiben und lesen

Das hab ich schon immer gemacht. Manchmal mehr, manchmal weniger, aber es ist mir immer irgendwie erhalten geblieben. Beides hab ich zwischenzeitlich gar nicht gemacht. Das kommt beim Lesen jetzt überhaupt nicht mehr für  mich in Frage. Beim Schreiben schon. Je nachdem wie ich dazu komme. Aber ich liebe wie gesagt beides nach wie vor.

Serien gucken:

Auch das hab ich schon immer viel gemacht. Nicht so bewusst wie heute zwar, aber immer mal wieder und eher unregelmäßig. Serien gehörten schon immer zu meinem Leben dazu.

Kino:

Da bin ich auch schon immer gern hingegangen, wenn auch sehr selten. Aber dennoch fast jedes Jahr denk ich.

Andere gingen oder kamen dazu. So ist das halt mit den Hobbys. Aber an diese vier kann ich mich noch gut erinnern, dass sie immer mit dabei waren.

Und die Frage für morgen lautet dann: Welche Hobbys sind euch denn verloren gegangen?

Serienmittwoch 39: Bei welchen Serien wartet ihr auf eine Fortsetzung

Und wieder steht ein Serienmittwoch an. Das Jahr geht zu Ende und es dauert nicht mehr lange bis der Jahresrückblick ansteht. Noch ein Quartal, aber die ersten Fragen beim Serienmittwoch dazu werden schon eher kommen.

Jetzt gehts aber erst noch mal um eine andere Frage zum Thema Serien.

Serienmittwoch Logo

Habt ihr Serien, die einfach nicht weiter gehen? Besonders im deutschen TV ist das ein echtes Problem. Viele Serien werden einfach nur noch abgesetzt und wegen mangelnder Quoten nicht mehr weiter verfolgt. Das find ich sehr schade für die Fans der Serien, die sie im TV verfolgen. Manche davon gibts auf deutsch nicht mal auf DVD. Kennt ihr das auch?

Meine heutige Frage lautet: Bei welchen Serien wartet ihr schon länger auf eine Fortsetzung?

Bei mir sind das vor allem diese hier:

Glee (5. Staffel)

Ich bezweifle, dass sie noch kommen wird. Das find ich sehr, sehr schade, denn ich liebe die Serie und ich hab die 5. Staffel auch noch nicht auf deutsch entdeckt. Dabei war die Serie doch so erfolgreich. Sowas verstehe ich immer nicht. Es geht überall nur noch ums Geschäft. Dabei beachten sie auch nicht, dass viele nur noch über Internet gucken.

Once upon  a atime (4. Staffel)

Angeblich sollte sie diesen Herbst kommen, doch jetzt wird kein Termin bekannt gegeben, also bezweifle ich es. Ich vermute sie kommt erst nächstes Jahr. Was ich sehr schade finde, denn ich hatte mich schon so auf die 4. Staffel gefreut. Ich will sie nun endlich sehen. Die 3. ist ewig her.

Chasing Life (2. Staffel)

Auch hier ist die letzte Staffel jetzt schon ewig her. Ich warte jetzt auf die 2., denn die wurde ja noch weiter verfolgt. Ich hoffe die kommt auch irgendwann mal.

Cedar Cove (3. Staffel)

Die kam aber leider gerade erst im Pay TV. Also wird es wohl noch dauern bis sie im Free TV kommt. Die 2. ist auch schon wieder länger her jetzt.

Zoo (2. Staffel)

Die 1. lief zwar erst Anfang des Jahres, aber ich freu mich jetzt schon auf die 2. Staffel und hoffe, dass sie nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Ansonsten bin ich gespannt wann dann die 4. Staffel von The 100 kommt. Aber die 3. lief ja gerade erst. Also wird das wohl noch dauern.

Das waren erst mal die Serien, die mich am meisten interessieren. Wie ist das bei euch?