Gerade jetzt – Momentaufnahme 18

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

denke ich: ob es heute tatsächlich mal heller wird? Fragt sich nur für wie lange. Eigentlich hatten sie das erst für Sonntag gemeldet, glaub ich.

mag ich: dass es gerade mal etwas heller ist. Zumindest ein bisschen.

mag ich nicht: das ewige grau in grau

spüre ich: dass es gut tut, wenn das Wetter mal was anderes zeigt als grau in grau.

freue ich: mich auf die Sonne, die angeblich Sonntag kommen soll und sich mit ganz viel Glück vielleicht auch schon heute zeigt.

fühle ich:  dass es gut tut, wenn das Wetter aufklart.

trage ich: Jogginsachen und Decke

brauche ich: auf jeden Fall Sonnenschein. Der dürfte heute ruhig kommen. (wobei sie schon mal kurz um die Ecke geschaut hat)

höre ich: bisschen Vögel zwitschern

mache ich: wie immer zu viel

lese ich: Liane Mars – Der Apfel fällt recht weit vom Stamm

trinke ich: Wasser und Tee

vermisse ich: immer noch die Sonne

schaue ich: The Last Ship: Staffel 3 Folge 7 + 8, Ungeküsst

träume ich: Vom Sonnenschein. Echt wahr. Ich habe diese Nacht echt vom ersten Januarsonnenschein geträumt. Auch wenn wir den durchaus schon hatten. Aber soweit ist es schon gekommen.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

freitagsfüller 302: Von Sonne, Regen und Wochenende

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

1.  Genau heute wird es tatsächlich etwas heller draußen. Gerade ist zwar die Sonne noch nicht so richtig in Sicht, aber zumindest mal ein bisschen blauer Himmel. Das ist mehr als sonst die ganze Woche lang. Fragt sich nur wie lange das bleibt. 

2.   Wenn ich so manches höre packt mich das Grausen.

3.  Ich habe es tatsächlich geschafft,  mal wieder einen Tag PC frei zu sein. Da war ich aber auch nur unterwegs.

4.  Angeblich soll am Sonntag tatsächlich die Sonne kommen, ich freu mich drauf !

5.  Als allererstes  gehe ich heute raus, wenn ich den PC aus mache. Endlich kein Regen mehr. Hoffentlich hält zumindest das den Tag über an.

6.   Es ist schon traurig, wenn man das politische Geschehen in unserem Lande betrachtet.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, nichts besonderes zu tun und Sonntag möchte ich rausgehen, wenn es wirklich den ersehnten Sonnenschein gibt!

Und wie würdet ihr heute antworten?

Serienmittwoch Aufgaben Februar 2022

Heute gibts schon die Aufgaben für Februar. Wahnsinn, wie schnell der erste Monat vergangen ist, oder?

02.02.22 Serie: Welche Serien hast du dir schon mehrfach angeschaut? Frage Aequitas

09.02.22 Filme: Welche Schauspieler sind besser als Rolle männlich

16.02.22 Serie: Welche Serie würdet ihr gerne noch mal ganz gucken oder wiederholen?

23.02.22 Filme: Welche Schauspieler besser als Rolle weiblich?

 

Besser als Rollen Erklärung:

Es gibt Rollen wo man die Rollen vielleicht total gut findet oder zumindest interessant und die Schauspieler liegen einem aber nicht so, weswegen sie doch nicht überzeugen kann. Und umgekehrt ist es genau so. Man mag Rollen nicht, aber die Schauspieler total gerne. Zum Beispiel mag ich Jake Gyllenhaal total gerne, aber manche seiner Rollen find ich einfach zu seltsam. Das ist hiermit gemeint. Ich hoffe es ist so etwas verständlicher.

Und nun wünsche ich euch viel Spass damit.

 

TTT 308: 10 Bücher in denen Krankheit eine wichtige Rolle spielt

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

557 ~ 27. Januar 10 Bücher, in denen eine Krankheit eine wichtige Rolle spielt (Vorschlag Martin)


Jessica Park – 180 Seconds – Krebs

Das fand ich wirklich toll. Die Charaktere waren auch so toll. Auch die Idee war wirklich gut gemacht. Es war einfach süß, wenn auch manchmal etwas übertrieben. Aber auch die Idee mit dem Blog war toll. Ich mochte das Buch einfach.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir – Mukuviszidose 

Das ist ja eine Krankheit, die eher seltener thematisiert wird. Deswegen fand ich das hier so interessant. Ich mochte das Buch auch ziemlich gerne. Es waren echt schöne Ideen drin und auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Das war schon süß gemacht.

Trish Cook – Midnight Sun – Sonnenkrankheit

Das fand ich auch sehr origniell. Auch den Film fand ich echt toll. Ich mochte die Charaktere und die Story. Das war einfach süß gemacht. Einfach süß.

Colleen Hoover – Will und Layken – Krebs

Das ist ja eine recht häufige Krankheit in Büchern. Ich find ja die meisten Bücher von Colleen Hoover total klasse. Und auch dieses hier wieder. Ach, einfach Colleen Hoover.

Jean Ferris – Sommer ohne Wiederkehr – Krebs

Das ist eines meiner liebsten Jugendbücher. Ich fand es früher toll und heute auch noch. Ich mochte auch Robyn und Rick immer so gerne. Ach, es hängt heute noch nach.

Kathinka Engel – Love is bold – Krebs

Das Buch fand ich ja ganz gut, aber nicht so gut wie erwartet. Mir wich die eigentliche Geschichte zu sehr in den Hintergrund. Dennoch gefiel es mir gut, denn ich mag die Welt rund um die New Orleans Clique.

Diana Gabaldon – Outlander – Alles mögliche

Ach, das ist immer wieder schön zu lesen. Ich tauche gerne in diese Geschichte ein.  Es ist zwar manchmal auch anstrengend, aber auch ziemlich interessant. Aber ich mag Jamie und Claire auch einfach so gerne zusammen.

Donna W. Cross – Die Päpstin – Allgemein und Pest

Das Buch fand ich ja auch ziemlich gut. Die Geschichte war so interessant und es war so gut geschrieben. Auch so war es total gut zu lesen. Einfach interessant gemacht.

Mina Hepsen – Unsterblich wie die Liebe – Herzfehler

Das mochte ich ja auch gerne. Gerade das mit dem Herzfehler ist echt interessant. Aber auch so war es gut gemacht. Auch mit den Vampiren. Es hat was, ist aber auch viel Drama.

Jane Mitchell – Und über uns der Sternenhimmel

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Es war eine süße Geschichte, die aber schon lange her ist. Meine Erinnerungen sind eher grob.

 

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Serienmittwoch 313: Welches sind die besten Fantasyfiguren aus Filme?

Und wieder gibt’s eine neue Frage zum Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Frage.

Welches sind die beste Fantasyfiguren aus Filmen?

 Elsa – Anna und Elsa

Ich fand sie so toll. Elsa war klasse. Ihre Magie war auch einfach toll. Sie war mir aber auch so sehr sympatisch. Eine tolle fantastische Figur. Mir hat sie richtig gut gefallen.

Edward Cullen – Twilight – Vampir

Ja, ich weiß. Darüber lässt sich streiten. Ich fand ihn klasse. Ich fand auch diese Vampirversion toll. Und ich mochte Edward immer mit am liebsten. Er war so toll und einfühlsam und einfach interessant gemacht. Er hatte schon was.

Captain America – Captain America – Superheld

Der war auch toll. Er ist mein liebster Superheld. Ich find ihn klasse. Mich konnte er absolut überzeugen. Ich fand ihn so süß und seine Geschichte war auch sehr traurig. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen.

Anikin Skywalker – Star Wars – Jedi Ritter

Den mochte ich auch immer echt gerne. Er war auch immer irgendwie romantisch veranlagt. Zumindest bevor er müde wurde. Ich fand seine Werte klasse und wie er sich für andere stark machte. Und Jedis sind auch toll. Ich find sie klasse.

Newt Scamander – Phantastische Tierwesen – Zauberer

Der war auch toll. Er war auch einfach so sympatisch. Und auch so humorvoll. Ein toller Charaktere, wo es Spass macht ihn zu begleiten. Er war einfach gut gemacht und gut besetzt. Er hatte was.

Aschenputtel – Cinderlla 2017 – Märchenfigur

Die mag ich ja auch einfach gerne. Sie ist so eine tragische Figur. Aber auch so romantisch. Und sie war so selbstlos So sympatisch und lieb..

Dobby – Harry Potter – Hauself

Dobby war so toll. So süß und lieb. So ulkig. Und auch so lieb. Aber auch etwas schräg. Teilweise war er auch mal nervig, aber er hatte was.

Saphira – Eragon – Drache

Die mochte ich auch immer. Sie hatte einfach was. Sie war so weise und interessant gemacht. Allerdings sind meine Erinnerungen mittlerweile recht dunkel. Aber sie hatte einfach was.

Sunny – I Robot – Roboter

Sunny fand ich ja auch immer cool. Sie hatte einfach was. Sie war auch einfach niedlich. Sie hatte einfach was.

Optiums Prime – Transformers

Die Transformers fand ich auch cool. Die hatten schon was. Ich fand das einfach gut gemacht. Das hatte einfach was. Sehr coole Idee und sehr cool umgesetzt.

Und wen habt ihr heute gewählt? Welche von mir kennt ihr so und mögt ihr sie?

The Last Ship: Staffel 3 Folge 5 + 6

Das war wieder gut und spannend. Ich verfolge die Serie wieder total gerne.

Casper

Den hab ich ewig nicht mehr gesehen und hatte mal wieder Lust drauf. Hat mir auch wieder super gefallen. Einfach süß. Ich fand den schon immer toll.

The Last Ship: Staffel 3 Folge 7 + 8

Sind ja doch noch mehr folgen als ich dachte. Da hatte sich noch eine DVD versteckt.

Jedenfalls waren das wieder spannende folgen mit neuen Wendungen.

Das mit dem Präsidenten ist natürlich übel. Der neue ist mir irgendwie suspekt. Auch das mit Kara ist nicht gut.

Ah neue Sachen zu dem grünen Nebel. Das ist übel. Eine neue Gefahr. Aber wenigstens mit Einschränkungen.

Das mit Danny und dem Baby und dem Baby Allgemein war süß.

Miller und die anderen tun mir leid. Vor allem aber Miller.

Und auch Tom tat mir leid wegen dem Präsidenten. Kann ihn da schon verstehen.

Dieser Jacob geht mit so auf die Nerven. Der lässt einfach keine Ruhe.

Mal sehen wie es weiter geht.

Sarah Saxx – My Christmas Wish

Story: 1 +(+)

Nach einer Begegnung an einer Bushaltestelle mit einer alten Frau kommt Lydia auf die Idee ein Projekt zu starten, dass dafür sorgt, dass einsame Leute Weihnachten nicht alleine feiern müssen. Als sie Shawn kennen lernt ist er gleich Feuer und Flamme für das Projekt und setzt sich dafür sehr ein. Lydia und er lernen sich besser kennen und merken schnell, dass da mehr zwischen ihnen ist. Doch ist Shawn wirklich so perfekt wie sie glaubt?

Eigene Zusammenfassung

Lydia Carrington: 1 +(+)

Ich mochte sie bis auf eine Sache wirklich gern. Sie war eine sehr liebe, feinfühlige, engagierte Person. Das zeigte auch das Projekt „My Christmas Wish“. Und auch so war es toll wie sie mit Shawn und ihrer Familie umging. Bis auf diese eine Sache, wo sie mir zu klischeehaft wurde. Abers sonst war sie überraschend sympathisch und hat mich schwer beeindruckt.

Shawn: 1 ++

Der war so klasse. Keine Ahnung warum man noch denken musste, dass er doch was schlechtes an sich hat. Er war so toll. So ein herzensguter Mensch und so engagiert. Er war echt toll und ich konnte immer nur wieder staunen, was er alles für andere machte. Ach, ein Charakter zum Verlieben.

Ellen: 1 +(+)

Die mochte ich auch total gerne. Sie war so lieb und aufgeweckt. Allerdings hätte sie schon mal zumindest mehr sagen können bei der Sache mit Shawn und Lydia. Aber wie gesagt, sie wirkte schon sehr sympathisch.

Joe: 1 +

Den mochte ich auch ziemlich gerne. Er wirkte sehr sympathisch, wenn auch etwas speziell. Aber er war schon süß.

Mayra Carrington: 1 +

Die mochte ich auch sehr gerne. Sie war schon eine Liebe und unterstützte Lydia gut. Sie war auch eine gute Mutter und sehr einfühlsam. Viel zu ihr sagen kann ich aber eigentlich nicht.

John Carrington: 1 +

Den mochte ich auch ziemlich gerne. Aber er war auch recht ruhig. So viel kann ich über ihn auch nicht sagen.

Gordon Francis: 1 +

Ähnlich gings mir Gordon. Er war recht ruhig und nett. Sein Tick mit der Weihnachtsbeleuchtung mochte ich.

Monica Francis: 1 +

Ich mochte sie auch ziemlich gerne. Sie war schon eine Liebe. Es war toll wie sie ihren Sohn unterstützte und zu ihm stand.

Grace Schneider: 1 +

Ich mochte sie ganz gerne und fand sie ganz interessant. Sie war ganz süß, auch wenn sie trotzdem blass wirkte.

Timothy Carrington: 1 +

Der war auch überraschend sympathisch. Ich war überrascht wie feinfühlig er war. Das hat mir gut gefallen und so ist er mir sehr ans Herz gewachsen.

Claudia: 1 +

Die mochte ich auch sehr gerne. Sie war schon eine Liebe.  Allerdings kam sie nicht so viel vor, sodass ich gar nicht so viel zu ihr sagen kann.

Willow: 1 +

Die mochte ich auch sehr gerne. Es war toll wie sie sich engagierte. So viel kann ich aber gar nicht zu ihr sagen, da sie wenig vorkam.

Dimitri: 1 +

Den mochte ich ja auch ziemlich gerne. So wirklich viel kann ich zu ihm aber auch nicht sagen, da er wenig vor kam. Aber er wirkte sehr sozial und engagiert.

Julian: 1 +(+)

Den mochte ich ja auch wirklich gerne. Nur leider kam er wenig vor. Deswegen kann ich auch zu ihm nicht so viel sagen.

Briana  – Schwester Ellen: 1 +

Ich mochte sie ganz gern, aber sie kam nicht wirklich aktiv vor. Deswegen kann ich auch zu ihr kaum was sagen.

Simon – Mann Briana: 1 +

Der wirkte auch sehr sympathisch. Aber auch von ihm bekam man wenig mit. So viel kann ich aber zu ihm auch nicht sagen, da er auch wenig vorkam.

Charles Schneider – Shawns Oma: 1 +

Den fand ich auch recht sympathisch. Aber auch zu ihm kann ich wenig sagen, da er wenig vor kam. So viel kann ich zu ihm also auch nicht sagen.

Melinda – Schwester Ellen: 1 (+)

Die wirkte auch ganz sympathisch, wurde aber auch nur erwähnt. So viel kann ich gar nicht zu ihr sagen.

Lance: 1 +

Auch er wirkte sehr sympathisch. Er wirkte sehr engagiert. Aber so viel kann ich auch nicht zu ihm sagen.

Ryan: 1 +

Den mochte ich auch ganz gern, aber so richtig bewusst ist er nicht in Erinnerung geblieben.

andere Kumpels: 1 (+)

Leider waren da doch einige und nicht alle konnte ich auseinander halten. Sie wirkten aber sympathisch.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +(+)

Lydia und Shawn: 1 +(+)

Ich mochte die beiden so gerne zusammen. Sie waren so ein schönes Paar.  Sie waren ehrlich und respektierten sich und waren füreinander da. Auch wie sie sich freuten den anderen zu sehen und es von Anfang an ehrlich zwischen ihnen war fand ich toll. Eine Sache fand ich bei Lydia nicht so gut, aber sonst waren sie ein wirklich schönes Paar.

Joe und Ellen: 1 +

Die mochte ich auch sehr gerne. Allerdings haben sie sich auch etwas schwer getan. Aber sie passten gut zusammen und ich hätte gerne mehr von ihnen gelesen.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war ja das mit dem Projekt.  Das hat mir auch wirklich gut gefallen. Das war sehr einfühlsam gemacht und sehr intensiv und engagiert.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall vorhanden, denn ich habe sehr mit Shawn und Lydia mitgefiebert. Die beiden waren mir einfach sympathisch.

Parallelen: 1 +(+)

Die kann ich zu anderen Weihnachtsbüchern stellen und da war das hier eins der richtig guten. Es waren schöne Ideen dabei und es war sehr einfühlsam.

Störfaktor: 1 (+)

Mich störte, dass es unbedingt noch einen Konflikt geben musste. Das Buch funktionierte wunderbar ohne und den Konflikt fand ich auch etwas zu gezwungen und wurde dann leider länger als erwartet. Das passte nicht zum recht und fand ich auch sehr schade.

Auflösung: 1 +(+)

Die fand ich noch mal sehr schön, aber auch ein wenig kurz. Da hätte ruhig mehr kommen dürfen.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte das Buch so gerne. Lydia und Shawn waren so toll. Auch wie sie das Projekt organisierten und miteinander und mit ihren Freunden umging fand ich toll. Auch wie engagiert sie bei dem Projekt waren, war toll. Nur dieses Missverständnis fand ich blöd und auch etwas zu lang. Das hätte man auch weglassen können. Auch die anderen Charaktere waren sympathisch und hatten was.

Bewertung: 5/5 Punkte

MediaMonday 191/192 Von Frühling, Internet und DVD

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Media Monday #552

  1. Es könnte durchaus Schlimmeres geben, als dass, …. keine Ahnung. ich denke schlimmer geht fast immer.

  2. Die Hoffnung auf den Frühling stimmt mich ja durchaus ein wenig positiv, schließlich war der Winter bis auf ein paar Tage nichts. Allerdings kann es auch sein, dass der Frühling auch nicht besser wird.

  3. Wenn ich so daran denke, wie wir „früher“ ohne Internet und teilweise auch Fernsehen als Kinder gelebt haben frag ich mich echt wie wir das geschafft haben. Die Kids meiner Schwester kommen kaum noch vor weg. Wären die Zeiten nicht eingegrenzt …..

4. ____ wird oft für ____ gelobt, jedoch finde ich ____ .

da fällt mir gerade nichts ein. Nur im umgekehrten Fall.

  1. Ich könnte mir schon gut vorstellen, dass es praktisch wäre sich ganz frei sein eigenes Fernsehprogramm im TV oder am PC zusammen zu basteln. Davon hätte man viel mehr. Teilweise kann man das ja machen, aber gerade im TV kommt so gut wie gar nichts mehr. Dann doch lieber DVD.

6. Den Hobbys nachzugehen hilft immer, denn das baut auch bei diesem Wetter zumindest etwas auf.

  1. Zuletzt habe ich endlich mal wieder Casper geguckt und das war echt schön, weil ich das lange nicht mehr gesehen habe.

Und was habt ihr heute geantwortet?

Meine Woche 22

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Geärgert ….. das blöde Wetter.
Gedacht…. schon wieder eine Woche rum und das Wetter ist einfach nur deprimierend.
Gefreut: ……. wieder interessante Bilder entdeckt, lecker Essen.
Gefühlt …. wettermüde, keine Lust zum Spazieren gehen.
Gegessen: …… Gyrussuppe, Baguette, Brezl, Kuchen, Käsetangen …
Gehört:  ….. Vögel zwitschern
Gekauft:  …… nichts
Gelacht……….. die Sprüche der Kinder
Gelesen:  …. Liane Mars – Der Apfel fällt recht weit vom Stamm (begonnen)
Gelitten …. Wetter, Wetterumschung, hört das auch mal auf? Es ist nur noch nervig.
Geplant: …… zwei Termine
Gesehen: ……… The Last Ship, Casper
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: Geht auch gestaltet? Das fehlt mir noch. Da würd ich Fotobuch Familienchronik schreiben
Getan:  ….. zu viel wie immer, aber auch mehr geschlafen.
Getroffen:  …. paar Leute auf dem Geburtstag
Getrunken: …… Wasser, Saft, Tee
Geweint ………
Gewundert …. dass das Wetter nicht wirklich besser werden will.

 

Und was würdet ihr heute antworten?

Rückblick: Buchjahr 2021 Teil 2

Die besten Einzelteile

180 Seconds:

Das Buch war klasse. Esben war total toll und auch Allie mochte ich sehr gerne. Auch die Ideen waren gut und es war sehr gefühlvoll. Es hat mir gut gefallen.

Herzfunken und Winterträume:

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Ich fand die weihnachtlichen Ideen toll und das Pärchen war süß. Es hatte schon was.

Make my Wish come true

Auch dieses Buch mochte ich sehr gerne. Das Thema war gut und bis auf ein paar kleinere Schwächen gefiel es mir auch.

Die besten Reihen

Geheimtipps des Jahres:

Die Bücher oben. Wie bekannt sie sind weiß ich nicht. Vor allem Fall of Legend kann ich auch sehr empfehlen.

Fall of Legend

Die Reihe fand ich ja richtig gut. Ich mochte Scarlett und Gabe aber auch so gerne. Auch so waren da wirklich tolle Ideen dabei. Da wurde schon was draus gemacht.

New Beginnings

Das mochte ich auch wirklich gerne. Ich habe auch mittlerweile 3 Teile gelesen. Ich mag alle gerne, auch wenn es manchmal etwas viel Drama ist. Aber es sind süße Charaktere und süße Ideen dabei.

Trust my heart

Auch das mochte ich ziemlich gerne. Ich mochte die Charaktere viel lieber als erwartet. Aber auch so waren da interessante Sachen bei.

Das längste Buch:

Diana Gabaldon – Outlander 4 Ferne Ufer: 1126 S.

Outlander ist schon ein ziemlicher Schinken. Aber es ist auch immer gut zu lesen. Ich stöbere immer wieder gerne drin.

Das kürzeste Buch:

Katherine Applegate – Unheimlich verliebt 6 Zoey Flippt aus = 176

Das ist natürlich ein Teil dieser Reihe. Die sind alle recht dünn. Aber ich mag die Reihe sehr gerne.

Größte Überraschung:

Das hatte ich garn nicht so gut erwartet. Aber ich fand es echt klasse. Scarlett und Gabe waren so sympathisch und es war einfach mal wieder was ganz anderes.

Größte Enttäuschung:

Das fand ich leider ziemlich unsympathisch. Ich mochte die Charaktere nicht und auch die Umsetzung gefiel mir nicht wirklich.

Bestes Jugendbuch/ Young Adoult/ New Adoult:


Das mochte ich wie oben erwähnt richtig gerne. Es war eine schöne Geschichte mit tollen Charakteren zum Wohlfühlen.

Bester Liebesroman:

Auch dieses Buch hat mir wie gesagt gut gefallen. Scarlett und Gabe sind einfach toll. Auch der Rest hatte einfach was.

Bestes Drama:


Hatte ich ja schon erwähnt. Tolles Buch.

Beste Fortsetzung

:

Den Teil mochte ich wirklich am Liebsten. Ich mochte das Paar und auch so das Thema.

Enttäuschenste Ende

Da hatte ich dann doch mehr erwartet. Das Ende konnte mich nicht wirklich überzeugen.

Schönstes Cover:

Schwächstes Cover:

Stärkster Lesemonat

Seiten: September: 2621 S.
Bücheranzahl: August: etwa 8 Bücher

Da ich mit viel anderem beschäftigt war bin ich oft nicht so zum lesen gekommen. Dennoch bin ich ganz zufrieden.

Schwächster Lesemonat

Seiten: April: 1280 S.
Bücheranzahl: Juni: 3 Bücher

Teilweise bin ich nicht so zum Lesen gekommen. Deswegen war es hin und wieder mal etwas wenig.

Buchcharaktere:

Liebstes Buchpaar:

Gabriel Legend und Scarlett Priest

Die beiden fand ich so toll zusammen. Sie waren so ehrlich und gefühlvoll zueinander und beide waren mir sehr sympathisch.

Nervigste Heldin:

Blair

Die fand ich wirklich extrem anstrengend. Ich find auch sie hätte keinen eigenen Part gebraucht. Ich fand sie sowieso schon unsympathisch.

Nervigster Held:

Chadwick

Den fand ich auch furchtbar nervig. Ich fand sein Verhalten einfach unglaublich mies und hätte ihn nicht gebraucht. Ein schmieriger Kerl.

Fiesester Gegenspieler:

Stephen Bonnet


Uh, der war echt übel. So ein mieser total gemeiner Typ. Da war echt nichts schönes dran. Das war genauso schlimm wie in der Serie.

Pepper

Die war auch ziemlich nervig unsympathisch und ich hätte sie auch nicht gebraucht. Auch immer so gehässig irgendwie.

Liebster Nebencharakter:

Daxton Coleman

Den mochte ich wirklich gerne. Er war so ein netter und überraschend sympathisch. Ich fand ihn sehr einfühlsam und lieb und habe ihn gerne verfolgt.

Kerry Baylor

beste Freundin 

Izzy von Lena

Izzy mochte ich in diesen Teil wirklich gerne. Sie war eine gute beste Freundin. Eine ganz Liebe mit sehr viel Gefühl.

bester Freund

Will von Izzy

Auch Will fand ich als besten Freund klasse. Er war so ein Lieber und so fürsorglich. Er hatte einfach was.

Bester Kuss:

Fall of Legend – Meghan March – Gabriel und Scarlett
Allison und Esben – Meghan March – 180 Seconds
Jared und
Logan und Abbi – Meghan Mach Make My Wish Come true
Noah und Elara – Lilly Lucas – New Dreams
Preston und Silver – Meghan March – Kiss me twice
New Beginnings – Meghan March – Lena und Ryan

Beste Liebesszene:

Fall of Legend – Meghan March – Gabriel und Scarlett
Logan und Abby – Jana Schäfer – Make my Wish come true
Jamie und Claire – Diana Gabaldon – Outlander 4 Ruf der Trommel
Lena und Ryan – Lilly Lucas – New Beginnings

Welches Buch würdest du gerne verfilmt sehen?


Make My Wish Come true

Hier ist ja Film sogar ein Thema. Von daher wäre es spannend. Da  könnte man bestimmt was draus machen. Auch aus der Gegend.

Herzfunkeln und Winterträume

Hier stelle ich mir die ganzen weihnachtlichen Sachen schön vor. Auch so das Weihnachtsfeeling ist sicher schön zu sehen. Da wäre ich neugierig.

Kennt ihr Bücher davon und wie fandet ihr sie?