Momentaufnahme 3: Persönliche Eigenschaften

Eigentlich wollte ich bei dieser Aufgabe gar nicht mitmachen, da ich auch nicht wusste wie ich sie beantworten sollte. Aber dann hat mir Tarlucy eine Vorlage gegeben und dann ist es doch recht ausführlich geworden.

Diese Stärken meines Sternzeichens (Widder) treffen tatsächlich auf mich zu.

Positiv:

begeisterungsfähig,

Bin ich durchaus, ich kann mich schnell für was begeistern, was ich liebe. Allerdings längst nicht für alles.

direkt, ehrlich,

Ja, schon. Ich sage was ich denke und halte nichts vom Verheimlichen. Und ich bin wenn, ehrlich. Natürlich sage ich auch nicht immer alles, aber ich sage auch nur was, wenn ich denke es ist wichtig. Von zu viel belanglosen Smalltalk halte ich nicht viel. Meist weiß ich auch dazu gar nichts zu sagen.

kontaktfreudig,

Ja, schon, aber ich will nichts erzwingen. Aber oft fällt es mir leichter Kontakt zu fremden zu schließen, wenn es sich ergibt, als alte Kontakte anzuknüpfen.

fröhlich,

ja, kann ich sein. Ich bin jetzt kein Dauergrinser, aber wenn es passt kann ich durchaus mit lachen und fröhlich sein.

idealistisch,

Auf jeden Fall. Ich gucke schon sehr oft, wie es für mich im Idealfall sein könnte. Ob nun auf mein Buch bezogen oder das leben. Das immer auszuleben ist was anderes, aber ich achte durchaus darauf.

inspirierend,

vielleicht. Ich denke schon. Aber eher für mich selbst als für andere. Ich lasse mich auch gerne von anderen inspirieren.

sympathisch,

davon muss man sich selbst ein Bild machen, aber ich denke allgemein gesehen überwiegend schon.

kämpferisch,

auf jeden Fall, sicher nicht in allen Situationen, aber wäre ich das nicht, wäre ich nicht mehr am Leben.

aufgeschlossen,

ich denke schon, aber bedingt. Ich bin schon offen für neues, aber auch zurückhaltend.

unkompliziert,

auf jeden Fall, ich hasse es kompliziert. Auch wenn es unnötig kompliziert gemacht wird finde ich es blöd. Ich mag es einfach und direkt.

unternehmungslustig

Kann ich sein, aber es kommt auch drauf an, was ich machen kann. Ich mache gerne Ausflüge etc. und gucke mir gerne Sachen an.

Sonst

Ruhig und angenehm

Habe ich mir mal sagen lassen, dass ich das bin.

humorvoll (vor allem ironischer Humor), kreativ, fantasievoll

Bei den Schwächen allerdings meiner Meinung nach nur dieses.

Sonst zuversichtlich, fair (versuche ich zu sein), Geduldig (musste ich früh lernen), hilfsbereit (wenn mir möglich), optimistisch, zuverlässig, selbstkritisch (gut oder schlecht? ich bin nicht sicher.)

unordentlich

auf jeden Fall. Das hat meine Mutter schon oft zur Weisheit getrieben. Es ist schon besser geworden, aber man sieht immer noch eine gewisse Chaotik bei mir.

Sonst

teilweise schüchtern (aber nicht mehr so extrem wie früher), selten voreingenommen, hin und wieder faul, unsicher, unmusikalisch, eventuell langweilig (vermutlich für viele, habe ich schon oft gemerkt).

Was herauszukristallisieren ist schwer. Ich nehme sowieso ungern Komplimente an und weiß immer nicht genau wie ich darauf reagieren soll. Vermutlich würde ich mich über kreativ sehr freuen (wobei sehr klar ist, dass ich das bin). Auch über ruhig und angenehm, was ich schon als Kompliment bekommen habe, habe ich mich gefreut (wobei das auch nichts neues ist). Und auch als humorvoll wurde ich bezeichnet, aber nur einmal und das hat mich selbst gewundert. Kämpferisch würde mich vermutlich freuen, denn das musste ich vor allem Körperbedingt oft sein. Und es kam auch schon vor, dass mir mal jemand sagte, dass ich nur was sage, was auch stimmt, und nichts unnötigies. Und  unkompliziert würde mich vermutlich auch freuen. Aber spezeill habe ich da eigentlich nichts.

Bei Schwächen fällt es mir schwerer was rauszukristallisieren. Natürlich kommt ein ungutes Gefühl raus, wenn man sowas gesagt bekommt, aber dennoch kann ich Kritik eigentlich ganz gut ab. Aber früher hat es mich genervt, wenn immer wieder gemeckert wurde, weil ich so chaotisch war. Das weiß ich noch. Und langweilig ist natürlich unschön, aber ich mache halt vieles nicht gerne, was andere mögen. Vor allem war ich halt auch nie der typische Teenager. Konnte ich auch gar nicht und das haben nicht alle verstanden. Oder das ich bei manchen Sachen bevorzugt wurde oder so. Es waren eher kleine Sachen, wo Kritik ausgeübt wurde, was aber eher an meiner Krankheit lag. Aber ich will nicht meckern. Das ist wirklich nicht mehr so relevant wie früher.

Und wie ist das bei euch so?

 

 

Meine Nummer 1 Rückblick Februar 2021

Und da ich im Januar einen Rückblick gepostet habe nun hier auch. Schon wieder ist ein Song aus der Filmmusik meine Nummer 1. Und hatte ich letzten Monat eigentlich auch so viel Ed Sheeran dabei?

Nummer 1 Hits des Monats

KW 5: Ed Sheeran – Thinking about loud
KW 6: Lady Gaga und Bradley Cooper – Shallow
KW 7: Verve – Bitter Sweet Symphonie
KW 8: Ed Sheeran – Afterglow

Und das ist meine Liste. Platz 40 ist nicht vergeben, da Shallow zweimal kam.

39 Pink – What about us
38 Cutn move – Give it up
37 Peter Schilling – Major Tom
36 Whitney Houston – I wanna dance with somebody
35 Mark Foster – Übermorgen 3 mal
34 David Guetta + Sia – Lets love
33 Last Goodnight – Pictures of you
32 No Angels – Daylight in your eyes
31 Bruno Mars – The Lazy Song
30 Robbie Williams – Angel
29 Ed Sheeran – I see
28 Revolverheld – Lass uns gehen
27  Ed Sheeran + Justin Bieber – I dont care
26 Toni Braxton – Un-Break my heart
25 Metallica – Nothing Else metta
24 Linkin Park – Burn it down
23 Guns + Roses – Knockin on heavens door
22 Dante Thomas – Miss California
21  Adele – Hello
20 Linkin Park – Numb
19 Savage Garden – To the Moon and back
18 Joshua Kadison – Jessie
17  Backstreet Boys – Everybody
16 Max Giesinger – Irgendwann ist jetzt 2 mal
15  Justin Bieber – Love yourself
14 Ed Sheeran feat. Khan –  Beautiful People
13 Sarah Connor – Bye, Bye 2 mal
12 Kelly Clarkson – Because of you
11 Lotte + Max Giesinger – Auf das, was da noch kommt
10 Limp Biskit – Behind Blue Eyes
9 Ed Sheeran – Photograph
8 Coolio – Gangstas Paradise
7 Alphaville – Forever young
6  The Rasmus – In the Shadow
5  Pink – Walk me home
4 Verve – Bitter sweet Symphonie
3 Ed Sheeran – thinking out loud
2 Ed Sheeran – Afterglow

1 Lady Gaga + Bradley Cooper – Shallow 2 mal

Tja, was soll ich sagen. Shallow wäre theoretisch sogar zwei mal meine Nummer 1 geworden. Ich liebe dieses Lied, auch wenn mir der Film nicht so zusagt, aber das Lied ist einfach toll. Sehr gefühlvoll und romantisch.

Was meint ihr?

Kurzrezension: Venom

Bester Schauspieler männlich: Tom Hardy
Schwächster Schauspieler männlich: Riz Ahmed (Doc)

Beste Schauspieler weiblich: Jenny Slate (Doctor Dora)
Schwächste Schauspieler weiblich: Peggy Lu – Verkäuferin

Tom Hardy konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber ich mochte ihn ganz gerne. Wobei ich jetzt alle Schauspieler nicht so überragend fand, aber Tom war echt der beste. Er hatte schon was und war ganz gut.

Riz konnte mich nicht ganz so überzeugen. Er war okay, aber irgendwie passte er auch nicht zu seiner Rolle.

Jenny fand ich irgendwie sympathisch. Sie hatte was und passte gut zu der Ärztin. Sie konnte mich schon überzeugen.

Peggy war schon okay, interessierte mich aber am wenigsten.

Meine Meinung:

Ich fand den Film ganz gut bis okay, aber nicht überragend. Irgendwie fand ich ihn auch teilweise seltsam und gruselig. Richtig überzeugen konnte er mich nicht, aber er hatte was. Aber gegen Ende fand ich ihn besser.

Schauspieler

Valentina Fast – Secret Academy 1 Verborgene Gefühle

Story: 1(+)

Alexis lebt in einem Weisenhaus als sie von Agenten entdeckt wird. Sie wird an einer Academy ausgebildet und will ihre zurückgelassene Schwester nachholen. Doch dann wird diese entführt. Wie kann Alexis sie retten und wem kann sie aus ihrem Jahrgang noch vertrauen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1+

Alexis: 1+

Immer überzeugen konnte sie mich nicht und manchmal war sie mir für eine angehende Agentin zu naiv, aber ich mochte gerne sie schon ganz gern. Allerdings benahm sie sich auch manchmal seltsam und hin und wieder fehlte ihr das zwischenmenschliche.

Dean: 1 +

Er hatte was, aber so ganz warm wurde ich nicht mit ihm. Er war mir teilweise zu ruppig. Dabei hatte er echt gute Momente und er wirkte schon irgendwie sympathisch. Aber dann auch wieder seltsam. Da war ich etwas Zwiegespalten.

Adam: 1+

Er war mir mit der liebste. Nur war es blöd was für ein Geheimnis aus ihm gemacht wurde. Aber er tat mir leider und es war toll wie er Alexis helfen wollte. Denn für das was später über ihn raus kam konnte er ja nichts.

Vivien: 1(+)

So ganz warm würde ich nie mit ihr. Sie war mir etwas zu betont korrekt, was Natürlich Absicht war und was sie am Ende tat fand ich doch sehr daneben. Sowas macht man als Freundin nicht. Sie hätte ja wenigstens mit Alexis reden können. Da war sie dann leider total unten durch. Das ist auch nicht sehr vertrauenswürdig.

Eva: 1+

Sie wirkte ganz sympathisch, aber auch blass. So richtig erfährt man nichts über sie. Dabei hätte sie schon Potential gehabt.

Thomas: 1(+)

Eigentlich möchte ich ihn mit am liebsten, denn er war noch Recht fröhlich. Was dann raus kam hatte ich schon befürchtet, aber es ist trotzdem schade. Und noch würde es nicht aufgeklärt, sodass es unverständlich bleibt.

George: 1(+)

Er wirkte sehr sympathisch, kam aber wenig vor. Man erfährt nicht wirklich was von ihm und ich kann wenig zu ihm sagen.

Christopher: 1(+)

Bei ihm ist es wie mit George, nur dass ich noch weniger zu ihm sagen kann, weil er noch weniger vorkommt als George.

Direktor Roberts: 2

Wirklich warm würde ich nie mit ihm. Teilweise habe ich ihn auch gar nicht verstanden. Er hätte sich viel mehr vertrauen eingebracht, wenn er Alexis auch Mal was anvertraut hätte und auch das am Ende fand ich blöd und es kam mir eher so vor als wolle er Alexis aus dem Weg haben. Seltsamer Typ.

Cassie: 1(+)

Sie wirkte ganz sympathisch, kam aber nie wirklich aktiv vor. Deswegen kann ich nur wenig zu ihr sagen. Dafür dass sie so wichtig und präsent war.

Dr Sam: 1(+)

Sie wirkte ganz sympathisch, aber so richtig viel erfährt man nicht von ihr. Allerdings half und unterstütze sie ganz gut.

Mr Turner: 2-

Wirklich sympathisch war er mir nicht. Wieso musste er so streng sein? Und auch das schadenfrohe am Ende fand ich daneben.

Mortimer: 1+

Er wirkte ganz sympathisch, kam aber nicht so viel vor. So viel kann ich nicht zu ihm sagen.

Dimitri:

Er kam ja nicht so viel.vor und gehörte nur zu einem Auftrag. Er wirkte aber auch nicht so sympathisch. Eher korrupt.

Alexej: 1(+)

Er wirkte eigentlich Recht sympathisch, aber nur solange er umgarnt wird. Sonst war es das selbe wie bei Dimitri.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1(+)

Dean und Alexis: 1(+)

So richtig warm wurde ich nicht damit. Es war mir etwas zu gewollt. Es gab schon auch schöne Momente, aber gerade dieses Konkurrenz verhalten könnte ich gar nicht verstehen und auch so war das irgendwie alles nichts halbes und nichts ganzes und wirkte eher locker.

Alexis und Adam: 1(+)

Da war ja nicht wirklich was, weil Alexis Recht schnell zu wem tendierte, aber eigentlich wären sie schon ein ganz süßes paar gewesen.

Thomas und Vivian: 1(+)

Die fand ich eigentlich ganz süß zusammen, aber irgendwie auch zu gewollt und es war dann ja doch nichts halbes und nichts ganzes.

Besondere Ideen: 1(+)

Das war ja das mit der Academy und den magischen Fähigkeiten. Das fand ich auch ganz interessant gemacht. Ganz überzeugen konnte es mich aber nicht. Vieles würde mir zu extrem und seltsam umgesetzt.

Rührungsfaktor: 1(+)

Der war schon da, aber nicht immer. Aber teilweise habe ich schon mit Charaktere Mitgefiebert auch wenn mir nicht alles gefiel.

Parallelelen: 1 (+)

Von der Grundstory her gibts sicher Parallelen. Da waren auch das ein oder andere Klischee dabei. Aber diese Agentensache war schon mal wieder was anderes. Aber man hätte da mehr rausholen können. Ganz überzeugen konnte es mich nicht.

Störfaktor: 1 (+)

Ich wurde mit den Charkteren nie ganz warm. Sie waren alle so schwammig und nichts halbes und nichts ganzes. Die Liebesgeschichte war auch nichts halbes und nichts ganzes. Die Idee war ganz gut, konnte mich mit der Umsetzung aber auch nicht ganz überzeugen. Man hätte mehr draus machen können. Auch dass so viel geheim gehalten wurde und so lange fand ich unnötig.

Auflösung: 1 (+)

Das fand ich alles viel zu schwammig. Nichts wurde aufgeklärt. Die Liebesgeschichte war nichts halbes und nichts ganzes und die Entwicklungen am Ende fand ich auch nicht gut.

Fazit: 1 (+)

Ich war zwiegespalten, was dieses Buch anging. Teilweise gefiel es mir ganz gut, dann gab es wieder Dinge, die mir nicht so zusagten. Ich konnte nicht alles nachvollziehen und fand das ein oder andere unnötig. Auch mit den Charakteren wurde ich nicht ganz warm und das Ende war nicht meins. Dennoch hatte es was und war mal wieder was ganz anderes.

Bewertung: 3,5/ 5 Punkte

Meine Nummer 1: KW 8 Februar 2021

Heute gibts wieder meine Nummer 1 von mir. Die Reihenfolge ist aber oft schwammig.

50 Rammstein – Sonne
49 Master KG feat. Emmelie … Jerusalama
48 Shawn Mendes + Camille – Seniorita
47 Dua Lipa – Physical
46 Weezer – Island in the Sun
45 Miley Cyrus – Midnight Sky
44 Stevie Winwood – Valerie
43 Ellie Goulding – Something in the Way you move
42 Twocolers – Lovefool
41 Fine Young Cannibals – She drive me crazy
40 Lost Frequencies – Rality
39 Eros Ramzotti – Cose della Vita
38 Robin Schulz – All this love
37 Alphaville – Big in Japan
36 Frankie Goes to Hollywood – Relax
35 Ava Max – Torn
34 Panic! aAt the Disco – High Hopes
33 Justin Timberlake – Cant stop the Feeling
32 Ava Marx – My head and my heart
31 Cascada – Glourious
30 Alle Farben + Fools Garden – Lemon Tree
29 Ray Delton – In my Bones
28 Lauv – I like me betterPharrell Williams – Happy
27 Jason Derulo – Want me to want me
26 David Guetta + Sia – Lets love 2 mal
25 Loreen – Euphoria
24 Nathan Evans – Wellerman
23 Nickelback – After the Rain
22 Lena – Dont lie to me
21 Nico Santos – Unforgettable
20 Sam Smith – Diamonds
19 Jonas Brothers – What a Men Gonna do
18 Robbie Williams – Let me entertain you
17 J. Z. feat. Alicia Keys – Empire State of Mind
16 Roxette – I must have been love
15 Yasha + Materia, Miss … – Lila Wolken
14 Banners  – Someone to you
13 Sugarbabes – Push the Button
12 Adel Tawil feat. Pea – Tu M appelles
11 Wheaters – Teenage Dirtbag
10 Whitney Houston – I wanna dance with somebody
9 Mark Foster – Übermorgen 3 mal
8 Dante Thomas – Miss California
7 Kelly Clarkson – Because of you
6 Ed Sheeran feat. Khan –  Beautiful People
5 Lotte + Max Giesinger – Auf das, was da noch kommt
4 Limp Biskit – Behind Blue Eyes
3 Coolio – Gangstas Paradise
2 Lady Gaga und Bradley Cooper – Shallow

  1. Ed Sheeran – Afterglow

Theoretisch wäre es wieder Lady Gaga und Bradley Cooper gewesen, aber das hatte ich im Februar schon. Auch Ed Sheeran hatte ich im Februar schon, aber mit einem anderen Lied. Dieses hier finde ich auch wieder sehr schön. Es klingt einfach toll und auch irgendwie romantisch.

 

Und welche Lieder habt ihr diesmal gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Beastmaster: Staffel 1 Folge 16

Eigentlich wollte ich heute mal gerne wieder zwei Folgen gucken. Leider hat das Internet wieder nur für eine gereicht. Ich bin ja froh, dass die Folgen recht lange online sind, sodass ich nicht mit hängen und würgen gezwungen bin zu gucken.

Aber die Folge war durchaus interessant. Die Frau war interessant und auch die Geschichte mit Atlantis. Das hatte was und sie wirkte sympathisch.

Allerdings war hier auch recht viel König Saat und das auch nicht recht grausam. Dar hat sich mal wieder in eine unmögliche Situation gebracht. Sich und Tao. Sie hatten Glück, dass sie da so gimpflich rauskamen.

Auch die Magierin war interessant und auch, dass angesprochen wurde, dass sie keinen Namen hat. Das war gut gemacht. Allerdings war ihr Mitwirken ja eher weniger gut. Aber ich finde sie durchaus interessant.

Und was hatte es mit dieser dunklen Kreatur auf sich? Fand ich ja seltsam.

Freitagsfüller 236: Von Zeit, Ostern und Beastmaster

Heute gibts wieder den Freitags-Füller und ich bin mit dabei.

Scrapimpulse Freitagsfüller Grafik

1. Gestern habe ich gelernt, dass auch lange Tage irgendwann vorbei gehen.

2. Wo ist die Zeit geblieben, wo sich Freunde und die Familie treffen.

3. In all diesen Jahren hat sich so einiges getan.

4.  Ich habe geparkt als ich angekommen bin.

5. Die Wahrheit ist ,  dass ich gerade einfach nur Dauermüde bin.

6.  Ostern im kleinen Kreis, das habe ich von dem Tag am deutlichsten in Erinnerung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend, hoffentlich mit Beastmaster, morgen habe ich geplant, spazieren zu gehen und/ oder zu putzen und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

9-1-1 Lone Star: Staffel 1 Folge 2

Leider konnte ich mit dieser Folge nicht so viel anfangen. Die Fälle fand ich total übertrieben und Nervig und irgendwie wirkt hier alles so blass und herzlos. Manchmal hatte ich nur ein riesiges Fragezeichen vorm Auge.

Mit owen und seiner Eitelkeit kann ich auch gar nichts anfangen. Das find ich total übertrieben.

Auch Judd find ich teilweise nervig und irgendwie passen die alle nicht so gut zusammen. Vielleicht liegt es auch an der Schauspielern. Keine Ahnung. Ich fand das Heute alles seltsam.

Auch das mit TK und dem Polizisten fand ich unschön. Irgendwie war das alles nicht so meins. Und die Schauspieler Harmonieren nicht so gut zusammen und es fehlt das Gefühl was beim Original so gut rüber kommt. Mit den Charakteren werde ich auch nicht richtig warm.

9-1-1 Notruf L. A. Staffel 3 Folge 12

Mehr Eddie. Juhu. Das hat mich sehr gefreut. Ich kann verstehen dass er nicht begeistert war, dass Chris sich in der Schule verletzt hat und das es ihm schwer fiel ihm zu sagen, dass das so ist. Aber er hat das toll gemacht. Aber da kam ein bisschen seine wut wieder hoch.

Auch Buck und Eddie fand ich toll zusammen und auch wie Buck eddie das mit dem Sportler erzählt hat.

Auch den Spieleabend mit Buck, Maddie, chimney und dem Kollegen von Maddie fand ich witzig. Das hatte was.

Und das mit dieser Frau die abgeschossen würde war ja krass. Aber auch interessant.

Die Fälle wären auch wieder besser und hach, das ende einfach schön. Eine richtig tolle Folge.

TTT 177: 10 Lieblingsbücher von deutsch-sprachigen Autoren

Heute gibts den TTT und ich bin mit dabei. Mit dieser Liste:

509 ~ 25. Februar 10 deiner Lieblingsbücher von deutsch-sprachigen Autoren oder Autorinnen


Mona Kasten – Feel Again

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich fand die Geschichte so klasse. Und die Charaktere waren auch so toll. Besonders Isaac fand ich so klasse. Aber auch die Ideen waren toll.

Sandra Regnier – Pan

Pan fand ich ja auch klasse. Die Magie war aber auch klasse. Und auch das mit den Zeitreisen war gut eingebracht. Außerdem fand ich Lee einfach klasse. Auch City und ihre Freunde mochte ich. Es hatte was.

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer

Das mochte ich auch so gerne. Ich mochte aber auch die Clique wirklich gerne. Auch die Ideen waren toll. Auch das mit den Wörtern und Pauls deutscher Hintergrund. Außerdem  mochte ich auch Paul und Louisa.

Kathinka Engel – Love is loud

Das mochte ich auch echt gerne. Die Story hatte schon was und war was besonderes. Ich mochte zwar nicht immer alles und so richtig vom Hocker hauen konnte es mich nicht. Aber es hatte schon tolle Ideen und auch die Charaktere waren sympathisch. Es war mal wieder was anderes.

Petra Hülsmann – Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Das fand ich auch echt toll. Die Charaktere mochte ich aber auch gerne. Die Story war schon gut gemacht. Und auch die Idee hatte was. Einfach süß.

Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück

Das war auch toll. Die Magie war aber auch toll. Und die ganzen Ideen. Das war schon sehr kreativ. Und auch gut gemacht. Ich fand es toll.

Mara Andeck – Wunder & So Falls ich dich küsse

Das war auch so toll. Aber die Ideen waren auch toll. Das war schon was besonderes. Und es hatte was. Es gibt kleinere Schwächen, aber es hat einfach was.

Laura Kneidl – Water & Air

Das fand ich auch so toll. Ich mochte auch die Charaktere so gerne. Auch die Ideen waren einfach toll. Auch so passte das einfach gut zusammen. Es war einfach gut umgesetzt und gefiel mir.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Das Buch fand ich auch wirklich süß. Die Charaktere waren auch sympatisch. Und die weihnachtlichen Ideen mochte ich. Es gab ein paar kleinere Schwächen, aber es war süß.

Mira Manger – Das Dach der Welt

Das fand ich auch so klasse. Ich hätte gar nicht gedacht, dass es so gut ist. Aber es hat mich richtig gepackt. Die Geschichte war so spannend und die Expedition super beschrieben. Es war gut wegzulegen und hatte ein tolles Setting.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?