Latest Entries »

Kiss-Marry-Cliff – Tag

Stopfi hat eine neue Version vom Rip und Ship Tag gefunden. Kiss/Marry/ Cliff – Tag. Da bin ich doch natürlich mit dabei.

Runde 1:

Marry: Jake – Charlotte Cole – Küss mich im Sommerregen
Kiss: Day – Marie Lu – Legend
Cliff: Ash – Julie Kagawa – Plötzlich Fee

Cliff ist echt fies, wenn man nur Charaktere nimmt, die man mag.

Marry: Jake

Jake ist einfach so ein Typ zum heiraten. Ein Familienmensch und einer, der sich wirklich kümmert und außerdem megasüß. Ich fand ihn klasse.

Kiss: Day

Die Entscheidung zwischen Ash und Day war schwer, da ich sie ungefähr gleich gern mag. Ich hab mich letzendlich für Day entschieden, da ich ihn etwas lieber mag. Ich glaub er wäre ein guter Küsser.

Cliff: Ash

Na ja, so richtig möchte ich das nicht, aber es blieb kein anderer übrig und bei ihm konnte ich mir das am ehesten vorstellen.

Runde 2:

Marry: Tucker – Cynthia Hand – Unerathly
Kiss: Justin – Katie Kacvinsky – Maddie
Cliff:  Garret – Julie Kagawa – Talon

Marry: Tucker

Definitiv Tucker. Ich liebe Tucker. Er ist ein ganz toller Buchcharakter, den ich definitiv in mein Herz geschlossen habe.

Kiss: Justin

Auch hier fiel mir die Entscheidung wieder schwer zwischen Justin und Garret, aber Justin gefiel mir doch ein Tuck besser und er ist bestimmt ein guter Küsser.

Cliff: Garret

Das ist fies, da ich Garret richtig, richtig gern hab, aber zumindest wegen seiner Organisation könnte das teilweise passen.

Runde 3:

Marry: Dean Holder – Colleen Hoover – Hope forever
Kiss: Ryan – Linea Harris – Bitter & Sweet
Cliff: Sam – Maggie Stiefvater – Mercy Falls

Marry: Dean

Definitiv Dean. Muss ich dazu noch mehr sagen? Er ist einfach klasse.

Kiss: Riley

Oh, ja Riley ist bestimmt ein guter Küsser. Da könnte ich mich bestimmt auf einiges gefasst machen.

Cliff: Sam

Da bliebe dann wohl nur noch Sam übrig, den ich aber auch mag.

Runde 4:

Marry: Phillip – Valentina Fast
Kiss: Maxon – Kiera Cass – Selection
Cliff: Patrick – Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Marry: Phillip

Definitiv Philipp. Philipp ist einfach nur toll und unglaublich intensiv. Ich find ihn einfach super toll.

Kiss: Maxon

Da ist Maxon recht eindeutig. Er ist einfach süß und küsst bestimmt gut.

Cliff: Patrick

Nicht wirklich, denn ich mag ihn, aber ich glaub er könnte mir auch sehr auf die Nerven gehen.

Und ich geh noch etwas weiter.

Super Marry: Tucker und Dean
Super Kiss: Maxon
Super Cliff: Patrick

Tucker und Dean: Zwischen den beiden kann ich mich kaum entscheiden und Phillip liegt nur knapp dahinter. Alles drei sind tolle Jungs, die es einfach drauf haben und ich einfach nur mag.

Maxon ist recht eindeutig, auch wenn ich die anderen auch mag, aber Maxon ist mein Liebling von ihnen.

Patrick mag ich schon auch, aber am wenigsten von allen. Aber ich find ihn trotzdem toll.

So, das wars soweit von ihr. Wer wären eure Kandidaten für diesen Tag. Kennt ihr meine und wie findet ihr sie?

Story: 1 +

Rory und ihre Mutter leben allein zusammen. Loreley lebt von Rorys Vater getrennt. Rory kommt auf eine neue Schule und muss mit Problemen dort kämpfen. Außerdem sind ihre Großeltern auch nicht gerade einfach und sie findet ihre erste große Liebe.

Charaktere/Schauspieler: 1 +

Loreley Gilmore/ Lauren Graham: 1 +

Loreley mag ich mit am liebsten von allen Charakteren. Sie ist vielleicht etwas sprunghaft, aber eine alleinerziehende Mutter und leitet ein Hotel. Ausserdem ist sie eine starke Frau, die sich immer wieder durchsetzen kann. Ich mag aber auch ihren Humor und ihre Sanftheit und die Art, wie sie mit Rory umgeht und sich für sie einsetzt. Loreley hat einfach was.

Lauren mag ich als Schauspielerin sehr gern. Ich hab sie jetzt nicht so viel anders wo gesehen, aber sie war mir immer sympatisch.

Bekannte Rollen: Sweet November

Rory Gilmore/ Alexis Bledl: 1 (+)

Rory mochte ich eigentlich sehr gern, aber das Problem mit ihr war, dass sie mir teilweise viel zu extrem war. Zum Beispiel die Trennung mit Dean. Das war unfair von ihr wie sie sich da verhielt, aber niemand hat was dagegen gesagt. In der Regel ist sie aber klug und witzig.

Alexis Bledl find ich okay, aber irgendwas stört mich an ihr. Ich weiß nicht genau was. Aber Rory spielt sie auf jeden Fall gut.

Bekannte Rollen: keine

Emily Gilmore/ Kelly Bishop: 1

Emily fand ich oft zu streng, aber manchmal ist sie auch witzig und immer mal wieder merkt man auch wie wichtig ihr der Kontakt zu Loreley eigentlich ist. Auch wenn sie es nicht zeigt. Mittlerweile mag ich sie ganz gern.

Kelly hat was und spielt die Rolle der Emily auf jeden Fall überzeugend. Eine andere Schauspielerin für die Serie könnte ich mir nicht vorstellen.

Bekannte Rollen: Dirty Dancing

Richard Gilmore/ Edward Hermann: 1

Richard mag ich eigentlich sehr gern. Er hat sich in der 1. Staffel schon super weiter entwickelt. Nur leider wird er manchmal fies, wenn jemand nicht in sein Schema passt. Das mag ich nicht so an ihm.

Edward ist ein toller Schauspieler, der Richard wirklich gut rüber bringt. Ich mag ihn gern.

Bekannte Rollen: keine

Lukas Luke Danes/ Scott Petterson: 1 +

Luke mag ich mit am liebsten. Er ist einfach sehr witzig und lieb. Manchmal kommt er mir etwas unbeholfen vor, aber auf eine liebevolle Weise. Ich mag ihn einfach total gern.

Scott ist ein toller Schauspieler, der Luke perfekt rüber bringt. Ich mag ihn einfach unheimlich gern und find ihn sehr charismatisch.

Bekannte Rollen: keine

Sookie St. James/ Melissa McCarthy: 1 (+)

Sookie fand ich manchmal schon ein bisschen zu extrem in ihrer Art, manchmal aber auch sehr witzig und sie ist eine tolle Freudin für Loreley. Ich mag einfach ihr aufgewecktes Wesen.

Melissa ist eine tolle Schauspielerin, die mich immer wieder überzeugen kann. Ich mag sie total gern.

Bekannte Rollen: Samantha Who?, So spielt das Leben

Lane Kim/ Keiko Agena: 1

Lane fand ich okay, aber manchmal schon wieder zu extrem. Aber manchmal auch witzig.

Keiko ist eine gute Schauspielerin, die mich aber ehrlich gesagt  nicht weiter interessiert.

Bekannte Rollen: keine, an die ich mich erinnern kann

Michel Gerard/ Yanic Truesdale: 1 +

Michel find ich einfach nur super witzig. Ich mag seinen trockenen Humor. Er konnte mich schon immer begeistern.

Yanic mochte ich immer super gern in Gilmore Girls. Er bringt Michel einfach so wahnsinnig gut rüber.

Bekannte Rollen: keine

Paris Gellar/ Liza Weil: 1

Paris mochte ich sehr gern, auch wenn sie teilweise zu streng und zu eifersüchtig war. Aber sie hatte was.

Liza fand ich war eine gute Schauspielerin, die ihre Rolle gut rüber brachte.

Bekannte Rollen: keine

Dean Forester/ Jared Padalecki: 1 +

Dean mochte ich immer super gern und konnte ihn gut verstehen. Ein wirklich klasse Typ.

Jared mag ich als Schauspieler super gern. Auch wenn er mir früher besser gefiel als heute.

Bekannte Rollen: Supernatural,

Patty/ Liz Torres: 1 +

Patty fand ich irgenwie lustig. Die hatte was. Auch wenn sie eher nebensächlich war.

Liz fand ich als Schauspielerin super. Sonst hätte ich Patty nicht gemocht.

Bekannte Rollen: keine, die mir in Erinnerung blieb

Jackson Bellville/ Jackson Douglas: 1 +

Jackson B fand ich echt super witzig. Er war einfach irgendwie witzig und sympatisch.

Jackson D ist ein toller Schauspieler, der seine Rolle super rüber bringt. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: keine

Taylor Doose/ Michael Winters: 1

Taylor mochte ich ganz gern. Manchmal war er etwas seltsam. Aber er war ja eher nebensächlich.

Michael ist ein guter Schauspieler, der seine Rolle gut spielt, aber er ist ja eher nebensächlich.

Bekannte Rollen: keine

Babette Dell/ Sally Struthers: 1

Babette fand ich irgendwie süß und lustig.

Auf Sally wäre ich wohl nicht aufmerksam geworden, wenn mir ihre Rolle nicht gefallen hätte.

Bekannte Rollen: Keine, die mir in Erinnerung geblieben ist

Mrs. Kim/ Emily Kuroda: 1 –

Mrs. Kim gefiel mir nicht so gut. Es sollte wohl witzig sein, aber ich fand sie schon sehr streng.

Emily konnte mich jetzt nicht so überzeugen. Sie war jedenfalls nicht mein Liebling.

Bekannte Rolle: Keine

Ted Rooney/ Morey Dell: 1

Ted mochte ich recht gern, auch wenn er auch eher nebensächlich war.

Morey mochte ich als Schauspieler auch sehr gern. Er hatte was.

Bekannte Rollen: keine

Louise Grant/ Teal Redman: 1

Louise fand ich okay, aber manchmal auch ganz schön krass drauf. Aber sie hatte was.

Teal fand ich ganz okay, aber auch irgendwie abgedreht.

Bekannte Rollen: keine

Madeline Lynn/ Shally Cole: 1

Madeline fand ich ganz okay. Etwas besser als Louise. Aber auch etwas zickig.

Shally fand ich auch ganz okay. Passte gut in die Serie.

Bekannte Rolle: keine

Christopher Chris Hayden/ David Sutliffe: 1 +

Christopher mochte ich eigentlich sehr gern. Er hatte irgendwas an sich, was mich anzog.

David war ein toller Schauspieler, der seine Rolle gut rüber brachte. Ich mochte ihn.

Bekannte Rollen: keine

Max Medina/ Scott Cohen: 1 –

Max war nicht wirklich mein Typ. Er war mir nicht direkt unsympatisch, aber ich konnte auch nicht viel mit ihm anfangen.

Scott war nicht wirklich mein Typ.

Bekannte Rollen: Keine

Tristan DuGrey/ Chad Michael Murray: 1 (+)

Tristan mochte ich teilweise sehr gern und teilweise tat er mir wieder sehr leid, aber andererseits war er mir auch ein bischen zu arrogant.

Chad ist einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler und konnte mich wie immer überzeugen.

Bekannte Rollen: One Tree Hill, Cinderella Story

Pärchen/ Liebgesgeschichte: 1 –

Die fand ich noch nicht so prickelnd. Rory und Dean fand ich süß zusammen, aber bei der Trennung war Rory ganz schön extrem drauf und auch teilweise etwas gemein und vor allem selbstsüchtig.

Max und Loreley fand ich nicht so gut zusammen. Ich find sie passten einfach nicht so gut zusammen und  er war auch einfach nicht mein Typ.

Rachel und Luke fand ich eigentlich ganz süß zusammen, aber Luke gehört für mich einfach zu Loreley, auch wenn beide immer wieder beteuern nur Freunde zu sein.

Sookie und Jackson fand ich sehr süß zusammen, auch wenn Sookie manchmal durch ihren Kochfimmel romantische Szenen kauptt machte.

Besondere Ideen: 1 +

Das ist dieses kleine Städtchen wo jeder jeden kennt. Das wirkt so heimelig.

Außerdem ist das die Beziehung von Loreley und Rory, die nicht ganz gewöhnlich ist. So wie auch die mit Loreleys Eltern.

Rührungsfaktor: 1 +

Der ist definitiv da. Vieles war einfach nur süß oder schön. Oft musste ich auch lachen. Manchmal war ich aber leider auch leicht genervt. Aber meist war es doch eher rührend.

Parralelen: 1 +

Die kann ich eigentlich nur zu anderen Familienjugendserien stellen wie Eine himmlische Familie, aber die Grundthemen sind doch ganz anders.

Ich gucke lieber die Zeit an, wo ich Gilmore Girls immer mal wieder geguckt hab und jetzt, wo ich sie regelmäßig gucke. Regelmäßig war schon was ganz anderes. Jetzt kenne ich die Zusammenhänge besser und verstehe vieles besser.

Störfaktor: 1 (+)

Das war für mich, dass ich Rory und Sookie oft in ihrem Verhalten zu extrem fand und Rory auch manchmal ungegrecht.

Sonst auch Max, weil der nicht so mein Ding war.

Auflösung: 1 +

Die, die es gab mochte ich überwiegend sehr gern. Sie war logisch und gut gemacht. Das gefiel mir. Auch das mit Rory und Dean am Ende fand ich gut.

Fazit: 1 +

Ich mochte die erste Staffel Gilmore Girls sehr gern. Sie hatte ihre Höhen und Tiefen, war aber mal wieder was schön entspannendes gegenüber den ganzen Krimiserien oder so was in der Art, was ich gerade gerne gucke. Am liebsten mag ich Luke, Dean und Loreley. Die drei sind einfach toll. Ich mag die Kleinstadt, wo jeder jeden kennt und die gemütliche Atmosphäre sowie das Setting der Serie. Ich mag Gilmore Girls einfach gern.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Für Gilmore Girls Fans wäre eine Wiederholung sicherlich das Richtige. Für Fans von Familienjugendserien wäre es sicher auch was. Und wen ihr einfach Kleinstadtleben mögt könntet ihr bestimmt auch mal reingucken.

Sehempfehlung: 4/5 Punkten

Und wieder gibts einen Freitagsfüller von mir. Na, dann mal los.

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

  1.  Bei Milka fällt mir  immer sofort die Milkakuh ein.

2.  Wie sich meine noch zu lesenen Blogbeiträge ansammeln ist einfach spektakulär.

  1.  Ich verstehe nicht  wieso ich momentan so wenig Zeit habe meine Geschichten weiter zu schreiben.


4.  Harry Potter ist einfach zeitlos.

  1.  Das Gefühl von  Sommer kommt langsam auf.


6.  Die Royaleihe von Valentina Fast ist wie für mich gemacht.

  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Entspannnung und vielleicht PLL und grillen, morgen habe ich geplant, vermutlich putzen und Sonntag möchte ich Koffer packen und mich auf den Urlaub vorbereiten!

In diesem Sinne wünsch ich euch ein schönes Wochenende!

Letzte Woche habe ich nur kommentiert, da ich wenig Zeit hatte und die Aufgabe umständlich war, aber diese Woche gibts wieder vom Follow Friday einen eigenen Beitrag von mir.

[FF-35] Bei welchen Gelegenheiten lauscht ihr Hörbüchern? Oder warum sind sie nichts für euch?

Ich steh ehrlich gesagt überhaupt nicht auf Hörbücher. Ich kann verstehen, wenn man darauf zurück kommt, weil es zeittechnisch besser passt oder bei dicken Büchern könnte ich es mir auch noch vorstellen, aber sonst lese ich doch lieber selbst. Hörbücher find ich irgendwie langweilig.

Was ich aber früher gerne gehört sind war Hörspiele wie TKKG, Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg usw. Besonders TKKG hab ich damals rauf und runter gehört. Die hab ich geliebt.

Und das wars auch schon wieder von mir. Wie steht ihr zu Hörbücher?

Es ist schon die zweite Lesewoche. Wahnsinn. Ich bin natürlich wieder gern mit dabei.

Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

eher weniger. Weder richtig Lust noch Zeit. Es war einfach viel los und die Bücher waren auch nicht so prickelnd.

Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Hummeln im Herzen war eher ein Flop. Überwiegend fand ich es richtig nervig.

Royal ist immer ein Highlight. Da wird auch sicherlich wieder mehr Lust kommen. Die Reihe ist einfach toll. Ich bin aktuell bei 40 %.

Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Aus Zeitmangel hab ich fast nur an Aktionen teilgenommen und eine Buchrezension und eine Serienstaffelrezension geschrieben. Bei einer Serienstaffelrezension bin ich noch dabei. Die hab ich gestern nicht mehr geschafft. Deswegen würde ich mich diesmal für die besten 5 Bösewichte entscheiden.

Klick

Das war doch so mein Lieblingsbeitrag der Woche.

Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Wochenende mach ich keine speziellen Pläne, da ich eigentlich immer lese. Eher für die nächste Woche. Die sehen etwa so aus:

Ich möchte natürlich auf jeden Fall den aktuellen Royalteil beenden.
Dann würde ich auch gerne noch den 6. Teil lesen, aber ob ich das schaffe ist fraglich. Schaun wir mal.
Denn ich möchte gerne den letzten Bitter & Sweet Teil lesen. Darauf bin ich schon ganz gespannt. Bisher mochte ich die Reihe sehr gern.

Aber da wir nächste Woche in den Urlaub fahren weiß ich nicht was ich so schaffe.

Und wie sieht eure Lesewoche so aus?

Heute kommt bei Show it on Friday ein interessantes Thema. Eins, dass ich sogar sehr liebe. Dennoch muss ich erst mal ein passendes finden.

Zeige ein Buch, das am Meer spielt

Wobei da fiel mir sofort dieses hier ein:

Nora Roberts – Tief im Herzen

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf dem SuB oder auf der Wunschliste?

Ich mag das Buch sehr gern, auch wenn ich nach dem 2. Lesen auch teilweise recht nervig fand. Aber die Idee um die Quinnbrüder und das Setting find ich klasse.

2. Wie ist deine Meinung zu Cover?

Das Cover find ich sehr schön und schlicht und es regt zum Träumen an.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?Nach dem 2. Lesen fand ich es etwas nervig, aber ich liebe die

Quinnbrüder einfach.2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches? Das Cover find ich schön und schlicht zum Träumen.3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?Oh ja einiges sogar.Tempelton 1 – 3 = gut

Der weite Himmel = Sehr gut
Quinn 2 – 4 = sehr gut
Nächtliches Schweigen = gut
Der Schatten des Magiers = gut
Insel der Sehnsucht = gut
Die McGregors 1 + 2 = gut
Eine königliche Hochzeit = sehr gutkp ob ich noch was vergessen hab. Aber ich denke, dass es das in etwa war.
Tanz ins große Glück = Okay.

Welche Bücher mögt ihr, die am Meer spielen?

Und schon wieder ist es Wochenende für meine Themenwoche. Wahsinn, oder? Mal wieder gibts eine Top 3 Liste von mir.

Und heute lautet meine Frage für euch:

Eure Top 3 Blogs

Das ist eigentlich recht fies, da zwei Plätze da für mich eigentlich schon automatisch vergeben werden. Da haben andere schon gar keine Chance sie zu ergattern. Über den 3. Platz muss ich etwas überlegeben, habe aber durchaus schon einen Favoriten.

Tarlucy

Wieso?

Wir schreiben wirklich sehr, sehr viel miteinander und versorgen uns regelmäßig mit Aktionen. Wir schreiben manchmal sogar privat und schreiben beide gerne Geschichten. Außerdem nimmt sie auch immer an meinen eigenen Aktionen teil. Und zwar überwiegend an allen. Tarlucy schreibt vor allem über Bücher, Serien und Filme.

Lah

Wieso?

Auch der 2. Platz ist ganz deutlich. Lah ist meine Brieffreundin und auch wenn sie momentan nicht so aktiv ist gibts da so eine tolle Aktion von ihr, die sich SFB Donnerstag nennt. Lah, kommt die eigentlich noch wieder? In aktiveren Zeiten haben wir auch gegenseitig ganz viel geschrieben und sie ist einfach eine ganz Liebe. ich besuche ihren Blog gern. Lah schreibt überwiegend über Serien, aber auch mal über Bücher. Wir haben auch einige gemeinsame Interessen.

Stopfi

Wieso?

Tja, und eigentlich musste ich hier auch nicht groß überlegen, denn mir fiel irgendwie sofort Stopfi ein. Wir schreiben nicht regelmäßig, aber immer mal wieder, sind beide Colleen Hoover Fans und waren schon beide in Irland. So kommen immer mal wieder Gesprächsthemen auf. Und an Stopfi habe ich eine besondere Anfangserinnerung. Denn am Anfang habe ich sie immer unwissentlich Steffi genannt, nicht wahr, Emily? Stopfi schreibt überwiegend über Bücher.

Und welches sind eure drei liebsten Blogs? Ich bin gespannt …

Die nächsten Fragen:

Samstags: Eure Top 3 Städte
Sonntag: Eure Top 3 Länder

Gestern hab ich Gilmore Girls vom Montag geguckt. Das war das Staffelfinale von der ersten Staffel und ging weiter zur 2. Staffel.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQAyQv2ktW9-CMjTivnlryspFxvGyIZEx-DcXr2RWgfxl9LZGVs

Da war ja wieder einiges los. Dass Loreley jetzt Max heiraten will find ich gar nicht gut. Die passen doch überhaupt nicht zusammen.

Endlich haben sich Rory und Dean wieder versöhnt, auch wenn sie sich da echt schwer getan haben. Wurde ja auch Zeit. Das war einfach albern wie die sich da verhalten haben. Ich find sie eigentlich sehr süß zusammen. Allerdings war die Versöhnung auch wieder etwas seltsam.

Das Treffen von Dean mit Rorys Großeltern war ja ziemlich daneben. Ihre Großmutter fand ich ja noch gut. Die hat sich wenigstens Mühe gegeben. Aber ihren Großvater fand ich da einfach daneben.

Tristan tat mir ja irgendwie schon leid, weil Rory ihn abgewiesen hat, aber andererseits fand ich ihn auch zu überheblich. Er könnte etwas sensibler werden. Aber den leidenden Blick hatte er schon immer gut drauf.

Lanes Koffer war ja wirklich extrem groß. Ob sie jetzt wirklich nie wieder zurück kommt? Na ja. Ich hab ja früher immer mal wieder Gilmore Girls geguckt. Von daher denke ich, dass da etwas übertrieben wird.

Luke tat mir so leid. Jetzt ist Rachel also weg. Und auch wenn er es abstreitet, denke ich auch, dass er Gefühle für Loreley hat. Deswegen ist das mit Max und ihr auch so schade. Selbst Emily hatte es ja offenbar damals im Krankenhaus bemerkt.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Staffelfinale, Hochzeitspläne, Liebeskummer

Lieblingscharkatere:

Loreley
Rory
(Sookie)

Dean
Luke
Michele

Die besten Bösewichte wird nicht leicht, aber ich versuche es mal. Wobei: Wenn Serien dabei sind wird es leichter.

donnerstag-46

1. Lord Voldemort (Harry Potter)

Ganz klar ist für mich der beste und beeindruckentester Bösewicht Voldemort. Seine Geschichte ist unglaublich interessant und seine Gründe irgendwie sogar nachvollziehbar. Sie ähnelt auch einer gewissen wahren Geschichte, finde ich. Den fand ich schon immer am besten von allen Bösewichten.

2. Darth Vader (Star Wars)


Auch Darth Vadas Geschichte fand ich immer unglaublich beeindruckend und faszinierend. Definitiv Platz 2.

3. Jonathan Black Jack Rendall (Outlander)

Einer der wohl bösesten Filmfiguren, die mich begeistern konnte. Ich sag es extra so, denn er ist bestimmt nicht der Böseste. Aber auch wenn ich ihn am Anfang noch ekelig und krass fand steckte auch hinter ihm eine durchaus interessante Geschichte und irgenwann fand ich ihn sogar mit am „besten“/ interessantesten/ beeindruckensten aller Charaktere aus der Serie. Er hat irgenwas. Trotz seiner Bosheit und Fiesheit und seinem Drang zur Gewaltätigkeit.

4. PLL (A)

Ich bin erst in der 4. Staffel und weiß noch nicht wer Super A ist. Also hab ich mir das Video auch nicht ganz angesehen, falls es da verraten wird. Also bitte nicht verraten. Aber A ist schon teilweise richtig krass drauf. Das Rätselraten zu A find ich richtig gut und interessant gemacht, auch wenn es mir manchmal schon etwas zu durchgenknallt ist.

5. Rumpelstielzchen (Once upon a time)

Ich würd ihn schon irgendwie als Bösewicht bezeichnen, aber er hat auch etwas sanftes und Verletzliches an sich. Ich mag ihn irgendwie total gern.

Und das sind meine Top 5 für heute. Welches sind eure?

Der K Beitrag ist dran und ich bin natürlich mit dabei. K-Titel werden sich schon finden.


  1. Jeanette Baker – Kein Typ für zwei

Eins meiner liebsten Jugendbücher aus meiner eigenen Jugendzeit. Eine tolle Liebesgeschichte und tolle Charaktere.

2. Charlotte Cole – Küss mich im Sommerregen

Die Küss mich Reihe ist wirklich sehr emotional und mit tollen Charakteren versehen. Der letzte Teil war nicht mehr ganz meins, aber den Rest der Reihe mochte ich.

3. Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Ich bin kein Sparks-Fan, aber das hier mochte ich wirklich. Die Geschichte ist schön und die Charaktere sympatisch. Besonders Sophia und Luke. Es hat mir gut gefallen.

4. Jana Frey – Der Kuss meiner Schwester

Das war auch eins meiner Jugenbücher. Ich mochte es sehr gern.

5. Walt Disney – König der Löwen

Eins meiner liebsten Kinderbücher. Ich liebe König der Löwen.

6. Catherine Rider – Kiss me in New York

Eine süße Geschichte, die ich mochte, mich aber nicht ganz überzeugen konnte. Aber schon allein die Idee ist toll.

7. Herrman Vinke – Das kurze Leben der Sophie Scholl

Das mochte ich auch ganz gern, ist aber schon lange her, dass ich das gelesen habe.

8. Elizabeth Chandler – Kissed by an Angel

Ich fand das Buch nett, aber nicht mehr. Ich kann mich kaum noch dran erinnern.

9. Sarah Lukas – Der Kuss des Engels

Ich fand es okay, aber nicht überragend. Die Fortsetzung habe ich nie gelesen.

10. Alice Moon – Kuss der Unsterblichkeit

Ich mag es romantisch, aber das fand ich fast schon zu kitschig. So ganz warm wurde ich damit nicht, aber es war okay.