TTT 126: Top Ten Nur ein Wort Bücher

Heute mache ich mal wieder beim TTT mit. Irgendwie bin ich dazu die letzten Wochen nicht so richtig gekommen.

10 deiner liebsten Bücher, deren Titel aus nur einem Wort besteht


Ich dachte es sei schwieirger, aber ich habe ja doch relativ viel gefunden.

1. Stephenie Meyer – Seelen

Natürlich gehört Seelen dazu. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich habe es bereits vier mal gelesen und auch wenn beim 4. Mal einige Längen kamen liebe ich diese einzigartige Geschichte noch immer.

2. Charlotte Inden – Elfenschwestern

Ich fand die Geschichte so süß. Die hatte einfach was. Auch die Liebesgeschichte war süß, die Idee und der weihnachtliche Aspekt passte gut.

3. Britta Sabbag – Stolperherz

Auch die Geschichte mochte ich sehr. Den Trip und die Musik und die Liebesgeschichte. Leider war der zweite Teil nicht ganz so gut.

4. Sabrina Qunaj – Elfenmagie

Elfenmagie mochte ich wirklich gern. Leider hab ich immer Probleme mit den weiblichen Charakteren der Autorin, aber die Idee und die Welt fand ich klasse und insgesamt hat es mir doch gefallen.

5. Susanna Kearsley – Mariana

Auch das Buch mochte ich sehr. Ich kann mich nicht mehr so gut dran erinnern, aber nach anfänglichen Schwierigkeiten mochte ich die Geschichte und die Charaktere.

6. Claudia Gray – Evernight

Den ersten Teil mochte ich wirklich gern. Die anderen waren schwächer. Aber damals hatte ich noch nicht so viel gelesen und die Idee und die Geschichte gefielen mir wirklich gut.

7. Kiera Cass – Siren

Ich fand die Geschichte nett, aber darüber hinaus kam es nicht ganz. An Selection kam es nicht dran, aber es hatte was.

8. Kelly Creagh  – Nevermore

Das Buch mochte ich auch sehr. Es war etwas düster, aber ich mochte die Stimmung, die Geschichte und die Charaktere.

9. Brandon Mull – Fabelheim

Auch Fabelheim mochte ich den ersten Teil sehr. Ich mochte vor allem die Elfensache. Dieses Reservat hatte einfach was. Die nächsten Teile waren leider nicht mehr ganz so gut.

10. Cornelia Funke – Tintenherz

Das mochte ich auch sehr gern. Nach dem 3. Lesen war dann die Luft raus, aber die Geschichte hat einfach was und die Idee ist klasse.

So, das wars erst mal wieder von mir. Hat mal wieder Spass gemacht so eine Liste zu erstellen. Mal sehen ob ich in den nächsten Wochen wieder mehr Zeit und Lust finde mitzumachen.

 

Advertisements

TTT 125: Dicke Wälzer

Ich mache mal wieder beim TTT mit. Es geht um die dicksten Wälzer.

Dicke Wälzer


Stephenie Meyer – Seelen (862 S.)

Ich liebe das Buch Seelen. Zugegeben der Einstieg ist nicht leicht und nach dem 4. Lesen kamen einige Längen, aber die Geschichte un die Charaktere sind einfach so toll. Ich liebe es.

Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite (542)

Auch diesen Roman find ich sehr gut. Ein schöner Roman über Krankheit und Liebe mit tollen Chrarakteren.

JKR – Harry Potter und der Orden des Phoenix (1.020 S.)

Der dickste Harry Potter Teil ist wohl dieser, wenn auch nicht mein Liebling, aber ich find die Reihe immer noch toll. Sie ist einfach lesenswert.

Sabrina Qunaj  Elfenmagie (970 S.)

Auch Elfenmagie ist recht dick, aber ich fand die Idee einfach schön. Manchmal hab ich Probleme mit den weiblichen Charakteren, aber das Buch gefiel mir trotzdem.

Kresley Cole – Poison Princess (604 S.)

Auch dieses Buch hat was. Ich mochte die Geschichte an sich und die Idee. Es war mal wieder was anderes.

Christopher Paolini – Eragon Die Weisheit des Feuers (827 S.)

Auch die Eragon Reihe mochte ich sehr gern und die Bücher sind ja auch recht dick. Von daher passt es gut.

Ruth Nestvold – Flamme und Harfe (704 S.)

Das ist lange her und ich kann mich nur noch grob erinner, aber ich fand es sehr gut.

Diana Gabaldon – Outlander (798 S.)

Outlander fand ich überraschend gut zu lesen. Fast entspannend. Hätte ich gar nicht so gedacht. Mir hat auch das Buch gut gefallen.

Donna W Cross – Die Päpstin (555 S.)

Die Welt ist recht brutal, aber mir gefällt die Geschichte und die Charaktere. Sie hat einfach was.

Anne Jacobs  – Die Tuchvilla (705 S.)

Die Charaktere fand ich eher unsympatisch, aber die Geschichte war doch recht interessant und hatte was.

 

und was sind eure dicksten Wälzer? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

TTT 124: Kleine ganz große Schätze?

Und wieder gibts einen TTT. Den letzten habe ich irgendwie leider gar nicht geschafft.

10 deiner liebsten Bücher mit weniger als 200 Seiten

  1. Colleen Hoover – Finding Cinderella

Ich liebe diese Geschichte über die Freunde von Sky und Holder. Sie ist so gefühlvoll und schön. Die eigentliche Reihe liebe ich zwar mehr, aber trotzdem ist es toll auch hier drin gelesen zu haben.

2. Valentina Fast – Royal

Ich liebe die Royalreihe. Einige Teile sind wirklich unter 200 S. Die Reihe ist so gefühlvoll und intensiv und ich mag die Charaktere so gern.

3. Jeanette Baker – Kein Typ für zwei

Ein altes Jugendbuch von mir, dass ich immer total toll fand und es auch immer noch tue.

4. Colleen Hoover – Maybe not

auch Maybe not war recht dünn, aber ich mochte es trotzdem. Es hatte was.

5. Charlotte Cole – Küss mich zum letzten Mal

Auch ein eher dünneres Buch. Ich mochte es auch wieder sehr gern.

6. Tanja Janz – Friesenherzen und Winterzauber

Das Buch mochte ich auch wirklich gern. Es hatte was und ich mochte die Atmosphäre.

7. Eva Tomaya – Jimikoi Simple Love

Mein erster Manga, der mir gut gefallen hat. Irgendwann möchte ich noch mehr lesen.

8. Mel Sparkes – Sugar Secrets

Die Bücher sind alle recht dünn. Es ist eine alte Jugendreihe von mir, die ich sehr mochte.

9. Lyla Payne – Unterm Mistelzweig mit Mr. Right

Das mochte ich auch sehr gern, auch wenn das andere Buch, dass noch in dem Sammelband war besser war.

10. Ashley Gilmore – Princess of Love

Ich fand den ersten Teil ganz okay, aber nicht überragend.

Und welche Bücher wären das heute bei euch?

TTT 123: Top Ten W Titel

Und auch den TTT gibts wieder. Seid mit dabei und beantwortet die Frage.

Zeige 10 Bücher, deren Titel mit einem W beginnt


  1. Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegenDas Buch fand ich ja nach anfänglichen Schwierigkeiten echt richtig gut. Es war einfach toll und romantisch und lustig.

2. Laura Kneidl – Water & Air

Das fand ich auch richitg gut. Sehr sanft und so schön romantisch und die Charaktere mochte ich unheimlich gern.

3. Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe

Ich liebe Will und Layken und sowieso alle Colleen Hoover Bücher. Natürlich gibt es immer mal wieder Schwächen, aber sie sind trotzdem toll.

4. Wölfe von Mercy Falls -Nach dem Sommer

Die Reihe mag ich wirklich gern. Eine schöne romantische Wolfsreihe.

5. Julie Kagawa – Winternacht Plötzlich Fee

Auch eine tolle Reihe und mein Lieblingsbuch davon. Das Nimmernie und alles drum und dran war toll.

6. Annika Beer – Wenn die Nacht in Scherben fällt

Ich kann mich nicht mehr so gut dran erinnern, aber ich fand es auch gut.

7. Rhiannon Thomas – Wenn Liebe erwacht Ewig

Auch das fand ich echt gut. Ich hätte es mir teilweise in eine andere Richtung gewünscht, aber dennoch war es toll.

8. Marissa Meyer – Wie Monde so silbern Luna 1

Ich fand es nicht so gut wie viele andere, mochte es aber schon ziemlich gerne.

9. Kira Gembri – Wovon du träumst

Überragend fand ich es jetzt auch nicht, aber es war schon ein gutes Buch und hatte was.

10. Nicholas Sparks – Weit wie das Meer

Auch das fand ich ganz gut, aber nicht so gut wie den Film.

Kennt ihr Bücher davon und welche findet ihr gut oder schlecht?

TTT 122: 10 Buchverfilmungen

Heute gibts auch wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

10 Bücher, die du gerne verfilmt sehen würdest


Cynthia Hand – Unerathly

Ich liebe diese Reihe und eine Verfilmung wäre echt toll. Das wäre sicher toll und mit den richtigen Schauspielern könnte es sicher gut werden. Vor allem diese Engelszeug wäre sicher cool anzusehen.

Valentina Fast – Royal

Oh, das wäre sicher eine tolle Liebesgeschichte auf der Leinwand. Und erst das Schloss in echt zu sehen wäre sicher auch toll. Aber da müssten auch schon die richtigen Schauspieler dabei sein.

Mona Kasten – Feel Again

Oh, die ganze Reihe wäre sicher toll anzusehen. Die Clique, die Gegend, das College. Das könnte ich mir gut vorstellen und ich liebe diese Reihe.

Sandra Regnier – Pan

Auch eine tolle Reihe zur Verfilmung. Allein die Zeitreisen, aber auch Lees Haus und Lee selbst.

Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe

Oh, ja. Will und Laykens Liebesgeschichte könnte ich mir auch gut auf der Leinwand vorstellen. Besonders auch schon allein wegen dem Poetry Slam usw.

Julie Kagawa – Plötzlich Fee

Das Nimmernie würde ich gerne mal auf der Leinwand sehen. Das allein wäre schon filmreich mit allem drum und dran. Meghan und Ash, die eisernen Feen, der Eispalast. Und nicht zu vergessen Puck. Puck lohnt sich immer.

Linea Harris – Bitter & Sweet

Oh, besonders die Schule und die Elfenmulde und die vielen Zauberwesen auf einem Haufen wären mit Sicherheit sehenswert. Ich fand die Reihe ja toll.

Maggie Stiefvater – Mercy Falls

Oh, ja. Das würde sich auch gut auf der Leinwand machen und so romantisch. Die verschneiten oder sommerlichen Wälder, die Wölfe im Wald, die Buchhandlung. Mit der richtigen Umsetzung könnte es richtig gelingen.

Julie Kagawa – Talon

Oh, ja. Die Drachenwelt könnte ich mir auch gut auf der Leinwand vorstellen. Die Drachen sähen wirklich beeindruckend aus. Ich bin ja zwiegespalten was diese Reihe angeht, aber sie wäre auf jeden Fall sehenswert.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Auch das stelle ich mir süß auf der Leinwand vor mit dem weihnachtlichen Feeling und der Elfensache.

Und welche Bücher würdet ihr heute wählen? Kennt ihr welche von meinen und wie findet ihr sie?

 

TTT 121: 10 Bücher mit einem grünen Cover

Und schon gibts wieder den TTT. Ich bin natürlich mit dabei und hier ist meine Liste:

10 Bücher, die ein grünes Cover haben

das ist meine grüne Liste:


Manche wirken zwar eher blaugrün, aber ein  Grünstich ist drin.

  1. Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Das fand ich einfach richtig gut. Lustig, romantisch, toll. Hat mir gut gefallen nach anfänglicher Skeptik.

2. Sandra Regnier – Pan

Ich liebe die Panreihe. Lee war auch einfach so klasse. Aber auch so hat mir das Thema gut gefallen und City mochte ich sehr.

3. Kiera Cass – Selection

Ich wiederhole die Reihe aktuell und der erste Teil hat mir wieder wirklich gut gefallen. Der 2. leider weniger gut.

4. Laura Kneidl – Water & Air

Das hat mir auch wirklich gut gefallen. Ich fand es so romantisch und gerade auch Kenzie und Callum waren mir richtig sympatisch.

5. Maggie Stiefvater – In deinen Augen

Der letzte Band der Mercy Falls Reihe (ohne das Spint off) und das mochte ich auch wieder gern. Die Mercy Falls Reihe hat einfach was.

6. Julie Kagawa – Talon 1 Drachenblut

Bei der Reihe bin ich ja zwiegespalten, aber sie hat schon was. Ich liebe diese Welt eigentlich. Aber Teil 1 + 4 mochte ich mehr als 2 + 3.

7. Jeanine Krock – Der Venuspakt

Das Buch mochte ich auch wirklich gern, aber ich habe es kaum noch in Erinnung.

8. Julie Kagawa – Plötzlich Prinz

Die Reihe mochte ich auch sehr gern, wenn auch nicht so gern wie Talon und Plötzlich Fee, aber sie hatte was.

9. Christopher Paolini – Eragon

Eragon ist auch eine schöne Reihe, die ich nicht missen will. Ich fand es faszinierend wie früh Paolini sich Gedanken um alle Zusammenhänge gemacht haben muss.

10. Veronica Roth – Die Bestimmung

Das Ende fand ich furchtbar und das ein oder andere mochte ich nicht, aber die Reihe hatte schon was und Four war klasse.

So, das war meine Liste. Welches ist eure?

TTT 120: Top Ten Besondere Orte

Den TTT gibts natürlich wieder von mir mit einem neuen Thema.

10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen (z.B. in einem Zirkus, unter Wasser, im Frisörladen…)

Das hier ist meine Liste:


1. JKR – Harry Potter

Natürlich ist diese Reihe bei einer solchen Aufgabe mit dabei. Da muss ich wohl nicht mehr viel zu sagen. Hogwarts, Der Fuchsbau, Die Winkelgasse, Hogsmead … Das sind alles ganz besondere Orte. Und die Reihe ist und bleib toll, wenn auch mit der Zeit schwächer.

2. Linnea Harris – Bitter & Sweet

Ich liebe die Academy auf die Jill geht und die Elfenmulde. Die Academy ist so alt und so voller Fantasywesen. Das war einfach toll. Und die Reihe ist auch toll. Auch wenn ich den letzten Teil schwächer fand als den Rest.

3. Laura Kneidl – Water & Air

Hier war die ganze Welt mit Wasser und Luftabeilungen besonders. Die Orte fand ich zauberhaft und die Geschichte fand ich auch ganz toll.

4. Perta Hülsman – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Ein Fußballplatz gibts auch nicht oft in Büchern. Geschweige denn ein Stadion. Ich mochte auch das Buch sehr gern.

5. Jay Asher – Dein Leuchten

Ein Weihnachtsbaumverkaufsplatz ist wohl ein besonderer Ort. Mir hat auch das Buch gut gefallen.

6. Nicola Yoon – Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Ein Haus voller weißer Zimmer, dass spezielle Luft haben muss usw. Das Buch hat mir gut gefallen.

7. Rhiannon Thomas – Ewig Wenn Liebe erwacht

Ein Märchenschloss. Was will man mehr. Ich mochte die Reihe ja sehr gern.

8. Stephenie Meyer – Seelen

Das Höhlensystem fand ich wirklich super und besonders. Ich liebe dieses Buch.

9. Anne Jacobs – Die Tuchvilla

Die Tuchvilla ist echt ein wundervoller Ort und irgendwie besonders. Ich mochte die Reihe sehr gern, fand dich Charakere aber leider überwiegend unsymapatisch.

10. Tolkien – HDR

HDR ist voller besonderer Orte, aber mein Liebling ist Bruchtal. Ich mochte es ganz gern, fand es aber auch zu langgezogen.

Und welche Bücher habt ihr heute gewählt?