TTT 13: Top 10 Einzelbände

Letzte Woche habe ich beim TTT ausgesetzt, aber heute bin ich wider mit dabei.

Zeige deine 10 liebsten Einzelbände


  1. Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt

Stellvertretend für alle Hoover-Einzelteile. Aber das hier ist mein Liebstes. Ich liebe es wirklich. Eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren.

2. Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Das war auch ein überraschend gutes Buch. Eigentlich gar nicht so mein Thema, aber dennoch hat es mir gut gefallen und ich war begeistert.

3. Stephenie Meyer – Seelen

Nach dem 4. Lesen hat es einige Längen, aber ich liebe es noch immer. Die Geschichte ist einfach toll.

4. Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Auch das ist ein tolles Buch wobei im Buch mir die Beziehung von Ronnie zu ihrem Vater besser gefiel und im Film die von Ronnie und Will.

5. Laura Kneidl – Water & Air

Das fand ich auch richtig toll. Es war richtig schön romantisch und hat mir wirklich gefallen.

6. Petra Hülsman – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Auch das war richtig toll. Es war lustig und schön und die Charaktere mochte ich. Vor allem Pekka.

7. Charlotte Inden – Elfenschwestern

Auch das mochte ich sehr gern. Es war eine schöne romantische Geschichte um Weihnachten.

8. Joss Stirling – Raven Stone Wenn Geheimnisse tödlich sind

Auch das mochte ich richtig gern. Ich mochte die Idee und die Charaktere.

9. Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Auch das mochte ich sehr gern. Es hatte die ein oder andere Schwäche, aber dennoch habe ich es gern gelesen.

10. Donna W. Cross – Die Päpstin

Auch das mochte ich wirklich gern und habe ich gerne gelesen. Die Geschichte fasziniert mich auch einfach.

Und das wars schon wieder von mir. Kennt ihr Bücher von mir und wie findet ihr sie? Wie sehen eure Listen aus?

Advertisements

TTT 112: Top 10 Jahreshighlights 2017

und jetzt gehts schon um die Jahreshighlights beim TTT. Das find ich ja immer besonders toll diese Listen.

und das sind meine Higlights 2017:


  1. Mona Kasten – Feel Again + andere Teile der Reihe

Feel Again ist eindeutig mein Jahreshighlight. So intensiv und gefühlvoll und die Charaktere waren so klasse. Ich fand es einfach toll. Teil eins fand ich auch noch mal richtig gut, reichte aber nicht an Teil 3 ran und Teil 2 fand ich schon etwas schwächer, aber die ganze Reihe war toll.

2. Valentina Fast – Royal (komplette Reihe)

Die gesamte Reihe hat mich komplett umgehauen. Das ist selten. Auch hier gab es leichte Schwächen, aber die störten nicht. Diese Reihe war so intensiv und gefühlvoll und die Charaktere so toll. Ich habe sie geliebt.

3. Stephenie Meyer – Seelen

Auch nach dem 4. Lesen habe ich das Buch geliebt. Es hatte jetzt einige Längen, aber das Gesamtergebnis war trotzdem wieder ein tolles Lesehighilght. Ich liebe dieses Buch einfach.

4. Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen. Es hatte leichte Schwächen, aber es war lustig und gefühlvoll und ich mochte die meisten Charaktere. Hummeln im Herzen konnte mich leider dagegen gar nicht überzeugen.

5. Laura Kneidl  – Water & Air

Das Buch hab ich wirklich überraschend geliebt. Die Story und das Setting waren einfach so toll und die Geschichte so gefühlvoll. Kenzie und Callum fand ich auch echt klasse. Light & Darkness konnte mich leider nicht ganz so überzeugen.

6. Colleen Hoover  – Nächstes Jahr am selben Tag

War für mich das beste Buch von ihr in diesem Jahr. Auch das hatte zwar kleinere Schwächen, aber es war trotzdem toll. Typisch Hoovermäßig halt.

7. Jay Asher – Dein Leuchten

Auch dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es war eine schöne weihnachtliche Story mit weihnachtlichem Thema und die Charaktere mochte ich auch überwiegend.

8. Julie Kagawa – Talon 4 Drachenblut

Nachdem 2 + 3 Durchhänger bei mir hatten fand ich Teil 4 wieder wirklich gut und ich würde es als Highlight bezeichnen.

9. Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

In den kleinen Roboter Tang, der ständig an sein Klebeband zupft hatte ich mich sofort verliebt. Er war einfach megasüß. Dieses Buch war auf jeden Fall eine sehr große positive Überraschung. Es hat mir wirklich gefallen.

10. Linea Harris – Bitter & Sweet 2 Geteiltes Blut

Den 2. Teil von Bitter & Sweet fand ich auch wirklich gut. Er war witzig und die Charaktere toll. Der 3. Teil konnte mich leider nicht mehr ganz überzeugen, aber die Reihe war insgesamt schon toll.

Das waren meine Top 10, aber Highlights habe ich noch mehr und die will ich euch nicht vorenthalten.

Weitere Highlights

Colleen Hoover – Nur noch ein einziges mal

Ist eigentlich noch weiter oben, aber ich wollte die Liste  nicht zu Hoovermäßig machen. Ganz überzeugen konnte mich die Story ujdn das Buch auch eigentlich nicht. Es war mit teilweise einfach zu heftig. Aber es hatte auf jeden Fall schon was.

Colleen Hoover – Maybe not

Auch Maybe not hat mir wieder super gefallen. Es war auch toll mal wieder von Ridge zu lesen.

Charlotte Cole – Küss mich 1 – 3

Die ersten drei Teile der Reihe haben mir wirklich richtig gut gefallen. Teil 4 leider nicht mehr so. Aber die Reihe hatte schon was und Jake war einfach toll.

Rhiannon Thomas – Ewig 1 + 2

Die Ewigreihe ging zwar ein eine andere Richtung als erwartet, aber mir hat sie trotzdem sehr gut gefallen. Ich fand die Charaktere auch überwiegend sympatisch.

Diana Gabaldon – Outlander 1 Feuer und Stein

Auch Outlander würde ich noch als Highlight zählen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut zu lesen ist und mir so gut gefallen würde, aber ich konnte richtig gut darin eintauchen.

So, das wars jetzt aber wirklich von mir. Kennt ihr meine Highlights? Wie fandet ihr sie? Welches sind eure Highlights?

TTT 112: 10 Bücher mit dem Buchstaben „T“

Heute gehts um den Buchstaben T. Mal sehen, was ich da so finde.

und das ist meine T-Liste.


  1. Jessica Verday – The Hollow Wahre Liebe ist unsterblich

Die Reihe hat mir sehr gut gefallen. Sie war süß und schön und lehnte an Sleepy Hollow an.

2. Julie Kagawa – Talon

Die Talon Reihe gefällt mir Teil 1 + 4 gut, die Mittel find ich eher mittelmäßig, aber dieser Teil hat mir halt gefallen.

3. Sabrina Qunaj – Teufelsherz

Die Reihe gefiel mir auch total gut, auch wenn sie gegen Ende schwächer wurde.

  1. Nora Roberts – Tief im Herzen

Beim 2. mal fand ich es schon etwas schwächer, aber im Grunde mag ich das Buch.

  1. Detlef Dreßlein – Türkisch für Anfänger

Ich mochte es sehr gern, fand es aber nicht überragend.

  1. Cornelia Funke  – Tintenherz

Ich mochte die Reihe schon sehr gern, aber nach dem 3. Lesen reichte es dann auch.

  1. Antje Szillat – (Die) Tiefen deines Herzens

Das mochte ich ganz gern, fand ich aber nicht überragend.

  1. Lisa J. Smith – Tagebuch eines Vampirs

Die Reihe fand ich anfänglich sehr gut, schwächelte dann aber und irgendwann habe ich sie abgebrochen.

  1. Corinne Jackson – Touched Preis der Unsterblichkeit

Das fand ich okay, aber nicht überragend.

TTT 111: 10 weiße Cover

Heute gehts um weiße Cover. Mal sehen was ich da zusammen krieg.

 

Das ist meine Liste:


1. Kiera Cass – Selection 3 Der Erwählte

Ich liebe diese Reihe und freu mich schon darauf sie nächstes Jahr zu wiederholen. Ich fand sie wirklich klasse und bin gespann wie es beim 2. mal ist.

2. Mona Kasten – Begin Again

Den Band fand ich ja auch ziemlich gut. Allie und Kaden waren schon süß zusammen, aber es hatte auch kleinere Schwächen.

3. Linea Harris  – Bitter & Sweet Geteiltes Blut

Den 2. Teil fand ich ja auch richtig gut. Der 3. Sagte mir nicht mehr so zu, aber insgesamt war die Reihe schon irgendwie ein Highlight und hatte was.

4. Marie Lu – Legend Fallender Himmel

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gern und der erste Teil war mit der beste.

5. Allie Condie – Cassia und Ky Die Auswahl

Auch diese Reihe mochte ich sehr gern. Sie war nicht überragend, aber interessant.

6. Tabitha Suzuma – Forbidden

Das mochte ich auch sehr gern. Das hatte was.

7. Lissa Price – Enders

Auch diese Reihe mochte ich sehr gern. Allerdings hat sie mich nicht vom Hocker gehauen.

8. Katherine Applegate und – Eve und Adam

Das mochte ich auch ganz gern, hat mich aber auch nicht vom Hocker gehauen.

9. Sarah Lukas – Der Kuss des Engels

Auch das mochte ich ganz gern, aber auch das konnte mich nicht vom Hocker hauen.

10. Charlotte Inden – Anna und Anna

das mochte ich ebenfalls recht gern, konnte mich aber auch nicht vom Hocker reißen.

 

 

Und das wars auch schon wieder von mir. Kennt ihr Bücher davon und wie fandet ihr sie?

TTT 110: Die 10 besten Märchenadaptionen

Und schon wieder ist ein TTT da. Wie gut, dass man vorplanen kann.

343 ~ 14. Dezember: Deine 10 liebsten Märchen-Adaptionen

Das lese ich gar nicht so viel. Owei. Eher so auf allgemeine Adaptionen spezialisiert.


1. Charlotte Inden – Elfenschwestern – Rosenkriege

Hier gehts darum. Nicht wirklich ein Märchen, aber mir gefiel es gut. Ich liebte das Buch.

2. Julie Kagawa – Plötzlich Fee – Ein Sommernachtstraum

Da gibts Figuren raus. Ich fand Plötzlich Fee klasse. Auch nicht wirklich Märchen, aber Adaption.

3. Rhiannon Thomas – Ewig Wenn Liebe erwart – Dornröschen

Das fand ich echt gut gemacht. Ich hätte zwar etwas mehr erwartet, aber es hatte was und ich mochte es.

4. Jeanette Rallison – Echte Feen falsche Prinzen 

Ähm, weiß gar nicht mehr genau. Eins von ihr war Rumpelstielßchen dabei.

5. Jeanette Rallision – Feensommer dreimal verwünscht, verliebt für immer

Ich mochte jedenfalls beide sehr gern, auch wenn beide ihre Schwächen hatten.

6. Marissa Meyer – Luna 1 Wie Monde so silbern

Es konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber ich mochte es schon irgendwie. Aber ich habe bisher nicht weiter gelesen und es hat mich nicht so vom Hocker gehauen wie viele andere.

7. Gena Showalter – Alice im Zombieland

Das fand ich ganz okay, konnte mich aber auch nicht so überzeugen. Gibt besseres.

8. Stacey Jay – Julia für immer

Das mochte ich ganz gern, aber der 2. Teil war nicht mehr so meins. Hätte besser sein können.

9. Shannon Hale – Princess Academy Miris Gabe

Das fand ich okay, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht. War mir doch eher unsympatisch.

und das wars auch schon. Bei dem Thema sieht es halt echt mau aus.

Kennt ihr welche von meinen Büchern und wie findet ihr sie?

TTT 109: 10 Bücher zur Weihnachtszeit

Heute ist es wieder ein schönes und einfaches Thema beim TTT. Mal sehen was ich da zusammen kriege.

Zeige deine 10 liebsten Bücher für die Weihnachtszeit

und das ist meine Liste:

wobei ich dazu sagen muss, dass nicht mal ich alle Bücher speziell in der Weihnachtszeit gelesen habe, aber ich finde sie passend dazu.

1. JKR – Harry Potter

Es gibt in jedem Teil eine Weihnachtszeit und die finde ich auch immer sehr schön. Deswegen ist Hp schon wieder dabei und ich find die Reihe immer noch klasse.

2. Maggie Stiefvater – Mercy Falls

Winterlich durch den Wald und die Grundthematik. Ein tolles Buch, dass mir gut gefallen hat.

3. Rachel Cohn und David Levithan – Dash und Lilys Winterwunder

Auch das ist sehr schön winterlich und weihnachtlich. Ich mag es sehr gern.

4. Linnea Harris – Bitter & Sweet

Diese Reihe spielt auch das ganze Jahr über und hat deswegen winterlich und weihnachtliche Aspekte dabei. Ich fand die Reihe überraschend gut.

5. Jay Asher – Dein Leuchten

Dein Leuchten fand ich auch ganz toll. Wirklich schön und romantisch und weihnachtlich.

6. Katherine Rider – Kiss me in Paris

Das mochte ich auch sehr gern. Sogar lieber als Teil 1. Mir hat es gut gefallen.

7. Layla Payne – Zimtküsse am Christmas Eve

Das hatte so seine Schwächen, war aber trotzdem sehr gut und hat mir gut gefallen.

8. Layla Payne – Unterm Mistelzweig mit Mr. Right

Das ist etwa auf dem Niveau wie das andere Buch, aber etwas schwächer.

9. Katherine Rider – Kiss me in New York

Auch das mochte ich sehr gern und war sehr weihnachtlich.

10. Lucinda Riley – Der Engelsbaum

Auch das mochte ich sehr gern. Es spielt über Jahre hinweg und ist so auch immer mal wieder weihnachtlich.

Und das wars schon wieder mit meiner Liste. Wie sieht eure Liste aus?

TTT 108: Kinder als Hauptcharaktere

oha, den TTT bereite ich heute spät vor, aber ich bin vorher einfach nicht dazu gekommen. Das Thema finde ich auch etwas schwierig. Da muss ich wohl auf Kinderbücher mit zurückgreifen.

Und das ist meine Liste:


Wobei ich nicht weiß ob da nicht vielleicht schon eher Jugendliche mit reingeruscht sind.

1. JKR – Harry Potter

Muss ich nicht viel zu sagen, oder? War irgendwie klar, dass er da heute bei ist, oder? Ich finde die Welt von Harry Potter einfach klasse, auch wenn ich nicht mit aufgewachsen bin.

2. Stefan Wolf – TKKG

Hier war ich nicht sicher ob es schon eher zu Jugendlichen zählt, aber ich habe es mal mit reingenommen. Ich liebe TKKG.

3. Michael Ende – Die unendliche Geschichte

Hier passt sie gut rein und die Geschichte ist natürlich schon toll und Bastian fand ich immer klasse.

4. Donna W. Cross – Die Päpstin

Am Anfang war Joahnna noch ein Kind. Deswegen habe ich es mit reingenommen. Ich fand die Päpstin echt super.

5. Cornelia Funke – Tintenherz

Auch das gehört für mich in diese Kategorie. Nach dem dritten Mal lesen war die Luft für mich etwas raus, aber die Reihe hat schon was.

6. Free Willy

Davon habe ich auch mal ein Buch gelesen und ich mochte Jesse früher immer ziemlich gern.

7. Benjamin Blümchen

Otto ist natürlich auch noch ein Kind und ich habe Benjamin ja immer geliebt.

8. Astrid Lindgren – Ronja Räubertochter

Ronja fand ich früher immer klasse und es geht natürlich auch um Kinder.

9. C. S. Lewis – Narnia

Narnia darf hier natürlich auch nicht fehlen. Ich mochte es, fand ich es aber nicht überragend.