TTT 94: 10 Tiercoverbücher

Oh, ich dachte heute wäre O, dran, weil letzte Woche beim TTT doch die Sommerbücher dran waren. Na, dann muss ich jetzt natürlich doch noch meine Liste machen. War jetzt etwas verwirrt.

Meine Bücher:27

 

 

 

 

 

 

ich bin überwiegend nach den Covern gegangen, aber nicht immer.

1. Maggie Stiefvater – Nach dem Sommer

Ein wunderschönes harmonisches Cover zu einem sehr schönen Buch mit kleineren Schwächen. Hier sieht man dann wohl einen Wolf. (Werwolf).

2. Anika Beer – Wenn die Nacht in Scherben fällt

Auch dieses Cover gefällt mir total gut. Ich liebe die blauen Farben mit dem Motiv. Auch die Geschichte mochte ich sehr.

3. Kelly Creagh – Nevermore

Das Cover find ich toll. So schön verschnörkelt. Auch die Geschichte mochte ich sehr. Man sieht einen Raben.

4. Jeanette Rallison – Echte Feen, falsche Prinzen

Das Cover ist ebenfalls toll und so schön verziert. Auch die Geschichte mochte ich. Man sieht Schmetterlinge darauf.

5. Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Ich liebe dieses Buch. Es war wirklich toll. Das Cover find ich irgendwie süß und den Schmetterling darauf kann man sogar fühlen.

6. John Grogan – Marley & Ich

Die Geschichte mochte ich gern und der Hund auf dem Cover ist doch echt süß.

7. JKR – Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Das ist einer meiner Lieblingsteile. Über Hp muss ich sicher nicht mehr viel sagen. Das Tier ist Sirius. 🙂

8. Christopher Paolini – Eragon Die Weisheit des Feuers

Natürlich darf auch der Drache Saphira nicht zählen. Die Cover find ich nicht unbedingt schön, aber Eragon mag ich immer noch gern.

9. Rick Riordan – Percy Jackon – Die letzte Göttin

Auch dieses Cover find ich nicht unbedingt schön. Ich glaub das ist ein Pegasus auf dem Bild. Die Geschichte mag ich aber gern, auch wenn ich sie nicht überragend find.

10. Ava Reed – Mondprinzessin

Das Cover find ich traumhaft schön. Deswegen hab ich das Buch genommen. Das Buch sagte mir da nicht ganz so zu. Ich glaub es war ein Biber oder Hamster auf dem Buch, aber ich kann mich auch täuschen.

Jetzt bin ich gespannt auf eure Tiercover. Welche habt ihr gefunden?

TTT 93: 10 Bücher für den Sommer

Und wieder gibts einen TTT. Nach unseren Sommerbüchern sei gefragt. Die erste Hälfte hab ich ja schon am Montag gepostet. Hier dann der aktuelle Top 10 Stand soweit ich es sagen kann.

 

Meine Bücher für den Sommer bzw. die ich als nächstes lesen möchte.


1. Mona Kasten – Feel Again

Das lese ich aktuell und ich liebe es. Die Gesichte hab ich gleich ins Herz geschlossen und besonders Isaac gefällt mir total gut, aber auch Sawyer. Die anderen beiden Bücher würde ich dann auch noch gerne lesen, wenn mir das hier weiterhin so gut gefällt.

2. Ruth Frances Long – Die Chroniken der Fae 1 Aus Papier und Asche

Hier bin ich sehr gespannt drauf. Es klingt jedenfalls sehr gut.

3. George Clooney Buch

Ich fand den Titel recht ansprechend und bin gespannt auf das Buch.

4. Diana Gabaldon – Outlander Feuer und Stein

Im August wird es endlich in einer Leserunde gelesen. Ich bin schon sehr gespannt darauf.

5. Maria D. Heady – Magonia

Ich hab schon viel gutes davon gehört und find es klingt interessant.

6. Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes 4 Hexenküsse

Der vierte Teil wird endlich mal fällig. Die letzten drei haben mir gut gefallen. Ich bin gespannt wie dieser hier wird.

7. Maggie Stiefvater – Raven Boys Wo das Dunkel schläft

Zumindest möchte ich es dieses Jahr lesen. Wann ist noch unklar. Aber obwohl mir die Reihe nicht ganz so liegt liebe ich Gansey und will schon allein wegen ihm weiterlesen.

8. Anna Katmore – Herzklopfen im Nimmerland

Ob das wirklich diesen Sommer was wird weiß ich nicht, aber ich möchte es sehr gerne lesen.

9. Sylvie Steel – Immergrün 1 Gestohlene Vergangenheit

Hier bin ich auch schon ganz gespannt drauf. Es klingt jedenfalls gut.

10. Herzverwandt

Das habe ich irgendwann mal entdeckt und da es gut klingt möchte ich es auch lesen. Ob das noch im Sommer was wird kann ich aber nicht sagen.

Und so sieht aktuell meine Liste aus. Jetzt bin ich auf eure Listen gespannt.

Montagsfrage 84 + TTT 92: Halbjahreshighlights 2017

Das Thema kommt ja auch schon im TTT raus diese Woche. Das kann ich ja schon mehr oder weniger mit der Montagsfrage zusammen fassen.

Meine TTT Reihenfolge:

  1. Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fligen
  2. Colleen Hoover – Nächstes Jahr am selben Tag
  3. Stephenie Meyer – Seelen
  4. Valentina Fast – Royal
  5. Charlotte Cole – Küss mich
  6. Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören kann
  7. Colleen Hoover – Maybe not
  8. Linea Harris – Bitter & Sweet
  9. Jay Asher – Dein Leuchten
  10. Rhiannon Thomas – Ewig Wenn Liebe erwacht

Montagsfrage: Das Jahr ist schon zur Hälfte vorbei, welche Bücher sind bislang eure Buchhighlights?

Highlights

Valentina Fast – Royal 1 – 5

Der letzte Teil fehlt mir noch. Den werde ich hoffentlich morgen beginnen. Dann hab ich die komplette Royalreie gelesen in diesem Halbjahr und ich liebe sie einfach. Sie sind so intensiv und gefühvoll und in der Kompletten Reihe hab ich völlig mitgefiebert, auch wenn mir nicht immer alles zusagte. Eine wirklich tolle empfehlenswerte Reihe. Die Reihe hat mich einfach umgehauen.

Charlotte Cole – Küss mich 1 – 3 Website: Klick

Auch diese Reihe gefiel mir in diesen Teilen wirklich super gut, weil sie auch so wahnsinnig gefühlvoll ist und jede Menge zu bieten hat. Aber mein Liebling daraus ist natürlich Jake jr. Leider konnte mich Teil 4 nicht mehr überzeugen, aber der Rest ist toll.

Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Auch dieses Buch hat mich umgehauen. Es war so intensiv und gefühlvoll und toll. Ich hab da richtig mitgefiebert. Ich fand es klasse. Hummeln im Herzen mochte ich aber leider nicht so.

Colleen Hoover – Nächstes Jahr am selben Tag

Natürlich war auch dieses Buch ein Muss für mich. Und es war abslut toll, wenn auch mit kleineren Schwächen. Aber die Idee und die Charaktere fand ich wieder sehr gut gemacht. Einfach Hoover halt.

Stepehnie Meyer – Seelen

Ich hab es bereits zum vierten Mal gelesen und auch diesmal wieder geliebt. Es ist und bleibt ein Highlight für mich und ich finde die Geschichte weiterhin klasse.

Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Dieses Buch hat mich wirklich positiv überrascht. Der kleine Roboter Tang, der ständig an seinem Klebeband zupfte, war so megsüß, dass das Buch noch länger nachklang. Auch Ben und die Geschichte mochte ich sehr gern. Auch wenn sie ein paar kleinere Schwächen hatte. Ich hatte es so gut gar nicht erwartet.

Linea Harris – Bitter & Sweet 2 Geteiltes Blut

Während Bitter & Sweet 2 noch ein Higlight war und ich es und diese Welt wieder geliebt habe konnte mich 3 leider nicht mehr überzeugen.

Jay Asher – Dein Leuchten

Auch dieses Buch fand ich sehr süß, da ich die Charaktere und die Geschichte sehr mochte und das mit dem Weihnachtsbaumstand echt cool fand. Das Buch hatte einfach was.

Colleen Hoover – Maybe not

Auch dieses Buch and ich wieder toll. Warren und Bridgette konnten mich begeistern, obwohl ich erst die Befürchtung hatte, dass sie eher nervig waren. Aber sie waren mir sehr sympatisch und auch ihre Geschichte war toll. Ausserdem war es schön alte Bekannte wieder zu treffen.

Gute Bücher:

Dagmar Bach – Zimt & Weg 1 Das vertauschte Leben der Victoria King

Hier konnte mich noch nicht alles überzeugen, aber ich mochte die Geschichte, die Charaktere und vor allem die Zimtidee. Es war schon was besonderes und ich mochte es auf jeden Fall, wenn auch nicht alles.

Rhiannon Thomas – Ewig Wenn Liebe erwacht

Da konnte mich auch nicht alles überzeugen, da ich mir manches anders gewünscht hätte, aber die Charaktere waren mir schon eher sympatisch und ich fand diese Märchenwelt absoult klasse. Da war echt märchenhafte Stimmung und das hat mir gut gefallen.

Marie Lu – Young Elites 1 Die Gemeinschaft des Dolches

Auch hier konnten mich nicht alles überzeugen, denn vieles hätte ich mir auch anders gewünscht, aber die Welt war wirklich interessant und die Geschichte mal was ganz anderes. Irgendwie hatte es einfach was.

Leider muss ich sagen, dass ich weder Bitter & Sweet 3 noch Das Juwel 3 hier erwähnen kann, da sie bei diesen Büchern einfach nicht mithalten können. Beide Bücher haben mir teilweise gefallen, aber leider konnten sie mich beide nicht wirklich überzeugen. Sie waren keine richtigen Flops, aber auch nicht so gut wie erwartet.

 

Obwohl ich jetzt auch wieder schwächere Lesemonate dabei hatte wie die letzten beiden zum Beispiel war das Halbjahr doch insgesamt lesetechnisch recht erfolgreich.

Nun meine Frage an euch: Kennt ihr Bücher davon? Wie findet ihr sie? Und welches sind eure Halbjahreshihglights?

TTT 92: 10 Bücher, deren Titel mit „M“ beginnt

Heute gehts wieder los mit dem TTT und hier kommen meine M – Titel.


1. Colleen Hoover – Maybe someday

Ich liebe alle Hoover-Bücher. So auch dieses hier. Die Storys sind einfach toll und einzigartig. Und auch Maybe someday ist da keine Ausnahme.

2. Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Ich bin kein großer Sparks Fan, aber dieses Buch ist toll. Ich liebe die Geschichte und die Ideen. Das wirkt schon gefühlvoll und toll. Klasse Buch.

3. Maggie Stiefvater – Mercy Falls 2 In deinen Augen

Ich liebe die Reihe um diese Wölfe. Sie ist so süß und einzigartig. Ich find auch einfach die Wolfsversion ganz toll.

4. Linea Harris – Mystische Mächte Bitter & Sweet

Teil 1 + 2 fand ich wirklich toll. Die Ideen und die Akademie an sich fand ich klasse. Der 3. Teil sagte mir leider nicht mehr so zu.

5. Katie Kacvinsky – Maddie 3 Immer das Ziel im Blick

Ich mochte die Maddie-Reihe wirklich gern. Sie hatte einfach was und ich mochte die Charaktere. Mit dem Ende bin ich zwar nicht ganz einverstanden, kann aber mit leben. Diesen Teil mochte ich am liebsten vom Ende abgesehen.

6. Jennifer Wolf – Morgentau

Teil 1 fand ich wirklich süß, auch wenn er mich nicht total überzeugen konnte. Teil 2 war leider gar nichts für mich.

7. Jodi Picoult – Mein Herz zwischen den Zeilen

Dieses Buch gefiel mir wirklich gut. Ich mochte auch einfach die Geschichte. Die war mal anders und die Charaktere gefielen mir hier auch gut.

8. Susanna Kearsley – Mariana

Das Buch hab ich beim ersten Mal abgbrochen, mochte ich aber sehr gern beim 2. Lesen. Ich mochte die Idee und die Welt gefiel mir einfach gut.

9. Jan Weiler – Maria, ihm schmeckts nicht

Auch das Buch mochte ich sehr gern und fand ich sehr lustig. Es war voller Klischees, was aber auch wahr war.

10. John Grogan – Marley und ich

Auch das fand ich sehr süß. Eine Süße Geschichte über einen mal anderen Hund, die mir gut gefallen hat.

Und welche M Bücher gefallen euch?

TTT 91: 10 Bücher, die du abgebrochen hast

Und hier kommt der neue TTT dieser Woche. Meine abgebrochenen Bücher.


1. Susanna Kearsley – Mariana

Ich hab es zuerst abgebrochen, da ich in den Anfang nicht ganz reinkam, aber irgendwann hab ich es noch mal erneut angefangen und mittlerweile lieb ich es.

2. Josephine Angelini – Göttlich verdammt

Diese Reihe war super beliebt. Ich hab schon im 1. Teil aufgegeben. Helen war mir viel zu anstrengend. Ob ich es irgendwann noch mal anfangen werde weiß ich nicht.

3. P.C. Cast und Kristin Cast – House of Night

Im 5. Teil hab ich offenbar irgendwann abgebrochen. Da wurde es einfach zu viel Liebesgeschichten und zu extrem alles. Der Anfang war aber gut.

4. Philipp O Connor – Notting Hill

Ich liebe diesen Film, aber das Buch konnte mich gar nicht überzeugen. Fand ich total nervig eher.

5. Claudia Gray – Balthazar

Schon Evermore fand ich immer schwächer, aber ich hatte große Hoffnungen bei Balthazar. Leider war der weibliche Hauptcharakter hier viel zu nervig. Das fand ich sehr schade.

6. Herbie Brennan – Das Elfenportal

Auch das hab ich zunächst abgebrochen, aber dann noch mal angefangen und die ganze Reihe beendet. Ich fand sie okay, aber nicht überragend. Hinterher etwas schwächer, aber sie hatte was.

7. Carly Alexander – Wer küsst schon einen Weihnachtsmann?

Ich hatte mich auf was lustig romantisches eingestellt. Leider waren hier nur Bettgeschichten zu finden. Das fand ich ganz schön anstrengend.

8. Kay Mayer – Arkadien erwacht

Dieser Autor ist ja auch wahnsinnig erfolgreich. Ich kann mit seinen Geschichten eher nichts anfangen. Nicht nur, dass die Hauptperson extrem anstrengend ist. Auch die Idee reizt mich nicht. Ich hab es dann noch mal mit Wellenläufer versucht und auch beendet, aber auch damit konnte ich nur wenig anfangen.

9. Kristin Cashore – Die Flammende Teil 2

Auch diese erfolgreiche Reihe konnte mich nicht begeistern. Zu unsympatische Charaktere und auch die Welt an sich war nicht meins. Teil 1 hab ich noch versucht. Bei Teil 2 hab ich aufgegeben.

10. Asia Greenhorn – Winter Erbe der Finsternis

Darauf hab ich mich sehr gefreut, aber leider fand ich das überhaupt nicht gut. Total unsypatische Charaktere, die Idee konnte mich nicht begeistern und unlogisch war es auch noch. Nein, danke.

Und welche Bücher habt ihr abgebrochen?

TTT 90: 10 Bücher, deren Titel mit einem „L“ beginnen

Diese Woche ist der Buchstabe L dran und ich bin natürlich wieder mit dabei.

Und das ist meine Liste:


Colleen Hoover – Looking for Hope

Ich liebe die Hopelessreihe und diesen hier fand ich sogar fast noch besser als den Originalteil. Colleen Hoover schreibt einfach so intensiv und über Dean Holder geht sowieso nichts.

Colleen Hoover – Love and Confess

Auch dieses Buch war toll von ihr, auch wenn es nicht zu meinen Lieblingen gehört. Aber allein die Idee und Charaktere fand ich schon wieder klasse.

Maggie Stiefvater – Lamento Im Bann der Feenkönigin

Das hat mir damals sehr gut gefallen. Auch die Elfenversion. Die Charakere mochte ich überwiegend.

Stephenie Doyon – Liebesbrief per E-Mail

Ein schönes Jugendbuch von mir, was ich damals sehr mochte. Eine schöne Geschichte.

Marie Lu – Legend

Auch die Legendreihe hat mir gut gefallen. Wenn auch nicht immer alles. Aber sie hat was und Day ist toll.

Jodi Picoult – Liebe ohne Punkt und Komma

Teil 1 fand ich zwar besser, aber auch das hier mochte ich sehr gern. Ich mag einfach sehr die Idee und so.

Barbara Bretton – Licht auf den Wellen

Auch ein eher altes Buch von mir, was ich aber sehr mochte. Ich mochte das Setting und die Geschichte.

Kerstin Gier – Liebe geht durch alle Zeiten

Ich war ja nicht wirklich überzeugt, aber die Idee ist schon toll und vieles gefiel mir auch. Es war nicht richtig schlecht, aber auch nicht richtig gut.

Bettina Belitz – Luzie und Leander 1 Verflucht himmlisch

Ich fand den ersten Teil ganz süß. Richtig vom Hocker hauen konnte er mich aber nicht.

Sara Shepard – Lying Game

Ich fand die Reihe okay, aber leider nicht mehr. Die Serie fand ich dann doch mehr. Sie wird wohl nicht so in Erinnerung bleiben.

Und welches sind euere L-Bücher?

TTT 89: 10 Sience Fiction Bücher

Sience Fiction. Da werde ich wohl überwiegend Dystopien haben, denn die spielen ja eigentlich alle in der Zukunft und sonst lese ich eher selten Sience Fiction. Aber ich bin trotz Urlaub bei der Aktion dabei. Wenn ich dran denke, versuche ich auf Steffis Seite zumindest den Link meiner Website zu lassen per Handy.

Und das ist meine Liste. Hab mal die versucht, die eher das Thema Sience Fiction mit drin haben.


  1. Kiera Cass – SelectionSelection sieht man vielleicht noch nicht so sehr an, dass es in der Zukunft spielt, aber auch hier gibts ein Kastensystem und eine Dystopie. Es ist meine liebste Dystopie. Ich liebe, liebe, liebe sie. Wobei Royal sehr nah schon dran kommt.

2. Valentina Fast – Royal

Hier gibts eine Gaskuppel und Rebellen, die angreifen. Gaskuppel grenzt schon an Sience Fiction und die Welt dort ist auch ganz anders als unsere. Es spielt nach unserer Zeit. Ich liebe, liebe, liebe auch diese Reihe. Wobei mir aber noch ein Teil fehlt.

3. Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Auch hier merkt man den Sience Fiction Anteil ausschließilch bei den Robotern, aber da fällt es schon sehr auf, denn die sind teilweise schon sehr weit entwickelt. Ich fand den kleinen Roboter Tang megasüß.

4. Katie Kacvinsky – Maddie

Die Maddiereihe ist schon sehr sience Fictionmäßig angehaucht. Die Leute gehen nicht mehr viel raus und sind überwiegend am Computer. Die Welt ist schon wirklich sehr fortschrittlich in der Technik.

5. Amy Ewing – Das Juwel

Das Juwel ist ein bisschen Sience Fiction angehaucht durch die Dystopie und die Rangordnung der Menschen und sowas. Ich mag die Reihe überraschend gern. Die hatte was.

6. Marie Lu – Legend

Auch das ist eine Dystopie mit Kasten und sowas. Man läuft vor dem System davon. Ich mochte die Reihe sehr gern. Sie hatte was.

7. Kass Morgan – Die 100

Das ist wirklich Sience Fiction pur. Von dem Raumschiff auf die Erde mit Mutationen usw. Ich mochte sie ganz gern, mochte die Serie aber lieber.

8. Ally Condie – Cassia und Ky

Auch das ist schon sehr Sience Fiction mäßig mit Kasten und Arbeiteinteilung und sowas. Ich fand es gut, aber nicht überragend.

9. Veronica Roth – Die Bestimmung

Auch sehr sience Fiction mäßig mit Kastensystem und der Technik und so. Mir hat die Reihe gut gefallen.

10. Beth Ravis – Godspeed

Auch schon sehr sience Fiction mäßig. Die wohnen schließlich auf einem Raumschiff. Ich mochte den 1. Teil ganz gern, den 2. eher nicht so.

Das waren meine Sience Fiction Bücher. Welches sind eure Lieblinge?