TTT 302: Bücher deren Cover mir gar nicht gefällt, aber die Bücher

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

548 ~ 25. November 10 Bücher, deren Cover dir gar nicht gefällt, der Inhalt dich aber begeistern konnte


Stephenie Meyer – Seelen

Ich liebe das Buch ja bekanntlich. Ich kann es nur immer wieder erwähnen. Die Charaktere sind toll und die Story hat einfach was. Ich lese es so gerne. Sehr intensiv und Ian ist so toll. Und die anderen auch. Es ist einfach was besonderes.

Colleen Hoover – Weil ich Lakyen liebe

Das mochte ich auch ziemlich gerne.  Aber beim 2. Lesen nicht mehr ganz so gern. Aber es ist sehr intensiv und Will ist so toll. Und die Geschichte an sich war schon was besonderes.

Stephenie Meyer – Biss

Ach, Biss geht einfach auch immer. Auch wenn ich es nicht mehr so gern mag wie früher. Aber Edward ist schon toll. Außerdem hat die Geschichte was besonderes an sich. Ich mag die Geschichte irgendwie trotzdem.

Melissa Marr – Sommerlicht

Auch dieses Buch fand ich toll. Auch hier mag ich die Ideen einfach so gern. Aber auch die Charaktere fand ich gut gemacht.  Ich fand die Ideen und die Magie klasse. Die Reihe hatte einfach was. Auch wenn sie beim 2. Lesen nicht mehr ganz so gut war.

Anne Kennedy – Flirten verboten

Das mochte ich schon früher ziemlich gerne. Eines meiner liebsten Jugendbücher. Ich fand die Story einfach so süß. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend. Ist schon süß.

Maggie Stiefvater – Lamento

Das fand ich auch immer klasse. Ich fand die Wolfsversion auch einfach so toll. Aber auch die Charaktere haben mir überwiegend gefallen. Das war einfach süß gemacht und hatte was. Ich kann sie wirklich empfehlen.

Linea Harris – Bitter & Sweet

Die Reihe fand ich ja auch überraschend gut. Die Magie war aber auch so toll. Auch die Charaktere mochte ich überraschend gerne. Diese Reihe hatte so viel zu bieten. Sie war schon süß.

JKR – Harry Potter

Ach, das geht einfach immer, oder? Das ist einfach eine einzigartige Welt. Auch die Charaktere sind einfach klasse. Dazu brauche ich wohl gar nicht mehr so viel zu sagen.

Laura Kneidl – Berühre.mich.nicht.

Das mochte ich ja auch recht gerne. Allerdings wurde ich mit Sagan nicht warm. Aber Luca war klasse und April auch. Das Buch an sich hatte schon was.

Donna W. Cross – Die Päpstin

Das finde ich ja auch immer wieder klasse. Es ist auch einfach so eine gute Geschichte. Und Johanna mag ich total gerne. es hat einfach was.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 301: 10 Bücher von deutschsprachigen Autoren mit englischen Titeln

heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

 

547 ~ 18. November 10 Bücher von deutschsprachigen Autoren, die einen englischen Titel haben


Mona Kasten – Feel Again

Ich liebe dieses Buch. Ich fand Isaac aber auch so toll. Aber auch die Ideen haben mir hier gut gefallen. Und auch so mochte ich einfach diese Clique. Es hatte einfach was.

Lilly Lucas – New Promised

Die Reihe mag ich ja auch gerne. Es ist auch eine tolle Gegend. Und auch die Charaktere mag ich überwiegend gerne. Sie ist schon süß, wenn auch teilweise sehr dramalastig. Aber trotzdem hatte es was.

Jana Schäfer – Make my Wish come true

Laura Kneidl – Water & Air

Das fand ich ja auch klasse.  Ich mochte auch einfach diese Ideen. Es war mal wieder was ganz anderes. Auch die Charaktere waren mir überwiegend sympathisch. Das Buch hatte einfach was.

Kathinka Engel – Love is loud

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Wenn auch nicht immer alles.  Aber die Charaktere waren mir schon überwiegend sympathisch und es hatte einfach was. Außerdem mochte ich das schillernde New Orleans. Es hatte einfach was.

Stella Tack – Night of Crowns

Das fand ich ja auch ziemlich gut. Ich fand aber auch die Ideen einfach klasse. Ich mochte die Charaktere aber auch überwiegend. Ach es war einfach mal wieder was anderes.

Kira Mohn – Free Like the Wind

Das mochte ich ja auch ganz gerne. Auch wenn es mir oft zu viel Drama war. Nicht alles hat mir immer gefallen. Aber besonders Jackson fand ich richtig klasse. Die anderen Charaktere lagen mir überwiegend nicht so.

Stefanie Hasse – Book Elements

Das fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Die Ideen waren gut, aber wirklich warm wurde ich damit nicht. Da hätte man mehr raus machen können.

Bianca Ioivoni – Soul Mates

Das fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Es war aber ganz gut zu lesen. So richtig in Erinnerung geblieben ist es aber nicht.

Und was habt ihr heute gewählt? kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

ttt 300: 10 Bücher, die du dieses Jahr noch lesen möchtest

heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

Und das ist meine Liste:

546 ~ 11. November Welche 10 Bücher möchtest du unbedingt noch in diesem Jahr lesen


Birgit Gruber – Ohne Wenn und aber

Ich habe schon ein Buch von ihr gelesen, dass ich mochte. Jetzt bin ich gespannt auf dieses. Es klingt ja ganz gut.

Donna Ashcroft – 24 Küsse zu Weihnachten

Ach Weihnachtsromane. Die müssen einfach sein. Außerdem klang das so gut. Da konnte ich nicht dran vorbei.

Meghan March – Fight For forever

Den 3. Teil möchte ich auch noch lesen. Ich fand die Reihe bisher wirklich gut. Ich bin gespannt wie es ausgeht. Hoffentlich nicht so schlecht wie die vorherigen Teile ausgegangen sind.

Lilly Lucas – New Dreams

Das möchte ich unbedingt auch noch lesen. Ich mag die Reihe ja bisher sehr gerne. Ich bin schon gespannt auf diesen Teil.

Tanja Janz – Friesenwinterzauber

Auch dieses Buch und andere Bücher der Reihe mochte ich sehr gerne. Es ist schön weihnachtlich und hat schon was. Es hat was.

Jane Linfoot – Weihnachtsfest in Cornwall

Da bin ich auch neugierig drauf. Es wird wohl eine Leserunde. Es klingt auf jeden Fall sehr gut.

Stella Tack – Kiss me Twice

Das wollte ich auch schon lange mal lesen. Es ist auch auf meiner 21 Liste. Bisher hab ich es aber immer noch nicht geschafft. Aber für dieses Jahr ist es noch geplant.

Colleen Hoover – Weil ich Will liebe

Das wollte ich eigentlich wiederholen. Bisher bin ich noch nicht dazu gekommen. Aber mal schauen ob es noch klappt. Keine Ahnung.

Julie Kagawa – Plötzlich Rebell

Das wollte ich eigentlich schon längst lesen. Aber nun bekomme ich es zu Weihnachten. Also weiß ich nicht ob ich es dieses Jahr noch schaffe, aber nächstes Jahr dann auf jeden Fall.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

ttt 299 10 Bücher, die auf Halloween einstimmen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

544 ~ 28. Oktober Zeige uns 10 Bücher, die perfekt auf Halloween einstimmen


Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen

Das Buch fand ich ja vor allem beim ersten mal richtig gut. Aber jetzt nur noch den ersten Teil. Aber die Geschichte von Bella und Edward fing auf jeden Fall gut an. Leider wurde es dann recht nervig. Aber sie hat trotzdem was.

Liane Mars – Bin hexen

Das Buch fand ich auch so klasse. Da steckten auch so viele, tolle Ideen drin. Aber auch die Charaktere waren mir sehr sympathisch. Das war einfach richtig gut gemacht. Ich habe es geliebt.

Maggie Stiefvater – Nach dem Sommer

Die Reihe war ja auch klasse. Ich mochte aber auch diese Wolfsversion.  Und auch die Charaktere haben mir überwiegend gefallen. Das war einfach süß.

Jessica Verday – Wahre Liebe ist unsterblich

Das fand ich ja auch überraschend gut. Ich mochte aber auch die Charaktere gerne. Und auch die Idee war wirklich gut. Das hatte ich so gar nicht erwartet. Aber es hat mir wie gesagt gefallen. Einfach süß.

H. Rufledt – Alisik

Das fand ich auch echt klasse. Die Idee ist auch so süß. Auch die Bilder waren echt toll. Und die Geschichte hat auch was.  Schon gut gemacht.

Melissa Marr – Sommerlicht

Das fand ich ja auch klasse. Ich mag die Ideen darin so gerne. Das war alles so kreativ. Auch die Charaktere mochte ich ganz gerne. Die Reihe hatte einfach was und war schon süß.

Diana Gabaldon – Outlander

Ach, Outlander. Kann ich auch immer wieder erwähnen. Das ist einfach so faszinierend. Ich mag aber auch Jamie und Claire so gerne. Auch so hat die Reihe einfach so viel zu bieten. Ich lese und sehe sie immer wieder gerne.

Julie Kagawa – Im Schatten des Fuchses

Ach, ja, schon wieder dieses Buch. Ich finde aber auch einfach diese Ideen und die Welt an sich so toll. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend gerne. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend gerne. Kagawa hat einfach so klasse Geschichten.

Stella Tack – Night of Crowns

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Ich fand aber auch die Ideen richtig toll. Das war mal wieder was anderes. Auch die Charaktere waren mir überwiegend symapathisch. Es hatte einfach was.

Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes

Die Reihe fand ich ja auch ziemlich gut. Ich mag den Misch der Magie hier sehr gerne. Auch die Charaktere gefallen mir überwiegend gut, wenn auch nicht immer. Aber es hat was.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 298 10 Bücher, deren Cover in schwarz/weiß gehalten sind

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

 

543 ~ 21. Oktober 10 Bücher, deren Cover in schwarz/weiß gehalten ist


Cynthia Hand – Unearthly Heiliges Feuer

Ich mag dieses Buch ja bekanntlich wirklich gerne. Ich lieb diese Engelsversion. Aber auch die Charaktere haben mir gefallen. Es war einfach eine süße Geschichte. Auch Tucker und Christian waren beide so toll.

Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen

Ach, das kann ich auch immer wieder erwähnen. Auch wenn es mir nach dem 2. Lesen nicht mehr ganz so gut gefällt. Edward mag ich auch noch immer. Und einige andere auch. Ach, das hat einfach was.

Mona Kasten  – Trust Again

Das war für mich der schwächste Teil der Reihe. Dennoch mag ich die Reihe einfach sehr.  Dawn nervte mich, aber Scott mag ich. Allerdings hätte man hier raus mehr machen können.

Linea Harris – Bitter & Bad

Das fand ich auch am schwächsten aus der Reihe. Es war düsterer und mit mehr Dämonen, aber nicht so gut umgesetzt. Und auch zu düster. Aber nett.

Veronica Boecker – Witch Hunter

Das Buch mochte ich auch gerne. Ich mochte aber auch die Charaktere ganz gerne. Die Magie hatte auch was. Es hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber gut unterhalten.

Edward Snowden – Permanent Record

Das fand ich überraschend gut. Es war richtig gut gelesen und gar nicht so trocken wie erwartet. Es war doch recht humorvoll und interessant.

Mina Hepsen – Unsterblich wie die Nacht

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gerne. Wobei sie auch etwas blass war. Aber ich mochte dieses historische daran und die Vampire an sich. Die Reihe hatte was.

Price, Lissa – Enders

Das mochte ich auch gerne. Es hatte irgendwie was. Ich kann mich aber nicht mehr so sehr dran erinnern. Aber ich mochte die Charaktere ganz gerne und fand die Idee interessant. Das hatte schon was.

Tack, Stella – Nicht of Crowns

Das fand ich ja doch überraschend gut. Ich mochte aber auch einfach diese Ideen, die so besonders waren. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Es hatte einfach was. Auch wenn mir nicht immer alles gefallen hat.

Marissa Meyer – Wie Monde so silbern

Das mochte ich ja ganz gerne, fand ich aber nicht so überragend wie viele andere. Ich wurde nicht ganz warm damit und die Charaktere waren für mich nicht ganz greifbar.

Und was würdet ihr heute wählen? Wie fandet ihr meine und kennt ihr was davon?

TTT 297: 10 Buchtitel aus deren Anfangsbuchstaben das Wort HERBSTLICH entsteht

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

542 ~ 14. Oktober Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort: HERBSTLICH


Hope forever – Colleen Hoover

Ach, das ist auch eines meiner Lieblingbücher. Ich liebe aber auch einfach Holder. Ich kann es nur einfach immer wieder erwähnen. Sie sind auch so intensiv. Einfach süß.

Ein Roboter kommt selten allein – Deborah Install

Den zweiten Teil fand ich auch wieder süß, wenn auch nicht so gut wie den ersten. Aber die Roboter sind einfach so süß. Die Geschichte hat schon was.

Royal Eine Liebe aus Samt – Valentina Fast

Ich liebe diese Reihe. Die Charaktere sind auch so toll. Aber auch die Idee mag ich total gerne. Das ist einfach gut gemacht.  Ich habe diese Reihe geliebt. Das war auch sehr romantisch. Ach, einfach toll.

Bucket List – Mia B. Meyers

Davon hätte ich schon mehr erwartet. Es war irgendwie recht langweilig. Und auch etwas übertrieben. Man hätte mehr draus machen können.

Seelen – Stephenie Meyer

Ach, ja. Mal wieder Seelen. Ich finde die Geschichte schon besonders. Ich mag auch die Charaktere so gerne. Sie ist anders, aber mitreißend. Ach, ich liebe diese Geschichte.

This love has no End – Tommy Wallach

Das fand ich doch ganz gut. Hat mich überrascht. Ich find es  nicht überragend, aber es hatte was. Ich weiß selbst nicht genau was.

Love is loud – Kathinka Engel

Das fand ich ja auch toll. Es hatte so seine Schwächen, aber ich liebte dieses bunter New Orleans. Außerdem mochte ich die Charaktere sehr gerne. Es hatte einfach was und ich habe es gerne gelesen.

Im Schatten des Fuchses – Julie Kagawa

Das fand ich ja auch gut. Überraschend gut. Ich hätte es gar nicht so gut erwartet.  Aber die Magie war so toll und die Welt an sich. Und auch die Charaktere gefielen mir überwiegend. Es hatte einfach was.

Mona Kasten – Coldworth City

Ich fand es ganz okay, aber nicht überragend. Irgendwie hatte ich wohl zu viel erwartet. Ich fand die Geschichte recht lasch. Trotzdem hatte es was.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr Bücher von mir und wie fandet ihr es?

ttt 296: 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit W anfängt

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

41 ~ 7. Oktober 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem W anfängt (zur Not auch Vorname)


Watson, Jo – Kopf aus, Herz an

Das Buch fand ich wirklich überraschend gut. Ich mochte die Charaktere aber auch gerne. Auch die Ideen fand ich gut. Es war etwas viel Drama und etwas übertrieben. Aber es war auch trotzdem sehr gut.

Werstemeister, Meike – Sterne sieht man nur im Dunkeln

Das fand ich ja auch wirklich gut. Es hat Spass gemacht die Freundinnen auf Norderney zu begleiten. Und auch die Freundinnen mochte ich sehr. Und ich mag einfach dieses Sommerfeeling.

Wolf, Jennifer – Morgentau

Das hat mir auch sehr gut gefallen. Ich mochte aber auch die Ideen hier. Und auch die Charaktere mochte ich überwiegend. Eine sehr süße Geschichte.

Wood Johnson, Lana – Wenn zwei sich texten

Das mochte ich auch überraschend gerne. Auch wenn der Schreibstil zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftig war. Aber ich mochte die Geschichte ganz gerne.

Woods, Darcy – Zwischen mir und dir die Sterne

Das fand ich ganz nett, aber nicht überragend. Es fehlte irgendwie was. Aber es ist kaum noch was da von der Geschichte. Hätte man mehr raus machen können.

Woolf, Marah – MondSilberLicht

Das fand ich nett, aber nicht mehr. Ich kann mich kaum noch an die Geschichte erinnern. Aber ein bisschen hatte sie glaub ich auch was.

Wolf, Veronica – Mein schottischer Held

Das fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Ich hab kaum noch Erinnerungen dran. So wirklich in Erinnerung geblieben ist es nicht. Aber es war okay.

Wallach, Tommy – This love has no end

Das fand ich auch ganz nett. Besser als erwartet. Es war nicht überragend, hatte aber was. Allerdings ist es nur noch grob in meiner Erinnerung.

Winter, Joyce – Dream Keeper

Das fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Die Idee fand ich aber gut.  Nur war die Umsetzung und die Charaktere nicht immer meins. So wirklich warm wurde ich damit nicht.

West, Kasie – P.S. Ich mag dich

Das fand ich okay bis nett, aber nicht überragend. Irgendwie hatte ich mehr erwartet. Die Idee war gut, aber ich wurde mit den Charakteren nicht so warm.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 295 Stelle 10 deiner Liebsten Figuren mit Geschichte vor

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

540 ~ 30. September Stelle uns 10 deiner liebsten Protagonisten und ihre Geschichte vor (Vorschlag von Connie)


Colleen Hoover – Hope forever – Dean Holder

Uh, mit Geschichten wird schwierig. Mal sehen. Holder lernt durch die Schule Sky kennen und verliebt sich in sie (Eigentlich ist es Skys Geschichte). Er selbst hat auch eine dunkle Vergangenheit und eher das Bad-Boy-Image. Auch sein Schmerz sitzt tiefer, aber dann lernt er Sky kennen ….

Ich fand Holder klasse. Er war der erste Charakter, den ich wirklich aus dem Buch pflücken wollte. So unglaublich toll und intensiv und einfühlsam. Ein ganz lieber, der mir mitten ins Herz ging.

Laura Kneidl – Berühre.mich.nicht. – Luca 

Luca ist an der Uni und lernt Sage kennen (eigentlich geht es um sie) Doch eigentlich ist eher eher der Bad Boy für eine Nacht. Doch bei Sage ist es anders. Er verliebt sich in sie, aber sie hat Ängste, die sie bewältigen muss. Kann Luca zu ihr durchdringen?

Luca fand ich auch wirklich klasse. Er war so ein Lieber. Von Anfang an fand ich ihn sehr sympathisch. Auch seinen Listen-Tick fand ich toll. Er hatte einfach was.

Mona Kasten – Feel Again – Isaac

Isaac ist ein ziemlich schüchternder Nerd bis er Sawyer kennen lernt. Gut, der schüchternde Nerd bleibt, aber anderes ändert sich. Sawyer schlägt eine Stiländerung vor und stylt ihn um. Dafür lässt er Fotos von sich machen für ihr Shooting. Und dann verlieben sie sich ineinander …

Issac ist auch so ein Lieber. Vor allem ist er auch mal wirklich einfach nur lieb. ich mochte ihn so unheimlich gerne.

Valentina Fast – Royal – Fernand

Fernand ist einer der möglichen Prinzen. Vier Prinzen stehen zur Auswahl eines Castings und die Kandidatinnen wissen nicht wer der Prinz ist. Fernand verliebt sich in Claire. Tja, viel mehr kann ich eigentlich gar nicht sagen ohne zu viel verraten.

Fernand fand ich auch so klasse. Er war so lieb und sanft. Er war sehr feinfühlig und halt einfach lieb. Ach, ich mag ihn einfach.

Kathinka Engel – Jasper Hughes – Love is loud

Jasper verliert seine Frau und trauert um sie.  Er versucht klar zu kommen und muss sich auch um seine zwei kleinen Kinder kümmern.

Er hat seine Freunde zur Unterstützung, aber es fällt ihm schwer. Jasper fand ich immer so klasse. Er war so ein lieber und so sanft. Leider kam das im 2. Teil dann nicht mehr ganz so durch, weswegen ich den auch nicht gewählt habe.

Colleen Hoover – Maybe someday – Sydney

Kommen wir zu den weiblichen Charakteren. Sydney ist gerade frisch getrennt und lernt dann Ridge kennen. Sie verliebt sich in ihn, doch Ridge ist anders als andere …

Syndey mochte ich ziemlich gerne. Ich kann mich aber nur noch grob an sie erinnern. Sie ist jetzt etwas blass für mich, aber ich konnte sie überwiegend gut verstehen und sie ging toll mit Ridge um.

Stephenie Meyer – Seelen – Melanie Stryder

Die Erde wird von den Seelen besetzt. Melanie flüchtet vor ihnen und versucht mit ihrem Bruder zu überleben. Auf ihrer Flucht lernt sie Jared kennen und lieben. Doch dann wird sie doch von den Seelen erfasst und besetzt. Sie wehrt sich soweit es ihr möglich ist und versucht die beiden trotzdem zu finden.

Ich mochte Melanie so gerne. Sie ist so stark und kämpferisch. Und sie liebte von ganzen Herzen. Sie war so eine Liebe und hatte es nicht leicht, aber sie gab nicht auf. Sie ist einfach sehr sympathisch und hatte was.

Cynthia Hand – Unearthly – Clara 

Clara zieht mit ihrer Mutter um und lernt an der Schule Christian und Tucker kennen. Dort findet sie auch heraus, dass sie ein Engel ist, der eine Aufgabe zu erfüllen hat. Und wer ist für sie der Richtige? Tucker oder Christian?

Clara mochte ich so gerne. Sie war schon eine Liebe. Es ist lange her, aber sie hatte was. Ich fand es toll wie sie mit ihren Mitmenschen umging.

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer – Louisa

Louisa verliert ihre Eltern bei einem Autounfall. Sie selbst erlitt Verbrennungen. Als sie umzieht und an eine Uni kommt lernt sie den düsteren Paul kennen. Doch was für ein Geheimnis verbirgt er?

Louisa mochte ich ziemlich gerne. Sie war schon eine Liebe. Sie tat mir auch sehr leid. Aber sie war mir halt auch sehr sympathisch. Sie war schon eine süße, auch wenn sie sich manchmal selbst im Weg stand.

Mona Kasten – Maxon Hall – Lydia

Lydias Geschichte. Krieg ich das noch zusammen? Lydia ist Rubys beste Freundin und die Schwester von James? Glaube ich, bin aber nicht mehr ganz sicher. Sie hatte eine verkorkste Liebe und nicht immer Glück, glaube ich.

Lydia mochte ich wirklich gerne. Sie war schon eine Liebe. Allerdings brauchte ich etwas um mit ihr warm zu werden. Aber sie tat mir schon irgendwie leid. Ach, ich mag sie.

Und welche habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 293: Top Ten Einzelbände

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

538 ~ 16. September Stelle uns 10 deiner liebsten Einzelbände vor


Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt

Ich liebe dieses Buch ja schon.  Es war auch so schön.  Allerdings sind die Erinnerungen nur noch grob. Aber die Charaktere waren auch so toll. Ach, es war schon ein schönes Buch.

Stephenie Meyer – Seelen

Das Buch liebe ich ja auch. Ich finde die Geschichte aber auch so toll. Auch die Charaktere gefallen mir wirklich gut. Das Buch hat einfach was.

Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Das Buch fand ich ja auch klasse. Wobei ich den Film noch ein Stück besser fand. Mal abgesehen vom tollen Setting ist der Rest auch einfach toll. Wobei ich manche Sachen im Buch besser fand und manche im Film. Aber das Buch ist einfach gut.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir

Das Buch fand ich ja auch überraschend gut. Das war wirklich so sympathisch. Und auch die Ideen fand ich echt toll. Ach, es hatte einfach was.

Maggie Stiefvater  – Rot wie das Meer

Das Buch fand ich ja auch wirklich gut. Das hatte ich gar nicht so gut erwartet.  Aber es war echt gut geschrieben und die Geschichte hat mir gefallen. Ich mag auch diese Wolfsversion sehr gerne. Die Reihe hatte einfach was.

Laura Kneidl – Water & Air

Das mochte ich ja auch total gerne. Ich fand die Charaktere aber auch so sympathisch. Und auch die Idee war toll und toll umgesetzt.  Das war schon was besonderes.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Das war auch so ein süßes Buch. Ich mochte die Geschichte so gerne. Wobei meine Erinnerungen sehr schwammig sind. Aber ich fand auch das weihnachtliche hier gut. Es war einfach süß.

Stephenie Kate Strohm – Für immer dein Prinz

Hier war ich ja erst sehr skeptisch. Aber es hat mir dann doch gut gefallen. Aber es war auch so ein tolles Setting. Und auch wenn mir nicht alles zusagte war es schon auch schön romantisch. Es hatte schon was besonderes an sich.

B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer

Das mochte ich auch wirklich gerne. Ich mochte auch das meiste an der Umsetzung hier. Es war auch schön romantisch angehaucht. Auch die Charaktere fand ich sehr süß. Es hatte einfach was.

Jay Asher – Dein Leuchten

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Es war schon eine süße, weihnachtliche Geschichte. Auch die Charaktere waren mir sympathisch. Auch das mit den Tannenbäumen fand ich schön. Es hatte einfach was.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 198: Top Ten Gegenteile

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

537 ~ 9. September Top Ten der Gegenteile:

 

  1. Dünnstes Buch – dickstes Buch

Ann Kennedy – Flirten verboten (an die 100)

Das ist eines meiner liebsten Jugendbücher.  Ich mochte die Geschichte und Charaktere einfach total gerne. Es war auch sehr romantisch und traurig. Es hatte einfach was.

Diana Gabaldon – Outlander  Die geliehene Zeit (1232 S.)

Ich bin immer erstaunt wie gut die Bücher trotz der Dicke zu lesen sind. Das ist wirklich beeindruckend. Außerdem sind Jamie und Claire zusammen einfach toll. Die Geschichte hat einfach was.

  1. Aus der Vergangenheit – In der Zukunft

Anne Jacobs – Die Tuchvilla

Das mochte ich ja schon sehr gerne. Die Geschichte hatte auf jeden Fall was.  Auch wenn mir einiges nicht gefallen hat.  Aber es hatte schon was und war gut zu lesen.

Stephenie Meyer – Seelen

Diesen Roman liebe ich ja bekanntlich. Ich finde die Idee auch so gut gemacht. Ich fand aber auch die Charaktere echt toll. Das Buch hat einfach was und ich lese es immer wieder gerne.

  1. Romantische Liebe – spannende Action

Mona Kasten – Feel Again

Ich liebe dieses Buch. Gerade auch Isaac ist einfach so toll. Es ist auch schön, dass er mal einfach nur lieb ist.  Auch so waren da schöne Ideen drin. Ich mochte das Buch wirklich unheimlich gerne.

JKR – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Über HP muss ich nicht mehr viel sagen, oder? Harry Potter eben. Eine absolut fantastische Welt. Ohne Frage. Auch die Charaktere sind toll und diese Schule ebenso. Ach, das ist einfach klasse. Ohne Frage.

  1. Was lustiges – Was trauriges

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Das Buch habe ich ja geliebt. Das war schon echt ziemlich gut gemacht. Eine echt süße Geschichte mit tollen Charakteren. Ich habe das Buch sofort in mein Herz geschlossen. Ein absolut großartiges Buch.

Kathinka Engel – Love is Bold

Ich mochte das Buch auch sehr gerne. Ich mag auch Jasper einfach unheimlich gern. Nur leider fand ich es schade, dass es gar nicht so sehr um ihn und Bonnie ging sondern mehr um ihn und Blythe. Ich find es immer etwas schade, wenn die eigentliche Liebesgeschichte untergeht und die Ex-Liebesgeschichte mehr beachtet wird.

  1. deutschsprachiger Autor – fremdsprachiger Autor

Mara Andeck – Wunder & So

Ich finde diese Reihe ja so klasse. Ich mag die Ideen so gerne. Auch so sind die Charaktere echt süß. Das hat mich echt überrascht, dass das so toll war. Es hat mir wirklich gefallen.

  1. Colleen Hoover – Hope forever

Ich liebe dieses Buch ja bekanntlich. Ich kann es nur immer wieder erwähnen. Holder ist aber auch einfach klasse.  Und auch so hat mir das Buch gefallen. Ach, ich könnte es mal wieder lesen.

  1. schönes Cover – hässliches Cover

Maggie Stiefvater – Mercy Falls

das Cover ist wirklich schön. Ich mag das total gerne. Es stach mir damals auch sofort ins Auge. Auch die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Ich mag einfach diese Wolfsversion. Das war schon süß, aber teilweise ging Grace mir auch auf die Nerven.

Charlaine Harris – Vorrübergehend tot

Das Cover find ich total hässlich. Ich weiß nicht. Ich mag solche Cover nicht.

Das Buch fand ich okay, aber nicht überragend. Ich fand es war zu viel Drama und zu übertrieben. Die Ideen waren gut, aber die Umsetzung sagte mir oft nicht zu.

  1. ein sehr altes Buch – ein ganz neues Buch

Catherine Applegate – Unheimlich verliebt

Die Reihe hab ich ja immer geliebt. Ich wiederhole sie auch gerade wieder. Hab jetzt mit dem abgebildeten Band letzten Monat angefangen. Ich liebe einfach diese Inselclique. Und ich liebe die Ideen darin. Ach, es ist einfach toll darin zu lesen.

Meghan March – Fall of Legend

Das finde ich ja auch wirklich klasse. Ich mag Gabe und Scarlett aber auch so gerne. Auch die ganzen kleinen Ideen find ich toll. Es gibt ein paar Sachen, die mir nicht so liegen, aber die Reihe hat schon was.

  1. liebster weiblicher Prota – liebster männlicher Prota

Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen – Alice Cullen

Ach, Biss erwähne ich auch immer wieder gerne. Es gibt sicher noch Personen, die ich eher erwähnen würde als Alice. Aber die Bücher habe ich dann hier schon erwähnt. Aber Alice fand ich auch echt toll. Sie ist so lebensfroh und ich mag ihre Art. Sie hat einfach was.

Dean Holder – Colleen Hoover – Hope forever

Dean war einfach klasse. Er war der erste Charakter, den ich wirklich aus dem Buch pflücken wollte. Er ist so intensiv und gefühlvoll. Einfach ein Charakter zum Verlieben. So aufmerksam und lieb und fürsorglich. Ach, er war einfach süß.

  1. Fiktion – non Fiktion

Julie Kagawa – Plötzlich Fee

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gerne. Sie hatte einfach was. Ich mag einfach auch diese ganzen Ideen und die Magie. Die Reihe hatte so ihre Schwächen, aber die Charaktere und das drum herum waren mir doch überwiegend sympathisch. Sie hatte einfach was.

Mona Kasten – Maxon Hall

Aber dieses Buch mochte ich auch wirklich gerne. Bzw. die Reihe. Ich mochte die Charaktere so gerne und die Welt an sich. Das war schon was besonderes, auch wenn mir nicht immer alles gefallen hat. Aber die Reihe hatte einfach was tolles an sich.

  1. Pageturner – Langeweile

Mira Manger – Das Dach der Welt

Das fand ich wirklich überraschend gut. Ich hatte es in zwei Tagen durch und konnte kaum aufhören zu lesen. ich fand es so spannend die Expedition zum Everest zu lesen. Auch die Story hat mir gut gefallen. Das war schon packend.

Megan Crewe – Der Geist an meiner Seite

Das hab ich neulich erst gelesen. Ich fand das so langweilig. Da passierte einfach gar nichts und es veränderte sich nie was.  Das Ende war auch einfach langweilig.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?