TTT 293: Top Ten Einzelbände

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

538 ~ 16. September Stelle uns 10 deiner liebsten Einzelbände vor


Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt

Ich liebe dieses Buch ja schon.  Es war auch so schön.  Allerdings sind die Erinnerungen nur noch grob. Aber die Charaktere waren auch so toll. Ach, es war schon ein schönes Buch.

Stephenie Meyer – Seelen

Das Buch liebe ich ja auch. Ich finde die Geschichte aber auch so toll. Auch die Charaktere gefallen mir wirklich gut. Das Buch hat einfach was.

Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Das Buch fand ich ja auch klasse. Wobei ich den Film noch ein Stück besser fand. Mal abgesehen vom tollen Setting ist der Rest auch einfach toll. Wobei ich manche Sachen im Buch besser fand und manche im Film. Aber das Buch ist einfach gut.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir

Das Buch fand ich ja auch überraschend gut. Das war wirklich so sympathisch. Und auch die Ideen fand ich echt toll. Ach, es hatte einfach was.

Maggie Stiefvater  – Rot wie das Meer

Das Buch fand ich ja auch wirklich gut. Das hatte ich gar nicht so gut erwartet.  Aber es war echt gut geschrieben und die Geschichte hat mir gefallen. Ich mag auch diese Wolfsversion sehr gerne. Die Reihe hatte einfach was.

Laura Kneidl – Water & Air

Das mochte ich ja auch total gerne. Ich fand die Charaktere aber auch so sympathisch. Und auch die Idee war toll und toll umgesetzt.  Das war schon was besonderes.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Das war auch so ein süßes Buch. Ich mochte die Geschichte so gerne. Wobei meine Erinnerungen sehr schwammig sind. Aber ich fand auch das weihnachtliche hier gut. Es war einfach süß.

Stephenie Kate Strohm – Für immer dein Prinz

Hier war ich ja erst sehr skeptisch. Aber es hat mir dann doch gut gefallen. Aber es war auch so ein tolles Setting. Und auch wenn mir nicht alles zusagte war es schon auch schön romantisch. Es hatte schon was besonderes an sich.

B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer

Das mochte ich auch wirklich gerne. Ich mochte auch das meiste an der Umsetzung hier. Es war auch schön romantisch angehaucht. Auch die Charaktere fand ich sehr süß. Es hatte einfach was.

Jay Asher – Dein Leuchten

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Es war schon eine süße, weihnachtliche Geschichte. Auch die Charaktere waren mir sympathisch. Auch das mit den Tannenbäumen fand ich schön. Es hatte einfach was.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 198: Top Ten Gegenteile

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

537 ~ 9. September Top Ten der Gegenteile:

 

  1. Dünnstes Buch – dickstes Buch

Ann Kennedy – Flirten verboten (an die 100)

Das ist eines meiner liebsten Jugendbücher.  Ich mochte die Geschichte und Charaktere einfach total gerne. Es war auch sehr romantisch und traurig. Es hatte einfach was.

Diana Gabaldon – Outlander  Die geliehene Zeit (1232 S.)

Ich bin immer erstaunt wie gut die Bücher trotz der Dicke zu lesen sind. Das ist wirklich beeindruckend. Außerdem sind Jamie und Claire zusammen einfach toll. Die Geschichte hat einfach was.

  1. Aus der Vergangenheit – In der Zukunft

Anne Jacobs – Die Tuchvilla

Das mochte ich ja schon sehr gerne. Die Geschichte hatte auf jeden Fall was.  Auch wenn mir einiges nicht gefallen hat.  Aber es hatte schon was und war gut zu lesen.

Stephenie Meyer – Seelen

Diesen Roman liebe ich ja bekanntlich. Ich finde die Idee auch so gut gemacht. Ich fand aber auch die Charaktere echt toll. Das Buch hat einfach was und ich lese es immer wieder gerne.

  1. Romantische Liebe – spannende Action

Mona Kasten – Feel Again

Ich liebe dieses Buch. Gerade auch Isaac ist einfach so toll. Es ist auch schön, dass er mal einfach nur lieb ist.  Auch so waren da schöne Ideen drin. Ich mochte das Buch wirklich unheimlich gerne.

JKR – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Über HP muss ich nicht mehr viel sagen, oder? Harry Potter eben. Eine absolut fantastische Welt. Ohne Frage. Auch die Charaktere sind toll und diese Schule ebenso. Ach, das ist einfach klasse. Ohne Frage.

  1. Was lustiges – Was trauriges

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Das Buch habe ich ja geliebt. Das war schon echt ziemlich gut gemacht. Eine echt süße Geschichte mit tollen Charakteren. Ich habe das Buch sofort in mein Herz geschlossen. Ein absolut großartiges Buch.

Kathinka Engel – Love is Bold

Ich mochte das Buch auch sehr gerne. Ich mag auch Jasper einfach unheimlich gern. Nur leider fand ich es schade, dass es gar nicht so sehr um ihn und Bonnie ging sondern mehr um ihn und Blythe. Ich find es immer etwas schade, wenn die eigentliche Liebesgeschichte untergeht und die Ex-Liebesgeschichte mehr beachtet wird.

  1. deutschsprachiger Autor – fremdsprachiger Autor

Mara Andeck – Wunder & So

Ich finde diese Reihe ja so klasse. Ich mag die Ideen so gerne. Auch so sind die Charaktere echt süß. Das hat mich echt überrascht, dass das so toll war. Es hat mir wirklich gefallen.

  1. Colleen Hoover – Hope forever

Ich liebe dieses Buch ja bekanntlich. Ich kann es nur immer wieder erwähnen. Holder ist aber auch einfach klasse.  Und auch so hat mir das Buch gefallen. Ach, ich könnte es mal wieder lesen.

  1. schönes Cover – hässliches Cover

Maggie Stiefvater – Mercy Falls

das Cover ist wirklich schön. Ich mag das total gerne. Es stach mir damals auch sofort ins Auge. Auch die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Ich mag einfach diese Wolfsversion. Das war schon süß, aber teilweise ging Grace mir auch auf die Nerven.

Charlaine Harris – Vorrübergehend tot

Das Cover find ich total hässlich. Ich weiß nicht. Ich mag solche Cover nicht.

Das Buch fand ich okay, aber nicht überragend. Ich fand es war zu viel Drama und zu übertrieben. Die Ideen waren gut, aber die Umsetzung sagte mir oft nicht zu.

  1. ein sehr altes Buch – ein ganz neues Buch

Catherine Applegate – Unheimlich verliebt

Die Reihe hab ich ja immer geliebt. Ich wiederhole sie auch gerade wieder. Hab jetzt mit dem abgebildeten Band letzten Monat angefangen. Ich liebe einfach diese Inselclique. Und ich liebe die Ideen darin. Ach, es ist einfach toll darin zu lesen.

Meghan March – Fall of Legend

Das finde ich ja auch wirklich klasse. Ich mag Gabe und Scarlett aber auch so gerne. Auch die ganzen kleinen Ideen find ich toll. Es gibt ein paar Sachen, die mir nicht so liegen, aber die Reihe hat schon was.

  1. liebster weiblicher Prota – liebster männlicher Prota

Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen – Alice Cullen

Ach, Biss erwähne ich auch immer wieder gerne. Es gibt sicher noch Personen, die ich eher erwähnen würde als Alice. Aber die Bücher habe ich dann hier schon erwähnt. Aber Alice fand ich auch echt toll. Sie ist so lebensfroh und ich mag ihre Art. Sie hat einfach was.

Dean Holder – Colleen Hoover – Hope forever

Dean war einfach klasse. Er war der erste Charakter, den ich wirklich aus dem Buch pflücken wollte. Er ist so intensiv und gefühlvoll. Einfach ein Charakter zum Verlieben. So aufmerksam und lieb und fürsorglich. Ach, er war einfach süß.

  1. Fiktion – non Fiktion

Julie Kagawa – Plötzlich Fee

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gerne. Sie hatte einfach was. Ich mag einfach auch diese ganzen Ideen und die Magie. Die Reihe hatte so ihre Schwächen, aber die Charaktere und das drum herum waren mir doch überwiegend sympathisch. Sie hatte einfach was.

Mona Kasten – Maxon Hall

Aber dieses Buch mochte ich auch wirklich gerne. Bzw. die Reihe. Ich mochte die Charaktere so gerne und die Welt an sich. Das war schon was besonderes, auch wenn mir nicht immer alles gefallen hat. Aber die Reihe hatte einfach was tolles an sich.

  1. Pageturner – Langeweile

Mira Manger – Das Dach der Welt

Das fand ich wirklich überraschend gut. Ich hatte es in zwei Tagen durch und konnte kaum aufhören zu lesen. ich fand es so spannend die Expedition zum Everest zu lesen. Auch die Story hat mir gut gefallen. Das war schon packend.

Megan Crewe – Der Geist an meiner Seite

Das hab ich neulich erst gelesen. Ich fand das so langweilig. Da passierte einfach gar nichts und es veränderte sich nie was.  Das Ende war auch einfach langweilig.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 293: 10 Bücher mit Nachnamen V/U

Heute ist wieder ein TTT und ich bin mit dabei.

536 ~ 2. September 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem U / V anfängt (zur Not auch Vorname)


Auch diesmal habe ich nur 7 zusammen bekommen, aber immerhin.

Valentina Fast – Royal

Ich liebe diese Reihe. Sie war einfach auch so gut gemacht. Und ich mochte die Charaktere fast alle total gerne. Auch so war die Geschichte durchaus interessant. Das war einfach gut gemacht und eines meiner absoluten Lieblingsreihen.

Verday, Jessica – Wahre Liebe ist unsterblich

Die Reihe mochte ich auch sehr gerne. Ich fand die Ideen aber auch gut. Aber auch die Hauptcharaktere mochte ich sehr gerne.  Ich mochte auch diese Perfümsache und den Legenden-Touch. Es hatte einfach was.

Veronica Roth – Die Bestimmung

Diese Reihe mag ich ja auch gerne. Aber Four war auch echt klasse. Vor allem Four ist richtig toll. Aber auch so sind da gute Ideen bei. Ach, die Reihe war schon gut. Auch wenn sie immer schwächer wurde.

Veronica Boecker – Witch Hunter

Das mochte ich ja auch überraschend gerne. Es war nicht überragend, hatte aber was. Aber die Charaktere waren mir sympathisch und die Story ist schon interessant. Ich werde auf jeden Fall irgendwann weiter lesenn.

Valentina Fast – Secret Academy

Ich fand das ganz gut, aber nicht überragend.  Ich mochte die Idee, aber die Charaktere waren nicht immer meins. Die haben es mir manchmal schwer getan die Reihe wirklich richtig zu mögen. So fand ich ich sie leider etwas blass, aber irgendwann werde ich mal weiter lesen.

Veronica Roth – Mein schottischer Held

Ich fand es okay, aber nicht überragend. Irgendwie fehlte da das gewisse etwas und es war etwas langweilig.

Vernon Due – Die zweite Zukunft

Den hab ich nur gelesen, weil er in meiner Heimat spielt. Leider war das aber nichts für mich. Ich fand es einfach zu unsympathisch und langweilig.

 

Und was habt ihr heute so gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 197: 10 deiner Lieblingsbücher, die in der Zukunft spielen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

535 ~ 26. August 10 deiner Lieblingsbücher, die in der Zukunft spielen


Valentina Fast – Royals

Ich liebe diese Reihe ja. Ich fand die Charaktere aber auch wirklich toll. Ich finde die Idee aber auch echt klasse. Und diese Prinzenversion fand ich echt klasse. Das war einfach süß und interessant. Ich habe die Reihe wirklich geliebt und das alle 6 Teile.

Kiera Cass  – Selection

Selection fand ich zwar nach dem ersten Lesen nicht mehr ganz so gut, aber immer noch gut. Aber ich liebe einfach diese Welt. Die Charaktere sind oft nervig, aber viele mag ich trotzdem.  Und es hat einfach was. Ich mag diese Welt.

Katie Kacvinsky – Maddie

Die Maddie Reihe mochte ich ja auch gerne. Die Reihe hatte einfach was. Ich mochte aber auch die Charaktere sehr. Auch so waren die Ideen da wirklich gut. Das war schon gut gemacht.

Amy Ewing – Das Juwel

Das hatte auch irgendwie was. Ich mochte das erstaunlich gerne. Dabei war ich erst unsicher ob es nicht zu heftig wird. Aber mir waren auch die meisten Charaktere sehr sympathisch. Es hat mir schon gut gefallen.

Kresley Cole – Poison Princess

Das fand ich ja auch ziemlich gut. Überraschend gut sogar. Ich mochte aber auch die Ideen und die Magie sehr.  Und auch die Charaktere waren mir überwiegend sympathisch. Es hatte schon was.

Veronica Roth – Die Bestimmung

Das mochte ich ja auch sehr gerne. Wenn auch hier nicht alles. Aber die ganze Welt hatte schon was an sich. Aber da waren schon tolle Ideen bei. Und auch die Charaktere hatten was.

Lauren Oliver – Amor

Die Reihe war auch ganz gut. Zwar nicht überragend und meine Erinnerungen sind nur noch grob, aber ganz gut. Es hatte was.

Beth Revis – Godspeed

Das fand ich auch ganz gut. Wirklich überzeugen konnte es mich aber nicht. Mir war das auch eindeutig zu viel Stress. Aber es hatte schon was. Nur hätte man auch mer draus machen können.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 196: 10 Bücher mit einer Tageszeit im Titel

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

534 ~ 19. August Zeige uns 10 Bücher, die eine Tageszeit im Titel haben


Maggie Stiefvater – Schimmert die Nacht

Das fand ich ja auch ziemlich gut. Ich mochte Isabel und Cole aber auch sehr gerne. Ihre Geschichte war auch sehr gut gemacht. Ich mag diese Wolfsversion auch einfach. Das war schon gut.

Julie Kagawa – Plötzlich Fee Sommernacht

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gerne. Auch die Magie war hier so toll. Aber auch die Charaktere fand ich toll. Sie war so kreativ und voller Leben. Es ist einfach toll.

Stephenie Meyer – Biss zum Abendrot

Ach, Biss halt, nicht wahr? Ich find es ja wie schon oft erwähnt nicht mehr ganz so gut wie früher. Aber die Welt an sich hat auf jeden Fall was und ich mag ja diese Vampirversion. Auch die Familie Cullen war toll. Es hatte schon was besonderes an sich.

Jennifer Wolf – Morgentau die Auserwählte der Jahreszeiten

Das Buch fand ich ja auch ziemlich gut. Ich mochte auch die Ideen total gerne. Und auch die Charaktere waren hier noch sympathisch. Der nächste Teil gefiel mir dann nicht mehr so.

Trish Cook – Midnight Sun

Das fand ich ja auch ganz gut. Auch wenn ich den Film viel besser fand. Aber ich mag die Story einfach und die Geschichte ist schon süß.  Es hatte was.

Mina Hepsen – Unsterblich wie der Morgen

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gerne. Wenn sie auch mittlerweile etwas blass wirkt. Ich fand die Charaktere schon sympathisch, auch wenn sie mittlerweile klischeehaft sind. Aber es hatte schon was und ich habe es gerne gelesen.

Anica Beer – Wenn die Nacht in Scherben fällt

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Das war auch einfach eine süße Geschichte. Ich kann mich aber kaum noch dran erinnern. Vielleicht sollte ich es noch mal lesen.

Nicholas Sparks – Wie ein Licht in der Nacht

Das mochte ich auch gerne. Allerdings nicht alles. Dennoch war es eine süße Geschichte. Gerade auch die kleine Familie mochte ich sehr gerne. Es hatte schon was und war auch schon romantisch.

Lisa J. Smith – Tagebuch eines Vampirs

Die Reihe mochte ich am Anfang sehr gern. Sie hatte schon was und war damals noch mal was anderes. Aber irgendwann wurde sie auch nervig. Die Serie ist doch besser.

Brandon Mull – Fabelheim

Das mochte ich ja auch ganz gerne. Auch wenn es nicht ganz mein Ding war. Aber da waren schon süße Ideen bei wie mit den Elfen und so. Es hatte schon irgendwie was.

Und was habt ihr heute genommen? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Die besten 5 81: Filme auf dem Land

Heute gibts wieder die besten 5 und ich bin wieder mit dabei.

Auch heute wieder kein leichtes Thema, auch wenn es ja eigentlich total mein Ding ist, aber filmtechnisch hab ich das dann doch nicht so viel.

ERGOTHEK: DIE 5 BESTEN FILME, DIE AUF DEM LAND SPIELEN

und das ist meine Auswahl:

  1. Cinderella

Irgendwie bin ich da auf diesen Film gestoßen. Die Gegend wo Ella lebt wirkt sehr ländlich und selbst das Schloss ist in einer ländlichen Umgebung. Und auch das Gründstück von Ellas Familie ist sehr grün gehalten. Ich mochte den Film ja wirklich gerne und für mich ist es die beste Cinderella-Verfilmung überhaupt. Da wurde richtig was raus gemacht.

2 Kein Ort ohne dich

Luke lebt auf einer Farm/ Ranch und ich denke das zählt dazu. Ich mag ja solche Ranchs/Farmen aus Amerika. Die haben immer so ein tolles Feeling. Das fand ich auch gut gemacht. Der Film spielt natürlich nicht nur dort, aber er hat mir gut gefallen und ist einer meiner Lieblingsfilme von Sparks. Eine richtig schön romantische Geschichte zum Abschalten.

3 Twister

Das ist hier etwas schwammig, was man unter Land versteht. Aber die Gegend an sich ist schon sehr ländlich und Jos Tante wohnt ja glaube ich in einer Kleinstadt, aber es sieht eher nach auf dem Land aus. Ich finde den Film ja klasse und gucke den immer wieder gern. Er hat einfach was.

4 Die Päpstin

Auch dieser Film ist etwas speziell, aber Johanna ist ja durchaus auf dem Land aufgewachsen und das war nicht immer einfach für sie. Auch zwischendurch wirds immer wieder ländlich. Ich mag den Film total gerne und gucke ihn auch immer wieder gerne. Er hat einfach was.

5 Michel von Lönneberga

Ich habe einige Filme noch wieder geworfen, die in der engeren Auswahl waren und dann kam mir dieser hier in den Sinn. Das passt sogar fast besser als die anderen, weil es das pure Landleben ist. Ich mag die Filme ja sehr gerne und sie sind immer wieder schön anzusehen. Ronja war übrigens auch noch in der engeren Auswahl.

 

Und wie würdet ihr heute wählen? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 195: 10 Buchcover auf dem ein Mann zu sehen ist

Heute ist wieder ein TTT und ich bin mit dabei.

533 ~ 12. August Zeige uns 10 Buchcover, auf denen ein Mann zu sehen ist


Colleen Hoover – Hope forever

Ich liebe ja bekanntlich Hoover-Bücher. Und besonders diese Reihe. Ich find Holder einfach so klasse. Er war einfach so toll. Auch so war es eine interessante Geschichte. Ach, ich liebe sie einfach.

Mira Manger – Das Dach der Welt

Das fand ich ja auch klasse. Überraschend gut sogar. So gut hatte ich es gar nicht erwartet. Aber es war so spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Auch die Charaktere mochte ich sehr gerne.

Jamie Shaw – Rock my heart

Den ersten Teil fand ich ziemlich gut. Ich mochte auch die Charaktere sehr. Ich fand auch dieses Band-Feeling toll. Es hatte einfach was.

Julie Kagawa – Plötzlich Prinz

Ach, die Reihe war auch einfach toll. So viel Kreativität und so. Julia Kagawa hat einfach tolle Ideen. Auch die Charaktere mag ich so gerne. Sie hat einfach was.

Edward Snowden – Permanent Record

Das fand ich ja auch überraschend gut. Es war wirklich gut erzählt und auch verständlich. Und es hatte auch einen gewissen Anteil von Humor. Das war einfach gut erzählt.

Flynn Meaney – Vampir wegen dir

Das war auch ganz süß. Auch wenn ich mich nur noch dunkel an die Geschichte erinnern kann. Aber ich habe es gerne gelesen und es war mal was anderes.

Julianne Lee – Ritter der Zeit

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Ich fand auch die Ideen so toll. Wobei ich aber mit der nächsten Reihe begonnen habe mit der Autorin. Die Ideen haben einfach was. Sie sind ein wenig im Stil von Outlander.

Julianne Lee – Schwert der Zeit

Ebenso ist es mit dieser Reihe. Ich war sofort davon angezogen. Schon damals faszinierte mich Outlander-ähnliche Geschichten. Das hatte einfach was besonderes an sich.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

TTT 194: 10 Autoren, deren Nachnahme mit T anfängt

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.
 

532 ~ 5. August 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem T anfängt (zur Not auch Vorname)


Tack, Stella – Night of Crowns

Das fand ich ja auch ziemlich gut. Auch wenn mich nicht alles überzeugen konnte. Aber die Idee war echt toll. Und auch die meisten Charaktere gefallen mir ja irgendwie. Allerdings find ich hätte  man noch mehr rausholen können.

Thomas, Rhiannon – Ewig

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Die Reihe hatte irgendwie was. Es war so schön romantisch und märchenhaft.  Ich fand es auch romantisch angehaucht, auch wenn mir nicht alles gefiel. Es hatte schon was.

Tanja Janz – Wintermeer und Dünenzauber

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Es war auch schön romantisch und die Charaktere sympathisch. Und ich mochte dieses Meer-Feeling. Es war einfach eine schöne Geschichte.

Teichert, Mina – Novembers Tränen

Das fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Aber ich fand die Magie hier ziemlich toll. Da war echt viel Kreativität drin und deswegen bin ich am Ball geblieben.

Tomaya, Ana – Simikoi Simple Love

Das war ein Buch von ein paar Mangas zusammen, glaube ich. Ich fand die eigentlich ganz süß. Ich kann mich aber kaum noch dran erinnern.  Die Bilder sind aber immer toll und so genau.

Tabitha Suzuma – Forbidden

Das mochte ich auch ganz gerne. Es ist nicht mehr viel hängen geblieben, aber es war eine süße Geschichte. Aber ich kann mich halt nur noch dunkel dran erinnern. Tanya Stawner – Der Sommer, in dem die Zeit stehen blieb Das Buch fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Ich habe kaum noch Erinnerungen daran.

Tanya Stawner – Der Sommer in dem die Zeit stehen blieb

Das fand ich auch ganz nett, aber nicht überragend. Es war ganz nett, aber ich habe kaum noch Erinnerungen daran. Man hätte schon mehr raus machen können.

Talkington, Amy – Liv forever

Liv forever fand ich auch eher mittelmäßig. Es war okay, aber nicht überragend. Ich kann mich auch hier nicht mehr so sehr dran erinnern. Aber es hatte auch was. 

Tolkien, J.R.R. – HDR

HDR ist so eine Sache. Die Filme mag ich lieber. Das Buch ist einfach sehr lang und auch sehr zäh. Aber trotzdem war es interessant das auch mal zu lesen. Und da sind wirklich viele, tolle Ideen bei. HDR ist einfach was besonders und bleibt immer in Erinnerung.

Terry Goodkind – Das Schwert der Wahrheit

Das fand ich auch ganz okay, aber die Serie auch besser. Die Bücher waren zäher und auch die Charaktere waren nicht immer meins.

und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 194: 10 Bücher mit von mehr als einem Autoren

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

531 ~ 29. Juli 10 Bücher, die von mehr als einem Autor / einer Autorin geschrieben wurden


Colleen Hoover und Terryn Fisher – Never never

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Es hatte schon eine interessante Geschichte. Ich kann mich jetzt nur noch dunkel dran erinnern, aber die Geschichte war schon interessant.

Rachel Lippinscott (und Mikki Daughtry) – Drei Schritte zu dir

Das hat mir auch so gut gefallen. Ich fand das auch so romantisch. Allerdings natürlich auch sehr traurig angehaucht. Auch die Charaktere waren süß und die Story hatte einfach was. Schon eine süße Geschichte.

Rachel Cohn und David Levithan – Dash und Lilys Winterwunder

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Ich fand die Ideen aber auch so schön.  Und auch die Charaktere waren mir überraschend sympathisch. Es hatte einfach was und ich habe es gerne gelesen.

Rufledt, H u …. – Alisik

Die Reihe fand ich ja auch so klasse. Ich fand die Zeichnungen auch so toll. Und auch die Charaktere waren mir sympathisch. Es war einfach süß gemacht und hatte was. Ich habe es gerne gelesen.

P.C. Cast und Kristin Cast – House of Night

Die Reihe fand ich auch ganz nett. Zumindest am Anfang. Aber irgendwie wurde mir dann alles zu viel. Es war einfach übertrieben und machte gar keinen Spass mehr zu lesen und wurde recht nervig. Ich habe irgendwann aufgegeben.

Heike und Wolfgang Hohlbein – Märchenmond

Das mochte ich auch ganz gerne. Es hatte was und war eine süße Geschichte. Ich kann mich aber kaum noch dran erinnern.

Rachel Cohn und David Levithan – Nick und Norah Soundtrack einer Nacht

Das mochte ich ja auch ganz gerne. Es war eine nette Geschichte und mal ein wenig was anderes. Meinen Erinnerungen sind aber auch nur noch grob.

Jay Asher und Carolyn Mackler – Wir beide irgendwann

Das fand ich auch noch ganz gut. Allerdings war es auch ein bisschen nervig. Dennoch war das Thema interessant und auch ganz gut gemacht.

Jessica und Jennifer Hauf – Herzverwandt

Das fand ich okay, aber teilweise auch nervig. Es war mir zu negativ belastet und konnte mich nicht überzeugen. Aber es hatte trotzdem was und Flinn war meistens sehr sympathisch.

Kami Garcia und Margeret Stole – 16 Moons

Und auch das fand ich ganz gut, aber nicht überragend. Da waren gute Ideen bei, aber ich kam mit den Charakteren nicht so klar. Die waren mir zu unsympathisch, nervig.

Und was habt ihr heute gewählt und kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

TTT 192: 10 Buchverfilmungen Favoriten

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

529 ~ 15. Juli Zeige uns 10 Buchverfilmungen, die zu deinen Favoriten gehören


Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Ich liebe dieses Buch. Und den Film noch etwas mehr. Wobei ich im Film lieber die Liebesgeschichte mag und im Buch lieber die Beziehung zwischen Ronnie und ihrem Vater.

Stephenie Meyer – Seelen

Das Buch liebe ich ja auch. Ich liebe auch diese Ideen. Und auch die Charaktere sind echt gut gemacht. Und Ian. Ach, Ian. Aber das ist einfach gut gemacht und ich fand es super.

Stephenie Meyer – Biss

Und gleich danach kommt Biss. Ich mag ja nur noch den ersten Teil wirklich. Aber den mag ich noch. Ich finde hier die bedingungslose Liebe toll. Jacob war sowieso nie mein Ding. Aber die Reihe hat dennoch was.

Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich.

Das fand ich auch echt klasse. Auch der war sehr romantisch. Die Geschichte war auch ganz gut. Aber das jüngere Pärchen mochte ich lieber als das ältere. Aber es war auch schön sommerlich.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir

Das Buch fand ich ja auch klasse. Da sind auch so viel kleine tolle Ideen bei. Auch die Charaktere waren mir sehr sympathisch. Die Krankheit kenne ich teilweise etwas anders, aber es ist trotzdem eine tolle Geschichte.

JKR – Harry Potter

Harry Potter geht immer, oder? Es ist einfach grandiös. Eine tolle Reihe, die sehr viel zu bieten hat. Eine tolle Welt mit tollen Charakteren. Und es ist so schön immer wieder darin einzutauchen. Diese Welt ist einfach faszinierend und vielseitig. 

Diana Gabaldon – Outlander

Ach, Outlander ist einfach toll. Ich liebe die Geschichte von Jamie und Claire. Es ist immer wieder faszinierend darin einzutauchen. Lese es ja auch gerade.  Ist immer wieder schön zu lesen.

Donna W. Cross – Die Päpstin

Das fand ich ja auch ziemlich gut. Ich finde aber auch die Geschichte sehr interessant. Auch die Charaktere sind sehr interessant. Das Buch ist einfach gut geschrieben und hat einfach was.

JKR – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Das Buch mochte ich ja auch überraschend gerne. Ich mochte diese Welt und Newts Koffer sowieso. Auch Newt mochte ich sehr. Es war interessant mal in die Vergangenheit der Geschichte zu blicken. Es war besser als erwartet.

Veronica Roth – Die Bestimmung

Das mochte ich ja auch sehr gerne. Mir sagte nicht alles zu, aber die Reihe hatte trotzdem was. Ich mochte vor allem auch diese Welt und Four sehr gerne. Es hatte einfach was und ich hab es gerne gelesen.

Und wie würdet ihr heute antworten? Was habt ihr gewählt und wie fandet ihr es?