TTT 159: 10 Bücher mit Elementen Wasser oder Feuer

Heute gibts wieder einen TTT und  ich bin mit dabei.

Oktober Zeige 10 Bücher, auf de das Element Wasser oder Feuer zu sehen ist

Laura Kneidl – Water & Air – Wasser

Ich liebe dieses Buch. Es war mir richtig sympatisch. Die Charaktere waren aber auch wirklich toll. Aber auch die Ideen fand ich klasse. Da steckten einfach tolle Ideen drin. Der hatte was.

2. Liane Mars – Bin Hexen –  Feuer

Das fand ich auch wirklich klasse.  Ich liebe diese Hexen und die schräge Magie. Auch die Charaktere mochte ich ziemlich gerne. Die Reihe war einfach gut gemacht. Ich liebe sie.

3. Adriana Popescu – Ein Sommer und vier Tage – Wasser

Das Buch fand ich ganz gut. Es war ganz nett gemacht. Wirklich überzeugen konnte es mich aber nicht. Irgendwie fehlte was und war ein wenig langweilig. Das fand ich schade. Ich hatte auch ein bisschen was anderes erwartet.

4. Tricia Rayburn – Oceans Rose Erfüllung – Wasser

Das fand ich okay, aber nicht überragend. Mir war da zu viel negatives. Sirenen sind aber auch nicht ganz mein Ding. Die Charkatere waren aber auch nicht so meins.

5. Marie Merburg – Sommerflimmern

Das mochte ich ganz gerne, konnte mich aber auch nicht überzeugen. Es war einfach etwas flach und zu negativ belastet. Auch zu nervig. Echt schade, denn es hatte Potential.

6. H Rufldet – Alisik – Feuer

Alisik fand ich ja echt klasse. Die Reihe hatte einfach was und war schon süß. Auch die Zeichnungen waren einfach toll. Das hat mir gut gefallen.

7. Martina Sahler – -Emmy und die perfekte Welle  – Wasser

Ich mochte es ganz gerne. Wirklich überzeugen konnte es mich aber nicht. Irgendwie war es mir zu kindisch und zu anstrengend. Aber das Cover ist toll.

8. Jenny Colgan – Die kleine Bäckerei am Strandweg

Das mochte ich auch ganz gerne. So richtig überzeugen konnte es mich aber nicht. Es war zu viel, was mir nicht so gefiel. Aber es hatte schon was und war irgendwie gemütlich.

9. Veronica Roth – Die Bestimmung  – Feuer

Die Bestimmung mochte ich ja auch sehr gerne. Ich mag auch dieses Cover. Aber auch die Geschichte dahinter ist interessant. Auch wenn nicht immer alles meins war und ich mir oft mit Tris schwer tat.

10. Rick Riordan – Percy Jackson – Wasser

Percy Jackson mochte ich auch ganz gerne. Überragend fand ich es aber nicht. Ich fand es war doch mehr was für Jugendliche. Aber es hatte schon was.

Kennt ihr welche von meinen? Wie fandet ihr sie? Was habt ihr gewählt?

TTT 158: 10 Bücher, die ich noch 2020 noch lesen möchte

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

 

489 ~ 8. Oktober  490 ~ 10 Bücher, die du in diesem Jahr gerne noch lesen würdest

Nora Mieder – Ich wär dann bereit fürs Happy End

Das werde ich vermutlich als nächstes lesen. Ich bin schon neugierig. Bin vorher nicht dazu gekommen.

Stella Tack  – Night of Crowns 2

Den ersten Teil fand ich ziemlich gut, auch wenn mich nicht alles überzeugen konnte. ich bin gespannt wie es weiter geht.

Laura Kneidl – Someone to stay

Auch auf den 3. Teil der Someone Reihe bin ich gespannt. Aliza und Lucien mochte ich ja beide sehr gerne.

Tanja Janz – Wintermeer und Dünenzauber

Das wird noch eine Weihnachtsleserunde. Ich hoffe sie sind so gut wie die anderen Bücher.

Kathinka Engel – Love is loud

Das klang auch sehr interessant. Da bin ich auf jeden Fall neugierig drauf.

Britta Sabbag – Love Show

Das klang auch wirklich interessant. Da bin ich auch gespannt darauf.

Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes 5 oder 6

Ich will endlich mal weiter lesen. Die Magie ist toll. Nur die Charkatere lagen mir nicht mehr so.

Dhonielle Clayton – The Belles 1

Ich bin skeptisch, aber gespannt. ich hoffe es wird gut.

Meike Werstemeister – Über dem Meer tanzt das Licht

Auch ein zweiter Teil. Maria war zwar nicht ganz mein Fall, aber ich möchte ihre Geschichte dennoch lesen.

Ally Carter – Dear Logan

Das wollte ich schon im Sommerurlaub lesen und bin nicht zu gekommen. Ich hoffe es wird wenigstens noch dieses Jahr was.

 

Kennt ihr Bücher davon und was mochtet ihr davon?

TTT 157: 10 Autoren, deren Nachname mit H anfängt

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

488 ~ 1. Oktober 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem H anfängt

Hoover, Colleen – Hope forever

Hier könnte es vermutlich sogar eine eigene Top Ten geben. Aber ich komme immer wieder auf Hope forever zurück. Ich finde die meisten ihrer Bücher echt toll. Aber Hope forever ist schon was besonderes. Die ganze Reihe. Vor allem Dean Holder ist auch so ein toller Charakter. Und Hoover ist trotz mittlerweile schwächeren Büchern immer noch eine meiner absoluten Lieblingsautoren.

Hand, Cynthia – Unearthly

Ich liebe diese Engelsreihe. Auch die Engelsversion. Auch die Charaktere fand ich so klasse. Die Reihe war einfach rundum gut und hat mir richtig gut gefallen.

Hülsman, Petra – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Ich habe von ihr noch zwei andere aus der Reihe gelesen, aber das hier mochte ich am liebsten. Glück ist, wenn man trotzdem liebt, fand ich aber auch wirklich toll. Die Themen sind interessant und es liegt sehr viel Gefühl drin und die Charaktere mag ich auch total gern hier.

Hauptmann, Gaby – Zeig mir, was Liebe ist

Auch dieses Buch hat mir besser gefallen als gedacht.  Ich mochte die Geschichte und die Charaktere. Das Buch hatte schon was.

Harris, Linea – Bitter & Sweet

Hier war ich auch erst skeptisch. Aber die Reihe war so toll. Zumindest Band 1 + 2, 3 fand ich nicht mehr so gut. Aber ich mochte die Charkatere und auch die Magie war richtig toll. Das hatte schon was.

Hepsen, Mina – Unsterblich wie – Reihe

Die Reihe fand ich zwar nicht überragend, aber schon gut. Ich mochte die Charaktere und damals auch noch Vampire. Sie hatte schon einen besonderen Flair, auch wenn ich das heute vielleicht anders sehen würde.

Hawkins, Rachel – Hex Hall

Die Reihe fand ich auch ganz gut, aber nicht überragend. Viel Potential wurde da verschenkt und es gab zu viel unsympatisches.

Hunter, C.C. – Shadow Falls Camp

Hier ist es ähnlich wie bei Hex Hall. Viele tolle Ideen, aber leider war es mir oft zu nervig. Dennoch mochte ich es recht gern, bin aber nie über den 1. Teil hinaus gekommen.

Harper, Molly – Nette Mädchen beißen nicht

Das fand ich auch noch ganz gut, aber auch recht nervig. Hier wurde viel übertrieben.

Hasse, Stephenie – Book Elements

Das fand ich ganz okay, aber wirklich überzeugen konnte es mich nicht. Da fehlte einfach zu viel.

Und welche Bücher habt ihr gewählt? kennt ihr welche von meinen?

ttt 157: 10 Bücher mit einem Ort im Titel

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

487 ~ 24. September 10 Bücher, in deren Titel ein Ort genannt wird


Julie Kagawa – Talon

Talon ist ja das Reich der Drachen. Ich mochte die Reihe ja wirklich gerne. Auch wenn mir nicht immer alles lag. Aber die Drachenversion ist so toll. Die hat einfach was. Ich mochte die Charaktere auch überwiegend. Ich mochte Talon einfach.

Mira Manger – Das Dach der Welt

Na, gut ich weiß nicht ob es wirklich als Ort durchgeht. Aber irgendwie ist er das ja schon. Der Everest. Und noch dazu ein verdammt interessanter Ort. Das Buch fand ich auch echt klasse. Das war viel besser als erwartet.

Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Na, ja. Zumindest ein „Ort“ im Titel. Ist ja auch irgendwie ein Ort. Das Buch mochte ich total gerne. Es war eine süße Geschichte mit sympatischen Charakteren.

Bethany Griffin – Die Stadt des roten Todes

Auch eher ein vager Begriff eines Ortes. Aber dennoch ein Ort. Das Buch mochte ich ziemlich gerne. Auch wenn ich mich nicht mehr so erinnern kann. Aber ich mochte die Charaktere und die Story hatte was.

Julie Kagawa – Plötzlich Fee Das Geheimnis von Nimmernie

und noch mal Julie Kagawa ist dabei. Nimmernie war auch ein toller Ort. Und die Plötzlich Fee Reihe auch toll. Ich fand die Fantasie auch ganz toll. Auch die Charaktere gefielen mir gut. Die Reihe hatte einfach was.

JKR – Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Und dann stach noch Askaban heraus. Harry Potter ist ohne Frage klasse. Ein Klassiker schon eher.  Harry Potter ist so vielseitig und kreativ. Da muss man vermutlich gar nicht überreden.

Jane Mitchell – und über uns der Sternenhimmel

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Sternenhimmel ist ja auch eher ein allgemeiner Ort. Aber das Buch mochte ich wirklich gerne. Es ist ein altes Jugendbuch. Die Geschichte war schon süß.

Rachel  Hawkins – Hex Hall

Hex Hall ist ja eine Schule. Ich fand die Reihe ganz gut. Allerdings gab es auch viele Schwächen. Gerade den letzten fand ich nicht mehr so gut. Aber es waren auch einige gute Ideen bei. Aber mit den Charakteren wurde ich auch nicht so warm.

Catherine Rider – Kiss me in New York

Die Reihe mag ich ja auch sehr gerne. Sie war schön weihnachtlich. Aber auch sie hatte die ein oder andere Schwäche. Nicht alles gefiel mir immer. Vieles fand ich unnötig. Aber ich habe sie dennoch gerne gelesen.

Rick Riordan – Percy Jackson – Diebe im Olymp

Und zu guter letzt habe ich noch den Olymp gewählt. Percy mochte ich ja auch ganz gern. Überragend fand ich es aber nicht. Es war schon sehr auf Action getrimmt. Und eher für jüngere Leser. Trotzdem habe ich es gerne gelesen.

 

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr welche von meinen?

TTT 156: 10 Autoren mit den meisten Büchern

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

486 ~ 17. September 10 Autoren, von denen du die meisten Bücher im Regal hast

Colleen Hoover – 16 Bücher + 1 E-Book = 17 Bücher

Will und Layken, Hope Reihe, Zurück ins Leben geliebt, Maybe Reihe,
Nur noch ein einziges mal, Too Late, Love and Confess
Die tausend Teile meines Herzens, Never Never, Nächstes Jahr am selben Tag
Was perfekt war

Ja, ich bin eigentlich schon ein ziemlicher Hoover-Fan. Die  neusten reizen mich aber nicht mehr. Schon die letzten beiden Bücher, die ich von ihr las fand ich deutlich schwächer. Aber da waren auch richtig gute Bücher dabei, die ich wirklich geliebt habe. Sie schreibt schon richtig gut.

Julie Kagawa – 16 Bücher + 1 ungelesenes

Plötzlich Fee komplett, Talon komplett, Fuchs 1 – 2 gelesen 1 ungegelesen, Unsterblich 1

Die Bücher lese ich auch wirklich gerne. Ich finde die Ideen aber auch immer klasse. Da steckt so viel tolle Magie drin. Auch die Charaktere mag ich überwiegend gerne. Ich habe da schon einige Reihen gelesen.

Maggie Stiefvater  – 9 Bücher + etwa 3 E-Books = 12 Bücher

Mercy Falls, Rot wie das Meer, Lamento + Ballade,
Raven Boys, Wie die Eulen durch die Nacht

Die lese ich ja auch total gerne. Sie hat auch so viele tolle Ideen. Leider waren die beiden letzteren nicht mehr ganz mein Fall. Aber gerade die ersten fand ich wirklich gut. Ich mochte die Charaktere auch und fand es sehr romantisch. Aber sie änderte ihre Richtung, die nicht so meins war.

Bernhard Hennen – 10 Bücher

Die Elfen, Elfenritter, Drachenelfen, Alica, Nebenan

Ich fand sie überraschend gut. Dafür, dass ich so gewaltätige Bücher eigentlich nicht lese. Vor allem damals nicht. Aber ich mochte die Charaktere und ihre Geschichte. Die Reihe hatte einfach was. Also die Elfenreihe und auch wenn ich für den ersten Teil 2 Anläufe brauchte habe ich sie komplett gelesen. Die Drachenelfenreihe gefiel mir dagegen gar nicht. Da hab ich mit Hängen und würgen Teil 1 geschafft.

Alyson Noel – Evermore – 9 Bücher

Evermore, Soul Seekers, Hibiskussommer, Riley

Die Evemore – Reihe habe ich ja beim ersten mal total gerne gelesen. Beim 2. Mal hab ich nicht lange durchgehalten. Dennoch hatte die Reihe schon was und die Bücher waren schon gut. Die anderen Bücher fand ich gut, aber sie konnten mich nicht richtig überzeugen.

Charlaine Harris – 9 Bücher

Sookie Stackhouse

Irgendwann habe ich aufgegeben. Den Anfang fand ich gut.  Es war zu der Zeit mal wieder was anderes. Aber es wurde irgendwann einfach zu übertrieben. Besonders mit Sookie. Aber auch andere nervten mich.

Mona Kasten – 8 Bücher

Again Reihe, Maxon Hall – Reihe

Beide Reihen fand ich super.  Ich lese Mona Kasten total gerne. Ich mag zwar nicht immer alles, aber die Ideen sind toll und die Charaktere überwiegend sehr sympatisch. Sie schreibt gefühlvoll und echt und ich hoffe da kommt noch mehr von ihr.

Kiera Cass – 8 Bücher

Selection, Selection Eadlyn, Selection Story, Siren, Promised

Die Selection – Reihe fand ich ja wirklich gut. Gerade auch die mit Eadlyn. Ich mochte dieses märchenhafte und überwiegend die Charaktere. Siren fand ich okay bis gut, aber nicht überragend und Promised war leider ein Flop für mich.

Lisa J. Smith – 8 Bücher

Tagebuch eines Vampirs,  der magische Zirkel

Tagebuch eines Vampirs hab ich sogar 7 Bücher gelesen. Ich fand die Serie aber doch besser. Die Bücher waren doch teilweise unsympatisch und irgendwann habe ich das Interesse verloren. Der magische Zirkel war erst gar nicht meins.

Laura Kneidl – 7 Bücher

Water & Air, Light & Darkness, Berühre mich nicht, Someone, Herz aus Schatten

Hier hab ich einiges gelesen. Am besten hat mir Water & Air gefallen. Ich fand das so toll von den Ideen her und die Charaktere waren auch so toll. Auch die Someone Reihe hat mir bisher ziemlich gut gefallen, auch wenn mir das Grundthema zu einem Charakter nicht so liegt.

TTT 155: 10 deiner liebsten Zeichntrickfilme

Heute gibts wieder einen TTT. Ich bin wieder mit dabei. Das ist meine Liste.

485 ~ 10. September 10 deiner liebsten Zeichentrick/Anime Filme

 

Der König der Löwen

Ich liebe ja bekanntlich diesen Film. Ich finde den so gut gemacht. Ich liebe auch die Story und finde die Tiere so süß. Auch die Musik ist wirklich klasse. Ich liebe diesen Film einfach.

Die Eiskönigin

Den fand ich auch überraschend gut. Sogar viel besser als erwartet. Schon in der Serie „Once upon a time“ haben mir die Aspekte von Anna und Elsa richtig gut gefallen. Da wollte ich dann doch mal in den Film reingucken. Der hat mir auch wirklich gut gefallen. Ich fand den total gut umgesetzt und mochte die Musik und vor allem auch Elsas Magie. Der war schon gut gemacht.

Die Eiskönigin

Den fand ich auch überraschend gut. Sogar viel besser als erwartet. Schon in der Serie „Once upon a time“ haben mir die Aspekte von Anna und Elsa richtig gut gefallen. Da wollte ich dann doch mal in den Film reingucken. Der hat mir auch wirklich gut gefallen. Ich fand den total gut umgesetzt und mochte die Musik und vor allem auch Elsas Magie. Der war schon gut gemacht.

Ice Age

Die Ice-Age Reihe find ich auch klasse. Ich find die Figuren auch echt toll. Sie sind so witzig und süß. Der ist auch so gut gemacht. Außerdem ist die winterliche Landschaft schon auch ein besonderes Setting. Der Film hat einfach was. Bzw. Die Reihe.

In einem Land vor unserer Zeit

Die fand ich ja auch immer süß. Ich kann mich aber nicht mehr so sehr dran erinnern. Aber ich fand die Dinos so süß und mochte die Reihe immer.

Findet Nemo

Auch die Reihe fand ich ganz süß. Ich mag ja Nemo auch total gerne. Der kleine ist einfach süß. Die Story ist etwas platt, aber der Film schon gut gemacht.

Bärenbrüder

Den mochte ich ja auch ziemlich gerne. Die Bären waren so süß. Ich kann mich kaum noch dran erinnern, aber der hat sich schon gelohnt.

Bambi

Den Film fand ich ja auch immer süß. Ich kann mich auch nicht mehr so dran erinnern. Aber das Reh und die andren Tiere waren einfach süß.

Madagaskar

Die Tiere fand ich ja auch immer toll. Die sind so witzig und gut gemacht. Ich mochte auch die Geschichte und ihr Abenteuer. Das gucke ich immer wieder gerne.

Die Schöne und das Biest

Mittlerweile find ich den nicht mehr ganz so gut. Aber früher hab ich das geliebt. Auch heute mag ich noch die Ideen.

Asterix

Die Asterix – Reihe ist natürlich auch genial. Ich finde sie einfach klasse. Heute gucke ich sie zwar nicht mehr so, aber früher habe ich sie echt gerne geguckt. Sie ist einfach witzig, wenn auch übertrieben.

 

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von meinen Beispielen?

TTT 154: 10 Bücher von Autoren mit dem Anfangsbuchstaben G

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

484 ~ 3. September 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem G anfängt (zur Not auch Vorname)


Gena Showalter – Unsterblich verliebt

Die Reihe fand ich wirklich richtig toll. Sie hat mich auch überrascht, weil sie so gut war. Ich mochte die Charaktere aber auch sehr und fand die magischen Teile da auch total gut. Die Reihe hatte einfach was und hat mich schon umgehauen damals.

Greenland, Shannon – Weil du mich liebst

Das mochte ich auch total gerne. Ich mochte aber auch die Charaktere. Die Story hatte auch was, auch wenn sie teilweise ganz schön krass war. Aber dennoch mochte ich den Rest und die Geschichte hatte was.

Gaby Hauptmann – Zeig mir, was Liebe ist

Das fand ich auch überraschend gut. Ich mochte die Geschichte und die Charaktere. Ich mochte die sommerlich angehauchte Story. Die Geschichte hatte einfach was.

Gabaldon, Diana – Outlander

Outlander mag ich ja auch trotz der vielen Seiten total gerne. Es ist wirklich überraschend gut zu lesen. Es hat immer mal wieder Längen, aber es ist auch unterhaltsam. Aber ich mag Jamie und Claire total gern. Auch mit anderen Charakteren kann ich gut mitfiebern.

Gray, Claudia – Evernight

Evernight fand ich auch gut. Allerdings nicht überragend. Außerdem wurde ich mit Bianca nie warm. Aber Lucas und Vin mochte ich total gerne. Außerdem fand ich die Idee gut, aber man hätte etwas mehr draus machen können.

Green, John – Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Ich fand das Buch gut, aber nicht so überragend wie viele andere. Aber ich mochte Augustus und Hazel schon. Nur fand ich es wurde doch übertrieben gehpyt. So gut war es dann auch wieder nicht. Ich fand auch die Suche nach dem Autor nicht so toll. Aber es war schon ganz süß.

Gaelenorn, Yasmine – Schwestern des Mondes

Die Reihe mochte ich ja bisher auch sehr gerne. Wobei ich nicht immer alles mochte. Ich mag aber den Magiemisch hier total. Da steckt so viel Kreativität drin. Auch die Charaktere sind mir überwiegend sympatisch. Allerdings war der 4. nicht mehr ganz so meins. Deswegen hab ich auch noch nicht weiter gelesen.

Gier, Kerstin – Liebe geht durch alle Zeiten

Die Reihe fand ich ganz nett. Aber nicht überragend. Ich fand es auch teilweise einfach zu albern. Die Charaktere konnten mich auch nicht immer überzeugen. Die Ideen waren schon gut, aber man hätte mehr draus machen können.

Grogan, John – Marley und ich

Das mochte ich auch ganz gerne. Überraschend gern sogar. Ich hatte gar nicht gedacht, dass es so gut zu lesen ist. Ich mochte Marley und die Familie, aber den Film mochte ich lieber.

Und welche Bücher habt ihr heute gewählt?

ttt 153: 10 Bücher mit minimalistisches Buchcover

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

483 ~ 27. August Zeige uns 10 Bücher mit einem minimalistische (Schlichtes?) Buchcover

Ehrlich gesagt konnte ich mit dem Begriff nicht so viel anfangen. Ich wusste nicht wie ich den interpretieren sollte. Wenig drauf oder schlichtes Cover? Ich habe jetzt mal diese Auswahl getroffen.


Laura Kneidl – Water & Air

ich bin nicht sicher ob es passt, aber schlicht ist es meiner Meinung nach schon und auch nicht so viel drauf. Ich mag das Cover und es hat was. Auch das Buch mochte ich wirklich gerne. Es waren tolle Ideen dabei und eine schöne Geschichte.

Kiera Cass – Selection 3

Das Selection Cover finde ich auch recht schlicht. Ich finde die Cover ja toll. Ich mag die Reihe auch sehr gerne. Wenn auch beim 2. Mal nicht mehr so sehr wie beim ersten mal.

Nicky Singer  – Davor und danach

Das Cover hatte einfach was. Es ist wirklich wenig drauf, aber irgendwie dennoch einzigartig und schön. Das Buch war leider nicht mein Fall. Ich fand es langweilig und unsympaitsch.

Mona Kasten – Begin Again

Das Cover finde ich ziemlich schlicht. Ich mag die anderen Cover ja lieber. Ich mags lieber etwas aufwendiger. Aber das Cover ist dennoch ganz nett. Die Reihe fand ich ja wirklich gut, bis auf den 2. Teil. Am liebsten mag ich Feel Again.

Linea Harris – Bitter & Sweet

Die Cover sind ja auch recht schlicht. Ich mag sie aber doch sehr gerne. Ich mochte die Reihe ebenfalls überraschend gerne. Ich mochte die Magie und die Charaktere waren mir auch überwiegend sympatisch. Die Reihe hatte einfach was.

Mona Kasten – Maxon Hall

Die Cover finde ich ja auch recht schlicht. Ich fand sie erst gewöhnungsbedürftig. Aber mittlerweile mag ich sie. Die Reihe mochte ich auch sehr gerne, auch wenn sie teilweise etwas blass war.

Lisa Desrochers – Angel Eyes

Das Cover find ich ganz okay, aber nicht überragend. Ich find sie geben nichts her. Auch die Reihe war nicht so meins. Ich fand sie eher unsympatisch.

Tabitha James – Forbidden

Das Cover hat ja auch irgendwie was. Es ist schlicht, aber schick. Auch das Buch mochte ich doch ganz gerne.  Es hatte was.

Lissa Price – Enders

Das Cover hat ja irgendwie was. Es ist schlicht, aber es ist anders und das mag ich. Auch die Reihe mochte ich ganz gerne, auch wenn ich sie nicht überragend fand.

Anna Carey – Eve und Caleb 1

Das Cover ist okay, aber find ich nicht überragend. Irgendwie wirkt es mir schon zu schlicht, aber es hat was.  Das Buch war nicht so meins, es war mir eher unsympatisch.

 

Kennt ihr welche von meinen und wie findet ihr sie? Was habt ihr heute gewählt?

ttt 153: 10 Lieblingsbücher aus 10 Verlagen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

482 ~ 20. August 10 Lieblingsbücher aus 10 unterschiedlichen Verlagen


Hope forever – Dtv

Ich liebe ja bekanntlich die meisten Hoover-Bücher. Das hier ist mit mein absoluter Liebling von ihr. Holder war einfach toll und nach einem holprigen Start fand ich das Buch total klasse. So viel Gefühl, so intensiv, hach.

10 Blind Dates für die große Liebe – Lübbe

10 Blind Dates fand ich so toll. Das hatte ich ehrlich gesagt gar nicht so gut erwartet. Aber die Charaktere und Ideen waren so toll. Es war witzig und auch einfallsreich. Ein tolles Buch.

Cynthia Hand – Unearthly – Rohwolt

Ich liebe die Unearthly-Reihe. Diese Engelsversion hat mir wirklich gut gefallen. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Die Reihe war einfach gut. Auch nach dem 2. Lesen.

Sandra Regnier – Pan – Carlsen

Auch diese Reihe mochte ich wirklich gerne. Ich fand auch Lee einfach so toll. Die magische Seite war aber auch gut und ich mochte City und ihre Freunde. Es war sehr ideenreich.

Kiera Cass – Selection 4 Die Kronprinzessin

Selection ist ja bei mir etwas schwammig. Teilweise mag ich es und teilweise ist es nervig. Aber gerade beim ersten Lesen fand ich die Reihe toll. Aber dennoch ist sie einer meiner Lieblingsreihen.

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer – Randomhouse

Die fand ich auch ziemlich gut. Ich mochte aber auch Paul und Louisa ziemlich gerne. Außerdem fand ich auch Pauls Bruder Luca und ihre Freunde klasse. Auch die Grundidee mit den Wörtern ist gut gemacht. Die Geschichte ist schon lesenswert, auch wenn ich mir manches anders gewünscht hätte.

Liane Mars – Bin Hexen – Drachenmond Verlag

Ich liebe die Bin-Hexen Reihe. Ich find die Ideen auch einfach so toll. Diese Reihe ist so herrlich schräg und kreativ. Auch die Charaktere sind mir sympatisch. Auch wenn mir nicht immer alle Entwicklungen gefallen, aber die Reihe lohnt sich schon.

Maggie Stiefvater – Mercy Falls – Löwe/ Script 5

Auch die Mercy Falls Reihe mochte ich wirklich gerne. Wobei ich mir erst nicht sicher war, ob das was für mich ist. Aber ich mag diese Wolfsversion und fand es auch immer so romantisch. Aber manchmal war es bei der Wiederholung auch nervig.

Mira Manger – Das Dach der Welt/ Piper

Das fand ich auch überraschend gut. Ich hatte es gar nicht so gut erwartet. Aber es war so packend geschrieben, dass ich es in zwei Tagen durch hatte. Ich mochte die Charaktere aber auch, und der Anstieg zum Everest auf den Gipfel war sehr beeindruckend und spannend gelesen. Das Buch war echt gut.

B.P. Pfeiffer – Aschenglitzer/ Sternensandverlag

Das Buch fand ich auch wirklich überraschend gut. Ich fand die vielen magischen kreativen Ideen toll. Auch die Charaktere mochte ich ziemlich gerne. Am Ende gefielen mir nicht alle Entwicklungen, aber die Reihe hatte einfach was.

 

Und welche habt ihr gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

TTT 152: Top Ten Bestellerliste

heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

481 ~ 13. August 10 Bücher, die du gekauft hast, weil sie auf der Bestsellerliste sind / gehypt wurden (Vorschlag von Tirilu)


wobei ich das bei den meisten gar nicht so richtig sagen kann. Das meiste ist so lange her, dass ich mich nicht mehr wirklich dran erinnern kann.

Mona Kasten – Feel Again

Hier bin ich mir ziemlich sicher, dass ich durch den Hype drauf gestoßen bin. Ich habe aber mit diesem Band auch begonnen. Aber das Buch fand ich auch einfach am besten aus der Reihe.

Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe

Hier bin ich denk ich auch drauf gestoßen, weil es gehypt wurde. Ich habe aber nicht sofort angefangen zu lesen. Aber dann konnte ich auch nicht mehr aufhören. Ich fand Will und Layken klasse und habe ziemlich viele Hoover-Bücher weggelesen auf Dauer. Doch irgendwann konnte sie mich nicht mehr überzeugen, weil die Charaktere und Themen mir nicht mehr zusagten. Schade eigentlich.

Stephenie Meyer – Biss

Ich liebe ja bekanntlich dieses Buch. Schon 5 mal gelesen und immer wieder gut. Ich liebe die Geschichte und auch die Charaktere gefallen mir gut. Außerdem gefällt mir auch das Konzept. Es ist mal wieder was ganz anderes. Es hat einfach was.

Kiera Cass – Selection

Die Reihe mag ich ja auch total gerne. Wenn sie auch teilweise etwas nervig ist. Aber ich mochte dieses Prinzessinnenfeeling. Auch so mochte ich die Charaktere überwiegend, auch wenn ich nicht immer alles mochte.

Laura Kneidl – Berühre mich nicht

Die Reihe mochte ich ja auch gerne. Allerdings hat mir nicht alles gefallen. Gerade auch Sagan war nicht so meins. Aber gerade Luca und seine Schwester April mochte ich sehr. Und das mit den Listen fand ich auch cool.

Christopher Paolini – Eragon

Eragon fand ich ja auch klasse. Sicher hatte es auch Schwächen und war auch mal nervig. Aber es ist schon beeindruckend, was Paolini sich da in so jungen Jahren alles hat einfallen lassen.

P.C. Cast und Kristin Cast – House of Night

House of Night mochte ich am Anfang noch sehr gerne. Aber nach und nach nahm es ab. Es wurde immer nerviger und übertriebener. Irgendwann habe ich abgebrochen.

Cornelia Funke – Tintenherz

Und zu guter letzt ist da noch Tintenherz. Ich mochte diese Reihe. Sie wurde mir empfohlen und ich habe sie mittlerweile dreimal gelesen. Es ist jetzt ein bisschen ausgeluscht, aber die Ideen und Charaktere sind schon toll, wenn auch etwas gruselig.

Und welche Bücher habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen? Wie fandet ihr sie?