Mein Sub kommt zu Wort 46: Fungie im Sommerfieber

Heute darf sich Fungie mal wieder melden und darauf freut er sich schon.

"Mein SuB kommt zu Wort"

  • Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Aktuell bin ich 21 Bücher dick. Hat sich also nicht viel verändert bei mir.

  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Tanja Janz – Leuchtfeuerherzen

Das wollte Corly ja sowieso lesen und sie ist schon sehr neugierig drauf.

Meike Werstenmeister – Über dem Meer tanzt das Licht

Auch hier gefiel Corly der erste Teil gut. Allerdings mochte sie Anni mehr als Maria. Um die es jetzt geht. Aber sie will es trotzdem lesen.

Emma Grey – Absolut kein Fangirl

Das klang auch so gut. Da ist Corly noch ganz gespannt drauf.

  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Eine Rezi gibts leider noch lange nicht. Corly hat gerade mal angefangen vorzuschreiben. Aber viel habe ich sowieso noch nicht. Corly fand es aber auch eher nicht so gut.

  • Lieber SuB, der Sommer hat begonnen, welches Buch spiegelt für dich diese warme Leichtigkeit wider?

Da hofft Corly, dass das auf dieses Buch zutrifft. Es klingt nämlich so.

So, und das wars auch schon wieder von mir. Was habt ihr heute so zu berichten, Liebe Mit-Subs?

Marie Merburg – Sommerflimmern

Story: 1 (+)

Ariane hat irgendwie Pech. Ihr Laden läuft nicht so wie sie es sich wünscht. Kann sie ihn wirklich halten? Und dann hat die alte Trudi in ihrer Obhut auch noch einen Schlaganfall. Sie kommt ins Krankenhaus. Sie springt kurzerhand als nächste Verwandte ein und versuchte ihre Tochter zu kontaktieren, mit der Trudi seit Jahren kein Kontakt hat. Doch sie erreicht nur ihren Neffen David …

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Ariane: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihr. Sie war manchmal einfach komisch. Ich konnte ihre Ansichten oft nicht so verstehen. Auch, dass sie bei David so drängend war fand ich nicht gut. Ein bisschen mehr Geduld hätte da nicht geschadet. So lange kannten sie sich schließlich noch nicht. Ich hätte sie mir auch etwas offener gewünscht. Sie wirkte sympatisch, aber so richtig kam sie nicht bei mir an.

David: 1 +

Den mochte ich total gerne. Er war so sanft und lieb. Er war auch sehr aufmerksam und verwegen. Irgendwie hatte er was. Leider war er auch sehr verschlossen, was alles etwas ausbremste. Ich fand das auch etwas übertrieben, aber das gehört zu einem anderen Charakter. Das fand ich etwas schade. Gerade auch gegen Ende wurde seine Verschlossenheit leider auch noch mal sehr ausgezerrt.

Jule: 1 (-)

Die war nicht wirklich meins. Ich fand sie übertrieb einfach immer so. Ich fand sie ziemlich anstrengend. Sie sollte wohl besonders stur wirken, aber man kann es auch übertreiben. Sie machte ständig aus einer Mücke einen Elefant und dafür, dass sie eigentlich schon einen Extrateil hatte, nahm sie eindeutig zu viel Platz ein. Auch die Probleme mit dem Baby fand ich sehr übertrieben. Das hätte nicht so ausarten müssen.

Jutta: 1

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihr. Eigentlich wirkte sie ganz nett, aber was sie von Ariane verlangte wirkte ziemlich egoistisch. Und irgendwie fand ich es auch unnötig. Vor allem hätte man wirklich einmal darüber reden können. Dann wäre es vom Tisch gewesen. Auch wie sie mit Leonie umging fand ich nicht so gut.

Trudi: 1 (+)

Die mochte ich eigentlich ziemlich gerne. Ich konnte sie auch wirklich verstehen. Auch wenn es natürlich falsch war, was sie getan hat. Doch sie tat mir auch leid, denn Astrid verhielt sich auch falsch. Sie war wohl sehr nachtragend und stolz. Eigentlich war Trudi eine Süße und ein wenig quirlig mit einem guten Herz.

Arianes Mutter: 2 –

Die fand ich anstrengend und nervig. Sie war auch ziemlich oberflächlich. Wie sie ständig an Arianes Figur meckerte fand ich echt schlimm und auch diese Diät ist lächerlich gewesen. Später wurde sie etwas besser, aber das auf der Hochzeit war einfach nur die Höhe.

Oliver: 1 –

Den hätte ich ja gar nicht gebraucht. Er nahm auch viel zu viel Platz ein. Eigentlich war er ein Möchtegern-Schönling. Ich fand ihn einfach nur nervig und peinlich. Das auf der Hochzeit fand ich auch total daneben. Man hätte ihn einfach ganz sein lassen können. Er war nicht so richtig relevant für die Geschichte.

Arianes Vater: 1 (+)

Den mochte ich noch ganz gerne. Er wirkte lieb und fürsorglich. Allerdings war er manchmal auch recht forsch und hätte mehr Feingefühl besitzen können.

Markus: 1 +

Er kam nicht so oft vor, wirkte aber ganz sympatisch. Toll fand ich wie er versuchte Jule runter zu bringen. Aber schade, dass er das überhaupt machen musste.

Katharina: 1 (+)

Eigentlich sind Babys ja ganz süß, aber dieses hier nicht gerade. Vor allem war sie auch nur Mittel zum Zweck. Das fand ich etwas schade. So nahm sie viel zu viel Platz ein.

Sophie: 1 +

Sie wirkte noch ganz sympatisch, kam aber kaum vor. Aber sie hatte was.

Gertrud: 1

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihr.  Allerdings wirkte sie auch seltsam. Und ein wenig schrullig. Ich bin noch unsicher, was ich von ihr halten soll.

Elfriede: 1

Die fand ich ganz okay. Aber so wirklich vom Hocker gehauen hat sie mich nicht. Aber sie hielt David auf Trab. Das hatte was.

Leonie: 1 (+)

Eigentlich war sie ganz sympatisch. Ein bisschen teeniehaft vielleicht. Aber sonst okay. Schade, dass sie von Jutta nicht so wahr genommen wurde.

Jonas: 1

Er nervte mich dagegen eher. Eigentlich war er nur die ganze Zeit am Nörgeln. Mehr bekam man von ihm nicht mit.

Ole: 1 (+)

Er wirkte sympatisch, kam aber auch wenig vor. Aber mir gefiel sein Engergement.

Astrid: 1 (-)

Wirklich warm wurde ich mit ihr nicht. Ich kann ja verstehen, dass sie am Anfang sauer ist wegen dem, was ihre Mutter getan hat. Aber so lange? Und noch blöder fand ich, dass sie dann auch noch alle anderen mit reinzog. Da hatte Trudi schon recht. Auch wenn ihre Handlung falsch war. Irgendwann hätte man mal aufeinander zugehen können. Vor allem, weil das dann ja doch alles recht einfach war.

Constanze: 1

Wirklich sympatisch war sie mir auch nicht. Man erfuhr aber auch nicht wirklich wieso sie zu ihrer Mutter hielt.

Adam: 1 –

Wirklich sympatisch war er mir nicht. Keine Ahnung, was Astrid überhaupt so toll an ihm fand.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 (+)

Eigentlich fand ich David und Ariane ganz süß zusammen. Sie schienen auch gut zusammen zu harmonieren. Ganz überzeugen konnten sie mich aber nicht. Leider fand ich Ariane manchmal seltsam. Vor allem, weil sie auch so unbedingt gleich alles von David wissen wollte. Sie hatte da einfach überhaupt keine Geduld. Auch am Ende war mir das zwischen ihnen zu ausgezerrt. Das fand ich unnötig und irgendwann hatte man gar nichts mehr von den beiden.

Besondere Ideen: 1(+)

Das war ja eigentlich die Verbindung zu Trudi, die David und Ariane hatten. Das war auch gut gemacht, aber man hätte auch mehr draus machen können. Außerdem gabs dann noch Davids Autorenleben.

Setting: 1 +

Das war wirklich schön. Auf Rügen und Usedom habe ich mich sehr wohlgefühlt. Auf Usedom war ich ja auch schon selbst. Gerade auch Jules Schlosshotel war toll.

Parallelen: 1

Bücher wie diese gibts ja wie Sand am Meer. Da hab ich aber schon bessere gelesen.

Störfaktor: 1 –

Das war leider zu viel. Besonders Jutta, Jule und Arianes Mutter fand nervig, anstrengend und egoisitsch. Leider hatte das auch sehr viel Platz im Buch bekommen. Auch Oliver fand ich überhaupt nicht gut und hätte ich so nicht gebraucht. Überhaupt wurde ich mit den meisten Charkateren nicht warm. Ariane war auch manchmal seltsam und ich fand es unschön, dass sie bei David so gar keine Geduld hatte. Sie kannten sich doch noch nicht lange. Da erzählt man sich nun mal nicht gleich alle Geheimnisse und David war gebunden. Was hätte er denn tun sollen? Wobei ich es auch nicht gut fand, dass David es so krass geheim gehalten hat. Vieles war auch recht klischeehaft und hervorsehbar.

Auflösung: 1 (-)

Die hatte mir auch nicht mehr so zugesagt. Ich hatte gehofft es wird romantisch, aber da wurde es noch mal übertrieben hinausgezögert. Auch, dass Astrid so extrem stur war störte. Eigentlich hatte man auch von David und Ariane nach der Hochzeit fast nichts mehr.

Fazit: 1 (+)

Die Geschichte zwischen David und Ariane mochte ich eigentlich ziemlich gerne. Eigentlich harmonierten sie gut zusammen. Allerdings gab es für meinen Geschmack zu viel Stress. Im Allgemeinen und bei ihnen und es stand zu viel zwischen ihnen. Der Rest interessierte mich nicht wirklich. Arianes Mutter und ihre Freundinnen fand ich eher anstrengend und auch das mit dem Laden habe ich nie ganz verstanden. Da wurde viel Stress um nichts gemacht und die Lösungen waren am Ende recht unspektakulär. Es hatte Potential, wurde aber auch viel verschenkt.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Überlegt euch ob ihr damit oder mit der Reihe anfangt. Ich finde es lohnt sich nicht wirklich und ist sowieso eher was für zwischendrin.

Freitagsfüller 195: Vom Sommer, Sonne und Spazieren gehen

Heute gibts wieder einen Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

  1. Au weia, es  geht doch wieder schneller rum als man denkt, wenn man erst wieder angefangen hat zu arbeiten.

  2. Ich find Bäume genauso toll wie Blumen .

  3. Im Grunde genommen ist es egal  was man macht, es ist wichtig wie es aufgenommen wird.

4.  Sommer ,Sonne, Meer (oder so) , dieses Rezept gehört für mich zum Sommeranfang.

5.  Ich war gestern wieder etwas spazieren und das war so schön mit all dem Maigrün.

  1. Manche Regelungen sind ganz schön dumm.

  2. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend mit einer DVD oder so, morgen habe ich geplant,  vermutlich zu putzen und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

Freitagsfüller 193: Von Sommerurlaub, Alternativen und Ostern

Heute gibts wieder den Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

  1.  Heute wird hier noch ein wenig was gemacht.

  2.  Manchmal gibt es immer was zu lachen.

  3.  Es sieht nicht gut aus,  wenn man den Sommerurlaub planen will.

4.  Momentan wird wohl kaum jemand eingeladen.

  1. Ostersonntag  wird hier ruhiger als sonst, aber ein bisschen was machen wir schon.

  2.  Es gibt durchaus Alternativen statt Zucker.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich einen ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, vielleicht noch mal zu putzen und was sonst noch so ansteht und Sonntag möchte ich mit meiner Familie zusammen Ostern feiern, Zumindest soweit das jetzt möglich ist!

Und wie würdet ihr heute die Lücken füllen? So richtig in Osterstimmung bin ich ja nicht. Es fühlt sich auch nicht nach Ostern an.

Mein Sub kommt zu Wort 43: Spannung für Fungie

Heute darf Fungie mal wieder zu Wort kommen. Auch wenn ich mal wieder zu spät dran bin. Gestern hab ich es einfach nicht geschafft.

"Mein SuB kommt zu Wort"

Funige: Zu spät, zu spät, zu spät, zu spääääät.
Corly: Ja, Fungie. Ich weiß. Tut mir auch ganz doll leid.
Fungie: Zu späääät!!!
Corly; Okay, ich halt mir jetzt die Ohren zu und fange einfach an.
Fungie: Zu spät, zu spät, zu spät, zu spääät

"Mein SuB kommt zu Wort"

  • Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Fungie: Corly muss erst wieder ihren Sub aktuallisieren und ich muss warten.

Aktuell sind es 25 Bücher. 2 mehr als letzten Monat. Es wird.

  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Alice Panthemüller Mein Leben manchmal leicht daneben

Corly hat es schon angelesen. Die Ideen findet sie gut, aber leider ist die Umsetzung nervig. Dabei sind gerade die Comics im Buch toll.

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer

Das klang interessant und Corly ist schon gespannt drauf.

Marie Merburg – Sommerflimmern

Das klang auch schön und schön Sommerlich. Leider ist es der 3. Teil einer Reihe, aber wir glauben, man kann es unabhängig voneinander lesen.

  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

So wirklich ein Subbuch war es eigentlich nicht. Corly hat es sofort gelesen.

  • Lieber SuB, es wird an der Zeit, mal etwas Spannung in deine Stapel zu bringen, zeig uns also diesen Monat Thriller und Krimis aus deinen Weiten bzw. jene Bücher, in denen sicher jemand umgebracht wird.

ich dachte sowas haben wir nicht, aber ich habe doch was gefunden, was passen könnte.

Noah Gordan – Der Medicus

Das hab ich ja schon öfter erwähnt. Es schlummert immer noch. Corly kann sich einfach nicht durchdringen es noch mal anzufangen. Aber sie könnte sich vorstellen, dass es heute durchaus passt.

Charlotte Link – Im Tal des Fuchses

Einen Krimi habe ich wirklich bei mir. Allerdings konnte sich Corly auch bei dem nicht durchdringen ihn zu lesen. Aber vielleicht irgendwann.

Stella Tuck – Night of Crowns

Und zu guter letzt könnten wir es uns hier vorstellen. Corly ist jedenfalls gespannt auf die Geschichte.

Und das wars schon wieder von uns. Endlich geschafft. Was habt ihr so zu berichten? Liebe Subs.

Meike Westemeister – Sterne sieht man nur im dunkeln

Story: 1 +

Anni ist sich nicht so sicher, ob sie noch in ihrem aktuellen Job bleiben will und wie es um sie und Thies steht. Um sich klarer darüber zu werden nimmt sie eine Auszeit und reist nach Norderney. Anni trifft ihre alte Schulfreundin wieder. Kann sie ihre Vergangenheit aufarbeiten und loslassen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Anni: 1 +

Ich mochte sie sehr gerne. Sie machte es sich oft selbst kompliziert, aber sie war mir dennoch sympatisch. Ich fand auch ihren Job und ihre kreative Ader interessant. Sie hatte schon was. Man hätte vielleicht noch mehr Romantik aus ihr holen können, aber sonst.

Thies: 1 +

Den mochte ich auch sehr gern. Er hatte so eine ruhige Art an sich. Er war sympatisch und hatte es nicht leicht. Aber er war schon ein lieber. Ich hätte gerne mehr von ihm gehabt.

Maria: 1 (-)

Sie hatte was, aber sie war mir auch suspekt. Ich fand, was sie abgezogen hat damals ging gar nicht. Ich fand sie auch im Aktuellen seltsam. Sie ist einfach oft überzogen. Ich fand auch ihr Verhalten zu Anni nicht gut. Sie hätte es wenigstens versuchen können und nicht immer so abweisend sein müssen.

Simon: 1 (+)

Simon fand ich hatte was. Aber ich finde auch, dass man mehr aus ihm hätte machen können. Teilwiese war er etwas schräg, aber oft auch sehr amüsant. Leider war er irgendwie ein Lückenfüller. Deswegen kam er nicht so ganz zur Geltung.

Mo: 1 +

Die mochte ich auch total gerne. Sie war eine ganz Liebe. So herzlich und gütig. Es ist toll wie sie Anni mehr oder weniger aufnahm.

Iris: 1 +

Sie mochte ich auch sehr gerne. Sie war auch eine Liebe. Ich konnte sie schon verstehen, auch wenn sie versuchte etwas zu erzwingen.

Susanne: 1 (+)

Sie mochte ich ganz gerne, aber sie kam wenig vor. So wirklich was über sie sagen kann ich nicht.

Holger: 1 (+)

Holger mochte ich auch ganz gerne. Allerdings kam er wenig vor. Als Chef wirkte er aber recht locker und sympatisch.

Coco: 1

Sie war mir etwas suspekt und nahm sich auch recht viel heraus. So wirklich was konnte ich nicht mit ihr anfangen, aber sie kam ja wenig vor.

Morlen: 1

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihr. Sie war mir auch zu frech. Vielleicht aber auch wegen dem Zusammenhang wo sie her kam.

Hannah: 1 +

Sie wirkte sympatisch, kam aber wenig vor.

Yasmin: 1 (+)

Sie wirkte auch sympatisch, kam aber auch wenig vor.

Nadine: 1 –

Wirklich sympatisch war sie mir nicht, aber ich bekam sie ja auch nur am Rande mit. Kann da also nicht wirklich mitreden.

Isa: 1

Fand ich okay, aber kam ja wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Thies und Anni mochte ich sehr gerne zusammen. Die Kluft zwischen ihnen fand ich blöd. Aber es nervte nicht. Ich hätte nur gern mehr von ihnen gehabt. Sie harmonierten so gut zusammen.

Maria und Jan fand ich nicht gut. Ich hab es auch ehrlich gesagt nicht verstanden. Von keinem der beiden. Sie haben mich auch nicht so wirklich interessiert. Ich fand es etwas übertrieben.

Auch mit Maria und Simon konnte ich mich nicht ganz anfreunden. Ohne Anni dazwischen hätte es vielleicht gepasst, so fand ich es nicht überzeugend, sondern eher wie eine Zwcklösung. Schade.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war ja das mit Annis kreativer Ader und den Sprüchen. Das fand ich auch wirklich gut gemacht. Und außerdem war es natürlich der Ort Norderney an sich. Auch das war toll.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wurde von Anni erzählt, was ich auch sehr mochte, aber manchmal wäre eine zweite Perspektive auch nicht schlecht gewesen.

Parallelen: 1 +

Romane wie diesen gibt es wohl öfter, aber ich mochte ihn lieber als erwartet.

Störfaktor: 1

Ein wenig störte mich das drum herum mit Maria. Manchmal fand ich Maria selbst auch recht unangenehm. Das hätte man anders lösen können und nicht so hervorheben müssen. Dafür hätte ich gerne ein wenig mehr Thies gehabt. Die Kluft zwischen ihm und Anni gefiel mir auch nicht so.

Auflösung: 1 +

Die Auflösung hätte ich mir zwar teilweise etwas anders gewünscht, aber sie war trotzdem schön. So eine tolle Schlussszene.

Fazit: 1 +

Ganz überzeugen konnte mich das Buch nicht, aber es hat mich trotzdem gut unterhalten und ich mochte es. Ich mochte vor allem Anni und Thies und diese tolle Ideen total. Außerdem hatte es schöne Beschreibungen von den Orten usw. Die Orte selber war auch toll. Überwiegend war es ein schönes Wohlfühlbuch für zwischendurch.

Bewertung: 4,5/ Punten

Mein Rat an euch: 

Wenn es euch reizt, versucht es ruhig damit. Viel könnt ihr damit nicht falsch machen.

Freitagsfüller 159: Vom Pool, Sommer und Wärme

Heute gibts wieder einen Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitags-Füller Grafik

  1. Gestern war es hier gezgeit 47 iin der Sonne Grad.

  2. Zur Abkühlung war ich gestern mal kurz im Pool.

  3. Wenn so warm ist bleibe ich lieber drinnen.

  4. Mein Schlafplatz ist mein Bett im Schlafzimmer.

  5. Der beste Durstlöscher ist Wasser.

  6. Schokolade ist mein Lieblingssnack für jede Zeit.

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen netten Abend in der Familie, morgen habe ich geplant, überwiegend drinnen zu bleiben, weil es so schwül werden soll und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

 

und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

 

Huntley Fitzepatrick – Mein Sommer nebenan

Story:  1 –

Jase und Samantha wohnen gegenüber. Doch Samantha darf keinen Kontakt zu ihnen suchen. Ihre Mutter verbietet es. Aber Samantha ist fasziniert von den Garretts und dann lernt sie Jase kennen. Kann das mit ihnen gut gehen?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 (-)

Samantha: 1 (+)

Am Anfang mochte ich sie eigentlich sehr gern. Sie war fürsorglich und lieb. Sie kümmerte sich um ihre Mitmenschen und wirkte offen und ehrlich. Aber das verlor sich im Laufe des Buches immer mehr. Sie wurde verschlossener und unnatürlicher und gab seltsame Kommentare von sich. Das fand ich sehr schade.

Jase: 1 +

Jase mochte ich schon sehr gerne. Allerdings baute auch er in der Geschichte etwas ab. War er am Anfang überragend mochte ich ihn am Ende nur noch gerne. Manche Diskussionen fand ich nicht so gut und auch wie er verschmälert wurde. Dennoch war er meist echt toll. Er war lieb und fürsorglich und ging richtig toll mit seiner Familie und Sam um.

Grace Reed: 4 –

Die fand ich schrecklich. Die ging einfach gar nicht. Wie sie ihre Töchter (vor allem Sam behandelt hat) war einfach nur daneben. Sie machte ihr so viele Vorwürfe? Warum? Sie benahm sich wirklich vorbildlich. Sie war auch einfach viel zu streng und kontrollsüchtig. Und wie sie dann mit der Sache mit dem Unfall umging. Einfach nur schrecklich.

Nan: 2

Die war mir nicht wirklich sympatisch. Ihr ganzer Neid ging mir total auf die Nerven. Ich konnte es auch nicht wirklich nachvollziehen. Später konnte ich sie nicht mal wirklich ernst nehmen. Die ging einfach gar nicht.

Clay: 3 –

Der ging auch gar nicht. Der war so skrupellos. Was der abzog ging gar nicht. Der war auch einfach sowas von dreist und überheblich. Und wie der redete. So egoistisch und eingebildet. Von Anfang an war er mir zu unsympatisch. Das änderte sich auch nicht.

Jack Garret: 1 +

Den mochte ich total gerne. Er hatte so ein gutes Herz. Er war auch ein guter Vater. Er war fürsorglich und kümmerte sich gut. Er hatte es oft nicht leicht und das am Ende war echt mies.

Mrs. Garret: 1 +

Den mochte ich richtig gerne. Er war so ein Lieber und hatte ein gutes Herz. Und er war ein toller Vater. Das Ende mit ihm gefiel mir überhaupt nicht.

Henry: 1

Henry fand ich okay, aber auch nicht so bedeutend wie viele andere. Er kam einfach weniger vor und hatte weniger Persönlichkeit als andere.

George: 1 +(+)

Den mochte ich richtig gerne. Er war so süß. Seine ganzen Fragen hatten was und haben noch mal Schwung reingebracht. Manchmal nervte er aber auch ein wenig, wenn er in unpassenden Gelegenheiten kam.

Joel: 1 (+)

Den mochte ich eigentlich ganz gern. Leider blieb er blass und kam wenig vor. Ich hätte gerne mehr von ihr gelesen.

Alice:

Sie war nicht wirklich mein Fall. Sie wirkte zu distanziert. Ich mochte das mit der Krankenschwestersache und wie sie sich für ihre Familie einsetzte, aber sonst fand ich sie eher abweisend.

Duff: 1

Der hatte noch wieder was. Aber manchmal war er auch anstrengend. Seine Projekte hatten aber was.

Andy: 1 (+)

Die mochte ich noch ganz gerne. Sie war etwas dramatisch, aber sie hatte auch was. Ich mochte ihre Begeisterungsfähigkeit und ihre ehrliche Art.

Tim: 1 (+)

Ganz warm wurde ich mit ihm auch nicht. Er hatte gute Ansätze, baute aber zu viel Mist. Teilweise sogar lebensgefährlichen. Er machte sich später, aber da lag immer auch diese Sprüche über ihn, die nicht ganz so passen wollten.

Tracy: 1

Wirklich warm wurde ich auch nicht mit ihr. Sie wirkte meistens so desinteressiert und egoistisch. Sie war mir einfach zu teenagerhaft, aber sie hatte auch seltene gute Momente.

Flip: 1 (+)

Flip hatte was, blieb aber die ganze Zeit blass. Ich mochte ihn, fand ihn aber nicht so besonders wie Flips Mutter ihn gemacht hat.

Patsy: 1 (+)

Die wurde für mich zu sehr hervorgehoben. Ich fand sie jetzt auch nicht so süß. Ihre ersten Worte sollten wohl witzig sein. Ich fand sie eher nervig. Auch ihre sonstigen Eigenarten. Sie ist ein Baby okay, aber ich finde es muss nicht so hervorgehoben werden, wenn es nicht wirklich der Geschichte dient.

Lindy: 1

Ich fand sie interessant, aber sie kam wenig vor und schien nicht wirklich sympatisch zu sein.

Daniel: 1 –

Den fand ich unsympatisch. Er war auch recht nervig und spießig. Ich hätte ihn nicht gebraucht, aber er kam ja nie aktiv vor.

Michael: 1 –

Wirkte auch nicht sonderlich sympatisch, aber wurde ja nur immer erwähnt.

Charley: 1 –

Ähnlich wie bei Michael.

Ernesto: 1

Er wirkte sympatisch, kam aber wenig vor.

Kyle: 2

Eigentlich wirkte er ganz nett. Aber was er am Ende gemacht hat war daneben und zu teeniehaft und launisch.

Brad: 1

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihm, aber er kam ja auch wenig vo.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 ++

Wirklich überzeugen konnten mich Sam und Jase nicht. Am Anfang waren sie richtig süß zusammen, aber das nahm mehr und mehr ab. Sie wurden mir viel zu praktisch veranlagt. Über alles noch so kleine Deteil mussten sie reden. Es wirkte mir später zu konstruiert.

Nan und Daniel gingen für mich leider gar nicht zusammen und interessierten mich auch nicht wirklich.

Besondere Ideen: 1

Das war ja das mit den Nachbarn und den Garrets.  Am Anfang hat mir das auch noch ganz gut gefallen. Leider wurde nichts wirklich draus gemacht. Die Idee wurde von zu viel negativen  überdeckt.

Erzählperspektive: 1

Die Geschichte wird von Samantha erzählt, was nicht so ganz meins war. Sie whatte gute Anstätze, aber irgendwie baute sie dann doch ab.

Parrallelen: 1

Diese Bücher gibts viele, aber das hier war nicht so meins.

Rührungsfaktor: 1

Der war teilweise schon da, wurde dann aber eher nervig.

Störfaktor: 1 –

Das war ziemlich viel.  Vor allem die vielen unsympatischen Charkatere oder die mit denen ich nicht warm wurde. Allen voran Sams Mutter und Clay. Aber der gute Anfang konnte leider auch nicht erhalten werden. Irgendwie wurde auch über alles andere geschrieben. Nur Sam und Jase wurden immer belangloser. Außerdem überlagerte der Unfall später alles und machte alles noch unsympatischer und unverständlicher.

Auflösung: 1 –

Die fand ich auch eher daneben. Sie zog sich auch viel zu lange hin. Das war mir zu viel.

Fazit: 2 –

Wirklich meins war das Buch nicht. Dabei war es am Anfang recht vielversprechend. Leider wurde nichts aus der Idee gemacht. Jase und Sam mochte ich noch ganz gerne als es anfing, habe ich aber im Laufe der Geschichte verloren. Außerdem bestimmten die eher unsympatischen oder unsympatischen Charaktere das Buch. Das hätte ruhig viel weniger sein können. Dafür mehr Sam und Jase.

Bewertung: 3/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann es lesen, muss aber nicht. Erwartet lieber nicht zu viel von dem Buch.

Monatsrückblick Blog Juni 2019

Uh, ein Monat ist schon wieder rum. Wie schnell das immer geht. Deswegen gibts heute wieder einen Monatsrückblick von mir.

Blogbeiträge:

Schreiben:

Schreibklick Juni: Aufs Dach gestiegen (3 K)

Eine Geschichte vom Schreibklick gabs von mir. Das Thema hatte mir gefallen, aber die Umsetzung hat erst etwas gedauert.

Etüden 10: Janna und Janson Teil 6 (9 K)
Etüden 11: Janna und Janson Teil 7 (8 K)
Etüden 12: Die gewünschten Worte (10 K)

Auch mit Janna und Janson gins weiter. Wenn ihr Interesse an den beiden habt solltet ihr mal reinlesen.

Writing Friday: Annas Büchervilla (7 K)

Zu Writing Friday habe ich nicht viel geschafft. Nur eine Aufgabe nachgeholt. Vielleicht wird es nächsten Monat wieder besser.

Magische Begegnungen Teil 3 (4 K)

Auch mit magische Begegnungen gings weiter. Der 3. und letzte Teil ist draußen.

Antho Alice: Utopia kleine heile Welt (6 K)

Antho Alice hatte auch eine neue Idee. Daraus entstand meine kleine heile Welt. Ihr dürft ruhig reinlesen.

Die Welt bei Nacht Teil 7 (-)

Auch die Welt bei Nacht ging weiter. Der 7. Teil ist draußen. Wenn es euch interessiert lest doch mal rein.

Montags:

Montagsfrage 143: Wie bist du zum Lesen gekommen? (3 K)

MediaMonday 154/155: Von iZombie, Pretty Little Liars und Ruhe (-)
MediaMonday 155/156: Von der Oceans Reihe, Plötzlich bin ich Samba und Harry Potter (-)
MediaMonday 157/ 158: Von Harry Potter, Phantastische Tierwesen und Outlander (-)
MediaMonday: 158/ 159: Von Outlander, Superhelden und Colleen Hoover (-)

Den MediaMonday gab es wie gewohnt. Es war nicht so gut besucht, aber es ist immer wieder interessant die Lücken zu füllen.

GemeinsamLesen 162: Mit Shannon Greenland –  Weil du mich liebst (-)
GemeinsamLesen 163: Mit Laura Kneidls – Someone New (2 K)
GemeinsamLesen 164: Mit Joyce Winter – Dreamkeeper 1 Academie der Träume (8 K)

GemeinsamLesen habe ich einmal ausfallen lassen als ich krank war. Die 4. Frage war allerdings nicht immer spannend.

Mittwoch:

Serienmittwoch 177: männliche Filmschauspieler in einer Serie? (20 K)
Serienmittwoch 178: Welche Serie/n sollten endlich beendet werden? (19 K)
Serienmittwoch 179: Besitzt du Merchandise? (18 K)
Serienmittwoch 180: Überraschende Schauspieler nach neuen Serien? (17 K)

Serienmittwoch: Aufgaben Juli (-)

Mein Serienmittwoch war wie gewohnt dabei. Er wurde auch wie immer gut besucht. Ich mochte idie Themen.

Cover Theme Day 56: Schwarzer Schriftzug (2 K)
Cover Theme Day 57: Was du als nächstes liest (6 K)
Cover Theme Day 58: Cover einer Neuerscheinung auf die du dich freust (8 K)
Cover Theme Day 59: weißes Cover (3 K)

Auch den Cover Theme Day gibts wie gewohnt. Verschiedene Cover wurden gezeigt. Ich mag diese Aktion ja.

Donnerstag:

Die besten 5 am Donnerstag 115: Männliche Lieblingscharaktere (17 K)
Die besten 5 am Donnerstag 116: weibliche Filmcharaktere (12 K)
Die besten 5 am Donnerstag 117: männliche Filmcharaktere (11 K)
Die besten 5 am Donnerstag 118: Buchorte (9 K)

Auch die besten 5 waren bei mir regelmäßig dabei mit interessanten Themen. Schaut doch mal vorbei.

TTT 199: gelbe Cover (12 K)
TTT 200: Top Ten Disneyfilme (14 K)

Beim TTT habe ich diesmal nicht immer mitgemacht. Die Themen lagen mir nicht immer. Aber zwei mal habe ich es geschafft.

Freitags:

Freitagsfüller 143: Von Ruhe, Joghuarteis und Vögelzwitschern (6 K)
Freitagsfüller 144: Vom Spazieren gehen, Wetter und Ruhe (-)
Freitagsfüller 145: Von Eddie Redmayne, Outlander und Hobbys (-)
Freitagsfüller 146: Vom Blog, Hobbys und NRW (-)

Der Freitagsfüller war wie immer mit dabei. Ich habe brav meine Lücken gefüllt.

Monatlich:

Fungie redet heute 37: Fungie im Sommerfeeling (8 K)

Auch Fungie durfte quatschen. Das macht er ja immer gerne. Da freut er sich, wenn es soweit ist.

Serientagebuch:

Sankt Maik: Staffel 2 Folge 3 (-)
Sankt Maik: Staffel 2 Folge 4 (-)
Sankt Maik:Staffel 2 Folge 7 (-)

Sankt Maik habe ich weiter geguckt, aber es fiel auch einmal aus. Die Staffel gefällt mir gut, aber die erste mochte ich lieber.

Lucifer: Staffel 3 Folge 18 (-)
Lucifer: Staffel 3 Folge 19 (-)
Lucifer: Staffel 3 Folge 20 (-)
Lucifer: Staffel 3 Folge 21 (-)

Lucifer habe ich fast beendet. Eine Folge fehlt noch. Ich bin auch ganz froh darüber, denn ich gucke das jetzt schon gefühlte Ewigkeiten. Ich mochte die Staffel ganz gern, aber Lucifer ging oft einfach gar nicht und auch Maze wurde sehr unsympatisch.

Outlander: Staffel 4 Folge 1 – 3 (-)
Outlander: Staffel 4 Folge 4 – 6 (-)
Outlander: Staffel 4 Folge 7 – 9 (-)
Outlander: Staffel 4 Folge 10 + 11 (-)
Outlander: Staffel 4 Folge 12 + 13 (-)

Ich habe die koplette vierte Staffel Outlander in weniger als 10 Tagen durchgesuchtet. Ich fand sie wirklich spannend. Und auch wenn mir nicht immer alles gefiel war sie sehr sehenswert.

Rezensionen:

Bücher:

Diana Gabaldon: Outlander 2 Die geliehene Zeit (-)
Sara Shepard – Pretty Little Liars Unschuldig (-)
Shannon Greenland – Weil du mich liebst (-)
Claudia Praxmeyer – Die Bienenköninigin (-)
Laura Kneidl – Someone New (-)
Joyce Winter – Dreamkeeper 1 Akademie der Träume (-)
Katie Cotungo – So geht Liebe (-)

Es gab hier einige Rezensionen. Auch noch vom letzen Monat. Die Bücher waren wieder besser, konnten mich aber alle nicht überzeugen.

Filme:

Kurzrezension: Harry Potter 5 – 7.2. und 50 erste Dates (-)
Kurzrezension: Phantastische Tierwesen 1 + 2 (2  K)

Hier beschränkte ich mich diesmal auf Kurzrezensionen, da mir alles andere zu lang war.

Serien:

Outlander: Staffel 4 (-)

Monatsrückblick:

Monatsrückblick Mai 2019 Blog (8 K)

Rückblick Bücher: 1. Halbjahr 2019 (2 K)

Buchrückblick: Juni 2019 (6 K)

Ein paar Rückblicke gabs auch wieder von mir. Ein Halbjahr ist schon wieder rum. Wie die Zeit vergeht … Guckt doch mal vorbei.

Neuerscheinungen:

Mein Sommer nebenan:

Es wird eine Leserunde im Juli. Ich lese es schon.

Die Bucht:

Das habe ich bekommen und bin gespannt drauf.

Schreibwerkstatt:

Anna und Linus:

Block: letzter Monat:  S.90
Block: Stand: 22.06.19: 104/ 14 S.
Block: Stand: 30.06.19: S. 113/ 9 S.

Ich habe 2 S. weniger geschrieben um den 20. rum als letzten Monat. Letzten Monat hatte ich 2 Seiten mehr geschrieben.

Word Datei: Stand letzter Monat: S. 8
Word Datei: Stand 22.06.19: S. 8/ 0 S.
Word Datei: Stand 30.06.19: S. 9/ 1 S.

Um den 20. rum habe ich hier nur wenig abgeschrieben. Letzten Monat war es unwesentlich mehr. Ich habe wieder nur eine S. geschafft. Also so viel wie letzten Monat.

Block abschreiben: Stand: 22.04.19: S. 13
Block abschreiben: Stand 30.05.19: S. 15/ 2 S.

Da habe ich  von letzten Monat leider keine Angaben.

Magische Welten Erdfall:

Letzter Monat Block Stand: S. 73:
Stand 22.06.19: S. 75/ 2 S.
Stand 30.06.19: S. 75/ 0 S.

Auch diesmal habe ich hier zwei S. geschafft. Immerhin. Auch hier passt es zum Stand von letzten Monat.

Letzter Monat Word Datei: Stand S. 45
Stand: 22.04.19: S. 47/ 2 S.
Stand: 30.06.19: S. 47/ 0 S.

Hier habe ich um den 20. rum sogar 2 S. geschafft. Das ist doch mal was. Und auch hier entspricht es dem Ergebnis vom letzten Monat.

Die Zauberfeen Lichtmagie:

Letzter Monat Stand: S. 131 lesen
Stand 22.06.19: S. 135 Kapitel 21 Formatierung
Stand: 30.06.19: S. 136/ Notizen

Hier hab ich einiges geschafft. Ein ganzes Kapitel hab ich fertig. Jetzt bin ich beim nächsten. Auch bis zum Monatsende bin ich noch recht gut voran gekommen.

Magisches Malen:

Letzter Monat: Word Datei: Stand: S. 33
Stand: 22.06.19: S. 35/ 2 S.
Stand: 30.06.19: S. 35/ 0 S.

Hier habe ich um den 20. rum immerhin 2 S. geschafft. Auch das entspricht ungefähr dem vom letzten Monat.

Prinzengeschichte:

Letzten Monat Word Datei: Stand: S. 35
Stand 22.06.19: S. 36/ 1 S.
Stand: 30.06.19: S. 36/ 0 S.

Hier habe ich ebenfalls so viel geschafft wie letzten Monat.

Letzter Monat Block Stand: S. 51
Stand 22.06.19: 55/ 4 S.
Stand: 30.06.19: S. 59/ 4 S.

Hier habe ich auch ungefähr das geschafft, was ich letzten Monat schaffte. Auf dem Block habe ich tatsächlich vier S. geschafft. Das ist etwas mehr als letzten Monat. Hm, Offenbar habe ich hier 8 S. geschafft. Kommt mir etwas seltsam vor. Ist so viel.

Dystopie:

Letzter Monat Word Datei Stand: S. 20
Stand : 22.06.19: S. 21/ 1 S.
Stand: 30.06.19: S. 22/ 2 S.

Hier habe ich immerhin mehr als letzten Monat geschafft.

Stand Block Letzter Monat: S. 23
Stand 22.06.19: S. 23/ 0 S.
Stand: 30.06.19: S. 22/ 0 S.

hier habe ich um den 20. rum zumndest eine S. geschafft. Das ist schon mal was. Vom Block habe ich noch nichts abgeschrieben. Hier habe ich etwas weniger geschafft als letzten Monat.

Zeitreisen:

Stand: letzter Monat Word Datei: S. 15
Stand: 22.06.19: S. 16/ 1 S.
Stand: 30.06.19: S. 16/ 0 S.

Auch hier bin ich auf dem Stand von letzten Monat.

Letzter Monat Block Stand: S. 7
Stand 22.06. 19: S. 9
Stand 30.06.19: S. 9/ 0 S.

Hier bin ich bei der Word Datei weiter als letzten Monat. Beim Block habe ich um den 20. rum auch 2 S. geschafft. Hier habe ich etwas mehr geschafft als letzten Monat.

Nacht:

Letzter Stand: Word Datei letzten Monat: S. 6
Stand: 22.06.19: S.9/ 3 S.
Stand: 30.06.19: S. 9/ 0 S.

Hier habe ich 3 S. geschafft. Also weniger als letzten Monat.

Block: Stand 22.06.19: S. 14
Stand: 30.06.19: S. 14

In der Word Datei habe ich bis zum 22. sogar 3 S. geschafft.

Dachboden:

Block Letzter Monat Stand: 37
Block: Stand 22.06.19: S. 50/ 13 S.
Block: Stand 30.06.19: 59/ 9 S.

Ich habe hier weniger geschrieben al lezten Monat, aber dafür an einer anderen Geschichte mehr. Hier habe ich 22 S. geschrieben. 3 S. weniger als letzten Monat.

Utopie:

Stand letzten Monat Block: S. 36?
Stand 22.06.19: S.19 .
Stand: 30.06.19: 25/ 6 S.

Hier kann ich erst am Ende des Monats wirklich vergleichen. Und irgendwie passt die Angabe vom letzten Monat auch nicht so ganz.

Freudensschrei:

Stand 22.04.19: S. 15
Stand: 30.06. 19: S.21/ 6 S.

Ja, ja. Ich konnte es nicht lassen. Wieder habe ich eine Geschichte angefangen. Es juckte mir einfach in den Fingern und ich liebe sie. 15 S. habe ich bis zum 22.06.19 geschrieben. Und insgesamt 21 S.

Statistik:

Frei auf Block geschrieben: 91 S.
In Word geschrieben: 0 S.
Vom Block in Word abgetippt: 11 S.

Ich habe auf dem Block 7 S. weniger geschrieben als letzen Monat. Es ist nicht so, dass ich gar nichts in Word frei geschrieben habe, aber die Geschichten habe ich hier gepostet. Vom Block habe ich wieder mehr abgeschrieben als letzten Monat. Das ist schön.

Blogstatistik:

Musikalische Aufrufe: 2.826 Musiker geklickt
Schottische Kommentare: 247 Schottengeschrieben
Magische Gefällt-Mir-Angaben: 503 Magiesüchtige gesucht
Gesundheitsgefärdene Besucher: 1.764 Gesuchheitsmenschen besucht.

Ich habe 543 Aufrufe weniger als letzten Monat. Ich habe ganze 399 Kommentare weniger. Außerdem auch 143 Gefällt-Mir-Angaben weniger. Und auch 234 Besucher weniger sind zu vermelden. Die Statistik ist ganz schön runter gegangen.

Fotos:


































Und sonst so?

eine Woche krank:

Ja, diesmal hat es mich richtig erwischt. Ich habe mir eine Bronchitis eingefangen.

Weniger spazieren gegangen:

Durch die Krankheit und das Wetter konnte ich nicht so viel spazieren gehen wie im Mai. Das fehlte mir auch. Ich bin nur eine mittelgroße Runde gegangen. Sont immer nur kürzere Strecken.

Mehr Filme und Serien geguckt:

Durch die Krankheit bin ich aber auch wieder zu Filmen und Serien gekommen. Ich habe Outlander Staffel 4 innerhalb von weniger als 10 Tagen geguckt und auch mehrere Filme gesehen.

Neue Geschichten:

Eine neue Geschichte gabs auch. Sodass ich jetzt wieder vier Geschichten abwechselnd auf meinem Blog schreibe.

Vorschau auf nächsten Monat:

Das übliche. Ich möchte wieder mehr spazieren gehen, aber auch TV gucken und lesen. Und natürlich wird es auch wieder Fotos geben. Ausserdem möchte ich schreiben und Bloggen und mein Serienmittwoch und andere Aktionen dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Das wars schon wieder von mir. Bis zum nächsten Monat.01

 

Fungie redet heute 37: Fungie im Sommerfeeling

Heute darf ich wieder Quatschen. Darauf freue ich mich ja immer den ganzen Monat.

Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Aktuell zähle ich 19 Bücher. Das sind 4 Bücher weniger als letzten Monat. Corly ist aber auch einfach kaum wo hingekommen.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Sterne sieht man nur im Dunkeln

Das klang interessant und Corly wird es sicher irgendwann lesen. Nur wann?

Mein Sommer nebenan:

Das liest Corly in einer Leserunde und ist ebenfalls gespannt drauf.

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Erst heute hat sie das Buch ausgelesen. Lag schon etwas bei mir rum.

Einen Rezensionslink gibts leider noch nicht, da Corly noch mitten in der Rezi steckt.

Lieber SuB, der erste Sommermonat ist da, deswegen die Frage: Hast du Bücher auf deinem Stapel, die dich an den Sommer erinnern oder sogar in der sommerlichen Jahreszeit spielen?

Diese hier sind in unsere Auswahl gefallen. Corly fand die Bücher alle gut. Sie sind sommerlich und die Geschichten haben was.

Und das wars schon wieder von mir. Was habt ihr so zu berichten, liebe Subs?