Serienmittwoch 114: Was zählt alles zu Serien?

Und schon wieder ist ein Serienmittwoch fällig und diese Frage hätte vermutlich schon früher kommen müssen. Aber gerade passt sie mir ganz gut in den Kram, da sie recht leicht zu beantworten ist.

 

Was zählt bei euch eigentlich alles so zu Serien?

 

Für mich nur die normalen Fernsehserien wie Games of Thrones, Lucifer, Sankt Maik, Pretty Little Liars etc.

Fernsehshows oder Shows allgemein wie Wissenspielserien oder Richterserien oder alles in dieser Art sind für mich keine richtigen Serien. Die dienen zur Unterhaltnung, aber ihnen fehlt das, was Fernsehserien haben sollten. Eine Fernsehserie erzählt eine Geschichte, alles andere hat das meiner Meinung nach nicht wirklich.

Und was zählt für euch alles zu Fernsehserien? Ich bin gespannt.

Advertisements

21 Gedanken zu “Serienmittwoch 114: Was zählt alles zu Serien?

  1. Ich stimme dir vollkommen zu – für mich sind „Serien“ auch nur solche Sendungen, in denen eine Geschichte erzählt wird. Da ist es mir dann aber egal, ob eine in sich abgeschlossene Miniserie wie „Der Feuersturm“, eine Folge von eigentlich oder weniger in sich abgeschlossenen Geschichten wie „Hornblower“ oder ein 12-Staffel-Epos wie „Supernatural“. Das fällt bei mir alles unter „Serie“.

    Apropos Serie – auf Tiii.me kann man sich berechnen lassen, wieviel Lebenszeit man schon so für das Schauen seiner Lieblingsserien aufgewandt hat. Ich habe diese sehr net gemachte Seite gerade heute entdeckt – vielleicht wäre das mal eine Frage für einen der kommenden Serienmittwoche? 😀

    Gefällt 2 Personen

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s