Etüden 14: Die Last des Herbstes

Heute starten die Etüden wieder und ich bin mit dabei. Langsam sollte ich mir wohl auch mal eine Liste dafür anfangen. Ich habe überlegt eventuell abwechselnd mit Jenson und Jana weiter zu machen und neue Etüden zu schreiben. Vielleicht mache ich aber auch einfach beides. Hier kommt erst mal eine neue.

abc.etüden 2019 36+37 | 365tageasatzaday

Ich wusste noch nicht genau, was ich mit dem heutigen Tag machen sollte. Da war ich etwas ambivalent. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Sollte ich in den Park gehen, lesen oder mich mit Freunden treffen? Das konnte doch nicht so schwierig sein, oder? Ich überlegte hin und her.

Schließlich entschied ich mich für den Park. Ich mochte es draußen in der Natur zu sein. Es war also keine reine Verzweiflungstat. Doch da das Wetter heute nicht allzu schön war vielleicht schon. Es war kalt und manchmal rengente es. Ich zog mich also warm an und ging raus. Und natürlich musste es gerade dann anfangen zu regnen. War ja klar.

Ich ging dennoch weiter. Doch meine erhoffte Hingabe dafür blieb aus. Hätte ich doch einen Regenschirm mitgenommen. Nun musste ich mich mit der Jacke begnügen. Egal. Jetzt war ich einmal draußen. Eigentlich fühlte sich der Regen auch gar nicht so schlecht an. Vielleicht führte mich der Regen ja in eine andere Welt. Wer wusste das schon so genau? Heutzutage war ja bekanntlich alles möglich. Also ließ ich mich ienefach mal überraschen. Jedenfalls merkte man, dass der Herbst sich hier langsam breitmachte und den Sommer vertrieb.

Ende

Das wars für meine erste Etüde für diese Sasion? Was meint ihr? Was fiel euch so zu den Wörtern ein?

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “Etüden 14: Die Last des Herbstes

  1. Stimmt, es wird Herbst, es riecht wie Herbst, es fühlt sich wie Herbst an – die Nächte sind frisch, auch wenn es tagsüber noch warm bzw. heiß ist oder war.
    Danke, dass du die neue Etüdenrunde eröffnet hast!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 38.39.19 | Wortspende von Make a choice Alice | Irgendwas ist immer

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s