Serienmittwoch 158: Beste Filmkulissen?

Und wieder gibts ein Serienmittwoch und wieder ist er vordartiert.

23.01.19 Filmefrage

Welche 10 Filmsettings haben euch besonders gefallen?

Die hier sind jetzt aus den letzten drei Jahren.

  1. Harry Potter

Nummer 1 ist ganz klar Harry Potter und das ist nicht nur Hogwarts sondern die ganze Welt an Kulissen, Winkelgasse, Gringotts, Fuchsbau. Das ist alles einzigartig und ich find es einfach nur toll.

2. Die Eiskönigin

Die Schneelandschaft und besonders das, was Elsa erschaffen hat fand ich total super und hat mich schon sehr angezogen. Ich mag solche Kulissen einfach.

3. Cinderella

4. Mamma Mia

Die fand ich auch richtig gut. Die Insel am Meer hat mir super gefallen und regt zum Träumen an.

5. Das Haus am See

Gerade die Kulisse um das Haus am See find ich richtig klasse. Einfach eine schöne GEgend. So ein Haus zu haben wäre klasse.

6. Titanic

Das Schiff der Träume ist auch eine ganz tolle Kulisse. Ein tolles Schiff mit viel Luxus und auch Armut. Hach, ich fand es toll.

Die Insel der besonderen Kinder

Das Anwesen, wo die Kinder wohnten fand ich toll. Eine ganz tolle magische Kulisse.

Star Wars

The Day after tomorrow

Das ist auch eine tolle Kulisse. Besonders die winterliche. Ich mag die Kulissen einfach.

Armageddon

Auch diese Kulissen fand ich immer toll. Besonders die im All hatten schon was.

Das waren meine zehn Kulissen. Jetzt bin ich gespannt auf eure. kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

22 Gedanken zu „Serienmittwoch 158: Beste Filmkulissen?

  1. Pingback: Serienmittwoch #158 – die besten Filmkulissen | nellindreams

  2. Pingback: Serienmittwoch 158 « Wortman

  3. Pingback: Serienmittwoch 158: Beste Filmkulissen? | Ich lese

  4. Pingback: Serienmittwoch bei Corly # 158: Filmkulissen | Blaupause7

  5. Spannendes Thema und spannende Filme, die du da nennst – auch wenn ich einige davon selbst nie gesehen habe, muss ich gestehen.

    Hmmmm… mal überlegen. Geht es um die im Film gezeigte Welt oder um den kunstvollen Aufbau der Kulissen? Das überschneidet sich ja vielfach, aber gelegentlich kann man auch das eine ohne das andere haben. Ich glaube, ich verstehe die Frage mal so, dass ich mich auf das künstlerische Set-Design und die Schauwerte der Produktion beziehe. Ob ich allerdings unter dieser Prämisse 10 Titel zusammenbekomme, muss ich mal schauen. Es sind auch definitiv nicht diejenigen, die ich unbedingt die BESTEN nennen würde, weil es vermutlich welche gibt, die ich gerade nicht im Kopf habe, sie aber trotzdem dazuzählen würde – aber es sind die, die mir gerade einfallen.

    – Den Film selbst finde ich zwar nicht so gelungen, aber schöne Bilder vor einer fremdartigen Alien-Kulisse hat Avatar von James Cameron allemal. Und da er gerade erst letztens wieder im Fernsehen lief, ist mir gerade frisch im Bewusstsein, wie hübsch die Welt Pandora doch dargestellt ist.

    Der Herr der Ringe hat Tolkiens Welt wundervoll detailgetreu auf die Leinwand gebracht – und dank Mitarbeit der Künstler John Howe und Alan Lee an den Filmsets sehen diese teilweise wirklich exakt so aus, wie man sie als Leser von den Buch-Illustrationen kannte und sich vorgestellt hatte.

    – Wie die Welt der Bücher in den Harry Potter-Filmen zum Leben erweckt wurde, hat mir auch sehr gut gefallen.

    Blade Runner. Wie man sich damals in den 1980ern das Jahr 2018 vorstellte, ist heute zwar nicht mehr sehr realistisch, aber toll gemacht war das Worldbuilding trotzdem. (Und die Fortsetzung Blade Runner 2049 hat fast alle visuellen Elemente aus dem Original richtig toll und stimmig aufgenommen und an unsere Zeit angepasst, ohne zu den Bezug zu ihrer Herkunft zu verlieren. Respekt!)

    – Die Elfenwelt von Hellboy 2 fand ich in ihrer Schrägheit auch sehr stimmig umgesetzt. Aber klar, Guillermo del Toro eben. Da war die Verwandtschaft zu Pans Labyrinth beispielsweise ganz klar zu erkennen.

    Outland – Planet der Verdammten: Die Kulisse ist nicht hübsch, aber ich mag das bodenständige, etwas schmutzige und realistisch anmutende SciFi-Setdesign.

    The Fountain: Ein etwas schwer verdaulicher Film, der mir aber trotzdem recht gut gefallen hat. Und seine Optik ist einfach wunderschön.

    Black Panther: Den Film selbst fand ich nur guckbar, aber nicht überwältigend toll, aber ich mochte die visuelle Darstellung des afrofuturistischen Settings.

    Star Wars: So viele unterschiedliche Planeten, so viele unterschiedliche Alien-Völker, so viele coole Raumschiffe!

    Brazil: Diesen Film habe ich nur ein einziges Mal gesehen, aber er hat mich richtig schwer beeindruckt (so sehr, dass ich das Titelstück ‚Brazil‘ lange nicht in seiner fröhlichen Original-Version hören konnte, weil es so sehr von der melancholischen Moll-Version aus dem Film überlagert war), und das lag mit Sicherheit auch an den extrem schrägen und gelungenen Kulissen.

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,
      bei mir waren es oft nicht die absoluten Lieblingsfilme. Es geht halt um Kulisse und einfach die Gegend. Egal ob bestimmte Orte wie Gebäude oder Bruchtal oder eben eine ganze Gegend wie Neuseeland.

      Oh, ja. Stimmt. Avatar. Das war auch richtig toll. Da hab ich auch erst überlegt, aber es dann doch gelassen.

      HDR hat wirklich eine tolle Welt. Da kann ich dich gut verstehen. HDR kann ich dir natürlich ebenfalls zustimmen. Star Wars ist natürlich auch eine klasse Welt. Da muss ich dir recht geben.

      LG Corly

      Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s