Etüden 7: Janson und Janna Teil 4

Und es gibt eine neue Wortmischung und somit auch einen neuen Teil Janna und Jenson. Wie immer wird das ganze von Christiane modoriert.

Hier gehts zu den vorhehrigen Teilen:

Teil 1
Teil 2
Teil 3
abc.etüden 2019 19+20 | 365tageasatzaday

Wir unterhalten uns noch ziemlich lange. Vor allem über die Vergangenheit. Wir erinnern uns an Freunde und bekannte, die wir damals zusammen hatten.
„Kannst du dich noch an Katzenauge erinnern?“, fragt mich Janson.
„Natürlich.“ Wie könnte ich mich nicht an ihn erinnern? Er war sonderbar gewesen. Fast schon kurios. Er war einfach anders gewesen. Wenn wir draußen auf der Wiese waren saß er dort und las ein Buch. Er lernte die ganze Zeit. Und dennoch machte er nur Blödsinn. Er machte echt verrückte Sachen. Wie zum Beispiel die Hand ins Feuer zu halten oder mit nackten Füßen in den Schnee zu gehen. Sowas in der Art.
„Ja, Katzenauge war schon verrückt“, lachte ich.
„Oh, ja.“ Auch er grinst. Wir sehen uns minutenlang nur an.
„Weißt du, was aus ihm geworden ist?“, frage ich schließlich.
„Er wollte einmal auf einem hohen Seil balancieren und ist abgestürzt“, erzählt er traurig.
„Oh, nein!“, rufe ich entsetzt auf. Katzenauge? Das gab es doch nicht.
„Ja, schlimme Sache“, bestätigt Janson.
Katzenauge wurde übrigens so genannt, weil er eine Art Augenklappe hatte. Eine recht schräge Augenklappe. Da war tatsächlich ein Auge drauf abgebildet. Das sah immer etwas gruselig aus.
Und bei der Erinnerung muss ich wieder Lächeln. Katzenauge war es, der mir Janson vor so langer Zeit vorgestellt hatte. Jansons Blick begegnet meinen. Er nickt wissend. Natürlich weiß er genau, was ich denke.

Fortsetzung folgt …

Okay, interessante Wendung. Auch für mich. Was meint ihr?

13 Gedanken zu “Etüden 7: Janson und Janna Teil 4

  1. Interessant eingeworfen. Ist nur schwierig hinter her zu kommen. Manchmal brauch ich paar Minuten um mich zu erinnern um was es geht. Vielleicht solltest du einen kleines „was bisher geschah“ einfügen?? Wenn das umsetzbar ist.

    LG

    Gefällt 1 Person

    1. Ja stimmt. Das waren aber auch nicht so leichte Wörter. Besonders das erste. Mal sehen ob ich noch was draus machen kann. Ja, stimmt. Das kann ich verstehen. Ich lese auch erst immer noch mal den letzten Teil bevor ich weiter schreibe. Die Texte sind ja nicht so lang. Ja, stimmt. Das könnte ich tun. Nur müsste ich dann zumindest beim ersten mal. Wohl auch erst noch mal alles lesen. Mal sehen.

      LG Corly

      Gefällt 1 Person

    2. Das kenne ich – ich muss auch immer noch mal bei meinen Texten zurück. Man sollte doch meinen, dass man sich seine eigenen Texte besser merken kann…hihi.

      LG

      Gefällt 1 Person

    3. Genau….aber die selbst erdachten auch nicht….tse. Ich hab für meine WG mittlerweile auch eine Liste – sonst muss ich immer alles durchlesen 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 21.22.19 | Wortspende von Team dergl | Irgendwas ist immer

  3. Allmählich wächst und gedeiht deine Geschichte und treibt interessante Blüten … ein menschliches Katzenauge …
    (Entschuldigung, ich habe gerade erst bemerkt, dass ich dich zwar ordentlich verlinkt habe, aber nicht hier war. Tut mir leid.)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s