Bones: Staffel 3 + 4

Charaktere/Schauspieler: 1 +

Temperence „Bones“ Brennan/ Emily Deschanel: 1 (+)

Ich mag Bones immer noch sehr gern. Ihr fehlt manchmal immer noch das Taktgefühl, aber sie hat einfach was und man merkt, dass sie hier schon weicher und gefühlvoller wird. Sie entwickelt sich auf jeden Fall weiter.

Emily mag ich als Schauspielerin immer noch und sie passt zu Bones. Eine andere Bones könnte ich mir gar nicht vorstellen.

Bekannte Rollen: Keine

Seely Boot/ David Boreanaz: 1 +

Seely mag ich immer noch sehr gern. Er hat so seine Macken, ist aber eigentlich ein ganz lieber. Allerdings kann er auch schon sehr eigen sein, was sein Ego betrifft und er hat halt seine ganz eigene Ansichten. Aber hier wird er auch etwas komplexter und ich finde es immer wieder faszinierend ihn bei seinen Entwicklungen zuzusehen.

Ich fand David ja schon immer klasse und auch hier kann er mich durchweg begeistern mit seiner Art und er passt einfach super in diese Serie.

Bekannte Rollen: Buffy und Angel

Angela Montenegro/ Michaela Conrin: 1 ++

Ich mag sie immer noch am liebsten von allen. Sie ist so herrlich sanft und sympatisch. Allerdings gibts auch bei ihr Höhen und Tiefen genug und nicht alles mochte ich immer, aber sie hat einfach was.

Michaela ist eine tolle Schauspielerin, die super zu Angela passt und die ich weiterhin sehr gerne mag.

Bekannte Rollen: Keine

Jack Hodgins/ T.J. Thyne: 1 +

Ich mag Jack noch immer total gern. Er ist kein Schönling, hat aber eine tolle Ausstrahlung und ist sympatisch. Seine Verrücktheit und seine Liebe zu den verrückten Experimenten lässt ihn einfach passend wirken. Er hat einfach was.

Wie schn erwähnt ist T.J. nicht wirklich mein Typ, aber dadurch, dass er sympatisch ist und charismatisch macht er das wieder wett und kann mich voll für sich einnehmen.

Bekannte Rollen: keine für mich persönlich bekannte

Camille Saroyan/ Tamara Taylor: (1 -)

Mittlerweile mag ich Cam sehr gern. Sie hat sich eingelebt und ich find sie manchmal auch sehr witzig. Sie ist nicht mehr so streng wie am Anfang und hat sogar auch Freunde gewonnen. Sie passt gut zu der Serie.

Tamara ist immer noch nicht meine Lieblingsschauspielerin, aber sie ist mir sympatischer als zuvor. Ich mag sie.

Bekannte Rollen: keine mir bekannten Rollen

Dr. Zack Addy/ Eric Millegan: 1 (+)

Zack kam ja meist nur noch nebensächlich vor, aber er hat auf jeden Fall was.

Eric find ich als Schauspieler in dieser Rolle gut gewählt. Er spielt Zack perfekt.

Bekannte Rollen: Keine

Dr. Lance Sweets/ John Francis Daley: 1 ++

Sweets fand ich ja richtig klasse. Ich mag den einfach richtig gern. Ich mag seine Art und wie er sich entwickelt und auch seine tief versteckten Geheimnisse. Er passt einfach gut in die Serie und hat einfach was. Klasse fand ich auch wie er in der letzten Folge gesungen hat.

John find ich als Schauspieler einfach klasse. Er ist mir sofort ans Herz gewachsen. Er hat aber auch so eine tolle Rolle, die so super zu ihm passt. Ich mag ihn einfach.

Bekannte Rollen: keine

Parker Booht/ Ty Panitz Gavin McIntosch: 1 +

Parker fand ich ja immer sehr süß. Ein toller Junge. Er kam immer mal wieder vor.

Ty spielt Parker ganz toll. Er passt gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine

Caroline Julian/ Patricia Bechler: 1 +

Caroline mag ich ja irgendwie sehr gern. Ihre Blicke immer und sie ist sehr witzig und sie ist gerecht. Sie hat was.

Patricia spielt Caroline super und passt gut zu ihr.

Bekannte Rollen: keine

Max Brennan/ Ryan O Neal: 1 (+)

Max mag ich als Schurke sehr gern. Natürlich ist er nicht immer sympatisch oder gut zu verstehen, aber er gib sich wirklich Mühe gut zu sein.

Ryan spielt Max super und passt gut zu ihm. Er hat was.

Bekannte Rollen: keine

Dr. Clark Edison/ Eugene Byrd: 1+

Clark fand ich ja immer ziemlich cool. Er hatte so eine witzige Art an sich. Auch seine Ablehnung über privates zu sprechen auf der Arbeit hat was. Ich mag ihn.

Eugene spielt Clark super und passt perfekt zu ihm. Er hat einfach was.

Bekannte Rollen: Sleepers, 8 Mile, New York Undercover, Crossing Jordan

Daisey Wick/ Carla Gallo: 1 +

Daisey fand ich am Anfang erst merkwürdig und anstrengend. Sie wurde aber sympatischer. Sie ist halt oft sehr aufgedreht.

Carla mag ich als Schauspielerin sehr gern und sie passt gut zu Daisey.

Bekannte Rollen: Crossing Jordan, Wir kaufen einen Zoo, Bad Neighbors

Wendall Bray/ Michael Grant Terry: 1 +

Wendall mochte ich ja auch total gern. Er war genau mein Typ und passte gut zu der Serie. Auch wenn er eher eine Nebenrolle war.

Michael mag ich als Schauspieler sehr gern. Er passt gut zu Wendall und ist genau mein Typ. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: keine

Colin Fisher/ Joel Moore: 1 (+)

Fisher hatte schon was. Er war jetzt nicht mein Liebling, aber auf seine ganz eigene Art ziemlich schräg. Er hat das Bones-Team auf jeden Fall aufgefrischt und passte gut in die Serie rein.

Joel ist jetzt nicht mein Lieblingsschauspieler, aber ich mag ihn dennoch recht gern. Er konnte mich irgendwie überzeugen.

Bekannte Rollen: Avatar

Jared Booth/ Brandon Fehr: 1 +

Jared fand ich ja immer klasse, auch wenn er kein einfacher Charakter ist, aber ich mag ihn irgendwie trotzdem.

Brandon mochte ich als Schauspieler schon immer und in diese Serie passt er einfach gut rein.

Bekannte Rollen: Roswell, CSI Miami, Final Destination, X Men Erste Entscheidung, Guardians of the Galaxy

Arastoo Vaziri/ Pej Vahdat: 1

Arastoo ist mir aus der letzten Folge der 4. Staffel hängen geblieben. Sonst eher nicht. Deswegen kann ich jetzt noch nicht viel zu ihm sagen.

Pej ist als Schauspieler gut und passt gut zu ihm, aber ich kann wenig zu ihm sagen.

Bekannte Rollen: keine

Michelle Welton/ Dana Davis: 1

Michelle mochte ich gern, war aber doch eher nebensächlich.

Dana spielt Michelle gut und ich mag sie.

Bekannte Rollen: Keine

Pärchen/Liebesgeschichten: 1 –

Bei Booth und Bones wurde schon etwas mehr angedeutet, aber so richtig kam ja immer noch nichts. Ausser im Staffelfinale. Das hätte doch immer noch mehr sein können.

Von Hodgings und Angela kam ja nicht mehr wirklich viel, was schade war. Aber gegen Ende wurden sie wieder vertrauter. Das fand ich gut.

Cams Männergeschichten waren ja nicht gerade gefühlvoll. Außer mit Michelles Vater. So prickelnd fand ich die jetzt nicht.

Bones sonstige Männergeschichten fand ich jetzt auch nicht so prickelnd. Da war sie mir zu praktisch veranlagt.

Angela und ihre Freundin fand ich eher merkwürdig. Ich fand das passte auch nicht so, aber gut. Wurde ja auch nicht wirklich was raus.

Sweets und Daisey fand ich ja ziemlich süß zusammen. Die passen gut zusammen.

Kleidung/ Kulissen: 1 +

Die passten gut zur Serie. Manche Outfits waren auch wirklich schick. Manche aber auch schon etwas zu schick. Die Kulissen gefallen mir in dieser Serie immer sehr gut. Manche aber auch etwas schräg.

Besondere Ideen: 1 +

Das es nur um Knochenanalyse geht. Das gefällt mir immer noch gut. Und das Programm mit dem Angela arbeitet find ich megacool. Aber es ist auch ganz angenehm, wenn manches mal vom Gewöhnlichen abweicht.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war immer mal wieder da. Sogar meistens. Aber manchmal ebbte er auch ab. Gerade wenns um Booth und Bones oder Hodgins und Angela ging hab ich mitgefiebert. Die Fälle waren mal mehr und mal weniger interessant, aber dennoch vielseitig. Aber bei Booth und Bones hätte es manchmal noch mehr sein können.

Parralelen: 1 +

Kann ich zu der 2. Staffel stellen. Teilweise zieht es sich etwas, aber es bleibt trotzdem interessant und die Serie entwickelt sich auf jeden Fall weiter.

Störfaktor: 1

Das waren eigentlich die überwiegend fehlenden Liebesgeschichten hier. Sonst gefiel mir die 2. Staffel überwiegend gut. Manche Folgen haben mir besser gefallen als andere, aber ich bleib am Ball.

Auflösung: 1 +

Das Staffelfinale hat mich erst mal komplett verwirrt. Dann dämmerte mir aber was es sein könnte und ich war doch irgendwie begeistert. Eine richtige Auflösung gab es aber auch in dieser Staffel nicht.

Fazit: 1 +

Die dritte und vierte Staffel gefielen mir beide sehr gut. Es gab wieder ihre Höhen und Tiefen, aber so viele Staffeln bei so einer Serie auf einem Niveau zu halten ist auch echt schwierig. Dafür gab es auch einige richtig gute Folgen und besonders Sweets als Charakter fand ich ja richtig klasse. Ich mag den einfach. Ich bleib am Ball und mag die Serie weiterhin.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch der Start der Serie gefallen hat solltet ihr am Ball bleiben. Die Serie lohnt sich. Sonst wenn euch Serien dieser Art gefallen einfach mal ausprobieren.

Sehempfehlung: 4/5 Punkten

 

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

6 Responses to Bones: Staffel 3 + 4

  1. rina.p says:

    Ich könnte mir vorstellen, dass dir Elementary auch gefallen könnte. Sherlock ist da auch eher der emotional schräge Charakter. Als roter Faden gibt es zwar auch eine traurige Lovestory – aber eher am Rande….trotzdem ist sie echt sehenswert.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: