Corinna Wieja – Herzfunkeln und Winterträume

Story: 1 +(+)

Hanna will über Weichten nach England um ein Praktikum im Medienbereich zu machen. Ihre Eltern halten davon überhaupt nichts. Doch Hanna zieht es durch und ist dort in Begleitung von Jared, der ihr etwas wichtiges verschweigt ….

Eigene Zusammenfassung

Hanna: 1 +(+)

Ich mochte sie ziemlich gerne. Sie war schon eine Liebe. Ich fand es schon gut, dass sie ihre eigenen Träume verfolgte. Ich fand sie auch nicht selbstsüchtig. Außerdem mochte ich ihren Umgang mit Jared total gerne. Und auch mit seiner Großmutter.  Sie war zwar teilweise recht stur und hätte einmal auch ruhig nachgeben können, aber im Grunde hat sie mir ziemlich gut gefallen.

Jared: 1 +(+)

Auch ihn mochte ich ziemlich gerne. Er war schon ein Lieber und es war toll wie er auf einige Dinge einging, die ihm gar nicht so lagen. Er versuchte zu helfen und mal abgesehen zu seiner Einstellung zu Weihnachten mochte ich seine Einstellungen durchaus. Auch wie er zu seinem Vater stand konnte ich verstehen. Auch er war manchmal stur und nicht alles fand ich gut, aber ich mochte ihn.

Shinji: 1 (+)

Den mochte ich eigentlich ganz gern, auch wenn er etwas blass wirkte. Aber er war schon ein süßer und gab Jared gute Tipps. So viel kam er aber gar nicht vor.

Oma Hatty; 1 +

Sie fand ich auch sehr sympathisch. Sie war eine ganz Liebe und es war toll wie sie mit Jason umging. Es war traurig, dass sie sonst ganz alleine war.

Lina: 1 (+)

Ich fand sie ganz okay, aber auch etwas schräg. Sie war schon eine Liebe. So viel kann ich aber auch gar nicht zu ihr sagen.

Heinar: 1 (+)

Auch er wirkte ganz sympathisch. So viel kann ich aber gar nicht über ihn sagen, da er wenig vor kam.

Thomas: 1 (+)

Wirklich vor kam er ja nicht. So viel kann ich nicht zu ihm sagen, aber er wirkte ganz okay.

Theo Starkfield: 2 –

Der war mir recht unsympathisch. Ich fand es unmöglich wie er seinen Sohn behandelte. Ich habe es auch wirklich nicht verstanden. Er benahm sich echt daneben.

Maggie Starkfielld: 3

Die war mir noch unsympathischer als Theo. Sie war auch so herablassend und es war furchtbar wie sie mit Jared umging. Das weckt nicht gerade Vertrauen. Als wäre er gar nicht da.

Tamsyn: 1 (+)

So richtig viel konnte ich mit ihr nicht anfangen. Dabei wirkte sie sogar ganz sympathisch. Allerdings fand ich es auch nicht gut, dass sie falsche Tatsachen gelegt hat als sie ans Telefon ging. Das hätte sie sich auch sparen können. Ich wusste sie nicht richtig einzuschätzen.

Colin: 1 (+)

Der war ganz okay, kam aber auch nicht so viel vor. Er wirkte recht besitzergreifend.

Mutter Hanna: 1 (-)

Die fand ich schon ziemlich anstrengend. Vor allem fand ich ihre Einstellung auch nicht so gut. Sie engte ihre Tochter ziemlich ein und setzte sie unter Druck statt sie zu unterstützen. Einfach eine seltsame Frau.

Vater Hanna: 1 (-)

Der war noch extremer als seine Frau.  Ich fand das wirklich nicht gut. Das war mir zu extrem. Er wollte sie zu was bringen, was ihr gar nicht lag.

Sofie – Schwester Hanna: 1 (+)

Wirklich kam sie ja nicht vor, aber sie wirkte eher zu perfekt. Für mich eher suspekt.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +(+)

Hanna und Jared: 1 +(+)

Ich mochte die beiden wirklich gerne zusammen. Sie waren so ein süßes Paar und beide so kreativ. Außerdem waren sie sich auch wichtig und gaben dem anderen Denkanstöße. Ich fand es zwar schade, dass sie sich teilweise auch in den Rücken fielen, aber sie meinten es ja eigentlich nur gut. Doch sie waren auch ein sehr süßes Paar und ich habe sie gerne verfolgt.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war ja das ganze Weihnachtliche und so. Das fand ich auch echt gut gemacht. Das war sehr kreativ und mal wieder was anderes und hatte einfach was.

Parallelen: 1 +(+)

Weihnachtsfilme gibts viele und das hier fand ich schon ziemlich gut. Die Ideen waren gut und die Charaktere mochte ich auch gerne. Aber es war schon auch etwas klischeehaft.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall vorhanden, denn ich habe schon mit Hanna und Jared mitgefiebert. Da war viel süßes dabei, auch wenn manches nicht hätte sein müssen.

Störfaktor: 1 (+)

Ich fand die Missverständnisse unnötig. Da hätte ich erwartet, dass sie aus ihren Fehlern lernen. Auch die Eltern waren mir zu unsympathisch. Es störte nicht, war aber auch unnötig.

Auflösung: 1 +(+)

Die war noch mal ganz süß, aber ich glaube etwas kurz. Ich mochte sie aber.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte das Buch wirklich gerne. Jared und Hanna waren schon ein süßes Paar. Auch die weihnachtlichen Aspekte fand ich klasse eingebracht. Und auch die Reise nach London waren interessant und Jareds Oma sehr süß. Die Missverständnisse fand ich teilweise blöd und die Eltern waren mir nicht so sympathisch, aber dennoch hat mich das Buch gut unterhalten, da es wirklich süß war.

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s