Etüde 6 2021: Verlorene Seelen Teil 16

Heute gibts wieder eine Etüde und es geht weiter mit meinen verlorenen Leben

abc.etüden 2021 12+13 | 365tageasatzaday

Dackelfalten
fruchtig
scheppern.

Verlorene Leben: Teil 16

Sam war zurück und Noura und ich warteten gespannt darauf, was er herausgefunden hatte. Er sah aus als hätte er irgendwie Dackelfalten im Gesicht, aber ich erkannte auch ein Grinsen darin.
„Und was ist jetzt? Konntest du was rausfinden?“, fragte ich ihn.
Sam erzählte uns von seiner Begegnung mit seiner Bekannte und was sie erzählt hatten. Es gab einen Hoffnungsschimmer. Gott sei Dank. Das schien immerhin fruchtig zu sein.
„Und was machen wir jetzt?“, fragte Noura ihn.
„Wir werden zu ihr gehen. Dann kannst du den Trank nehmen und in deiner Welt leben. Oder auch hier, aber du bist nicht mehr so zerstörerisch“, fand Sam.
Er hatte Recht. Vielleicht würde es scheppern, aber dann taten wir das Richtige. Noura musste den Fluch los werden. Das wussten wir beide.
Und so machten wir uns auf den Weg in die magische Welt. Ich war ziemlich aufgeregt und hoffte natürlich, dass Noura danach mit mir in meine Welt zurück kam. Ich wollte ihn richtig kennen lernen unter normalen Umständen. Es musste einfach klappen. All meine Hoffnungen lagen auf Sams Lösung und Nouras anschließenden Rückkehr. Doch jetzt war der Zauber erst mal das Wichtigste.

Fortsetzung folgt ….

 

10 Gedanken zu “Etüde 6 2021: Verlorene Seelen Teil 16

  1. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 14.15.21 | Wortspende von Ludwig Zeidler und Irgendwas ist immer | Irgendwas ist immer

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s