Filmrezension: IRobot

Story: 1 +

Del Spooner hat eine schlechte Meinung von den Robotern, die dazu entwickelt wurden das Leben einfacher zu gestalten. Als ein Professor getötet wird verdächtigt er die Roboter, aber was steckt wirklich dahinter?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 +

Del Spooner – Will Smith: 1 +

Del mochte ich schon ziemlich gerne. Eine typische Will-Smith Rolle. Ich konnte ihn auch gut verstehen in Bezug auf die Robots. Allerdings war er da natürlich schon etwas extrem, aber vielleicht auch zurecht. Aber es war toll wie er versuchte das Richtige zu tun und sich für seine Überzeugungen einzusetzen. Aber er war ein toller, starker Charakter.

Will mochte ich wie immer ziemlich gerne. Er spielte Spooner wieder klasse und überzeugend. Ich mag ihn wirklich gerne und er ist einfach immer wieder gut anzuschauen.

Dr. Susan Calvin – Bridget Moynahan: 1 +

Dr. Calvin mochte ich auch sehr gerne. Sie war streng, aber realistisch. Sie war erst abweisend, wurde aber offener. Sie dachte zumindest logisch und war nicht verbohrt. Sie hatte was.

Bridget mochte ich ganz gerne.  Sie spielte Dr. Calvin gut. Sie haute mich aber nicht vom Hocker.

Lawrence Robertson – Bruce Greenwood: 2 –

Lawrence war mir nicht so sympathisch. Aber so war er ja auch nicht ausgelegt. Ich hätte ihn aber auch nicht so gebraucht. Er war mir einfach zu fanatisch.

Bruce fand ich okay, aber nicht überragend. Er war mir aber auch recht egal.

Lt. John Bergin – Chi McBride: 1 (+)

John war okay, aber ich kann nicht behaupten mich besonders gut an ihn zu erinnern. Er ging in der Menge unter.

Genauso war es auch mit dem Schauspieler.

Sonny – Alan Tudyk: 1 +(+)

Sonny war ja schon sehr niedlich. Er tat mir auch irgendwie leid. Er hatte es nicht leicht unter den Robotern. Aber er war ein Lieber.

Dr. Alfred Lanning – James Cromwell:  1 (+)

Dr. Lanning wirkte ganz sympathisch. Er wirkte ganz vernünftig und hinterfragte auch. Leider hat ihn das auch einiges gekostet.

James mochte ich ganz gerne. Er spielte Dr. Lanning gut und passte gut zu ihm.

Farber -Shia LaBeouf: 1 +

Farber hatte schon was. Er kam nur kurz vor, war aber witzig. So viel kann ich aber gar nicht zu ihm sagen.

Shia mag ich ja super gerne. Er spielte Farber auch gut, kam aber wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Spooner und Susan: 1 (+)

Die beiden waren ja kein wirkliches Paar, passten aber ganz gut zusammen.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war ja das mit den Robotern und das fand ich auch ganz interessant, wenn auch erschreckend.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall vorhanden. Ich habe sehr mit den Hauptcharakteren mitgefiebert. Es war schon gut gemacht.

Parallelen: 1 (+)

Solche Filme sind ja nicht mehr selten. Aber dieser hier war schon sehr gut. Und vor allem für die Zeit.

Störfaktor: 1 (+)

Da gabs nicht so viel. Natürlich war vieles sehr krass. Aber es passte zum Film. Auch wenn ich nicht immer alles mochte.

Auflösung: 1 +

Die fand ich noch mal ganz gut. Sie war gut gemacht und passend.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte den Film wieder ziemlich gerne. Es war ein typischer Will Smith Film. Es war ein interessantes, aber auch erschreckendes Thema und der Film war gut gemacht.

Bewertung: 4/5 Punkte

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s