TTT 168: Weihnachtsspecial

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

500 ~ 24. Dezember WEIHNACHTSSPECIAL


1 – Ein Cover so weiß wie Schnee

Kiera Cass – Selection 3 Die Krone

Die Reihe mochte ich ja ziemlich gerne. Wenn sie auch etwas nervig war. Aber ich mochte diese märchenhafte Dystopie. Und gerade dieses prinzessinhafte hatte schon was. Ich mochte es einfach.

2 – Ein Titel, den du mit Weihnachten verbindest

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer

Vielleicht nicht typisch weihnachtlich, aber es passt. Licht und Feuer sind für  mich typisch weihnachtliche Aspekte. Ich fand die Reihe ja toll. Bisher immer noch das Beste aus 20. Die Freunde waren einfach toll und Paul und Louisa haben mir gut gefallen. Die Ideen an sich waren auch gut. Es hatte schon was.

3 – Eine Geschichte mit Charakteren, die zueinander halten

10 Blind Dates

Das fand ich so toll. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Die Charaktere waren auch so toll. Und auch die Ideen waren klasse. Einfach ein richtig tolles Buch.

4 – Eine Handlung, die im kalten Norden stattfindet

Stephenie Kate Strohm – Für immer dein Prinz

Das war echt toll. Schottland zähle ich schon zum Norden. Und kalt war es auch. Und das Setting war auch echt toll. Außerdem mochte ich die Story. Eine süße Geschichte.

5 – Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast

Stephenie Meyer – Seelen

Ich liebe dieses Buch. Ich habe es wie schon öfter erwähnt bereits 5 mal gelesen. Und ich finde die Story nach wie vor toll. Aber auch die Charaktere mochte ich wirklich gerne.

6 – Eine Geschichte, die in der Weihnachtszeit spielt

Tanja Janz – Wintermeer und Dünenzauber

Die war auch toll. Der beste Teil für mich. Ich mochte Ayk und Janas Geschichte sehr und sie selbst auch. Auch die Weihnadchtsaspekte mochte ich. Es war schon eine süße Geschichte.

7 – Eine Geschichte mit einem Kind (Kindern) als Helden

JKR – Harry Potter

Einmal will ich doch auch Harry Potter nennen. Und wer würde hier besser hinpassen als diese Geschichte. Zu Harry Potter selbst muss ich vermutlich gar nicht mehr viel sagen. Einfach großartig und voller toller Ideen.

8 – Ein Buch, das in mind. 10 Sprachen übersetzt wurde

Stephenie Meyer – Biss

Irgendwie komme ich da immer wieder hier rauf zurück. Sonst ist es schwierig da was zu finden. Ich mag es ja schon sehr gerne. Aber auf Dauer nervte die Geschichte leider. Besonders Bella. Irgendwie geht die bedingungslose Liebe da leider verloren.

9 – Eine Geschichte mit Figuren aus der Mythologie

Percy Jackson

Das mochte ich ja sehr gerne, fand ich aber nicht überragend. Es war mir doch ein wenig zu jugendlich angehaucht. Zu viel auf Abenteuer. Aber dennoch waren die Ideen und Charaktere nett. Es war schon interessant.

10 – Eine Handlung mit märchenhafter Atmosphäre

Aschenglitzern

Das fand ich auch so toll. Die magischen Sachen dabei waren aber auch so toll. Auch die Charaktere waren mir symaptisch. Das war schon eine sehr süße Geschichte. Am Ende konnte mich nicht alles überzeugen, aber es hatte was.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Follow Friday 32: Weihnachtsbücher

Heute gibts wieder einen Follow Friday und ich bin mit dabei.

In wenigen Tagen ist Weihnachten. Lest ihr gerne Weihnachtsgeschichten oder Bücher, die Weihnachten zum Thema haben?

Ich lese sehr gerne Weihnachtsbücher. Hier mal meine drei Lieblinge:

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Das Buch war so toll.  Man merkt weder am Klappentext noch am Cover, dass es weihnachtlich angehaucht ist. Aber die weihnachtlichen Aspekte waren auch wirklich toll. Auch die Charaktere fand ich toll und das war wirklich einfach so schräg sympatisch. Ich liebe das Buch.

Stephenie Kate  Strohm – Für immer dein Prinz

Das war auch ein schönes Buch. Mich konnte zwar nicht alles überzeugen, aber ich mochte die Charaktere überwiegend schon ziemlich gerne und auch das Setting war toll. Und auch die Idee dazu hat mir gefallen. Schön weihnachtlich angehauchtist es auch. Alles gut.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Das war auch eine wirklich süße Geschichte zur Weihnachtszeit. Auch etwas historisch angehaucht. Aber auch die Charaktere waren süß und ich mochte es.

Ich lese sie aber wirklich bewusst um diese Jahreszeit. Allerdings viel weniger als mir lieb ist. Und leider sind bei vielen die Plots immer gleich und oft anstrengender als mir lieb ist. Umso schöner ist es dann diese besonderen Schätze zu finden, denn für mein Romantikherz ist die Weihnachtszeit zum Lesen solcher Geschichten natürlich perfekt.

Aktuell habe ich gestern erst ein Weihnachtsbuch begonnen und danach lese ich im Dezember auch gleich wieder eines. Hin und wieder brauche ich das einfach.

Und wie ist das bei euch so?

ttt 165: 10 Bücher für die Vorweihnachtszeit

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.


496 ~ 26. November 10 Bücher, die perfekt in die (Vor)Weihnachtszeit passen


Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Ich liebe dieses Buch. Laut Cover und Klappentext kommt man vielleicht nicht gleich darauf, dass es ein Weihnachtsbuch ist. Ist es aber. Das waren auch ganz tolle, weihnachtliche Ideen und fand ich wirklich klasse. Auch so hat mir die ganze Geschichte wirklich gefallen.

Charlotte inden – Elfenschwestern

Das mochte ich auch so gerne. Das war so eine süße Geschichte. Ich fand auch die Charaktere sehr gern. Auch die historischen Hintergründe waren interessant. Und es passte durch die weihnachtlichen Aspekte eben auch zu Weihnachten. Einfach süß.

B.P. Pfeiffer – Aschenglitzer

Märchen gehen immer zu Weihnachten, oder? Hier ist auch so viel tolle Magie drin. Es konnte mich zwar nicht alles überzeugen, aber die Geschichte war einfach süß. Die Charaktere mochte ich und es war einfach gut gemacht. Zumindest überwiegend.

Jay Asher – Dein Leuchten

Das war auch eine süße Story. Ich mochte auch die Sache mit dem Weihnachtsbaum-Verkauf. Aber ich mochte auch die Charaktere und die Geschichte an sich sehr gerne. Das hatte einfach was.

Linea Harris – Bitter & Sweet

Hier gibts minimale weihnachtliche Aspekte zur Weihnachtszeit, aber das Cover finde ich schon eher winterlich. Und ich find schon, dass es eine schöne Geschichte für diese Zeit ist, wenn auch nicht direkt um diese Zeit.

Rachel Lippinscott- Drei Schritte zu dir

Es ist zwar eher traurig angehaucht, aber auch eine schöne Liebesgeschichte und spielt auch im Winter. Zumindest teilweise. Aber ich fand die Geschichte wirklich gut. Da sind auch so viele tolle, Ideen bei.

JKR – Harry Potter

Ist klar, geht immer, oder? Und es gibt auch immer weihnachtliche Aspekte. Ich mag die Geschichte nach wie vor. Sie ist nach wie vor einfach was besonderes. Die ganze Magie, Hogwarts, diese ganze Welt ist einfach toll.

Tanja Janz – Dünenwinter und Lichterglanz

Auch die Weihnachtsromane von Tanja Janz mag ich immer sehr gerne. Ich mag auch die weihnachtlichen Aspekte, aber auch die Charaktere. Und außerdem ist Sankt Peter Ording ein schönes Setting.

Maggie Stiefvater – Nach dem Sommer

Auch das ist ja mit winterlich angehaucht.  Ich finde die Geschichte romantisch und schön. Und es ist immer noch meine liebste Wolfsversion. Sie hat einfach was.

Kelly Oram – Cinder & Ella

Und wie gesagt. Märchen gehen immer, oder? Ich fand den ersten Teil ziemlich gut. Aber wohl vor allem, weil Brian so intensiv und gefühlvoll war. Mit dem Rest konnte ich nicht immer was anfangen, auch wenn es interessant war.

Und wie habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

TTT 242: 10 Lieblingsbücher aus einem Verlag

heute gibts den ttt und ich bin wieder mit dabei

468 ~ 14. Mai 10 deiner Lieblingsbücher aus nur einem Verlag

Lübbe/ (Lyx) Offenbar haben die sich jetzt zusammen geschlossen? Habe Laura Kneidl bei Lübbe gefunden, aber da steht Lyx.


Ich habe hier Lübbe gewählt, weil da wirklich ein paar gute Bücher rausgekommen sind und auch die Cover toll sind.

Ashley Elston – 10 Dates für die große Liebe

Ich habe es ja schon öfter erwähnt. Ich liebe dieses Buch einfach. Es hat mich wirklich umgehauen. So witzig, romantisch und kreativ. Ich hatte viel Spass beim Lesen.

Mona Kasten – Feel Again

Auch eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich liebe die Geschichte von Sawyer und Isaac. Außerdem mochte ich das mit der Fotografie. Für mich ist und bleibt er der beste Teil der Again-Reihe. Gerade auch wegen Isaac, den ich so gerne mochte.

Petra Hülsmann – Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Auch dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen. Ich mochte Isabelle und Jan beide gern. Vor allem Jan war auch echt toll. Auch die Hintergründe mit dem Blumenladen und dem Restaurante mochte ich. Für mich war dieses Buch definitiv ein Highlight.

Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Auch dieses Buch der Autorin mochte ich. Ich mochte Karo und Patrick als Paar und die Sache mit dem Fußballer. Das Buch war gefühlvoll und witzig. Das mochte ich.

Mara Andeck – Wunder & So

Auch diese Reihe mag ich total gerne. Ich liebe die Ideen und auch die Charaktere mag ich ziemlich gerne. Das ist wirklich kreativ.

Mona Kasten – Maxon Hall

Ich mochte diese Reihe von der Autorin ja auch sehr gerne. Sie war etwas blass, aber die Charaktere waren toll und Ruby und James gefielen mir und andere auch. Es hatte schon was.

Kelly Oram – Cinder & Ella

Hier mochte ich aber auch nur den ersten Teil. Der 2. war nichts. Der erste konnte  mich auch nicht ganz überzeugen, aber ich fand ihn sehr rührend. Gerade auch Brian mochte ich total gerne.

Jodi Picoult – Mein Herz zwischen den Zeilen.

Auch diese Reihe mochte ich sehr gerne. Sie hatte einfach was. Ich mochte die Magie, die Ideen und die Märcheninhalte. Aus den Charakteren hätte man aber mehr herausholen können, auch wenn ich sie mochte.

Katie Kacvinsky – Maddie

Auch die Maddie-Reihe mochte ich wirklich gerne. Ich fand die Ideen gut und mochte die Charaktere. Es war mal wieder was anderes.

TTT 240: 10 Bücher mit verschiedenen Generationen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

466 ~ 30. April 10 Bücher, in denen Figuren aus mehreren Generationen vorkommen


Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe = Großeltern, Eltern, Enkel, Urenkel

Da es hier zum größten Teil um eine Familie geht kommt hier eigentlich alles vor. Ich habe dieses Buch ja geliebt. Es hat so viel Spass gemacht und die Familie ist so herrlich schräg.

Mona Kasten – Feel Again – Großeltern, Eltern, Enkel

Hier meine ich natürlich Isaacs Familie. Ich mochte sie auch total gerne. Ich liebe dieses Buch sowieso und die Ideen und die Charaktere und gerade Isaac ist auch so toll.

Stephenie Meyer – Seelen – Onkel, Neffen

Viel ist es nicht, aber doch Familie. Ich liebe dieses Buch. Es ist so toll und ich kann es immer wieder lesen.

Liane Mars – Bin hexen – Uroma, Oma, Mutter, Tochter

Hier gibts auch eine ganze Familie zu bekunden. Ich liebe diese Familie. Sie ist so herrlich schräg und sympatisch. Ich liebe auch die Magie und die meisten Charakteren. Das hat einfach was und ist sehr kreativ.

Kiera Cass – Selection: Eltern, Kinder, Urenkel

Ich nehme hier mal die ganze Reihe. Ich mochte sie ja sehr gerne. Allerdings waren die ersten drei Bände nach dem 2. Lesen nicht mehr ganz so gut.

Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Ähm, ja? Was eigentlich? Ich weiß es gar nicht mehr ganz genau. Jedenfalls mehrere Generationen. Ich mochte das Buch ja sehr gerne. Die Story hatte einfach was.

Mara Andeck – Wunder & So – Großeltern, Eltern, Enkelkinder

Auch hier gab es eine Familie. Allerdings nicht im Vordergrund. Im 2. Teil gab es auch noch einen Onkel. Ich liebe diese Reihe.

Stephenie Meyer – Biss – Eltern, Kinder – Enkel

Ich mag die Reihe gern, aber heute nicht mehr so gern wie früher. Besonders mit Bella kann ich wenig anfangen und vieles ist halt nicht so meins. Ich wiederhole sie ja dieses Jahr wieder.

Petra Hülsmann – Glück ist, wenn man trotzdem liebt Eltern, Kinder, Enkel

Ich habe das Buch auch geliebt. Ich fand es wirklich klasse. Und die Familienmitglieder mochte ich auch.

JKR – harry Potter

muss ich nicht ausführen, oder? Allein die Weasleys sind da schon gut dabei. Ich mag die Reihe immer wieder gerne. Harry Potter eben.

 

Und, kennt ihr was davon und wie fandet ihr es?

Blogger empfehlen Winterbuch

Heute gibts wieder die Empfehlung für ein Lieblingsbuch. Da bin ich wieder mit dabei.

Und das sind meine drei Vorschläge.

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Man würde es weder am Klappentext noch am Cover erahnen. Aber es spielt zur Weihnachtszeit. Ich habe dieses Buch geliebt. Es waren so schön schräge Ideen und ich hatte sehr viel Spass damit. Auch die Charaktere gefielen mir gut.  Ich kann es nur empfehlen.

Mina Teichert – Novembers Tränen

Ich lese es aktuell. Winterlicher gehts kaum. Gerade die Magie gefällt mir hier wirklich gut. Die Charaktere sind nicht immer meins, aber sie haben was. Irgendwie habe ich sie schon ins Herz geschlossen und die Geschichte hat was.

Stephenie Kate Strohm – Für immer dein Prinz

Vielleicht hatte ich es schon mal erwähnt. Es war auf jeden Fall auch sehr gut. Ich fand es romantisch und ideenreich. Auch wenn mich nicht immer alles überzeugen konnte.

So, das waren meine Beispiele. Welche habt ihr gewählt und wie findet ihr meine?

Buchrückblick Dezember 2019

Bestes Buch:

Schwächstes Buch:

Gelesene Seiten: 1568
Gelesene Bücher: 5,5

Jugendbücher/ Romane:

Themen:

Weihnachtswunder in Chicago

Trauer, Weihnachten, Alleine sein

Schneebälle ins Herz:

Skigebiet, Winter, Pension

10 Blind Dates für die große Liebe

Familie, Liebeskummer, Freundschaft

Perfect Mistake

Hochzeit, Heimat, Sex

Unglaublich wild und wunderbar

Kinderlehmung, Collage, Partys

Lieblingscharaktere

Sophie/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Anna/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Olivia/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Margot/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Nonna/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Magda/ Schneebälle ins Herz
Sarah/ Weihnachtwunder Chicago
Hanna/ Weihnachtswunder Chicago
Emily/ Schneebälle ins Herz
Hannah/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Sophies Mutter/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Johanna/ Schneebälle ins Herz
Julia/ Unglaublich wild und wunderbar
Paulina/ Unglaublich wild und wunderbar
Eva/ Schneebälle ins Herz
Paula/ Weihnachtswunder Chicago
Sara/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Peggy/ unglaublich wild und wunderbar
Kelsey/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Trina/ Weihnachtswunder Chicago
Helen/ Weihnachtswunder Chicago
Oma Abby/ Weihnachtswunder Chicago
Gigi/ 10 Blind Dates für die große Liebe

Wes/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Seth/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Jason/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Charlie/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Paolo/ 10 Dates für die große Liebe
Brad/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Nonno/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Simon/ unglaublich wild und wunderbar
Ronnie/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Webb/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Oliver/ unglaublich wild und wunderbar
Graham/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Danny/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Sal/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Dallas/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Bruce/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Michael/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Sophies Vater/ 10 Blind Datesb für die große Liebe
Markus/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Opa Joseph/ Weihnachtswunder Chicago
Noah – Vater/ Weihnachtswunder Chicago
Ryan/ 10 Dates für die große Liebe
Adam/ Weihnachtswunder Chicago
Aaron/ Weihnachtswunder Chicago
Birdie/ 10 Blind Dates für die große Liebe
Erik/ Schneebälle ins Herz
David/ Weihnachtswunder Chicago
Daniel/ Weihnachtswunder Chicago
Georg/ Schneebälle ins Herz

Reihenfolge:

Mit 30 Fragen durch das Buchjahr 2019

1. Buch des Jahres– Welches war für dich DAS Buch des Jahres?
Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.

Ich habe diesmal ein sehr eindeutiges Highlight, was ich im Laufe des Beitrags auch noch öfter nennen werde. Ich liebte diese Geschichte. Sie war so sympatisch chaotisch und schräg. Außerdem habe ich mich köstlich armüsiert und die Charkatere waren toll. Ein tolles Buch.

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für dich der Flop des Jahres?

Erst waren meine Erwartungen tatsächlich nicht so hoch. Aber nach dem guten Anfang hatte ich doch mehr erwartet. Dann wurde es mir aber zu emotionslos und vor allem zu schmutzig körperlich. Das passte irgendwie überhaupt nicht.

3. Grösste positive Überraschung – An welches Buch hattest du eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es dich richtig umgehauen?

Das war eine wirkliche Überraschung. Der Klappentext klang gut, aber ich war trotzdem skeptisch ob das chaotische nicht eher nervig wird. Aber es war super gemacht. Wie oben schon erwähnt liebte ich die Story.

4. Grösste Enttäuschung – An welches Buch hattest du grosse Hoffnungen geknüpft und dann hat es dich richtig enttäuscht?

Davon war ich wirklich enttäuscht. Ein Hoover-Buch ein Flop? Aber die weibliche Hauptfigur fand ich einfach nervig und mit ihm wurde ich auch nicht ganz warm.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntest du gar nicht mehr aus der Hand legen?

Da ich nicht schon wieder 10 Dates nennen wollte habe ich dieses Buch erwähnt. Ich fand das Buch echt klasse. Ich war erst etwas skeptisch, ob es nicht nervig war, aber es war super gemacht und ich mochte die Ideen.

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2018 deine liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2019 freust du dich am meisten?

Eine Reihe. Weiß nicht ob es noch einen Teil geben wird. Ich liebe diese Reihe. Sie ist so herrlich schräg und witzig. Einzig die Liebesgeschichte konnte mich nicht mehr überzeugen. Sonst war es klasse.

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war dein Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstest du kämpfen?

mit 1224 S. Es war wieder überraschend gut zu lesen. Das ist immer wieder interessant. Die Bücher sind so dick und trotzdem so leicht zu lesen. Ich mag die Reihe einfach, auch wenn sie ihre Schwächen hat.

8. Die meisten Fehler – Ist dir ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?

Das ist mir gar nicht mehr so im Gedächtnis geblieben.

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat dich in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

lese ich selten. Von daher … Vielleicht nächstes Jahr …

STORY

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für dich der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

Was Asa mit Sloan machte war schon oft sehr krass. Manchmal war mir das echt einfach zu heftig. Auch wenn das Buch noch gut war.

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat dich am meisten enttäuscht?

Das war sicher bei einigen der Fall, aber hier ging es wirklich gar nicht.

12. Liebster Held – Welches war dein liebster Held?

Jens

Da ich nicht immer das selbe Buch nehmen wollte (sonst wäre es Wes aus 10 Dates) habe ich mich für Jens entschieden.  Ich mochte ihn so gern. Er war mir sehr sympatisch und ich habe gerne von ihm gelesen. Das Buch gefiel mir ebenfalls.

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat dir am besten gefallen?

Sophie

Und da ist es schon wieder. 10 Dates. Ich mochte Sophie aber auch so gerne. Sie war so eine Liebe und hatte zwar ein paar Schwächen, aber sie war mir dennoch sympatisch.

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat dir am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reissen!

Und schon wieder Blind Dates.

Sophie und der, den sie wählt

Ich will nicht zu viel verraten, weil ich dann spoilern würde. Aber ich fand ihn wie fast alle dort sowieso klasse und es passte einfach auch so gut. Es war stimmig und genau richtig so. Es hätte vielleicht noch etwas mehr kommen können, aber dennoch fand ich es toll.

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat dich am meisten genervt? Bei wem konntest du nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?

Austin Freeman

Den fand ich wirklich super nervig und hätte ich nicht gebraucht. Vor allem nahm das mit ihm auch gar kein Ende. Schrecklich. Sonst mochte ich das Buch gerne.

Annie

Vielleicht gab es noch nervigere Charaktere, aber Annie war schon so eine. Sie zerstörte einfach jede schöne Situation und wurde immer anstrengender. Nein, danke. Das Buch war okay, aber wirklich warm wurde ich nicht damit.

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat deinem Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

Angelus – Nineteen Moons

Der war schon wirklich fies und blieb mir keineswegs sympatisch in Erinnerung, aber das Buch war auch nicht meins.

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schliessen. Welcher Nebencharakter ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

Da gabs einige. Zum Beispiel alle aus 10 Dates …

Ich entscheide mich aber für das Hula Mädchen.

Das Hula Mädchen war wirklich nur ein Nebencharakter. Aber ich fand sie einfach klasse. Sie war so herrlich schräg und zum Schreien komisch. Ich hab mich echt kaputt gelacht.

VERSCHIEDENES

18. Bester Kuss – Hast du bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

Ian und Wanda

Erst war das gar nicht eindeutig, aber dann fielen mir diese beiden ein. Die Szene fand ich schon immer toll und besonders intensiv. Das hat was.

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat dich am meisten angesprochen?

Auch hier muss wieder 10 Dates her. Es gab zwar nicht viel davon, aber das, was es gab war süß.

20. „Lachkrampf“ – Bei welchem Buch konntest du am herzhaftesten lachen?

Hier hab ich mich oft so kaputt gelacht (wie übrigens in 10 Dates auch). Vor allem wegen dem oben genannten Hula-Mädchen, aber auch so war es oft zu komisch.

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch hast du am meisten geweint?

Wirklich heulen tu ich ja nie, aber rühred traurig kann es schon mal sein. Ein wenig war das hier der Fall, aber es gab noch nicht mal ein richtiges „feuchte Augen“ Buch.

22. Bestes/ liebstes Setting – Dein Lieblingsland / Deine Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat dich besonders beeindruckt?

Das war erst nicht so eindeutig. Allerdings habe ich mich dann doch recht schnell für dieses hier entschieden. Ich fand das Titanic-Kreuzfahrtfeeling hier so toll und das wurde auch alles so super beschrieben. Ein toller Schauplatz.

23. „The big screen“ – Welches Buch würdest du am liebsten verfilmt sehen?

Da wäre ich wirklich mal auf eine Verfilmung gespannt. Da sind so viele Ideen bei. Das lässt sich sicher interessant umsetzen.

AUTOREN

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin hast du in diesem Jahr am liebsten gelesen?

Das war Ashley Elston. Mit ihrem 10 Blind Dates hat sie mich einfach umgehauen. Ein richtig tolles Buch.

25. Autoren-Neuentdeckung 2019 – Hast du einen Autor in diesem Jahr für dich entdeckt, von dem du nun am liebsten alles verschlingen würdest?

Auch hier muss ich einfach wieder Ashley Elston nennen. Eine echte Überraschung. So gut hatte ich das Buch jetzt gar nicht erwartet.

25.b Autoren-Enttäuschung 2019 – Ein Autor, von dem du bisher alles verschlungen hast, der dich aber arg enttäuscht hat in diesem Jahr?

Dafür war das eine Enttäuschung. Da hatte ich deutlich mehr erwartet nach dem doch recht guten Anfang. Ebenfalls eine riesige Enttäuschung war übrigens „Was perfekt war“.

ÄUSSERLICHKEITEN

26. Bestes Cover– Welches Cover hat dir im Jahr 2019 am besten gefallen? (Hier musst du das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das dich im Jahr 2019 beeindruckt hat, zählt.)

Das Cover fand ich wirklciih toll. Ich habe noch geschwankt zwischen anderen, aber das hier glitzert auch so schön. Nur sieht man das hier nicht. Ein echter Hingucker. Das Buch hat mir auch gefallen.

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass dich fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass du tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen willst? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?

Das Cover find ich wirklich hässlich, aber die Story hat mich gereizt. Leider war die auch nicht so toll.

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist dir wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc. besonders in Erinnerung geblieben?

Ich meine mich zu erinnern, dass es da eine schöne Gestaltung gab, aber meistens bleibt mir das eher nicht im Gedächtnis.

SOCIAL READING

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde / einen Buddy Read, die dir besonders gut gefallen hat?

Nein, alles in allem nichts besonderes dabei gewesen.

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die du besonders dankbar bist?

Das war aber eigentlich schon 2018, da ich die Reihe dort schon begonnen hatte. Normalerweise stoße ich eher selbst auf die Bücher, die ich lese. Aber Alisik war wirklich eine tolle Empfehlung.

Das wars schon wieder von mir. Zumindest mal ein buchiger Rückblick geschafft. Kennt ihr Bücher davon und wie fandet ihr sie?

 

TTT 225: 10 Bücherhighlights aus 2019

Irgendwie schaffe ich es aktuell einfach nicht regelmäßig an den TTT teilzunehmen.  Meistens liegt es am verlinken. Jetzt habe ich aber Urlaub. Jetzt will ich aber.

449 ~ 2. Januar 10 deiner liebsten Buchhighlights aus 2019

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg

Diese Liste wird ähnlich sein wie die vorher, aber ein paar andere Bücher sind doch dabei.

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe.

Das war ein richtiger Überflieger. Ein wirklich tolles Buch. Ich liebte es total. Die Story hatte einfach was und die Charaktere waren so sympatisch. Ich hatte sehr viel Spass mit diesem Buch.

B.P. Pfeiffer – Aschenglitzer

Auch das mochte ich wirklich gerne. Die Ideen hier waren wirklich kreativ und toll.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir

Das war ebenfalls eine schöne Geschichte. Die Story hat mir gefallen und die Ideen. Das Krankheitsbild verwirrte mich zwar und am Ende war etwas viel Drama, aber es hatte was.

Petra Hülsmann – Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Das Buch fand ich auch wieder klasse. Jens und Isabelle haben mich gut amüsiert und unterhalten. Es war eine tolle Geschichte.

Stephenie Meyer – Seelen

Auch nach dem 5. Lesen war es wieder ein Highlight. Es ist einfach ein ganz besonderes Buch. Die Story hat einfach was und die Charaktere auch.

Mara Andeck – Wunder & So Falls ich dich küsse

Auch dieses Buch mochte ich. Gerade auch die Ideen dort fand ich klasse. Die Geschichte war auch niedlich, aber gerade die Ideen haben es mir angetan.

Liane Mars – Bin Hexen, geht in Deckung

Ich liebe diese Reihe. Sie ist so herrlich schräg und voller kreativen Ideen. Außerdem sind mir die Hauptcharaktere sehr sympatisch. Nur die Liebesgeschichte konnte mich diesmal nicht so überzeugen.

Stella Tack – Kiss me once

Die Geschichte gefiel mir auch überwiegend ziemlich gut. Leider wurde das Ende zu sehr zertreten. Die beiden gefielen mir sonst eigentlich ziemlich gut.

H.P. Rudleft – Alisik

Die Reihe fand ich bis zum Ende hin toll. Das Endc wirkte etwas schwach, aber die Geschichte war süß und die Idee hatte was.

Shannon Greenland – Weil du mich liebst

Das Buch mochte ich auch ziemlich gerne. Teilweise war es ganz schön krass, aber der Rest der Story gefiel mir ebenso wie einige Charaktere. Es hatte was.

Und das wars schon wieder von mir. Kennt ihr Bücher von mir und wie fandet ihr sie?

GemeinsamLesen 177: Mit Wolfgang Hohlbeins Kurzgeschichten

Heute gibts wieder GemeinsamLesen und ich bin endlich wieder dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade weiter in diesem Buch und bin aktuell auf S. 623 angekommen.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Dasselbe könnte hier passieren.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich lese es ja fast jeden Monat immer mal wieder. Ich hatte es Jahre vor mir hergeschoben, da es so dick war. Aber jetzt habe ich nicht mehr so viel vor mir. Ich finde es okay, aber nicht überragend. Doch einige Ideen sind wirklich interessant.

4. Der letzte Tag im Jahr. Wir war euer 2019? Und was nehmt ihr euch für 2020 vor?

Das letzte Jahr war durchaus interessant. Es hat sich ein bisschen was getan. Auch lesetechnisch war es ein gutes Jahr.  Ich hatte nicht so viele Highlights, aber dafür richtig gute.

hier mal meine Top 3:


Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Das Buch habe ich wirklich geliebt. Es war so lustig und schräg und ich mochte diese Charkatere und die Familie einfach. Richtig klasse.

B.P. Pfeiffer – Aschenglitzer

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Ich fand die Story süß, aber da hätte auch noch mehr kommen können. Aber gerade die Ideen gefielen mir auch super gut. Leider sagte mir aber das Ende nicht so zu.

Rachel Lippinscot – Drei Schritte zu dir

Auch die Geschichte mochte ich sehr gerne. Ich fand das Pärchen auch so süß. Aber auch die Story und Ideen waren klasse. Das Krankheitsbild verwirrte mich ein wenig und ein paar andere krankheitsbedingte Sachen, aber dennoch war es sympatisch.

So, das wars auch schon wieder von mir. Wie würdet ihr heute antworten?